Schlagwort-Archive: Kreis Euskirchen

Spielend sicherer Verkehrsteilnehmer werden

Kreisverkehrswacht Euskirchen sorgt mit Kinderfahrzeugen für leichtere Verkehrserziehung in Kindergärten

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gerade für Kinder wollen alle Unterstützer und Beteiligten der Kreisverkehrswacht sorgen. Jetzt konnten dazu Materialien im Wert von 21.000 Euro übergeben werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gerade für Kinder wollen alle Unterstützer und Beteiligten der Kreisverkehrswacht sorgen. Jetzt konnten dazu Materialien im Wert von 21.000 Euro übergeben werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Kaum setzen wir einen Fuß vor die eigene Haustür, sind wir Verkehrsteilnehmer, ob wir es wollen oder nicht“, erinnerte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, am vergangenen Montag im Kreishaus. Zusammengekommen waren Vertreter der Kreisverkehrswacht Euskirchen, Polizei, Erzieherinnen und Sponsoren, um ein wichtiges Anliegen aller Beteiligten zu ermöglichen: Nämlich auf spielerische Weise schon Kindergartenkinder so zu schulen, dass sie zu sicheren Verkehrsteilnehmern werden. Spielend sicherer Verkehrsteilnehmer werden weiterlesen

Naturschutzwacht neu aufgestellt

Neue ehrenamtliche Naturschutzbeauftragte für den Kreis Euskirchen bestellt


Die Naturschutzwachte engagieren sich ehrenamtlich für den Naturschutz im Kreis Euskirchen und unterstützen damit die Untere Naturschutzbehörde. Foto: R. Budde / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Elf neue Beauftragte für den Außendienst (Naturschutzbeauftragte) wurden jetzt „offiziell“ für den Kreis Euskirchen bestellt. Diese bilden die sogenannte „Naturschutzwacht“. Rechtliche Grundlage hierzu ist das Landesnaturschutzgesetz NRW. Damit sind 24 der insgesamt 25 Stellen im Kreis Euskirchen besetzt. Die Naturschutzbeauftragten sind ehrenamtlich für den Kreis Euskirchen tätig und unterstützen die Untere Naturschutzbehörde. Naturschutzwacht neu aufgestellt weiterlesen

Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet

90 Teilnehmer beim 2. Fachtag „Kompetenz Integration“ in Vogelsang

Die Besucher und Besucherinnen hatten insgesamt sieben Workshops zur Auswahl, in denen unterschiedliche Aspekte rund um das Thema „Integration“ beleuchtet wurden. Foto: M. Isso
Die Besucher und Besucherinnen hatten insgesamt sieben Workshops zur Auswahl, in denen unterschiedliche Aspekte rund um das Thema „Integration“ beleuchtet wurden. Foto: M. Isso

Schleiden-Vogelsang – Durch welche Faktoren wird eine Integration Zugewanderter begünstigt? Das Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen hat jetzt zum zweiten Mal einen Fachtag „Kompetenz Integration“ zusammen mit der Akademie Vogelsang, Caritas Region Eifel, Caritas Kreisdekanat Euskirchen, DRK Kreisverband Euskirchen und Jugendmigrationsdienst Euskirchen veranstaltet. 90 Teilnehmer, darunter Ehrenamtliche, Hauptamtliche und geflüchtete Menschen, haben in Vogelsang dazu auf Augenhöhe diskutiert und das Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet. Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet weiterlesen

Ohne Autos unterwegs zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr

ene-Unternehmensgruppe ist weiterhin Hauptsponsor – Grenzenloses und autofreies Fahrradevent soll am 16. Juni ab 10 Uhr wieder Tausende Radler, E-Biker und Inlineskater ins Ahrtal locken

Vertreter aus Verwaltung dreier Landkreise sowie Touristiker und Sponsoren laden Radler aus Nah und Fern zur 15. Tour de Ahrtal ein. Bild: Wolfgang Andres
Vertreter aus Verwaltung dreier Landkreise sowie Touristiker und Sponsoren laden Radler aus Nah und Fern zur 15. Tour de Ahrtal ein. Bild: Wolfgang Andres

Ahrtal – „Klein angefangen, groß rausgekommen“, das könne man über die „Tour de Ahrtal“ sagen, so Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen. Denn die Tour sei längst zu einem etablierten grenzenlosen und autofreien Fahrradevent zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr geworden. Angefangen habe das Ganze vor vielen Jahren als Radaktionstag, sagte der Landrat jetzt auf dem Pressetermin zur jährlichen Radaktion, die für Familien ebenso etwas zu bieten hat wie für sportlich ambitionierte Fahrer und Fahrerinnen. Ohne Autos unterwegs zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr weiterlesen

Exkursion nach Bonn

Kreis-Geschichtsverein will am Samstag, 18. Mai, in den Bonner Süden: „Vom Venusberg nach Kessenich – Erkundung einer Randlage“

Bei der Exkursion ist auch ein Besuch am Eichendorff-Grab auf dem Kessenicher Friedhof geplant. Foto: Beate Moser
Bei der Exkursion ist auch ein Besuch am Eichendorff-Grab auf dem Kessenicher Friedhof geplant. Foto: Beate Moser

Kreis Euskirchen/Bonn – Eine Exkursion nach Bonn bietet der Kreis-Geschichtsverein am Samstag, 18. Mai, mit dem Titel „Vom Venusberg nach Kessenich – Erkundung einer Randlage“ an. Geleitet wird die zweistündige Wanderung (hangabwärts) von  Dr. Detlev Arens. Der Kostenbeitarg für die Fahrt beträgt 28 Euro, Abfahrt ist um 9 Uhr am Kreishaus sowie um 9.15 Uhr am Euskirchener Bahnhof. Exkursion nach Bonn weiterlesen

Zweites Anmeldefenster für „Schüler Online“  

Ab 29. April erneute Anmeldung zu den weiterführenden Schulen mit Sekundarstufe II im Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Schülerinnen und Schüler, die sich in der ersten Anmeldephase von „Schüler Online“ noch nicht für einen Bildungsgang an einem Berufskolleg, der gymnasialen Oberstufe oder einem beruflichen Gymnasium angemeldet haben, können sich direkt nach den Osterferien (ab Montag, 29. April) auf freie Plätze anmelden. Dies ist bis zum 5. Juli 2019 möglich. Zweites Anmeldefenster für „Schüler Online“   weiterlesen

Bärlauch: Es gilt die Handstraußregel

Kreis Euskirchen ruft zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Pflanzen auf

Nur ein Handstrauß Bärlauch ist bei Wildentnahme erlaubt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Nur ein Handstrauß Bärlauch ist bei Wildentnahme erlaubt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Grüner Bärlauch bedeckt derzeit in vielen lichten Laubwäldern den Boden und verströmt einen für viele unwiderstehlichen Geruch nach Knoblauch. So mancher Wanderer sammelt die Pflanzen für die heimische Küche, um Salat, Dips, Kräuterbutter oder Rührei zu würzen. Allerdings sind einige Bärlauchbestände mitunter schon stark in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Kreises Euskirchen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Pflanzen aufruft. Bärlauch: Es gilt die Handstraußregel weiterlesen

Klimaschutz: Mobilitätstestwochen für Betriebe

Impulse und Anregungen zum Umdenken – Umfangreiches Angebot zum kostenfreien Ausprobieren

In Zülpich stellten Initiatoren und Projektpartner das Angebot zu den Mobilitätstestwochen für Betriebe vor. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen
In Zülpich stellten Initiatoren und Projektpartner das Angebot zu den Mobilitätstestwochen für Betriebe vor. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Nach der Premiere im vergangenen Jahr beteiligt sich der Kreis Euskirchen zum zweiten Mal an den „Mobilitätstestwochen“ der IHK Aachen. Im Fokus stehen dabei die betriebliche Mobilität der Angestellten, aber auch Impulse und Anregungen zum Umdenken für die private Mobilität im Alltag oder für die Freizeit sollen dabei gegeben werden. Betriebe haben damit die Möglichkeit, neue und nachhaltige Mobilitätsformen für ihre betrieblichen Zwecke zu testen. Ob einzeln oder im Paket: ÖPNV, Pedelecs und Lastenfahrrad oder E-Fahrzeug und sogar Carsharing sind möglich. Damit wird das Angebot gegenüber dem Vorjahr deutlich ausgeweitet. Klimaschutz: Mobilitätstestwochen für Betriebe weiterlesen

Gemeinsam gegen wilden Müll

Katja Hendgen aus Weiler am Berge hat Familie, Freunde und Bekannte zu dem Müllsammelwettbewerb „Fleißige Hände“ eingeladen – 20 Erwachsene und 17 Kinder sammelten 200 Kilogramm illegal entsorgten Abfall – Kreissparkasse Euskirchen verhalf zu kleiner Überraschung und Eisgutschein für die Helferinnen und Helfer, Stadt Euskirchen stellte Mülltüten, Zangen und Handschuhe

Gemeinsam gegen wilden Müll: Katja Hendgen (vorne links) hat Familie und Freunde zu einem Müllsammelwettbewerb eingeladen und zahlreiche Mitstreiter gefunden. Foto: privat
Gemeinsam gegen wilden Müll: Katja Hendgen hat Familie und Freunde zu einem Müllsammelwettbewerb eingeladen und zahlreiche Mitstreiter gefunden. Foto: privat

Mechernich-Weiler am Berg – Katja Hendgen ist gern und viel mit ihrer Familie in der Natur unterwegs. Was sie aber verwundert und manchmal verärgert, sind die Mengen an Müll, den manche dort einfach entsorgen. Kurzerhand hat sie Familie, Freunde und Bekannte aus ihrem Dorf Weiler am Berge und den Kindergarten Kalkar zum Müllsammelwettbewerb „Fleißige Hände“ eingeladen – und zahlreiche Unterstützer gefunden. 17 Kinder und 20 Erwachsene haben Ende März an der Aktion mitgewirkt, bei der 200 Kilogramm illegal entsorgter Abfall zusammenkamen. Damit jedes Kind am Ende noch eine Überraschung und ein Eis bekommen konnte, hat die Kreissparkasse Euskirchen finanziell unter die Arme gegriffen, während die Stadt Euskirchen mit Mülltüten, Zangen und Handschuhen geholfen hat. Gemeinsam gegen wilden Müll weiterlesen

Schwalbenfreunde gesucht

Hausbesitzer können sich und ihr Heim vom NABU auszeichnen lassen

Junge Mehlschwalben werden gefüttert. Foto: NABU/Günter Lessenich
Junge Mehlschwalben werden gefüttert. Foto: NABU/Günter Lessenich

Kreis Euskirchen – Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) setzt die Aktion „Schwalbenfreundliches Haus“ in fort: Im Kreis Euskirchen zeichnet der NABU wieder schwalbenfreundliche Hausbesitzer und ihre Immobilie mit einer Plakette und Urkunde aus. Schwalbenfreunde gesucht weiterlesen

Osterfeuer: Was erlaubt und was verboten ist

Was darf verbrannt werden? Und warum muss der Haufen vorher umgeschichtet werden? Naturschutzbehörde und Abfallberatung informieren

Für ein Osterfeuer gibt es einiges zu beachten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Für ein Osterfeuer gibt es einiges zu beachten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Wie jedes Jahr werden hierzulande wieder zahlreiche Osterfeuer entfacht, um endgültig den Winter zu vertreiben. So schön dieser Brauch auch sein mag: Es gibt klare Regeln, was erlaubt ist und was nicht, wie die Untere Naturschutzbehörde und die Abfallberatung des Kreises Euskirchen mitteilen. Für den Osterfeuerbrauch werden die Holz- und Reisighaufen meist schon zu Beginn der alljährlichen Schnittsaison im Herbst und Winter aufgeschichtet. Diese Haufen sind aber nicht nur Grundlage für ein traditionelles Osterfeuer, sondern bieten auch Vögeln, Kleinsäugern und Insekten Unterschlupf, Behausung und Nistmöglichkeit. Osterfeuer: Was erlaubt und was verboten ist weiterlesen

Zwischen Euphrat und Tigris

Im Themenabend der Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“ geht es dieses Mal um den Irak

Einen Einblick in andere Kulturen bekommt man bei den Themenabenden der Reihe "Engagiert für Flüchtlinge". Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Einen Einblick in andere Kulturen bekommt man bei den Themenabenden der Reihe „Engagiert für Flüchtlinge“. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Der nächste Vortrag der Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“ führt dieses Mal in den Irak: Bei „Zwischen Euphrat und Tigris“ wollen geflüchtete und neuzugewanderte Menschen ihr Heimatland vorstellen. Dabei will unter anderem einer der Referenten, Arqam Al-Zubaidi, neben einem Blick auf den Alltag der Menschen im Irak auch die Geschichte und die politische Lage des Landes vermitteln. Bei dem Themenabend am Dienstag, 26. März, ab 18 Uhr im Pfarrzentrum St. Martin, Am Kahlenturm 2-4, in Euskirchen, sollen auch Getränke und Essen aus dem arabischen und kurdischen Kulturkreis gereicht werden. Zwischen Euphrat und Tigris weiterlesen