Archiv der Kategorie: Umwelt und Energie

Kompetenzforum Mittelstand widmete sich der Elektromobilität

Neue Batterien auf dem Vormarsch, jede Menge Fördermöglichkeiten, steuerliche Vergünstigungen und eine immer größer werdende Ladeinfrastruktur – Im Autohaus Horn informierten Experten vor einer Woche über den aktuellen Stand der E-Mobilität

Wollen mit dem Kompetenzforum Mittelstand Unternehmen handfeste Informationen zu aktuellen Themen geben: Holger Glück, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, Dr. Sebastian Heinz, High Performance Battery, Dirk Horn, Inhaber Autohaus Rolf Horn, Dr. Alois Kreins, Bundesverband Mittelständische Wirtschaft, Martin Baranzke, Kreissparkasse Euskirchen, Volker Loesenbeck, dhpg, Harald Gebauer, e-regio. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wollen mit dem Kompetenzforum Mittelstand Unternehmen handfeste Informationen zu aktuellen Themen geben: Holger Glück, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, Dr. Sebastian Heinz, High Performance Battery, Dirk Horn, Inhaber Autohaus Rolf Horn, Dr. Alois Kreins, Bundesverband Mittelständische Wirtschaft, Martin Baranzke, Kreissparkasse Euskirchen, Volker Loesenbeck, dhpg, Harald Gebauer, e-regio. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Der Anspruch, den das Kompetenzforum Mittelstand, eine Partnerinitiative von Kreissparkasse Euskirchen, Bundesverband mittelständische Wirtschaft und der mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft dhpg, erhebt, hat es in sich: Vorurteilsfrei und vor allem ohne unnötige Emotionen möchte man Themen, die für den Mittelstand von Interesse sind, aufbereiten und vorstellen. Denn der Mittelstand, so betonen die drei Initiatoren einhellig, kann nur wettbewerbsfähig bleiben, wenn er auf sichere Informationen setzt und nicht jedem Hype hinterherrennt. Kompetenzforum Mittelstand widmete sich der Elektromobilität weiterlesen

Neues ÖPNV-Angebot in Bad Münstereifel

CityBus-Linie verbindet Wohnbereiche mit der Innenstadt – Kleinbusse fahren nahezu im Stundentakt

Alle beteiligten Akteure sind sichtlich zufrieden, dass der CityBus nun Fahrt aufnimmt. Bild: RVK
Alle beteiligten Akteure sind sichtlich zufrieden, dass der CityBus nun Fahrt aufnimmt. Bild: RVK

Bad Münstereifel – Heute startete in Bad Münstereifel die neue Kleinbuslinie 772. Hierdurch werden die angrenzenden Wohngebiete besser an die Kernstadt mit ihren zahlreichen Geschäften angebunden – ein attraktives Angebot insbesondere für Seniorinnen und Senioren. Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian zeigt sich hoch erfreut: „Mit dem Angebot des CityBus verbessert sich die Mobilität für alle in der Kernstadt immens. Kuranlagen, öffentliche Einrichtungen und Nahversorgungsmöglichkeiten sind dadurch nicht nur für die Bewohnerschaft, sondern auch für die Beschäftigten und die Touristen einfacher und barrierefreier zugänglich.“ Neues ÖPNV-Angebot in Bad Münstereifel weiterlesen

Ausstellung zum Thema Wasser

LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt Exponate und Fotos um die vielfältige Bedeutung des Wassers für unsere Alltagskultur aufzuzeigen

Rund um das Thema Wasser geht es in der neuen Ausstellung im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Rund um das Thema Wasser geht es in der neuen Ausstellung im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Wasser bedeckt etwa 2/3 der Erdoberfläche – und ist das meist konsumierte Getränk. Das LVR-Freilichtmuseum Kommern will in einer Ausstellung aus verschiedenen Exponaten und Fotos die vielfältige Bedeutung des Wassers für unsere Alltagskultur aufzeigen. Dabei werden auch Probleme und mögliche Lösungen zu Fragen wie Verknappung und Verschmutzung der Ressource Wasser thematisiert oder darüber informiert, dass für den Vertrieb von einem Kilo Rindfleisch im Schnitt 15.500 Liter Wasser nötig sind. Ausstellung zum Thema Wasser weiterlesen

Baumkrankheiten und Schädlingsbefall durch Klimawandel

Im Kreis Euskirchen sind Ahorn- und Eschenbäume massiv betroffen – Aufforstung mit Winterlinden – Neue Projektgruppe Bauhof und Naturschutzbehörde 

Der Klimawandel hat auch Auswirkungen auf den heimischen Baumbestand – so wie hier an der Kreisstraße 3 bei Weilerswist, wo die Ahornbäume durch die Rußrindenkrankheit bedroht sind. Foto: Kreis Euskirchen
Der Klimawandel hat auch Auswirkungen auf den heimischen Baumbestand – so wie hier an der Kreisstraße 3 bei Weilerswist, wo die Ahornbäume durch die Rußrindenkrankheit bedroht sind.
Foto: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Der heiße Sommer 2019 und langanhaltende Trockenperioden in den vergangenen Jahren haben auch im Kreis Euskirchen deutlich sichtbare Spuren hinterlassen, wie es in einer Pressemitteilung des Kreises Euskirchen heißt. In den Wäldern sind der Trockenheit und dem Borkenkäfer zahlreiche Fichten zum Opfer gefallen. Die braunen abgestorbenen Fichten sind vielerorts immer noch weithin sichtbar. Baumkrankheiten und Schädlingsbefall durch Klimawandel weiterlesen

20 Bio-Erdgasbusse und Bio-Methan-Tankstelle

Klimaschutz: Der Kreis Euskirchen und die Regionalverkehr Köln (RVK) stellten Vertretern von Presse und Politik jetzt ihre 20 neuen Bio-Erdgasbusse vor und weihten die neu errichtete Bio-Methan-Tankstelle auf dem Betriebshof der RVK in Euskirchen ein

Sie präsentieren den symbolischen Schlüssel für die Bio-Erdgasbusse: Landrat und RVK-Aufsichtsratsvorsitzender Günter Rosenke (v.l.), RVK-Geschäftsführer Eugen Puderbach und Hansmartin Rosin (Daimler Buses).
Sie präsentieren den symbolischen Schlüssel für die Bio-Erdgasbusse: Landrat und RVK-Aufsichtsratsvorsitzender Günter Rosenke (v.l.), RVK-Geschäftsführer Eugen Puderbach und Hansmartin Rosin (Daimler Buses).

Euskirchen – „Was hier und heute geschieht, ist ein großer Schritt zu einem klimaschonenden Nahverkehr in unserer Region“, betonte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, jetzt bei einem Pressetermin auf dem Betriebshof der RVK (Regionalverkehr Köln) in Euskirchen: „Wir nutzen unsere lokalen Ressourcen, stärken die regionale Wertschöpfung, machen uns unabhängig von fossilen und endlichen Kraftstoffen. Und wir setzen einen Kraftstoff ein, der umweltfreundlich und klimaschonend ist. “ 20 Bio-Erdgasbusse und Bio-Methan-Tankstelle weiterlesen

45.000 klimastabile Bäume für stabile Wälder im Forstrevier Mürlenbach

Forstamt Gerolstein setzt langfristig auf Buchen, Tannen und Esskastanien

Revierleiter Michael Zander prüft die Qualität der Pflanzung, Foto: Landesforsten RLP / Martin Lotze
Revierleiter Michael Zander prüft die Qualität der Pflanzung, Foto: Landesforsten RLP / Martin Lotze

Gerolstein – Seit Jahrzehnten wandelt sich das Bild unseres Waldes. Vielfältige Mischwälder sichern nachhaltig die wertvollen Leistungen des Waldes. Einen weiteren Schritt zum Umbau reiner Nadelwälder geht das Forstamt Gerolstein aktuell im Staatswald des Forstreviers Mürlenbach. Als sogenannte „Vorausverjüngung“ mit klimastabileren Baumarten werden derzeit 45.000 junge Bäume in rund 90 Hektar ältere Nadelwälder hinein gepflanzt. „So erreichen wir, dass sich hier in Zukunft artenreiche und risikoärmere Mischwälder entwickeln können“, erläutert Revierleiter Michael Zander. 45.000 klimastabile Bäume für stabile Wälder im Forstrevier Mürlenbach weiterlesen

Klimaschutzpreise in der Römerstadt

Stadt Zülpich und innogy überreichen Preisgelder von insgesamt 2.500 Euro – Erster Preis für Technikgruppe der Karl-von-Lutzenberger-Realschule

Bürgermeister Ulf Hürtgen und innogy-Kommunalbetreuer Walfried Heinen (Bildmitte von links) konnten in der Karl-von-Lutzenberger-Realschule die Preisträger des „Klimaschutzpreises 2019“ auszeichnen. Foto: Stadt Zülpich/Torsten Beulen
Bürgermeister Ulf Hürtgen und innogy-Kommunalbetreuer Walfried Heinen (Bildmitte von links) konnten in der Karl-von-Lutzenberger-Realschule die Preisträger des „Klimaschutzpreises 2019“ auszeichnen. Foto: Stadt Zülpich/Torsten Beulen

Zülpich – Geldpreise von insgesamt 2.500 Euro für Klimaschutz bekamen jetzt Gruppen aus dem Stadtgebiet Zülpich vonStadt Zülpich und innogy überreicht. Der Klimaschutzpreis der innogy würdigt Initiativen, die in besonderem Maße Energie effizient einsetzen oder die Umweltbedingungen in den Kommunen erhalten oder verbessern, Strom sparen, Luft und Wasser verbessern oder Lebensräume erhalten. Entsprechend vielfältig waren die Ideen für den Klimaschutz-Wettbewerb, den innogy zum sechsten Mal in der Stadt Zülpich ausgelobt hat. Klimaschutzpreise in der Römerstadt weiterlesen

Nächster Sanierungstreff widmet sich dem energieeffizienten Heizen

Es sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie jeder seine eigene Heizungsanlage auch ohne größere Investitionen optimal einstellen und betreiben kann

Wie man seine eigene Heizungsanlage auch ohne größere Investitionen optimal einstellen und betreiben kann, soll beim nächsten Sanierungstreff verraten werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wie man seine eigene Heizungsanlage auch ohne größere Investitionen optimal einstellen und betreiben kann, soll beim nächsten Sanierungstreff verraten werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Der nächste kostenlose Vortragsabend des Sanierungstreffs Kreis Euskirchen findet am Dienstag, 29. Oktober, ab 18.30 Uhr im Alten Rathaus Euskirchen (Baumstraße 2) statt. Dabei will Walter Ploenes (VDI, Inhaber des Ingenieurbüros Josef Niehsen) in seinem Vortrag „Energieeffizientes Heizen – Bestandsoptimierung“ Möglichkeiten aufzeigen, wie jeder seine eigene Heizungsanlage auch ohne größere Investitionen optimal einstellen und betreiben kann. Nächster Sanierungstreff widmet sich dem energieeffizienten Heizen weiterlesen

Lach- und Sachgeschichten im e-regio-Windrad

Kinder und ihre Eltern besuchten am „Türöffnertag“ eine der regenerativen Energieerzeugungsanlagen im Bürgerwindpark Schleiden

Öffneten für die Maus und ihre Gäste die Tür eines Windrads im Schleidener Bürgerwindpark: e-regio-Geschäftsführer Markus Böhm (v.r.), Roman Hövel, Sandra Ehlen und Hanna Berners. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Öffneten für die Maus und ihre Gäste die Tür eines Windrads im Schleidener Bürgerwindpark: e-regio-Geschäftsführer Markus Böhm (v.r.), Roman Hövel, Sandra Ehlen und Hanna Berners. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – „Türen auf mit der Maus!“, hieß es am Tag der deutschen Einheit wieder im gesamten Bundesgebiet. Knapp 800 Einrichtungen, Institutionen und Unternehmen öffneten dazu ihre Pforten, damit Kinder die berühmten „Sachgeschichten mit der Maus“ einmal live erleben konnten. Im Kreis Euskirchen hatte der Energiedienstleister e-regio die schwere Stahltür eines der sechs Windräder im Bürgerwindpark Schleiden für den interessierten Nachwuchs aufgeschlossen. Der Andrang war enorm. Lach- und Sachgeschichten im e-regio-Windrad weiterlesen

Fusion von e-regio und ene offiziell besiegelt

Energieversorger im Kreis Euskirchen bündeln Kräfte und Kompetenzen sowie Ressourcen und vorhandenes Knowhow – Christian Metze: „Wir brauchen jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin, denn wir wollen gemeinsam wachsen und keine Arbeitsplätze abbauen“ – Kunden erwarten „360-Grad-Kompetenz“

Stellten das neue Logo und die zukünftige Marschrichtung vor: Die neuen e-regio-Geschäftsführer Markus Böhm (v.l.), Stefan Dott und Christian Metze. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Stellten das neue Logo und die zukünftige Marschrichtung vor: Die neuen e-regio-Geschäftsführer Markus Böhm (v.l.), Stefan Dott und Christian Metze. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Nach zweieinhalb Jahren der Vorbereitung und Verhandlung wurde jetzt die Fusion der beiden regionalen Energiedienstleister, e-regio und ene-Unternehmensgruppe, durch einen Konsortialvertrag von den Gesellschaftervertretern und den neuen Geschäftsführern offiziell besiegelt. Das neue Unternehmen nennt sich zukünftig „e-regio“, da dieser Name im kompletten Versorgungsgebiet bereits bekannt ist, ändert aber sein Logo und seinen kompletten Markenauftritt. Fusion von e-regio und ene offiziell besiegelt weiterlesen

Startschuss für nachhaltige Entwicklung der Kommunen

Kreis Euskirchen entwickelt in einem großen Gemeinschaftsprojekt neue Strategien – Über 50 Mitwirkende bei der Auftaktveranstaltung im Kreishaus

Schulterschluss für eine nachhaltige Zukunft: Zur Auftaktveranstaltung kamen über 50 Mitwirkende ins Kreishaus. Die Steuerungsgruppe erarbeitet nun bis Frühjahr 2021 eine Nachhaltigkeitsstrategie für den Kreis. Foto: Daniel Höding / Kreisverwaltung
Schulterschluss für eine nachhaltige Zukunft: Zur Auftaktveranstaltung kamen über 50 Mitwirkende ins Kreishaus. Die Steuerungsgruppe erarbeitet nun bis Frühjahr 2021 eine Nachhaltigkeitsstrategie für den Kreis. Foto: Daniel Höding / Kreisverwaltung

Euskirchen  – Der Kreis Euskirchen gehört zu den 15 ausgewählten Kreisen bzw. Kommunen in NRW, die beim Projekt „Global nachhaltige Kommune“ mitmachen. Bis Frühjahr 2021 soll gemeinsam mit vielen Interessierten eine Nachhaltigkeitsstrategie für den Kreis entwickelt werden. Am Montag fiel nun mit dem Treffen der Steuerungsgruppe im Kreishaus der offizielle Startschuss. Dabei wurden bereits erste Themenschwerpunkte festgelegt. In weiteren Treffen sollen konkrete Ziele und die entsprechenden Maßnahmen festgelegt werden. Startschuss für nachhaltige Entwicklung der Kommunen weiterlesen

Altglas: Welche Farbe wohin?

Zum Glasrecyclingtag am 21. September gibt die Abfallberatung des Kreises Euskirchen Tipps zum richtigen Entsorgen

Alle Glas-Farben außer Weiß und Braun gehören in den Grünglascontainer. Foto: Lothar Mehren, Kreis Euskirchen
Alle Glas-Farben außer Weiß und Braun gehören in den Grünglascontainer. Foto: Lothar Mehren, Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Wohin kommt die blaue Flasche? Wie sauber müssen die Glasbehälter sein, wenn sie in den Container wandern? Zum Glasrecyclingtag gibt Karen Beuke, Abfallberaterin Kreis Euskirchen, Tipps zum ökologisch korrekten Altglasentsorgen. Denn je sauberer Altglas getrennt wird, desto weniger Energie muss für die Aufbereitung und Produktion von neuem Verpackungsglas eingesetzt werden. Altglas: Welche Farbe wohin? weiterlesen