Archiv der Kategorie: Nachrichten

Sperrungen im Kaller Ortskern

Die Zufahrt zum Parkplatz hinter dem Rathaus wird ab 1. Juli 2024 umgeleitet, die Bahnhofstraße muss ab 7. Juli 2024 eine Woche voll gesperrt werden

Ab dem 1. Juli ist der Rathausparkplatz für mehrere Wochen nur über eine Zufahrt vom Parkplatz hinter der „Alten Post“ aus erreichbar. Foto: Alice Gempfer / Gemeinde Kall
Ab dem 1. Juli ist der Rathausparkplatz für mehrere Wochen nur über eine Zufahrt vom Parkplatz hinter der „Alten Post“ aus erreichbar. Foto: Alice Gempfer / Gemeinde Kall

Kall – Die Zufahrt zum Parkplatz hinter dem Rathaus muss in der 27. Kalenderwoche (ab 1. Juli 2024) für mehrere Wochen gesperrt werden. Die Parkplätze hinter dem Rathaus sind in dieser Zeit über die Zufahrt am Gebäude „Alte Post“ anfahrbar. Hintergrund ist, dass im Zuge der Sanierungsarbeiten in der Bahnhofstraße die Bordsteine und Bürgersteige im Bereich Rathauszufahrt sowie zudem auch der Rathausvorplatz selbst erneuert werden. Sperrungen im Kaller Ortskern weiterlesen

Interkommunale Zusammenarbeit beim Hochwasserschutz geht voran

Workshop diskutiert Vorschläge zu potenziellen Maßnahmen – 140 Vorschläge werden nun überprüft – Eifeltopographie bekommt einen „digitalen Zwilling“

In einem Workshop wurden 140 Ideen entwickelt, die zum Hochwasserschutz beitragen sollen. Bild: Marcus Seiler/WVER
In einem Workshop wurden 140 Ideen entwickelt, die zum Hochwasserschutz beitragen sollen. Bild: Marcus Seiler/WVER

Kreis Euskirchen – Die Kommunen Blankenheim, Dahlem, Hellenthal, Kall, Nettersheim und Schleiden sowie der Kreis Euskirchen und der Wasserverband Eifel-Rur (WVER) haben sich zu einer Interkommunalen Zusammenarbeit zusammengeschlossen, um ein gemeinsames Konzept zur Verbesserung des Hochwasserschutzes an Urft und Olef zu erstellen. Das Konzept soll alle Maßnahmen enthalten, die sich als wirksam und grundsätzlich umsetzbar erweisen. Interkommunale Zusammenarbeit beim Hochwasserschutz geht voran weiterlesen

Im CAP-Markt geht jetzt die Post ab

Inklusiver Supermarkt mit Bäcker und Fleischer beherbergt ab sofort auch eine Postfiliale – Umfassende Nahversorgung im Euskirchener Ortsteil Kuchenheim freut auch Bürgermeister Sacha Reichelt

Die Post erledigen kann man jetzt auch im CAP-Markt Kuchenheim. Über die Eröffnung freuten sich Peter Mayer (v.l.), Regionaler Politikbeauftragter NRW der Deutschen Post, Angela Winkler, CAP-Markt, Horst Schröder, bei der Post Vertriebsmanager, Sacha Reichelt, Bürgermeister Euskirchen, Georg Richerzhagen, Geschäftsführer EuLog und NE.W, sowie Marktleiter Hans-Dieter Esser. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Post erledigen kann man jetzt auch im CAP-Markt Kuchenheim. Über die Eröffnung freuten sich Peter Mayer (v.l.), Regionaler Politikbeauftragter NRW der Deutschen Post, Angela Winkler, CAP-Markt, Horst Schröder, bei der Post Vertriebsmanager, Sacha Reichelt, Bürgermeister Euskirchen, Georg Richerzhagen, Geschäftsführer EuLog und NE.W, sowie Marktleiter Hans-Dieter Esser. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen Kuchenheim – Ein Ohr immer an den Sorgen, Nöten und Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger zu haben, ist auch Aufgabe von Sacha Reichelt, Bürgermeister Stadt Euskirchen. Über die Eröffnung einer Postfiliale im Ortsteil Kuchenheim freut er sich deshalb sehr: „Bank, Post und Bäcker sind sehr wichtig für die Nahversorgung. Und dass die Filiale von einem so alteingesessenen und liebgewonnenen Unternehmen wie den Nordeifel.Werkstätten gestemmt wird, freut mich umso mehr!“ Denn die Filiale befindet sich im CAP-Markt, betrieben vom Inklusionsunternehmen EuLog, einer Tochter der seit fast 50 Jahren bestehenden Nordeifel.Werkstätten (NE.W). Im CAP-Markt geht jetzt die Post ab weiterlesen

In Ruhe einkaufen – Stille Stunde im CAP-Markt

In Kuchenheim wird jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr für eine besondere Einkaufsatmosphäre gesorgt – Sensorische Reize werden verringert, um etwa hochsensiblen Menschen ein entspannteres Shopping-Erlebnis zu ermöglichen

Lädt zum Einkaufen in der „Stillen Stunde“ im CAP-Markt Kuchenheim ein: Marktleiter Hans-Dieter Esser. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Lädt zum Einkaufen in der „Stillen Stunde“ im CAP-Markt Kuchenheim ein: Marktleiter Hans-Dieter Esser. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Eine besondere Einkaufsatmosphäre wird jeden Donnerstag im CAP-Markt Kuchenheim geboten: Von 16 bis 18 Uhr wird das Licht gedimmt, das Piepsen der Kasse ausgestellt, für leise, entspannende Musik gesorgt, aktive Werbe-Bildschirme bleiben aus, und das gesamte Personal achtet darauf, dass es nicht laut zugeht. So werden in diesem Zeitraum etwa auch keine Waren eingeräumt. Die Mitarbeiterschaft im inklusiven CAP-Markt besteht zur Hälfte aus Menschen mit Behinderung und wird vom Inklusions-Unternehmen EuLog betrieben, eine Tochter der Nordeifel.Werkstätten (NE.W). In Ruhe einkaufen – Stille Stunde im CAP-Markt weiterlesen

Bargeld-Versorgung in Flamersheim sichergestellt

Das SB-Center der KSK Euskirchen in Flamersheim öffnet ab Montag. Bild: KSK
Das SB-Center der KSK Euskirchen in Flamersheim öffnet ab Montag. Bild: KSK

Euskirchen-Flamersheim – Am Montag, 10. Juni, wird das SB-Center der Kreissparkasse Euskirchen in Flamersheim an bekannter Stelle (Christian-Schäfer-Str. 51) in Betrieb genommen. Ab diesem Zeitpunkt können die Kunden der KSK wieder täglich von 6 bis 23 Uhr kostenfrei am Geldautomaten über Bargeld verfügen. Bargeld-Versorgung in Flamersheim sichergestellt weiterlesen

Bargeldversorgung in Hellenthal und Flamersheim

SB-Container der Kreissparkasse Euskirchen wird verlagert – SB-Center an der Christian-Schäfer-Str. 51in Flamersheim steht bald wieder zur Verfügung

Für die Bargeldversorgung stellt die Kreissparkasse Euskirchen hochmoderne SB-Container wie hier in Flamersheim zur Verfügung. Foto: KSK
Für die Bargeldversorgung stellt die Kreissparkasse Euskirchen hochmoderne SB-Container wie hier in Flamersheim zur Verfügung. Foto: KSK

Hellenthal/Euskirchen-Flamersheim – Der SB-Container der Kreissparkasse Euskirchen, welcher aktuell in der Kölner Str. 33 in Hellenthal beheimatet ist, wird verlagert. Ab Donnerstag, 25. April, ist das neue SB-Center im gleichen Ort auf dem Aldi-Parkplatz, Hardtstr. 2, mit großzügigen Parkmöglichkeiten zu finden. An der zukünftigen Ausstattung ändert sich nichts: So steht den Kunden ein Geldautomat mit Ein- und Auszahlfunktion sowie ein SB-Terminal etwa für Überweisungen oder Kontoauszüge zur Verfügung. Der Zugang ist barrierefrei täglich von 6 – 23 Uhr möglich. Bargeldversorgung in Hellenthal und Flamersheim weiterlesen

In Kronenburg kann man jetzt die Sterne beobachten

Zehn „SternenBlicke“ laden in der Nordeifel zur Beobachtung des Nachthimmels ein

So sieht der SternenBlick in Kronenburg von oben aus. Bild: Gemeinde Dahlem
So sieht der SternenBlick in Kronenburg von oben aus. Bild: Gemeinde Dahlem

Dahlem-Kronenburg – Der Naturpark Nordeifel hat mit zahlreichen regionalen Partnern das innovative touristische Projekt SternenLandschaft Eifel initiiert. Mit vielfältigen Maßnahmen in der NRW-Eifel soll den Menschen und den Gästen in der Region der erleuchtete Nachhimmel näher gebracht werden. Denn den Sternenhimmel kann man in der Eifel besonders gut beobachten, da die Umgebungsbeleuchtung geringer und die Luft relativ rein ist. In einer Sternenwarte und Sternenschule, mit Sternenführungen oder bei Sternengastgebern kann das spannende astronomische Thema erfahren werden. In Kronenburg kann man jetzt die Sterne beobachten weiterlesen

Große Freude über Wiedereröffnung der KSK Kall

Vorstandsvorsitzender Udo Becker: „Wir waren nie wirklich weg, sind jetzt aber wieder am alten Standort “ – BeratungsCenter der Kreissparkasse hat wieder mitten im Zentrum der Gemeinde eröffnet

Das Team der Kreissparkasse Euskirchen, Landrat Markus Ramers und Vertreter der Gemeinde Kall feierten die Wiedereröffnung des BeratungsCenters Kall im Ortskern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Team der Kreissparkasse Euskirchen, Landrat Markus Ramers und Vertreter der Gemeinde Kall feierten die Wiedereröffnung des BeratungsCenters Kall im Ortskern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Das BeratungsCenter Kall der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) hat Mitte März wiedereröffnen können. Im Rahmen einer kleinen Feier erinnerte Udo Becker, KSK-Vorstandsvorsitzender, jetzt nicht nur an die verheerende Flutnacht im Juli 2021, in der auch das Kaller Beratungscenter überflutet wurde. Er erinnerte vor allem an den Zusammenhalt, der danach einsetzte: „Ich möchte mich bei all den Menschen bedanken, die uns unterstützt haben“, so Becker. Ob Kundinnen und Kunden, Gemeindeverwaltung, die eigenen Mitarbeitenden aus verschiedensten Bereichen und noch vielen weiteren helfenden Händen – trotz Handwerker und Materialmangel, explodierenden Baukosten und Inflation ist es gelungen, den alten Standort in deutlich modernerer Form wiederzueröffnen. Große Freude über Wiedereröffnung der KSK Kall weiterlesen

KSK-Beratungscenter Mechernich bald wieder vollumfänglich im Einsatz

Die Schäden nach der Geldautomatensprengung im August 2022 sind nahezu beseitigt, der Servicebereich zeigt sich moderner und übersichtlicher als zuvor – Ab Montag, 15. April, wird der normale Betrieb wieder hergestellt

Der Mechernich BC-Leiter Manuel Stoff (rechts) und sein großes Team freuen sich auf die Wiedereröffnung des KSK-Beratungscenters in Mechernich. Bis zum Eröffnungstag ist noch einiges zu tun. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Mechernich BC-Leiter Manuel Stoff (rechts) und sein großes Team freuen sich auf die Wiedereröffnung des KSK-Beratungscenters in Mechernich. Bis zum Eröffnungstag ist noch einiges zu tun. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Nachdem erst kürzlich das Beratungscenter (BC) der Kreissparkasse (KSK) in Kall wiedereröffnet wurde, geht jetzt auch der Servicebereich im BC Mechernich wieder an den Start. Das BC wurde im August 2022 durch die Sprengung eines Geldautomaten erheblich beschädigt und musste umfangreich saniert werden. Geplant ist, dass das BC Mechernich am Montag, 15. April, in gewohnter Form und mit einem neu gestalteten SB-Bereich wieder zur Verfügung stehen wird. KSK-Beratungscenter Mechernich bald wieder vollumfänglich im Einsatz weiterlesen

Mehr Platz, vielseitiger und barrierefrei: projekt.bike wird inklusiv

Beliebtes Fahrradgeschäft in Nettersheim zieht zu den Nordeifel.Werkstätten in Zingsheim – Inhaber Mario Müller und NE.W Betriebsleiter Christian Merks bieten Service und Verkauf von Kinderrädern über behindertengerechte Zweiräder bis Profi-MTBs mit und ohne Elektroantrieb an

Vom Kinderrad über Profibike bis zum Therapietandem – mit dem projekt.bike inklusiv wollen Mario Müller (v.l.) und Christian Merks nicht nur Service und Verkauf rund um Zweiräder bieten, sondern auch Menschen mit Behinderung zahlreiche Möglichkeiten zu Arbeit, Fort- und Ausbildung sowie Praktika ermöglichen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vom Kinderrad über Profibike bis zum Therapietandem – mit dem projekt.bike inklusiv wollen Mario Müller (v.l.) und Christian Merks nicht nur Service und Verkauf rund um Zweiräder bieten, sondern auch Menschen mit Behinderung zahlreiche Möglichkeiten zu Arbeit, Fort- und Ausbildung sowie Praktika ermöglichen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Zingsheim – Ein barrierefreier Fahrradladen mit Outdoor-Teststrecke vor der Ladentür, lichtdurchflutetem Verkaufsraum, einem abgetrennten Raum für sensible Gespräche etwa zu Zweirädern für Menschen mit einer Beeinträchtigung, eine Siebträgerkaffeemaschine in der handgeschreinerten Zirbenlounge, ausreichend Parkmöglichkeiten und eine großzügige Werkstatt – für Mario Müller geht mit dem Umzug seines Geschäftes nach Zingsheim in die Nordeifel.Werkstätten (NE.W) ein Traum in Erfüllung. Der ehemalige Rettungssanitäter berichtet: „Das alles begann ja nebenberuflich mit einem Ein-Mann-Laden. Auch wenn es nach und nach gewachsen ist, platzt in letzter Zeit alles aus den Nähten.“ Mehr Platz, vielseitiger und barrierefrei: projekt.bike wird inklusiv weiterlesen