„Coffee-to-help“-Erlös kommt Hellenthaler Jugendtreff zugute

Dank gemeinsamer Aktion von youngcaritas, Jugendtreff Point und Lebensmittelmarkt Norma kann jetzt ein Sofa aus Euro-Paletten mit Polstern gebaut werden

Am Stand der youngcaritas gab es Kaffee gegen eine kleine Spende. Bild: Caritas
Am Stand der youngcaritas gab es Kaffee gegen eine kleine Spende. Bild: Caritas

Hellenthal – Youngcaritas, das neue Ehrenamt für junge Menschen des Caritasverbandes für die Region Eifel, der Jugendtreff „Point“ und der Lebensmittelmarkt Norma in Hellenthal haben am vergangenen Samstag eine gemeinsame Spendenaktion unter dem Namen „Coffee-to-help“ gestartet. Jessica Rau, Koordinatorin von youngcaritas, hatte einige Wochen zuvor Kontakt mit Sabine Meyer aufgenommen, der Leiterin des Point, um die neue Ehrenamtsplattform vorzustellen und die Möglichkeiten gemeinsamer Projekte für und mit Jugendlichen zu erörtern.

Schnell fand man eine gute Maßnahme – die jungen Besucher im Point äußerten den Wunsch, ein Sofa aus Euro-Paletten und Polstern für den Jugendtreff selbst zu bauen. Da jedoch das dafür nötige Kleingeld fehlte, kam schnell der Gedanke: wir sammeln Spenden aus der Bevölkerung und brauchen dafür eine gute Aktion. Die beiden Leiterinnen organisierten einen gemeinsamen „Coffee-to-help“-Stand, bei dem auf Spendenbasis Kaffee für die Bürger ausgeschenkt und über das Projekt informiert werden sollte. Mit dem Norma-Markt gegenüber dem Hellenthaler Rathaus wurde ein weiterer Kooperationspartner gewonnen; die Leitung war vom Engagement der jungen Leute angetan, stellte sofort den Platz vor dem Markt als Standfläche zur Verfügung und unterstützte das Projekt mit Kaffee und anderen Getränken.

„Unsere Aktion war ein voller Erfolg! Viele Bürger kamen vor oder nach dem Einkauf an unseren Stand und unterstützten die Idee“, freute sich Jessica Rau am Ende des Tages. Trotz des schlechten Wetters zeigten sich viele Leute interessiert und kamen bei einem heißen Kaffee mit den Akteuren ins Gespräch. Sabine Meyer: „Unsere Jugendlichen sind begeistert, dass so viel Geld zusammen gekommen ist. Davon können wir nun das Material für das Sofa beschaffen und mit Bau starten.“

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Youngcaritas startet Spendenaktion mit Jugendfeuerwehr

Insgesamt 147,16 € hatten die Bürger am Stand gespendet, den auch zwei junge Besucher aus dem Point mit organisiert hatten. Durch den Bau des Sofas lernen die jungen Menschen nebenbei, aus nicht mehr benötigten Dingen etwas Neues zu machen, Müll zu reduzieren und verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen. „Unser Dank gilt insbesondere dem Norma-Markt, der uns so freundlich und unkompliziert unterstützte“, so die beiden Mitarbeiterinnen. (epa)

 

Kommentar verfassen