Gemeinsam für einen sauberen Kreis Euskirchen

Kreisverwaltung ruft zur Teilnahme bei „Let‘s clean Up Europe 2018“ auf – Kreisbauhof ist wieder dabei

Leider kein Einzelfall: Vermüllter Rastplatz. Foto: Alexander Blecher, blecher.info / CC-BY-SA 4.0 / Wikipedia
Leider kein Einzelfall: Vermüllter Rastplatz. Foto: Alexander Blecher, blecher.info / CC-BY-SA 4.0 / Wikipedia

Kreis Euskirchen – Die europäische Kampagne für Stadtsauberkeit und saubere Landschaften „Let’s clean Up Europe“ findet vom Frühjahr bis Ende Mai 2018 auch im Kreis Euskirchen statt. 2017 haben mehr als eine halbe Million Europäer in rund 20 Ländern an den Aufräumaktionen unter dem gemeinsamen Motto teilgenommen. „Let’s clean Up Europe“ möchte damit ein Zeichen für die lokale Verantwortung für eine saubere Umwelt setzen. Deshalb werden auch vor Ort wieder Mitstreiter gesucht, die  – wie der Kreisbauhof – an der Aktion teilnehmen.

Alle Aktionen zwischen Februar und Mai können Teil von „Let’s clean Up Europe“ werden. Wer keinen festen Zeitraum hat, ist eingeladen, am Aktionswochenende vom 11. bis 13. Mai aktiv zu werden.

Die Anmeldung eigener Aktionen ist ab Donnerstag, 1. Februar, unter www.letscleanupeurope.de möglich.

Wer kann teilnehmen?

  • Organisatoren von etablierten Aufräuminitiativen
  • Interessierte, die bisher keine Aufräumaktionen durchführen
  • Kommunen, Vereine, Schulen und KiTas, Unternehmen und lokale Initiativen der Zivilgesellschaft
  • Akteure mit kreativen Ideen zum Thema

Nach einer erfolgreichen Registrierung wird die jeweilige Aktion auf der deutschlandweiten Aktionskarte abgebildet.

Die Kampagne wird in Deutschland vom „Verband kommunaler Unternehmen“ koordiniert,  außerdem vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Reaktorsicherheit und Bau mit Mitteln zur Unterstützung der Europäischen Klimaschutzinitiative gefördert und vom Umweltbundesamt begleitet.

Weitere Informationen zu der Kampagne erhalten Interessenten unter www.letscleanupeurope.de oder bei der Abfallberatung der Kreisverwaltung unter abfallberatung@kreis-euskirchen.de bzw. Telefon 0 22 51 / 15 – 371 (Karen Beuke). (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Abfälle richtig trennen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.