Nostalgiekonzert mit „Die Hallewe Cadillacs“

„The Cadillacs“ traten zum ersten Mal am 17. Dezember 1965 im Pfarrkeller der Marmagener Kirche auf

Die halbe Cadillacs-Band gastiert erneut im Eifeler Musikcafé. Bild: Privat
Die halbe Cadillacs-Band gastiert erneut im Eifeler Musikcafé. Bild: Privat

Dahlem-Schmidtheim – Das Entstehen der Band entsprang einem Zufall: Im September 1965 spielte eine britische Beatband auf einem Militärball im Saale Rausch. Heinz Rütz und Peter Struben waren unter den Besuchern und von der Qualität und Energie der Gruppe so begeistert, dass sie aus einer spontanen Eingebung heraus beschlossen, eine Beatband zu gründen. Beide spielten etwas Gitarre, kannten sich bis dahin aber nur über den Fußball.

Peter sprach Dietmar Faber an, von dem er wusste, dass er Bassgitarre spielte, und Dietmar fragte Reinhold Wylezalek, mit dem er zusammen in der Malerlehre bei Ewald Ingenhaag war, ob er Schlagzeug spielen könne.

Als Übungsraum stellten Reinholds Eltern ihren Keller zur Verfügung und halfen den jungen Nachwuchsmusikern auch sonst, wo immer sie konnten. Nach drei Monaten Probe – mit einem minimalen Equipment (billige E-Gitarren von „Quelle“, Tonbandmikrophone, ein Radioverstärker, ein weiterer 5-Watt-Quelle-Verstärker und Reinholds Schlagzeug) bestritt die Band ihr erstes Konzert in Marmagen.

Bis zum November 1966 begeisterten „The Cadillacs“ die beatverrückte Jugend in der Eifel. Höhepunkt ihrer Karriere war ein Auftritt als Vorgruppe der damals sehr populären amerikanischen Band „The Monks“ und der deutschen Schlagersängerin Tanja May im Oktober 1966 im Casino in Euskirchen.

Ihr Abschiedskonzert gaben „The Cadillacs“ am 26. November 1966 in Schmidtheim, mit Blumensträußen und herzlichem Applaus von ihren Fans bedacht. Danach trat die Band nur noch zweimal auf, und zwar auf dem ersten Benefizkonzert in Blankenheim im Oktober 1994 sowie auf dem Schmidtheimer Sportfest ein Jahr später (Heinz fehlte jeweils; er hatte 1966 seine Gitarre an den Nagel gehängt).

Als „Die hallewe Cadillacs“ (nachdem auch Reinhold vor etlichen Jahren endgültig sein Schlagzeug in die Ecke gestellt hat) gaben Dietmar und Peter am 20. Juli 2012 im Eifeler Musikcafé Schmidtheim ein Nostalgiekonzert, fast 47 Jahre nach dem ersten Auftritt von „The Cadillacs“.

Am Freitag, 6. September, 21 Uhr, ist es erneut soweit, aber diesmal wird Reinhold Dietmar und Peter auf der „Cajon“, einer Rhythmuskiste, begleiten.

Neben einigen Songs von „The Cadillacs“ („Poor Boy“, „Johnny Guitar“, etc.) werden internationale Pop- und Folksongs sowie Traditionals gespielt. Dabei werden die Zuhörer in das Geschehen integriert: Bilder und Dokumente aus der glorreichen „The Cadillacs“-Zeit geben allen Gelegenheit, über die alten Zeiten und Songs zu sprechen, viel zu lachen und ein paar schöne Stunden gemeinsam zu verbringen.

Kommentar verfassen