Archiv der Kategorie: Kunst und Kultur

„Herz und Leidenschaft rufen nach Fortsetzung, Alter und Verstand aber bremsen“

Die „Eifeler Presse Agentur“ sprach mit dem Leiter des Eifel Literatur Festivals, Dr. Josef Zierden, über ein besonderes Festivaljahr im Zeichen der Corona-Pandemie

Festivalleiter Dr. Josef Zierden blickt im Gespräch mit der EPA auf das 15. Eifel Literatur Festival zurück. Bild: Harald Tittel/ELF
Festivalleiter Dr. Josef Zierden blickt im Gespräch mit der EPA auf das 15. Eifel Literatur Festival zurück. Bild: Harald Tittel/ELF

EPA: Herr Dr. Zierden, das 15. Eifel Literatur Festival ist zu Ende. Es dürfte in der Festival-Geschichte als ein besonderes Jahr in Erinnerung bleiben. Terminverschiebungen, erkrankte Autoren, sich ständig ändernde Coronaregeln, mal war weniger, mal mehr Publikum zugelassen, dazu erstmals auch hier und da Streaming-Angebote im Internet statt Präsenz vor Ort. Mal ehrlich, kann man unter diesen Bedingungen als Veranstalter überhaupt noch glücklich werden? „Herz und Leidenschaft rufen nach Fortsetzung, Alter und Verstand aber bremsen“ weiterlesen

Spende für Training der Gewaltfreien Kommunikation

Kleiner Kunstraum am Historischen Rathaus unterstützt flutgeschädigtes Thomas-Eßer-Berufskolleg

Mit einer Verkaufsaktion von Bildern des Künstlers Gregor Zootzky hat der Kleine Kunstraum am Historischen Rathaus jetzt das flutgeschädigte TEB unterstützt. Foto: privat
Mit einer Verkaufsaktion von Bildern des Künstlers Gregor Zootzky hat der Kleine Kunstraum am Historischen Rathaus jetzt das flutgeschädigte TEB unterstützt. Foto: privat

Euskirchen – Im Oktober bot der Kleine Kunstraum am Historischen Rathaus in Euskirchen im Rahmen der Ausstellung „m.ü.l.l – meine Überreste lagern langfristig“ Bilder von Künstler Gregor Zootzky zu Verkauf an. Den Erlös der Aktion spendeten die Galeristin des Kleinen Kunstraumes, Anne Bergmann, und Gregor Zootzky jetzt an Thomas Pache den Vorsitzenden des Fördervereins des Thomas-Eßer-Berufskollegs (TEB). Spende für Training der Gewaltfreien Kommunikation weiterlesen

Jungen Leuten während des Lockdowns Gemeinschaftsgefühl vermittelt

Lucas und Martijn Theisen und ihr Künstlerteam von „Spotlight Experience“ begleiteten Kinder und Jugendliche während der harten Phase der Pandemie mit einem Musical-Projekt durch die dunkle Zeit

Die Jugendlichen thematisierten Gefühle und Empfindungen beim Tragen einer Maske und setzten diese choreographisch eindrucksvoll um. Foto: Spotlight Experience
Die Jugendlichen thematisierten Gefühle und Empfindungen beim Tragen einer Maske und setzten diese choreographisch eindrucksvoll um. Foto: Spotlight Experience

Köln/Frechen/Grefrath – Die Corona-Pandemie war und ist vor allem für Kinder und Jugendliche eine schwierige Zeit. Die angemahnte soziale Distanz, das „Homeschooling“ und der Wegfall jeglicher Vereinsaktivität haben bei manchen jungen Leuten zu Vereinsamung und Depression geführt. Umso wichtiger war es, die Heranwachsenden zu ermutigen, ihre Erlebnisse, Gedanken und Gefühle während der Lockdownsituation auszudrücken, ihnen eine Stimme zu geben und diese Äußerungen ernst zu nehmen. Hier setzte ein Jugendprojekt von Lucas und Martijn Theisen von „Spotlight Eperience gUG“ an. Jungen Leuten während des Lockdowns Gemeinschaftsgefühl vermittelt weiterlesen

Jean-Louis Glineur präsentiert neue Kalender für 2022

Hobbyfotograf Jean-Louis Glineur präsentiert seine neuen Kalender für das Jahr 2022. Bild: Glineur
Hobbyfotograf Jean-Louis Glineur präsentiert seine neuen Kalender für das Jahr 2022. Bild: Glineur

Eifel – Der 1964 im belgischen Verviers geborene, in Gemünd aufgewachsene und heute in Dedenborn lebende Jean-Louis Glineur hat für das neue Jahr wieder ein paar neue Kalender produziert. Darüber hinaus sollen überarbeitete Auflagen der Kalender der Ortschaften Einruhr, Dedenborn, Hammer und Huppenbroich in verschiedenen Größen von DIN A5 bis DIN A2 erscheinen. „Zwei dieser Ortschaften habe ich aufgrund einer Anregung in einen neuen Kalender zusammengefasst“, so Glineur.  Dieser erstmals erscheinende Kalender aus dem Calvendo-Verlag hat den Titel „Dedenborn und Hammer – Orte der Eifel“. Nutztiere auf Eifeler Wiesen zu fotografieren, ist eine weitere Leidenschaft des Hobbyfotografen. Jean-Louis Glineur präsentiert neue Kalender für 2022 weiterlesen

Vom Gipfel des Ruhms zum Tanz am Abgrund

Geschichtsverein des Kreises Euskirchen lädt zu einem Vortrag mit Prof. Günther Rüther über Heinrich Mann ein

Prof. Günther Rüther hat erst kürzlich ein Buch über Heinrich Mann veröffentlicht. Bild: Marix Verlag
Prof. Günther Rüther hat erst kürzlich ein Buch über Heinrich Mann veröffentlicht. Bild: Marix Verlag

Euskirchen – Vor 150 Jahren wurde Heinrich Mann geboren. Durch sein Leben ging ein tiefer Riss. Ein Riss, der zu einem großen Teil einem verhängnisvollen Zeitalter geschuldet war. Gottfried Benn bezeichnete Heinrich Mann als einen Visionär, dessen „Höhle in Flammen“ stand. Als Benn dies aussprach, kündigte sich das Ende der Weimarer Republik an, die Heinrich Mann stets verteidigt hatte und die ihn an den Gipfel des Ruhms brachte. Als die Nationalsozialisten an die Macht kamen, musste er Berlin verlassen. Er sah Deutschland nie wieder. In Nizza fand er seine neue Heimat. Als die Nazis 1940 Frankreich besetzten, floh er in die USA. Dort geriet er völlig ins Abseits. Er starb 1950 verarmt und vereinsamt in Los Angeles unweit seines wohlhabenden Bruders Thomas. Vom Gipfel des Ruhms zum Tanz am Abgrund weiterlesen

Großes Kino: Filmpremiere Jugendprojekt „Wer bin ICH?“

Filmpremiere im Frechener Kino Linden-Theater zeigte die Kraft der Freundschaft – Umsetzung eines Musicals zum Thema LGBTQIA+ von „Spotlight Experience“

Das von 16 Kindern und Jugendlichen erarbeitete Filmprojekt zum Thema Identität: „Wer bin ICH?“ feierte im Frechener Linden-Theater Premiere. Bild: Spotlight Experience
Das von 16 Kindern und Jugendlichen erarbeitete Filmprojekt zum Thema Identität: „Wer bin ICH?“ feierte im Frechener Linden-Theater Premiere. Bild: Spotlight Experience

Schleiden/Euskirchen/Frechen – „Der Film ist ja mega spannend und länger als der neue James Bond“, zeigt sich ein Kinobesucher begeistert und seine Begleiterin ergänzt: „Die fast zwei Stunden Filmlänge kamen mir vor wie eine“.  „Wer bin ICH?“, diese Frage stand beim gleichnamigen Jugendprojekt der Frechener Institution „Spotlight Experience“ im Fokus. Nach einer monatelangen Projektphase via Zoom, in der mehrere junge Leute mit professionellen Künstlern, geleitet von den Geschäftsführern der gemeinnützigen „Spotlight Experience“, Lucas und Martijn Theisen, ein Musical zum Thema LGBTQIA+ (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer/Questioning, Intersex, Asexuell/Aromantisch) erarbeiteten, fanden die Dreharbeiten im Juni durch die Corona-Notbremsenzeit weiter unter erschwerten Bedingungen statt. Dennoch konnten 16 Kinder und Jugendliche, überwiegend aus dem Kreis Euskirchen und im Alter von zehn bis 18 Jahren, auf dem Gelände von Vogelsang ip in Schleiden 34 Szenen für ihr Filmprojekt fertigstellen. Zwölf Lieder und Choreografien wurden zuvor in monatelanger Arbeit, überwiegend per Videokonferenz, erstellt. Großes Kino: Filmpremiere Jugendprojekt „Wer bin ICH?“ weiterlesen

„Concertino“ der Musikschule Euskirchen

Fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler stellen in einem Instrumente vor

Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen
Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen

Euskirchen – Zu einem „Concertino“ lädt die Musikschule Euskirchen, Kommerner Straße 69, in ihre Aula ein, und zwar für Mittwoch, 17. November, 18 Uhr. Dabei wollen fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassen in einem abwechslungsreichen Programm Instrumente vorstellen, deren Spiel man in der Musikschule erlernen kann Es gilt die 3G-Regel. Weitere Infos im Internet: www.musikschule-euskirchen.de

(epa)

Hunderte Profimusiker veröffentlichen Manifest gegen Diskriminierung von Ungeimpften

Anders als viele populäre Musikbands wollen sich vor allem Klassik- und Jazzmusiker nicht in eine Position drängen lassen, in der man gezwungen sei, die staatlicherseits auferlegten 2- bzw. 3- G-Regeln für den Zugang zu Kunst und Kultur anerkennen zu müssen – „Gesellschaftszersetzender Angriff auf die Würde des Menschen“ –  Auch Musiker aus dem Kreis Euskirchen sind vertreten

Hunderte professionelle Musiker möchten, dass Musik und Kunst den gewohnten, diskriminierungsfreien und freiheitlichen Raum zurückgegeben wird. Bild: Musik in Freiheit
Hunderte professionelle Musiker möchten, dass Musik und Kunst der gewohnte, diskriminierungsfreie und freiheitliche Raum zurückgegeben wird. Bild:  Johannes Werner Schenk/The Independent Artists Medienproduktion

Region/Deutschland – Professionelle Musiker, die sowohl freischaffend als auch in Festanstellung in Deutschland sowie international tätig sind, und die zu renommierten Orchestern, Bands und Ensembles gehören sowie Solisten, Musikschaffende und Lehrende aus allen musikalischen Genres fordern jetzt in einem Manifest, „der Musik und der Kunst im direkten Austausch mit allen Menschen ihren dringend notwendigen, gewohnten, diskriminierungsfreien und freiheitlichen Raum zurückzugeben“. Hunderte Profimusiker veröffentlichen Manifest gegen Diskriminierung von Ungeimpften weiterlesen

Finissage der Ausstellung „m.ü.l.l. – meine überreste lagern langfristig“

Werke des Kölner Künstlers Gregor Zootzky werden zugunsten des Fördervereins Thomas-Eßer-Berufskolleg verkauft

Bilder wie „Egoshooter“ sollen auf der Vernissage verkauft werden, der Erlös geht an den Förderverein des Thomas-Eßer-Berufskollegs. Bild: Gregor Zootzkyv
Bilder wie „Egoshooter“ sollen auf der Vernissage verkauft werden, der Erlös geht an den Förderverein des Thomas-Eßer-Berufskollegs. Bild: Gregor Zootzky

Euskirchen – Die Finissage der Ausstellung „m.ü.l.l. – meine überreste lagern langfristig“ soll am Sonntag, 31. Oktober, von 17 bis 1830 Uhr mit einem Verkauf der ausgestellten Werke im Kleinen Kunstraum am Historischen Rathaus Euskirchen, Bischofstr. 1, 53879 Euskirchen. gefeiert werden. Dazu sollen Filme von Gregor Zootzky gezeigt werden.Der Erlös der Bilder des Kölner Künstlers Gregor Zootzky soll an der Förderverein des Thomas-Eßer-Berufskollegs gehen. Das Berufskolleg war in der Flutnacht schwer beschädigt worden. Finissage der Ausstellung „m.ü.l.l. – meine überreste lagern langfristig“ weiterlesen

Unfall gut überstanden: Jean-Luc Bannalec kommt nach Bitburg

Der verschobene Termin beim Eifel-Literatur-Festival soll am Donnerstag, 4. November, nachgeholt werden – Resttickets erhältlich

Der Termin beim Eifel-Literatur-Festival von Krimiautor Jean-Luc Bannalec soll jetzt nachgeholt werden. Bild: Véronique Brod
Der Termin beim Eifel-Literatur-Festival von Krimiautor Jean-Luc Bannalec soll jetzt nachgeholt werden. Bild: Véronique Brod

Bitburg – Jean-Luc Bannalec, der Meister der Bretagne-Krimis, kommt zum Eifel-Literatur-Festival nach Bitburg. Spannung pur mit Urlaubsflair der Bretagne versprechen die Veranstalter. Die bislang zehn veröffentlichten Bücher um den legendären Kommissar Dupin haben aktuell eine Auflage von 5,2 Millionen Exemplaren erreicht. Sie sind in 17 Sprachen übersetzt. Der jüngste Bannalec, „Bretonische Idylle“ ist vor wenigen Wochen mit 230.000 Exemplaren gestartet. Unfall gut überstanden: Jean-Luc Bannalec kommt nach Bitburg weiterlesen

Ingo Schulze liest in Gerolstein

Die Lesung mit Ingo Schulze musste Coronamaßnahmen-bedingt verschoben werden und soll jetzt am 1. Oktober stattfinden. Bild: Gaby Gerster
Die Lesung mit Ingo Schulze soll jetzt am 29.  Oktober stattfinden. Bild: Gaby Gerster

Gerolstein – Der Schriftsteller Ingo Schulze gilt als Erzähler von europäischem Rang. Am Freitag, 29. Oktober, 20 Uhr, liest er im Rahmen des Eifel-Literatur-Festivals in der Stadthalle Rondell in Gerolstein aus seinem neuen Roman „Die rechtschaffenen Mörder“. Es ist eine Hommage auf das Buch und die Leser. Und er geht der Frage nach: Kann ein passionierter Leser, ein Büchermensch, zu einem Rechtsradikalen werden? Tickets gibt es über Ticket Regional, Telefon 0651/ 97 90 777 oder über www.eifel-literatur-festival.de. (epa)

„m.ü.l.l. – meine überreste lagern langfristig“

Der Kölner Künstler Gregor Zootzky zeigt digitale Fotokollagen im Kleinen Kunstraum des Historischen Rathauses Euskirchen

Mit digital erstellten Collagen nimmt Gregor Zootzky das Thema Müll in Augenschein. Foto: Gregor Zootzky
Mit digital erstellten Collagen nimmt Gregor Zootzky das Thema Müll in Augenschein. Foto: Gregor Zootzky

Euskirchen – Fotokollagen zum Thema Müll mit Motiven auch aus der Region, mit „Müllblumen“ künstlerisch verarbeitet, zeigt der Kölner Künstler Gregor Zootzky im Kleinen Kunstraum des Historischen Rathauses Euskirchen, Bischofstr. 1, 53879 Euskirchen. Noch bis zur Finissage am Sonntag, 31. Oktober, ist die Ausstellung jeweils sonntags ab 15 Uhr zu sehen. Das Hochwasser im Kreis Euskirchen ist bildlich mit in die jüngsten Arbeiten der digitalen Fotocollagen und Fotoprints mit einbezogen. „m.ü.l.l. – meine überreste lagern langfristig“ weiterlesen