Offenes Bücherregal jetzt auch im Kreishaus

Mit dem Projekt soll ein kleiner Beitrag zur Müllvermeidung geleistet werden

Kaum aufgebaut und schon das Interesse der Kleinsten geweckt: Karen Beuke (Mitte), Initiatorin des Projektes, mit Besuchern der Kreisverwaltung. Auch für die kleinen Besucher stehen Bücher bereit. Bild: Swen Weißer
Kaum aufgebaut und schon das Interesse der Kleinsten geweckt: Karen Beuke (Mitte), Initiatorin des Projektes, mit Besuchern der Kreisverwaltung. Auch für die kleinen Besucher stehen Bücher bereit. Bild: Swen Weißer

Euskirchen – Mehr als 550 Kilogramm Müll produziert jeder Bürger in Deutschland pro Jahr – viel zu viel! Aus diesem Grund findet noch bis zum 24. November zum vierten Mal die europäische Woche zur Abfallvermeidung statt. Europaweit zeigen vielseitige Aktionen, wie man Abfälle vermeiden kann: denn der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht! Die Abfallberatung des Kreises Euskirchen macht mit: Seit Montag steht den Besuchern und Mitarbeitern der Kreisverwaltung ein „Offenes Bücherregal“ am Standort Kantine zur Verfügung. Dort kann man ein Buch ausleihen und wieder zurückstellen. Man kann es aber auch behalten und dafür ein anderes einstellen, das man für lesenswert hält.

„Das Regal lebt vom Geben und Nehmen. Ganz nebenbei vermeiden alle, die daran beteiligt sind, Abfälle in Form von Büchern und schützen somit wertvolle Ressourcen“, so der Kreis Euskirchen in einer Pressemitteilung.

Fragen rund um das „Offene Bücherregal“ oder zu Abfällen beantwortet die Abfallberatung der Kreisverwaltung unter 02251/15-371 oder per E-Mail abfallberatung@kreis-euskirchen.de.

Weitere Informationen sind auch auf der Homepage zu finden: www.kreis-euskirchen.de/umwelt/abfall

(Quelle: Kreis Euskirchen)

Kommentar verfassen