Schlagwort-Archive: Kreis Euskirchen

Weitere Corona-Infektionen im Kreis Euskirchen – Vier Patienten gelten als gesund

Viele Infektionen sind auf Reiserückkehrer aus Österreich und Norditalien zurückzuführen – Zahlenstieg auch durch mehr Tests

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt auch im Kreis Euskirchen. Vier Patienten sind wieder gesund. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Zahl der Corona-Infizierten steigt auch im Kreis Euskirchen. Vier Patienten sind wieder gesund. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Auch im Kreis Euskirchen steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus Infizierten. Allerdings sind bei den aktuellen Zahlen verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. So sind laut Kreisverwaltung Euskirchen viele der neu erfassten Fälle Reiserückkehrer aus Österreich und Norditalien. Das Kreis-Gesundheitsamt führt den Anstieg der Zahlen auch auf die Inbetriebnahme des Drive-In-Testcenters in Mechernich zurück: Seit Montag sind dort in kurzer Zeit zahlreiche Abstriche gemacht worden. Weitere Corona-Infektionen im Kreis Euskirchen – Vier Patienten gelten als gesund weiterlesen

Neue Angebote der Telefonberatung

Kreis Euskirchen hat weitere Hotlines im Angebot

Wer Probleme mit seinem Zeugnis hat, der kann die Schulberatungsstelle anrufen. Symbolbild: Eifeler Presse Agentur/epa
Der Kreis Euskirchen berät in vielen Fragen direkt am Telefon. Symbolbild: Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Corona-Krise stellt alle Familienmitglieder vor große Herausforderungen. „Eltern müssen von zuhause arbeiten oder haben vielleicht Angst vor Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit“, sagt Erdmann Bierdel, der Leiter des Kreis-Jugendamtes. „Gleichzeitig steht die Kindertagesbetreuung in Kindertagesstätten und Tagespflege für die allermeisten Familien nicht mehr zur Verfügung und es wird von einer Unterstützung durch Großeltern massiv abgeraten.“ Auch für die älteren Kinder und Jugendlichen bedeute die Schulschließung nicht nur mehr Freizeit, sondern vielfach eine deutliche Einschränkung der sozialen Kontakte, zumal auch andere Möglichkeiten wie die Angebote der offenen Jugendarbeit oder Aktivitäten der Sportvereine nicht oder nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen. Neue Angebote der Telefonberatung weiterlesen

Kita-Beiträge werden erlassen

Kreisverwaltung und Kreispolitik sind sich einig

Wegen des Betretungsverbots von Kindergärten will der Kreis Euskirchen Eltern den Kindergartenbeitrag im März erlassen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wegen des Betretungsverbots von Kindergärten will der Kreis Euskirchen Eltern den Kindergartenbeitrag im März erlassen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Gute Nachricht für alle Kita-Eltern: Kreisverwaltung und Kreispolitik sind sich einig, den Elternbeitrag für März zu erlassen. Hintergrund ist die Entscheidung der Landesregierung, wonach aufgrund der Corona-Pandemie aktuell ein Betretungsverbot für Kinder in Tagesbetreuung herrscht. Nur Kinder von Eltern in sogenannten Schlüsselpositionen der kritischen Infrastruktur (Pflege, Medizin, Versorgung usw.) dürfen weiterhin betreut werden. Alle anderen Kinder müssen von ihren Eltern zuhause betreut werden. Kita-Beiträge werden erlassen weiterlesen

Schutzmasken nachhaltig produziert von den Nordeifelwerkstätten

In der Corona-Krise sorgt der Dienstleister für Menschen mit Behinderung mit innovativer Produktion von wiederverwertbaren, desinfizierbaren Masken aus Bio-Baumwolle für Hilfe – Nahversorgung wird durch den EuLog-Lebensmittelmarkt CAP unterstützt

Werner Crommer (v.l.) vom Gesundheitsamt Euskirchen ist begeistert von der Idee der NEW, nachhaltige, wiederverwendbare Schutzmasken herzustellen. Thorsten Schönrath, Abteilungsleiter NEW Kuchenheim, und NEW Geschäftsführer Georg Richerzhagen waren sichtlich stolz auf ihr Team aus Hauptamtlichen und Beschäftigten, die ebenso flexibel wie zielgerichtet helfen, dem Schutzmaskenmangel entgegenzuwirken. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Werner Crommer (v.l.) vom Gesundheitsamt Euskirchen ist begeistert von der Idee der NEW, nachhaltige, wiederverwendbare Schutzmasken herzustellen. Thorsten Schönrath, Abteilungsleiter NEW Kuchenheim, und NEW Geschäftsführer Georg Richerzhagen waren sichtlich stolz auf ihr Team aus Hauptamtlichen und Beschäftigten, die ebenso flexibel wie zielgerichtet helfen, dem Schutzmaskenmangel entgegenzuwirken. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Während der Flüchtlingskrise sorgten die Nordeifelwerkstätten (NEW) für Schlagzeilen: Denn als es bundesweit keine Betten mehr für die Unterkünfte gab, zeigte sich das NEW-Team flexibel und entwickelte kurzerhand ein steckbares Holzbett, um den Engpass abzumildern. In der Coronakrise zeigte sich der Dienstleister für die Belange von Menschen mit Behinderung mit Werkstattstandorten und Außenarbeitsplätze im gesamten Kreis Euskirchen wieder ebenso innovativ wie hilfreich. Denn nicht nur in Deutschland, nahezu überall auf der Welt werden gerade die Schutzmasken knapp. Georg Richerzhagen, Geschäftsführer NEW: „Wir haben jetzt einen Prototyp für eine Schutzmaske erstellt, die sogar nachhaltig ist.“ Schutzmasken nachhaltig produziert von den Nordeifelwerkstätten weiterlesen

Politische Jugend hilft beim Einkauf

Personen aus den Risikogruppen sollen bei Tätigkeiten wie Einkauf, mit dem Hund Gassi gehen und ähnlichem entlastet werden

Um gerade ältere Menschen nicht unnötigen Kontakten etwa in Lebensmittelmärkten auszusetzen, bietet die Politische Jugend ihre Hilfe an. Foto: RpJ
Um gerade ältere Menschen nicht unnötigen Kontakten etwa in Lebensmittelmärkten auszusetzen, bietet die Politische Jugend ihre Hilfe an. Foto: RpJ

Kreis Euskirchen – Der Ring politischer Jugend im Kreis Euskirchen (RpJ) bietet ab sofort insbesondere Leuten aus den Risikogruppen Unterstützung bei Einkauf, mit dem Hund Gassi gehen und ähnlichen Tätigkeiten Hilfe an. Damit wollen die jungen Leute gerade ältere Menschen entlasten und so einen Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus leisten.

Damit Personen der Risikogruppen trotzdem mit Lebensmitteln, Medikamenten und anderem versorgt werden, bietet der RpJ, im Kreis Euskirchen bestehend aus JuSos, Grüner Jugend und Jungen Liberalen, einen Abhol- und Bringdienst an. Betroffene sollen sich per Email an marvin.strick@gmx.net beim RpJ melden. Der RpJ besteht auf Bundesebene aus parteilosen Jugendlichen sowie Vertretern aus Junge Union (Unionsparteien), Jusos (SPD), Junge Liberale (FDP), Grüne Jugend (Grüne) und JungdemokratInnen/Junge Linke. (epa)

Für Lehrer und Schüler: Online-Medien für das Lernen zuhause

Kreis Euskirchen bietet über Medienzentrum Unterstützung

Lehrerinnen und Lehrer können mit ihrer Schülerschaft über spezielle Medien im Internet lehrplanorientiert auch in Zeiten geschlossener Schulen ohne direkten Kontakt arbeiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Lehrerinnen und Lehrer können mit ihrer Schülerschaft über spezielle Medien im Internet lehrplanorientiert auch in Zeiten geschlossener Schulen ohne direkten Kontakt arbeiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Bei der aktuell flächendeckenden Schließung aller Schulen in NRW bietet der Kreis Euskirchen über sein Medienzentrum Unterstützung für das Lernen zuhause durch den Online-Medien-Dienst EDMOND NRW. Dabei stehen etwa 7500 Online-Medien, zu großen Teilen mit umfangreichem, hochwertigen didaktischen Arbeitsmaterialien, viele interaktiv, für fast alle Fächer und Klassenstufen, lehrplanorientiert und urheberrechtlich einwandfrei, zur Verfügung. Dieses Angebot ist kostenlos. Für Lehrer und Schüler: Online-Medien für das Lernen zuhause weiterlesen

Corona: Hotline für Kita-Eltern im Kreis Euskirchen

Kitas sind ab Montag weiterhin geöffnet, dort dürfen aber nur Kinder bestimmter Berufsgruppen betreut werden

Die Kreisverwaltung hat eine Hotline und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der sich Eltern von Kitakindern mit Fragen zur Betreuungsproblematik durch die Corona-Krise melden können. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kreisverwaltung hat eine Hotline und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der sich Eltern von Kitakindern mit Fragen zur Betreuungsproblematik durch die Corona-Krise melden können. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Kreisverwaltung hat nach dem Beschluss der Landesregierung von Freitag sofort und auch für das Wochenende eine Hotline und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der sich Eltern von Kitakindern mit Fragen zur Betreuungsproblematik durch die Corona-Krise melden können. „Und das tun sie auch“, so Kreispressesprecher Wolfgang Andres, „allein am Samstag haben wir rund 200 Anrufe erhalten, bei denen in den allermeisten Fällen Verständnis für die jetzt angeordneten Maßnahmen geäußert wurde.“ Es seien vielfach Härtefälle vorgetragen worden (gerade neue Arbeitsstelle, Probezeit läuft noch, Angst vor Entlassung usw.). Wie erwartet gab es auch viele Fragen zur finanziellen Absicherung. Andres: „Meine Kollegen haben wo immer möglich Antworten gegeben. Allerdings ist vieles im Detail noch ungeklärt, Zweifelsfälle werden wir so schnell wie möglich klären.“ Corona: Hotline für Kita-Eltern im Kreis Euskirchen weiterlesen

Sechs neue Corona-Fälle, zahlreiche Einrichtungen wie Museen geschlossen

Update: Sportangebote, Schwimmbäder, Saunen etc. schließen – Rathaus Bad Münstereifel schließt Türen für nicht angemeldete Besucher – Im Kreis Euskirchen gibt es mittlerweile zwölf bestätigte Corona-Infizierte  – Nach dem Erlass der Landesregierung sind auch Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmern grundsätzlich abzusagen

Das Kreis-Gesundheitsamt ist aktuell primär mit der Eindämmung der Corona-Pandemie beschäftigt. Andere Infektionsfälle können daher derzeit nicht bearbeitet werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Kreis-Gesundheitsamt ist aktuell primär mit der Eindämmung der Corona-Pandemie beschäftigt. Andere Infektionsfälle können daher derzeit nicht bearbeitet werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epaKreis

Kreis Euskirchen – Sechs neue bestätigte Corona-Fälle meldet jetzt das Kreis-Gesundheitsamt (Stand Samstag, 14. März). Damit gibt es im Kreis Euskirchen mittlerweile zwölf bestätigte Corona-Infizierte. Zwei Patienten sind im Krankenhaus, ihr Gesundheitszustand ist stabil, heißt es aus dem Kreishaus. Die neuen Corona-Patienten  –  alle mittleren Alters, wohnhaft in Euskirchen, Mechernich und Weilerswist –  haben entweder keine oder nur milde Symptome und befinden sich in häuslicher Quarantäne. In den meisten Fällen haben sich die Patienten im Ski-Urlaub in Österreich angesteckt. Wie üblich werden aktuell Kontaktpersonen und Infektionsketten ermittelt. Unter den Corona-Infizierten ist auch ein Mann aus Mechernich, der in Hellenthal im Gesundheitsbereich arbeitet und dort möglichen Kontakt mit 65 Patientinnen und Patienten hatte. Diese wurden kontaktiert, sie alle befinden sich mit sofortiger Wirkung in häuslicher Quarantäne. Sechs neue Corona-Fälle, zahlreiche Einrichtungen wie Museen geschlossen weiterlesen

NRW: Unterricht in allen Schulen wird bis zu den Osterferien ausgesetzt

Ministerin für Schule und Bildung Yvonne Gebauer: Die landesweite Einstellung des Unterrichtsbetriebs ist eine Vorsichtsmaßnahme zur Eindämmung des Coronavirus – Auch Kitas sind betroffen

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, werden die Schulen in NRW geschlossen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, werden die Schulen in NRW geschlossen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

NRW/Kreis Euskirchen – Das NRW-Landeskabinett hat beschlossen, den Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Nordrhein-Westfalen im gesamten Bundesland ab einschließlich Montag, 16. März, vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 einzustellen, wie das Ministerium für Schule und Bildung jetzt mitteilt. NRW: Unterricht in allen Schulen wird bis zu den Osterferien ausgesetzt weiterlesen

Dritter bestätigter Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Euskirchen

Bei einer Frau mittleren Alters mit Wohnsitz in Euskirchen wurde SARS-CoV-2 festgestellt

Im Kreis Euskirchen gibt es seit Mittwoch, 11. März, einen dritten „Corona-Fall“.  Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Im Kreis Euskirchen gibt es seit Mittwoch, 11. März, einen dritten bestätigten  „Corona-Fall“. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die dritte bestätigte Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus gibt es jetzt im Kreis Euskirchen. Bei einer Frau mittleren Alters mit Wohnsitz in Euskirchen wurde SARS-CoV-2 festgestellt, wie der Kreis Euskirchen mitteilt. Die Frau habe stärkere Erkältungssymptome, befinde sich aber insgesamt in einem guten Gesundheitszustand. Sie habe sich bereits beim Auftreten der ersten Symptome freiwillig in häusliche Quarantäne begeben. Dritter bestätigter Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Euskirchen weiterlesen

Verschoben – Dank Azubis hat die Führerscheinstelle an drei Samstagen geöffnet

Verschoben – Beim Nachwuchs können Bürger Führerscheine umtauschen

Landrat Günter Rosenke (rechts), Simon Merget (2.v.r., Leiter der Führerscheinstelle) und Benedikt Hammes (links, Ausbildungsbetreuer) mit einigen der angehenden Verwaltungsfachangestellten, die an drei Samstagen im März die Führerscheinstelle eigenverantwortlich leiten. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen
Landrat Günter Rosenke (rechts), Simon Merget (2.v.r., Leiter der Führerscheinstelle) und Benedikt Hammes (links, Ausbildungsbetreuer) mit einigen der angehenden Verwaltungsfachangestellten, die an drei Samstagen im März die Führerscheinstelle eigenverantwortlich leiten. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – In den kommenden Jahren müssen in Deutschland rund 43 Millionen Führerscheine umgetauscht werden. Hintergrund ist eine EU-Richtlinie zur Einführung eines einheitlichen, fälschungssicheren Führerscheins. Das betrifft natürlich auch die Autofahrer im Kreis Euskirchen sagt Simon Merget, Leiter der Führerscheinstelle beim Kreis Euskirchen: „Bei uns müssen bis 2033 rund 120.000 Führerscheine ausgetauscht werden, 90 Prozent der erwachsenen Bürgerinnen und Bürger sind betroffen.“ In der Praxis funktioniert das nach einem Stufenplan: Je nach Geburtsjahr/Ausstellungsjahr des Führerscheins gelten bestimmte Fristen, bis zu denen der Umtausch erledigt sein muss. So soll der Aufwand für die Führerscheinstellen besser zu bewältigen sein. Verschoben – Dank Azubis hat die Führerscheinstelle an drei Samstagen geöffnet weiterlesen

Zweiter bestätigter Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Euskirchen

Der Mann befindet sich in einem guten Gesundheitszustand, wird aber aus persönlichen Gründen in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises Euskirchen behandelt, wie der Kreis Euskirchen mitteilt

Seit Montag, 9. März, gibt es einen zweiten bestätigten „Corona-Fall“ im Kreis Euskirchen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Seit Montag, 9. März, gibt es einen zweiten bestätigten „Corona-Fall“ im Kreis Euskirchen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Im Kreis Euskirchen gibt es eine zweite bestätigte Coronavirus-Infektion. Bei einem Mann mittleren Alters mit Wohnsitz in der Gemeinde Weilerswist wurde SARS-CoV-2 festgestellt, wie der Kreis Euskirchen jetzt mitteilte: Der Mann befinde sich in einem guten Gesundheitszustand, werde aber aus persönlichen Gründen in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises Euskirchen behandelt. Zweiter bestätigter Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Euskirchen weiterlesen