Asylkreis Langerwehe nimmt Fahrradwerkstatt in Betrieb

„fahrbereit“ hat montags von 10 bis 12 Uhr und freitags von 15.30 bis 17.30 Uhr geöffnet

In der Fahrradwerkstatt „fahrbereit“ arbeiten Geflüchtete und Menschen mit geringem Einkommen. Bild: privat
In der Fahrradwerkstatt „fahrbereit“ arbeiten Geflüchtete und Menschen mit geringem Einkommen. Bild: privat

Langerwehe – In der Fahrradwerkstatt „fahrbereit“ für Geflüchtete und Menschen mit geringem Einkommen können kleinere Reparaturen unter Anleitung selbst durchgeführt werden. Gegen einen kleinen Betrag werden aber auch fahrbereite Fahrräder abgegeben. Betreut wird „fahrbereit“ von Ehrenamtlichen des Asylkreises Langerwehe.

Die Werkstatt befindet sich in Langerwehe im Garten des Hauses  Luchemer Straße 30 und hat montags von 10 bis 12 Uhr und freitags von 15.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu den Angeboten des Asylkreises und Möglichkeiten zur Mitarbeit finden Sie auf www.asylkreislangerwehe.com

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Film über tragische Flucht von Syrern

Kommentar verfassen