Helga Kühn-Mengel diskutierte mit Grundschülern über Kinderrechte

Die 27 Grundschülerinnen und Grundschüler zeigten sich gut vorbereitet

Eine spannende Diskussion zum Thema Kinderrechte hatten die  Schülerinnen und Schülern der Klasse 4 der Johannes-Vincken-Schule in Lommersum mit der Bundestagsabgeordneten Helga Kühn-Mengel. Bild: SPD
Eine spannende Diskussion zum Thema Kinderrechte hatten die Schülerinnen und Schülern der Klasse 4 der Johannes-Vincken-Schule in Lommersum mit der  Bundestagsabgeordneten Helga Kühn-Mengel. Bild: SPD

Weilerswist-Lommersum – Zu einer Diskussion über Kinderrechte besuchte die Bundestagsabgeordnete Helga Kühn-Mengel (SPD) in der letzten Woche die Klasse 4 der Johannes-Vincken-Schule in Lommersum. Die 27 Grundschülerinnen und Grundschüler waren sehr gut vorbereitet. Mit ihrer Klassenlehrerin Anke Mohrmann hatten sie sich im Vorfeld mit den Kinderrechten beschäftigt und zahlreiche Fragen für die Diskussion mit der Abgeordneten erarbeitet.

Wer bestimmt die Kinderrechte? Wie viele Kinder gibt es, die diese Rechte haben? Wie viele Kinder gibt es, bei denen diese Regeln missachtet werden? Warum können andere Kinder nicht in die Schule gehen, obwohl sie das Recht dazu haben? Auf diese und viele andere Fragen musste die Bundestagsabgeordnete Antworten geben.

„Ich bin begeistert von dem Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern, die wirklich gute und richtige Fragen gestellt haben. Es ist wichtig, gerade unsere junge Generation für die Bedeutung der Kinderrechte zu sensibilisieren – insbesondere in diesen Zeiten der globalen Krisen und Auseinandersetzungen“, erklärte Kühn-Mengel in einer Pressemitteilung. Die Verwirklichung von Kinderrechten sei leider auch in Deutschland noch keine Selbstverständlichkeit. „Deshalb ist die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz notwendig. Dafür mache ich mich persönlich im Bundestag stark und unterstütze die dahingehenden Initiativen meiner Fraktion voll und ganz“, so die Abgeordnete abschließend.

Auch die Grundschülerinnen und Grundschüler seien nach dem Gespräch zufrieden gewesen. „Ich fand es toll, dass wir jetzt alle unsere Fragen zu den Kinderrechten beantwortet haben“, wird einer der Schüler zitiert. Ein anderer habe berichtet: „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, als Frau Kühn-Mengel uns besucht hat. Alle Kinder durften Fragen stellen.“ (eB/epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Thilo Waasem ist neuer Vorsitzender der SGK-Kreisverband Euskirchen

Kommentar verfassen