KEV warnt vor falschen Ablesern

Silke Sperling warnt vor bislang Unbekannten, die mutmaßlich Kundendaten ausspähen wollen. Foto: epa
Silke Sperling warnt vor bislang Unbekannten, die mutmaßlich Kundendaten ausspähen wollen. Foto: epa

Kreis Euskirchen – Die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) warnt erneut vor Trickbetrügern: Kunden haben berichtet, dass bislang Unbekannte Zählerdaten über Handyanrufe und durch per Post zugesendete Zählerstands-Meldekarten abrufen wollten.

Silke Sperling von der KEV: „Es ist zu vermuten, dass damit Kundendaten ausgespäht werden sollen oder aber, dass der fingierten Abfrage eine ebenso fingierte Rechnung folgt. Wir fragen aber weder per Handy nach noch versenden wir die Meldekarten per Post. Unsere Ableser lesen die Zähler vor Ort ab oder werfen die Zählerstands-Meldekarten bei Nichtantreffen persönlich in den Briefkasten.“ Die Ableser der KEV können sich auch ausweisen.

Weitere Auskünfte erteilt die KEV unter der Telefonnummer 0 24 41/82-370, Ansprechpartner Sven Neff. Bitte melden Sie auch Auffälligkeiten unter dieser Rufnummer.

 

Eifeler Presse Agentur/epa

 

Kommentar verfassen