Archiv der Kategorie: Kunst und Kultur

„Ed Stevens Voices“ kommen nach Nettersheim

Ed Stevens und Petra Puhl bieten Country-, Folk- und Pop-Rock

"Ed Stevens Voices" spielen ein Konzert in Nettersheim. Bild: Veranstalter
„Ed Stevens Voices“ spielen  in Nettersheim.
Bild: Veranstalter

Nettersheim – Ed Stevens macht seit den 1960er Jahren Musik. Mit den Liedern, die er spielt, ist er aufgewachsen. Zusammen mit der Sängerin Petra Puhl bildet er die Gruppe „Voices“ In ihren Konzerten spielen und singen sie Lieder aus Country-, Folk- und Pop-Rock. „Ed Stevens Voices“ kommen nach Nettersheim weiterlesen

Kleine Römer erobern das Museum

Museum der Badekultur bietet zum Römischen Kindertag eine Reihe von Workshops für die ganze Familie an

Zum Römischen Kindertag bieten die Römerthermen Zülpich verschiedene Workshops und Führungen an. Bild: D.Schmitz/LVR-ZMB
Zum Römischen Kindertag bieten die Römerthermen Zülpich verschiedene Workshops und Führungen an.
Bild: D.Schmitz/LVR-ZMB

Zülpich – Zum Römischen Kindertag am Sonntag, 30. September, der von 11 bis 18 Uhr stattfindet, bieten die Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur eine Reihe von Angeboten für die ganze Familie an. In Workshops oder freien Führungen kann dabei in die römische Badekultur der besterhaltenen Thermenanlage nördlich der Alpen eingetaucht werden. Kleine Römer erobern das Museum weiterlesen

„Arnold X“ in der Galerie Eifel Kunst

Konzert in der Reihe „Die Eifel ist bunt!“

„Arnold X“ spielen Genres von Rock über Chanson bis Jazz. Foto: Veranstalter
„Arnold X“ spielen Genres von Rock über Chanson bis Jazz. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – „Angst frisst Träume – 2018“ heißt das diesjährige Tourneethema der Bergisch-Gladbacher-Band „Arnold X“, die am Samstag, 22. September, ab 20 Uhr in der Galerie Eifel Kunst, Schleidener Straße 1, 53937 Gemünd, auftreten will. Die Formation mit Franz Voigtländer (Leadvocal/Guitar,Words), Sentido (Leadguitar/Backings), Norbert Häcker (Bass/Backings), John  Kolb                  (Cajon/Percussion) und ARNOLD  (Arrangement) spielen Genres von Rock über Chanson bis Jazz. „Arnold X“ in der Galerie Eifel Kunst weiterlesen

„Alle Liebenden sprechen eine Sprache“

Stehende Ovationen für das „Avram“-Ensemble in der Stiftskirche Bad Münstereifel – Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Euskirchen gehörte mit zu den Förderern des interkulturellen Abends

Für seine Darbietungen erhielt das Avram-Ensemble großen Applaus und wurde erst nach einer Zugabe von der Bühne entlassen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Für seine Darbietungen erhielt das Avram-Ensemble großen Applaus und wurde erst nach einer Zugabe von der Bühne entlassen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Ganz im Zeichen des interreligiösen Dialogs stand am Samstagabend ein Konzert des „Avram“-Ensembles in der Stiftskirche in Bad Münstereifel. Die Veranstaltung, die gemeinsam vom Verein „1 theater für Bad Münstereifel“ und der katholischen Kirchengemeinde Sankt Chrysanthus und Daria auf die Beine gestellt worden war, hatte im Vorfeld zahlreiche Förderer gefunden. „Alle Liebenden sprechen eine Sprache“ weiterlesen

Raoul Schrott sorgte für einen faszinierenden Festival-Abend in Bitburg

Von Anke Emmerling Der 54-jährige Literaturwissenschaftler berichtete von seiner Arbeit zum Buch „Erste Erde. Epos“

Raoul Schrott sprach in Bitburg über die Arbeiten zu seinem neuen Buch. Bild: Harald Tittel/ELF
Raoul Schrott sprach in Bitburg über die Arbeiten zu seinem neuen Buch. Bild: Harald Tittel/ELF

Bitburg/Eifel – Einen herausragend spannenden, gehaltvollen und unterhaltsamen Abend durften die Gäste des Eifel-Literatur-Festivals beim Auftritt des österreichischen Schriftstellers Raoul Schrott im Haus Beda in Bitburg erleben. Dass Besonderes von dem 54-jährigen promovierten Literaturwissenschaftler zu erwarten war, lag sicher nicht nur für diejenigen auf der Hand, die zur seiner Lesung sehr weite Wege aus Niedersachsen oder den Niederlanden auf sich genommen hatten. Schließlich ist Raoul Schrott als Ausnahme-Autor mit hohem, universalistischem Anspruch bekannt. Raoul Schrott sorgte für einen faszinierenden Festival-Abend in Bitburg weiterlesen

Von der „Königin der bunten Tüte“ zu „Miss Tagesthemen“

Linda Zervakis half früher im Kiosk ihrer Eltern aus

„Miss Tagesschau“ Linda Zervakis arbeitete bis zum 30. Lebensjahr sonntags im elterlichen Kiosk in Hamburg. Foto: Veranstalter
„Miss Tagesschau“ Linda Zervakis arbeitete bis zum 30. Lebensjahr sonntags im elterlichen Kiosk in Hamburg. Foto: Veranstalter

Daun – Linda Zervakis ist als Tagesschau-Sprecherin quasi in den Wohnzimmern der Nation zuhause. Früher hatte sie eine ganz andere Perspektive: Sie half regelmäßig im Kiosk ihrer Eltern, griechischen Einwandern, in Hamburg aus. Von der „Königin der bunten Tüte“ zu „Miss Tagesthemen“ weiterlesen

Fotoausstellung wirbt für Vielfalt, Akzeptanz und Toleranz

Im Euskirchener Kreishaus und im Casino Mechernich werden Bilder gezeigt, die Geschichten neu zugewanderter Menschen erzählen

Mohammed Isso und Thomas Schönwälder machten gemeinsam die Bilder für die Ausstellung. Bild: Carsten Düppengießer / Caritas Euskirchen
Mohammed Isso und Thomas Schönwälder machten gemeinsam die Bilder für die Ausstellung.
Bild: Carsten Düppengießer / Caritas Euskirchen

Euskirchen/Mechernich – „32 Menschen – Eine Begegnung“, so lautet der Titel einer Fotoausstellung, die während der „Interkulturellen Woche 2018“ von Dienstag, 25. September, bis einschließlich Montag, 1. Oktober, im Euskirchener Kreishaus und von Montag, 8. Oktober, bis Freitag, 19. Oktober, im Casino in Mechernich zu sehen ist. Die Fotografien erzählen die Geschichte neu zugewanderter Menschen im Kreis Euskirchen. Fotoausstellung wirbt für Vielfalt, Akzeptanz und Toleranz weiterlesen

Vergnüglicher Auftakt zur Krimireihe „Nordeifel Mordeifel“

Im S-Forum der KSK Euskirchen lasen sechs Krimiautoren aus ihren Werken – Vergnügliche Talkshow mit Radiomann Norbert Jeub – Bis zum 16. September herrschen noch Angst und Schrecken im und um den Nationalpark Eifel

Norbert Jeub (v.r.) plauderte in der Sofaecke mit Elke Pistor, Isabella Archan, Ralf Kramp, Judith Merchant, Sascha Gutzeit, Sabine Trinkaus und Carsten Sebastian Henn. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Norbert Jeub (v.r.) plauderte in der Sofaecke mit Elke Pistor, Isabella Archan, Ralf Kramp, Judith Merchant, Sascha Gutzeit, Sabine Trinkaus und Carsten Sebastian Henn. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein volles Haus herrschte beim „Warm-Up“ zur diesjährigen Krimireihe „Nordeifel Mordeifel“ im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Unter dem Titel „Tatort Geldspeicher“ waren gleich sechs Krimiautoren und -autorinnen in die Kreisstadt gekommen, um mit Sieben-Minuten-Lesungen und Plaudereien rund um das Thema Eifelkrimi den Startschuss für die beliebte Krimreihe zu geben. Noch bis einschließlich 16. September lädt das Krimifestival Fans des Genres dazu ein, an ungewöhnlichen Orten im Kreis Euskirchen Lesungen zu besuchen. Insgesamt sind in diesem Jahr 18 Autoren vertreten. Vergnüglicher Auftakt zur Krimireihe „Nordeifel Mordeifel“ weiterlesen

Stefan Aust verschiebt Lesung

Der Buchautor und Journalist Stefan Aust verschiebt seine Lesung. Bild: privat
Der Buchautor und Journalist Stefan Aust verschiebt seine Lesung. Bild: privat

Sein Auftritt beim Eifel-Literatur-Festival wird auf Mittwoch, 31.Oktober, verschoben

Bitburg – Der Buchautor und Journalist Stefan Aust hat seinen Termin beim Eifel-Literatur-Festival wegen einer Amerikareise verschieben müssen. Statt am Freitag, 12. Oktober, will er jetzt am Mittwoch, 31. Oktober, nach Bitburg, ins Haus Beda kommen. Einlass, Beginn und Ort bleiben gleich. Die Karten behalten automatisch ohne Umtausch die Gültigkeit für den Ersatztermin. Sie können aber auch bis zum 22. Oktober an Ticket Regional in Trier zurückgesendet werden. Der Ticketpreis wird dann erstattet.

Pater Anselm Grün sprach von Gipfeln und Tälern des Lebens

800 Besucher lauschten in Bitburg seiner Lebensphilosophie – Zuhörer kamen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Belgien

Pater Anselm Grün sprach vor 800 Gästen in Bitburg. Foto: Harald Tittel/ELF
Pater Anselm Grün sprach vor 800 Gästen in Bitburg. Foto: Harald Tittel/ELF

Bitburg/Eifel – Er ist einer der Lieblinge des Eifel-Literatur-Festivals (ELF): Benediktinerpater Anselm Grün. Am Freitag  war er bereits zum 8. Mal mit dabei. In der Stadthalle Bitburg sprach er zu 800 Besuchern zum Thema: „Von Gipfeln und Tälern des Lebens“. Die Besucher kamen aus ganz Deutschland und 50 von ihnen extra aus Belgien. „Vor einem Berg fühlt man sich machtlos und hilflos, die Wege aber führen zum Gipfel, so lange man nur weitergeht“, sagte Grün und erhob dabei die Wanderung, Berge und Täler zu einem Gleichnis des Lebens. Sie seien ein Sinnbild dafür, sich neuen Herausforderungen zu stellen und, viel wichtiger, daran zu wachsen, seine Kräfte zu erproben und neue Ziele in den Blick zu nehmen. Pater Anselm Grün sprach von Gipfeln und Tälern des Lebens weiterlesen

Die Eifel wird zum Großatelier

„Pyralisk“ wurde nach Kall geholt – Aus allen Teilen der Eifel stellen Künstler ihre Werke noch bis zum 22. September im KunstForumEifel in Gemünd aus

Der "Pyralisk" entstand im Rahmen der diesjährigen NRW-Europawoche „Europa erlebenswert – europäischer Kultur begegnen“ und wurde jetzt von Carin Conscience (2.v.l.) in die Eifel geholt. Bild: Veranstalter
Der „Pyralisk“ entstand im Rahmen der diesjährigen NRW-Europawoche „Europa erlebenswert – europäischer Kultur begegnen“ und wurde jetzt von Carin Conscience (2.v.l.) in die Eifel geholt. Bild: Veranstalter

Eifel – 71 Künstler und 22 Gastkünstler präsentieren im Rahmen der „Eifeler-Atelier-Tage“ (EAT) ihre Kunstwerke in ihren Ateliers, Häusern und Gärten. Die Ateliers sind in diesem Jahr vom 14. bis zum 16. September geöffnet. Kunstschaffende aus allen Teilen der Eifel zeigen exemplarisch Werke ihrer künstlerischen Positionen in der Gemeinschaftsausstellung im KunstForumEifel in Gemünd, die noch bis zum 22. September zu besichtigen ist.  Der Besucher hat somit die Möglichkeit sich eine eigene „Kunststrecke“ zu erschließen.

Die Eifel wird zum Großatelier weiterlesen

Sieben Kleinkünstler gehen in den Wettstreit

Der Gewinner wird vom Publikum gewählt

Mit dabei ist auch Murzarella mit ihrer Music-Puppet-Show. Bild: David Hollstein
Mit dabei ist auch Murzarella mit ihrer Music-Puppet-Show. Bild: David Hollstein

Euskirchen – Im Rahmen des „13. Euskirchener Klein-Kunst-Preis“ kämpfen sieben Teilnehmer aus den Bereichen Kabarett, Gesang, Musik-Kabarett und Comedy um die Siegestrophäe, die mit 1.111 Euro dotiert ist.
Am Ende des Abends entscheidet das Publikum, wer den Preis gewinnt. Nominiert sind: Nisse Barfuss, Arndt Ulrichsen, Martin Herrmann, Lina Lärche, Konstantin Korovin, Murzarella und Paul Weigl. Durch den Abend führt De Frau Kühne.
Während der Stimmauszählung unterhält die Showtanzgruppe High Energy das Publikum. Sieben Kleinkünstler gehen in den Wettstreit weiterlesen