Schlagwort-Archive: Kreis Euskirchen

Per Internet für weiterführende Schulen anmelden

Über „Schüler Online“ sind Anmeldungen ab dem 30. Januar für Schulen mit Sekundarstufe II im Kreis Euskirchen möglich – Telefonischer Beratungstag an den Berufskollegs

Schüler und Schülerinnen können sich über das Internet bewerben, wenn sie ein Berufskolleg, eine Berufsschule oder die gymnasiale Oberstufe an einer Gesamtschule, einem Gymnasium oder einem Berufskolleg im Kreis Euskirchen besuchen möchten. Repro: epa
Schüler und Schülerinnen können sich über das Internet bewerben, wenn sie ein Berufskolleg, eine Berufsschule oder die gymnasiale Oberstufe an einer Gesamtschule, einem Gymnasium oder einem Berufskolleg im Kreis Euskirchen besuchen möchten. Repro: epa

Kreis Euskirchen – Mit der Abgabe der Halbjahreszeugnisse am 29. Januar 2021 beginnt im Kreis Euskirchen das Anmeldeverfahren zu den weiterführenden Schulen.  Schüler und Schülerinnen können sich bis zum 26. Februar für das Schuljahr 2021/2022 zentral über das Internet auf www.schueleranmeldung.de bewerben, wenn sie ein Berufskolleg, eine Berufsschule oder die gymnasiale Oberstufe an einer Gesamtschule, einem Gymnasium oder einem Berufskolleg im Kreis Euskirchen besuchen möchten. Per Internet für weiterführende Schulen anmelden weiterlesen

Neue Leitung bei NEW JOB, Fachdienst für Menschen mit Behinderung

Barbara Valder kann sowohl auf pädagogische wie betriebswirtschaftliche Ausbildungen und Erfahrungen zurückblicken – Tochterfirma der Nordeifelwerkstätten bringt Menschen mit Einschränkungen über diverse Angebote wieder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

Die neue Leiterin von NEW JOB ist die Wahl-Euskirchenerin Barbara Valder (v.l.), die zusammen mit Tanja Scheuls, Geschäftsfeldleitung Bildung und berufliche Integrationsdienste bei den NEW, den Fachdienst für Menschen mit Behinderung weiterentwickeln will. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die neue Leiterin von NEW JOB ist die Wahl-Euskirchenerin Barbara Valder (v.l.), die zusammen mit Tanja Scheuls, Geschäftsfeldleitung Bildung und berufliche Integrationsdienste bei den NEW, den Fachdienst für Menschen mit Behinderung weiterentwickeln will. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Der Fachdienst NEW JOB vermittelt Menschen mit Behinderungen Praktika, Berufsintegrierte Arbeitsplätze (BiAp), ermöglicht Fortbildungen und sogar den Übergang in eine sozialversicherungspflichtige Anstellung, sofern möglich. Als Konsequenz neuer Vorgaben von Politik und Kostenträger haben die Nordeifelwerkstätten, die Dachgesellschaft von NEW JOB, jetzt den Fachdienst umstrukturiert. Zum Jahresbeginn 2021 übernimmt Barbara Valder die Leitung. Beim Altbewährten bleiben soll aber getreu dem Leitbild der Nordeifelwerkstätten (NEW), dass der Mensch weiter im Mittelpunkt der zahlreichen Aktivitäten steht. Neue Leitung bei NEW JOB, Fachdienst für Menschen mit Behinderung weiterlesen

Neuer Jugendamtselternbeirat gewählt

Zur Wahl stellten sich zwölf Kandidaten als Voll-Mitglieder und zwei Kandidaten als Ersatzmitglieder

Die Vorstandswahlen des Jugendamtselternbeirates fanden im Rahmen einer Online-Sitzung statt. Screenshot: Wolfgang Andres/Kreis
Die Vorstandswahlen des Jugendamtselternbeirates fanden im Rahmen einer Online-Sitzung statt. Screenshot: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen

Euskirchen – Ein gleichberechtigtes „Dreigestirn“ aus Anika Bosbach, Tobias Gutmann und Albin Hamacher steht an der Spitze des neu gewählten Jugendamtselternbeirates (JAEB) des Kreises Euskirchen. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wurden die Elternratsvorsitzenden bzw. -stellvertretenden der 141 Kindertagesstätten im Kreis zu einer Online-Sitzung geladen. Neuer Jugendamtselternbeirat gewählt weiterlesen

NABU ruft zur Vogelzählung auf

Stunde der Wintervögel – Größte wissenschaftliche Mitmachaktion in Deutschland

Haussperlinge freuen sich gerade bei geschlossener Schneedecke über eine Futtersäule. Foto; Günter Lessenich/NABU Euskirchen
Haussperlinge freuen sich gerade bei geschlossener Schneedecke über eine Futtersäule. Foto; Günter Lessenich/NABU Euskirchen

Kreis Euskirchen – Um Zählen gefiederter Freunde bittet der NABU (Naturschutzbund Deutschland) bei der „Stunde der Wintervögel“:  Am Wochenende 8. Januar bis 10. Januar sind Vogelfreundinnen und -freunde, Eltern mit ihren Kindern und Großeltern mit ihren Enkeln dazu aufgerufen, eine Stunde lang alle Vögel von Wohnung, Haus oder Garten aus zu erfassen und zu melden. NABU ruft zur Vogelzählung auf weiterlesen

Stark geschädigte Alleebäume werden gefällt

Nachpflanzung ist bereits in Planung

Die zu fällenden Winterlinden in der Lommersumer Straße sind stark geschädigt. Foto: Kreis Euskirchen
Die zu fällenden Winterlinden in der Lommersumer Straße sind stark geschädigt. Foto: Kreis Euskirchen

Weilerswist-Derkum – Entlang der Lommersumer Straße in Weilerswist-Derkum werden in den nächsten Tagen elf Winterlinden gefällt, weil diese nach Angaben der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) des Kreises Euskirchen so stark geschädigt sind, dass sie ein Gefährdungspotential darstellen. Bereits im kommenden Jahr sollen neue Bäume nachgepflanzt werden. Stark geschädigte Alleebäume werden gefällt weiterlesen

Zehn Bundeswehrsoldaten unterstützen bei der Kontaktpersonennachverfolgung

Verstärkung für das Gesundheitsamt Kreis Euskirchen

Nach der Begrüßung durch Markus Ramers (l.), Landrat Kreis Euskirchen, machten sich die Soldaten und Soldatinnen an ihrem neuen Arbeitsplatz gleich an die Arbeit. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen
Nach der Begrüßung durch Markus Ramers (l.), Landrat Kreis Euskirchen, machten sich die Soldaten und Soldatinnen an ihrem neuen Arbeitsplatz gleich an die Arbeit. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen

Euskirchen – Der Kreis Euskirchen setzt auf praktikable und effektive Lösungen in der Coronakrise: „Ich freue mich sehr, dass die Bundeswehr uns ab heute bei der Kontaktpersonennachverfolgung im Gesundheitsamt unterstützt“, sagte Landrat Markus Ramers, als er am heutigen Montag zehn Soldatinnen und Soldaten im Kreishaus begrüßte. „Wir leben gerade in einer schwierigen und herausfordernden Zeit – da ist jede helfende Hand willkommen.“ Zehn Bundeswehrsoldaten unterstützen bei der Kontaktpersonennachverfolgung weiterlesen

Caritas Eifel bietet im Lockdown wieder Sorgen-Telefon

„Offenes Ohr“ für lebendige Verbindungen von Mensch zu Mensch

Um soziale Folgen des Lockdowns abzumildern, bietet die Caritas Eifel ein Sorgentelefon. Foto: Arndt Krömer.
Um soziale Folgen des Lockdowns abzumildern, bietet die Caritas Eifel ein Sorgentelefon. Foto: Arndt Krömer.

Kreis Euskirchen – Durch den zweiten Lockdown als staatliche Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist die Bevölkerung wieder aufgefordert, sich von anderen fernzuhalten und soziale Kontakte möglichst zu vermeiden. Um die Folgen dieser Maßnahmen möglichst abzumildern, hat der Caritasverband für die Region Eifel wieder das „Offene Ohr“ aktiviert, ein Sorgen-Telefon für alle, denen während dieser Zeiten  die „Decke auf den Kopf“ fällt. Die hauptamtlich Mitarbeitenden Norbert Telöken (Schuldner- und Insolvenzberatung) und Miriam Keutgen (Allgemeine Soziale Beratung) übernehmen das Angebot. Caritas Eifel bietet im Lockdown wieder Sorgen-Telefon weiterlesen

Web-Seminar: Wie kann der Einzelhandel seine Zukunft innovativ gestalten?

Wirtschaftsförderung des Kreises und der Stadt Euskirchen sowie die Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT) wollen online Vorträge und Diskussionen ermöglichen

Ein gutes Netzwerk kann der Schlüssel zum Erfolg sein. Wirtschaftsförderung des Kreises und der Stadt Euskirchen sowie die Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT) wollen in einem Webinar dazu beitragen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein gutes Netzwerk kann der Schlüssel zum Erfolg sein. Wirtschaftsförderung des Kreises und der Stadt Euskirchen sowie die Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT) wollen in einem Webinar dazu beitragen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Ein Webinar zum Thema Zukunft des Einzelhandels wollen die Wirtschaftsförderung des Kreises und der Stadt Euskirchen sowie die Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT) veranstalten, und zwar am Montag, 23. November, von 18 Uhr bis 20 Uhr. Dabei sollen online Vorträge und Diskussionen von Referenten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel (IFH Köln) des Handelsverbandes Aachen-Düren-Köln e.V. sowie des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) ermöglicht werden. Web-Seminar: Wie kann der Einzelhandel seine Zukunft innovativ gestalten? weiterlesen

Heimat-Jahrbuch 2021 druckfrisch erschienen

Letzte Präsentation durch Landrat Rosenke: „Ein gutes Stück Heimat – randvoll mit tollen Geschichten“

Landrat Günter Rosenke und Kreisarchivarin Heike Pütz präsentieren das druckfrische Heimatjahrbuch 2021. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Landrat Günter Rosenke und Kreisarchivarin Heike Pütz präsentieren das druckfrische Heimatjahrbuch 2021. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen – Für Landrat Günter Rosenke war es einer der letzten offiziellen Termine in seiner 26-jährigen Amtszeit, als er jetzt das druckfrische Kreisjahrbuch vorstellte. „Das ist immer einer meiner Lieblingstermine gewesen – auch wenn wir dieses Jahr coronabedingt leider auf die gemeinsame Präsentation mit den Autoren verzichten müssen. Aber viel wichtiger ist, dass unsere Heimatforscher uns wieder mit vielen spannenden und interessanten Artikeln unterstützt haben“, so Rosenke. Sein Dank galt besonders Kreisarchivarin Heike Pütz, die das Jahrbuch-Projekt in diesem Jahr federführend und mit großem Engagement geleitet hat. 26 Bände umfasst die Reihe der Jahrbücher des Kreises Euskirchen, die unter Landrat Rosenke erschienen sind. Heimat-Jahrbuch 2021 druckfrisch erschienen weiterlesen

Serviceportal des Kreises Euskirchen ab sofort online

Die digitale Eingangstür der Kreisverwaltung Euskirchen ist 24/7 geöffnet 

Sind überzeugt vom neuen digitalen Angebot der Kreisverwaltung: Günter Rosenke (v.l.), Landrat Kreis Euskirchen, und Projektleiter Andreas Winkler. Foto: W. Andres, Kreis Euskirchen
Sind überzeugt vom neuen digitalen Angebot der Kreisverwaltung: Günter Rosenke (v.l.), Landrat Kreis Euskirchen, und Projektleiter Andreas Winkler. Foto: W. Andres, Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Die Kreisverwaltung Euskirchen bietet ab sofort einen ersten Teil ihrer Dienstleistungen digital über ein neues Serviceportal an. Unter https://serviceportal.kreis-euskirchen.de  finden Bürgerinnen und Bürger bereits bestehende Onlineverfahren sowie neue Onlinedienstleistungen der Verwaltung. Sortiert sind die Dienstleistungen nach Themen wie etwa Familie und Kind, Bauen, Wohnen und Umwelt oder Mobilität und Logistik. „Wir starten mit einigen Dienstleistungen und bauen diese dann sukzessive aus“, so der Projektleiter Andreas Winkler. Perspektivisch sollen alle Leistungen der Kreisverwaltung Euskirchen digital, effizient und nutzerfreundlich über das Serviceportal angeboten werden. Serviceportal des Kreises Euskirchen ab sofort online weiterlesen

Starke Beteiligung beim Fahrradklimatest

3300 Bürger haben bislang ihre Kommune bewertet –Orten im Rhein-Sieg-Kreis und Kreis Euskirchen fehlen noch Stimmen – Windeck mit Rekordbeteiligung

Starke Beteiligung beim FahrradklimatestRadfahren im Kreis Euskirchen ist eigentlich "In", wie man hier im Umfeld der "Tour de Ahrtal" 2019 sehen kann. Bei der Abstimmung des ADFC fehlen aber noch Stimmen aus dem Kreisgebiet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Radfahren im Kreis Euskirchen ist eigentlich „In“, wie man hier im Umfeld der Fairplay „Smart Tour“ 2019 sehen kann. Bei der Abstimmung des ADFC fehlen aber noch Stimmen aus dem Kreisgebiet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Rhein-Sieg-Kreis/Bonn – Der bundesweite Fahrradklimatest 2020 des ADFC und des Bundesverkehrsministeriums steuert auf eine Rekordbeteiligung zu: In Bonn, im Rhein-Sieg-Kreis und im Kreis Euskirchen haben bereits 3300 Bürger das Fahrradklima in ihrer Stadt bewertet. Beim vergangenen Fahrradklimatest des ADFC 2018 hatten sich insgesamt 3900 Bürger in der Region beteiligt. „Obwohl noch ein Monat Zeit ist, haben schon eine ganze Reihe von Kommunen wie Bonn, Niederkassel, Wachtberg und vor allem Windeck die Beteiligung von 2018 weit übertroffen“, so ADFC-Kreisvorsitzende Annette Quaedvlieg. Starke Beteiligung beim Fahrradklimatest weiterlesen

„Silent Rider“ wächst weiter

Neue Mitglieder der Initiative gegen unnötigen Motorradlärm nicht nur in der Region – Aktionen richten sich ausdrücklich nicht gegen Motorradfahrer insgesamt, sondern gegen diejenigen, die durch hochtourige Fahrweise oder Manipulationen an der Auspuffanlage auffallen

Ein Lärmschutzdisplay bauten Harald Grieff (r.) und Clemens Scory (mi.) im Frühjahr 2020 gemeinsam mit dem stellvertretenden Nationalparkleiter Michael Lammertz (li.) zu Beginn der Motorradsaison im Kermeter auf. Archiv-Foto: A. Simantke
Ein Lärmschutzdisplay bauten Harald Grieff (r.) und Clemens Scory (mi.) im Frühjahr 2020 gemeinsam mit dem stellvertretenden Nationalparkleiter Michael Lammertz (li.) zu Beginn der Motorradsaison im Kermeter auf. Archiv-Foto: A. Simantke

Kreis Euskirchen – Die bundesweite Initiative gegen unnötigen Motorradlärm „Silent Rider“ hat in den vergangenen Wochen neue Mitglieder gewonnen. Mit den Beitritten der Stadt Mechernich sowie der Stiftung Nationalpark Eifel und Vogelsang ist die Nordeifel nun fast flächendeckend im Verein vertreten. Auch aus anderen Teilen Nordrhein-Westfalens haben sich weitere Kommunen und Institutionen der Initiative angeschlossen – darunter allein fünf aus dem Regierungsbezirk Arnsberg. „Silent Rider“ wächst weiter weiterlesen