Schlagwort-Archive: Kreis Euskirchen

Nicht jede Drohne bedeutet einen Angriff

Fliegende Kameras sind unter Einhaltung von Datenschutz und Privatsphäre auch im Auftrag des Kreises Euskirchen, weiterer Behörden oder für Presseberichterstattung im Einsatz

Sind im Kreisgebiet mit einer Drohne im Einsatz: Die beiden Kreismitarbeiter André Geißler (links) und Andreas Axmacher. Foto: Kreisverwaltung
Sind im Kreisgebiet mit einer Drohne im Einsatz: Die beiden Kreismitarbeiter André Geißler (links) und Andreas Axmacher. Foto: Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen – Seit Längerem bereits setzt die Kreisverwaltung Euskirchen bei bestimmten Tätigkeiten auf „Luftunterstützung“ durch eine Kamera-Drohne. „Diese Hightechgeräte erleichtern uns in vielen Fällen die Arbeit“, sagt Landrat Günter Rosenke. Bei den Bürgerinnen und Bürgern gibt es allerdings immer wieder Irritationen und Nachfragen. Wer fliegt da über mein Grundstück? Was wird da ausgekundschaftet? Nicht jede Drohne bedeutet einen Angriff weiterlesen

Die weibliche Genitalverstümmelung – ein Tabuthema?  

Vortrag und Gesprächsabend im Euskirchener City Forum

Birgit Wetter-Kürten ist systemische Beraterin und leitet ein Modellprojekt zum Problematik der Genitalverstümmelung.  Foto: Birgit Wetter-Kürten/SkF Köln
Birgit Wetter-Kürten ist systemische Beraterin und leitet ein Modellprojekt zum Problematik der Genitalverstümmelung. Foto: Birgit Wetter-Kürten/SkF Köln

Euskirchen – Laut Unicef ist Genitalverstümmelung in mehr als 30 Ländern eine verbreitete Praxis. Auch in Deutschland leben Frauen und Mädchen, die eine sogenannte Beschneidung erleben mussten oder von ihr bedroht sind – die Zahl der Betroffenen wird auf 50.000 geschätzt. Die Folgen der Genitalverstümmelung haben unter anderem Einfluss auf die Gesundheit, eine mögliche Schwangerschaft oder auch ein laufendes Asylverfahren – von psychischen und emotionalen Beeinträchtigungen ganz zu schweigen. Die weibliche Genitalverstümmelung – ein Tabuthema?   weiterlesen

Ehrenamtspreis an DLRG Euskirchen, Freiwillige Feuerwehr Schleiden und „Omas gegen Rechts“

Kreis-SPD ehrte engagierte Bürgerinnen und Bürger im Kreis Euskirchen – Coronabedingt musste eine Festveranstaltung ausfallen

Unter anderem die Lebensretter der DLRG Euskirchen besuchte der designierte Landrat Markus Ramers (l.), um den Ehrenamtspreis der Kreis-SPD zu überbringen. Foto: Schott-Fotografie.de
Unter anderem die Lebensretter der DLRG Euskirchen besuchte der designierte Landrat Markus Ramers (l.), um den Ehrenamtspreis der Kreis-SPD zu überbringen. Foto: Schott-Fotografie.de

Kreis Euskirchen – Um den Einsatz engagierter Bürgerinnen und Bürger im Kreis Euskirchen zu würdigen, hat die SPD im Kreis Euskirchen ihren Ehrenamtspreis 2020 an die DLRG Euskirchen, die Freiwillige Feuerwehr Schleiden und das Kaller Bündnis „Omas gegen Rechts“verliehen. Wegen der Corona-Pandemie wurde in diesem Jahr auf eine Festveranstaltung zur Preisverleihung verzichtet, wie Johannes Stracke, Johannes Stracke, Geschäftsführer des Kreisverbandes, jetzt mitteilte Kreisverband. Stattdessen besuchte Markus Ramers, SPD-Kreisvorsitzender und designierter Landrat des Kreises Euskirchen, die Preisträger. Der Ehrenamtspreis ist mit jeweils 300 Euro dotiert. Ehrenamtspreis an DLRG Euskirchen, Freiwillige Feuerwehr Schleiden und „Omas gegen Rechts“ weiterlesen

NABU Exkursion: „Die Fußspur des Weißen Mannes“

Kreis Euskirchener Naturschutzbund Deutschland bietet Veranstaltung unter den Corona-Einschränkungen und bewertet zur Kommunalwahl Naturverträglichkeit von Parteien im Kreis Euskirchen

Der Breitwegerich  wurde erst mit den europäischen Siedlern in Nordamerika heimisch. Foto: Dr. Barbara Düll-Wunder
Der Breitwegerich wurde erst mit den europäischen Siedlern in Nordamerika heimisch. Foto: Dr. Barbara Düll-Wunder

Kreis Euskirchen – „Der Breitwegerich – Die Fußspur des Weißen Mannes“ lautet der Titel einer Exkursion, die Dr. Barbara Düll-Wunder für den NABU (Naturschutzbund Deutschland) Kreis Euskirchen am Samstag, 5.September, ab 14 Uhr anbietet. Die Veranstaltung findet unter den geltenden Corona-Schutzmaßnahmen statt. NABU Exkursion: „Die Fußspur des Weißen Mannes“ weiterlesen

Asbest – Vorsicht bei Sanierungen und Abbrucharbeiten

Fasern können Krebs auslösen – Notwendige Schutzvorkehrungen werden häufig nicht beachtet

Im ländlichen Raum sind noch einige Fassaden und Dächer mit asbesthaltigem Material verkleidet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Im ländlichen Raum sind noch einige Fassaden und Dächer mit asbesthaltigem Material verkleidet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Oft finden Sanierungsarbeiten an asbesthaltigen Materialien ohne die notwendige Schutzkleidung statt. Auf die damit verbundenen und oft unterschätzten Gefahren weist der Kreis Euskirchen hin: Asbestfasern können Krebs auslösen. Gefährlich ist das Einatmen von freigesetzten Asbestfasern, weshalb seit Anfang der 1990er Jahre die Herstellung und Verwendung von asbesthaltigen Materialien in Deutschland verboten ist. Die Gefahren treten heute hauptsächlich bei Abbruch- und Sanierungsarbeiten auf. Dabei sind verschiedene Schutzvorkehrungen nötig. Asbest – Vorsicht bei Sanierungen und Abbrucharbeiten weiterlesen

Exkursion über den historischen „Marktplatz Rheinland“

Geschichtsverein des Kreises Euskirchen lädt ins LVR-Freilichtmuseum Kommern ein

Die 1955 in Brühl errichtete Milchbar ist eines der Gebäude jüngerer Vergangenheit, die im LVR-Freilichtmuseum den „Marktplatz Rheinland“ bereichern sollen. Bild:Hans-Theo Gerhards/LVR
Die 1955 in Brühl errichtete Milchbar ist eines der Gebäude jüngerer Vergangenheit, die im LVR-Freilichtmuseum den „Marktplatz Rheinland“ bereichern sollen. Bild:Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Seit einigen Jahren „wächst“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern auf dem Marktplatz Rheinland ein kleines Dorf, dessen Gebäude und Geschäfte die Zeit zwischen 1945 und 1990 widerspiegeln sollen. Der Kreis-Geschichtsverein lädt für Samstag, 12. September, ab 11 Uhr, zu einer Exkursion in dieses „Dorf“. Zwei Museumsmitarbeiter wollen dabei die Teilnehmer in zwei Gruppen zu je zehn Personen führen, dabei Einblicke in die künftigen Planungen geben und Hintergründe erläutern. Exkursion über den historischen „Marktplatz Rheinland“ weiterlesen

Schwere Zeiten für Lebensretter

DLRG-Verbände suchen Ansätze, um Kindern das Schwimmen auch in Corona-Zeiten wieder lehren zu können – Am vergangenen Wochenende sind in Deutschland elf Personen ertrunken, acht davon waren Nichtschwimmer

Wer sicher mit dem nassen Element umgehen können will, braucht dafür eine geeignete Infrastruktur und eine möglichst gute Ausbildung. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wer sicher mit dem nassen Element umgehen können will, braucht dafür eine geeignete Infrastruktur und eine möglichst gute Ausbildung. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) ist mit rund 1.600.000 Mitgliedern und Förderern die größte Wasserrettungsorganisation der Welt. Seit Gründung im Jahr 1913 retten die vielen ehrenamtlichen Rettungsschwimmer und -schwimmerinnen Menschen vor dem Ertrinken – durch Gewässeraufsichten, aber auch durch Ausbildung in Schwimmfähigkeit. Denn die DLRG ist auch die Nummer Eins in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in Deutschland. Durch die Corona-Schutzmaßnahmen ist diese wichtige Aufgabe aber unterbrochen worden. Stefan Rau, Vorsitzender DLRG Mechernich: „Es droht ein gesamter Jahrgang von Nichtschwimmern, wenn wir die Ausbildung nicht bald wieder aufnehmen können.“ Schwere Zeiten für Lebensretter weiterlesen

Kreis sucht Ideen für Nachhaltigkeitsstrategie

Der Kreis Euskirchen ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, Ideen und Anregungen für einen nachhaltigeren Kreis in einer Online-Abfrage einzubringen

 Saskia Gall-Roehrig (v.l.), Marcus Sprung, Heike Schmitz und Lisa Rodermann bilden das Projektteam der Bürgerbeteiligung. Bild: Sven Gnädig/Kreis Euskirchen

Saskia Gall-Roehrig (v.l.), Marcus Sprung, Heike Schmitz und Lisa Rodermann bilden das Projektteam der Bürgerbeteiligung. Bild: Sven Gnädig/Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Bis 2021 soll im Kreis Euskirchen im Rahmen des Projektes „Global Nachhaltige Kommune.NRW“ zusammen mit unterschiedlichen Akteuren eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt werden. Ziel soll es sein, die Entwicklung des Kreises im Sinne der Nachhaltigkeit zu gestalten und einen Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 auf lokaler Ebene zu leisten. Dabei, so heißt es aus dem Kreishaus, werde ein integrierter Projektansatz verfolgt, bei dem sowohl wirtschaftliche, soziale als auch ökologische Faktoren einer Nachhaltigen Entwicklung berücksichtigt würden. Kreis sucht Ideen für Nachhaltigkeitsstrategie weiterlesen

Herren und Hexen in der Nordeifel: „Dann hätte er alle seine Untertanen verbrannt“

Interaktive Hexenkarte zeigt Zusammenhänge und Netzwerke

Auf einer interaktiven „Hexenkarte“ lässt sich das Ausmaß der Hexenverfolgung im Kreis Euskirchen nachvollziehen. Nach Überzeugung der aktuellen historischen Forschung gehörten die Dörfer und Städte im heutigen Kreisgebiet zu den Kernregionen der Hexenverfolgung in Deutschland. Screenshot: Kreis-Geschichtsverein
Auf einer interaktiven „Hexenkarte“ lässt sich das Ausmaß der Hexenverfolgung im Kreis Euskirchen nachvollziehen. Nach Überzeugung der aktuellen historischen Forschung gehörten die Dörfer und Städte im heutigen Kreisgebiet zu den Kernregionen der Hexenverfolgung in Deutschland. Screenshot: Kreis-Geschichtsverein

Kreis Euskirchen – Die Hexenverfolgung in der Nordeifel hat der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen in Zusammenarbeit mit renommierten Historikern und Historikerinnen in den vergangenen Jahren weiter erforscht und dabei neue Erkenntnisse gewonnen. In Schmidtheim, Flamersheim oder Müddersheim wurden Hexereiverfahren während der Massenverfolgungswelle am Ende des 16. und zu Beginn des 17. Jahrhunderts neu erforscht, aber auch zahlreiche neue Details und Zusammenhänge zwischen den einzelnen Prozessen, handelnden Personen in Justiz und Herrschaftssystem konnten geklärt werden. Herren und Hexen in der Nordeifel: „Dann hätte er alle seine Untertanen verbrannt“ weiterlesen

Corona im Kreis Euskirchen: „Wir sind weit weg von möglichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens“

Nur 25 positiv Getestete im Umfeld der Freikirche – Quarantäne für alle negativ Getesteten, die keine direkten Kontaktpersonen waren, aufgehoben

Der kritische Wert für schärfere Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie, die Sieben-Tage-Inzidenz, liegt aktuell für den Kreis Euskirchen bei 14 und damit weit entfernt vom Grenzwert 50. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der kritische Wert für schärfere Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie, die Sieben-Tage-Inzidenz, liegt aktuell für den Kreis Euskirchen bei 14 und damit weit entfernt vom Grenzwert 50. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Nachdem am 3. Juli zwölf Angehörige einer zusammenlebenden Familie positiv auf Corona getestet worden waren, sind in deren Umfeld einer evangelischen Freikirche jetzt 870 Menschen durch den Kreis Euskirchen sowie weitere durch Hausärzte getestet worden. Die Tests haben lediglich 25 positiv auf das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 ergeben, wie Kreispressesprecher Wolfgang Andres jetzt mitteilt. Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen: „Das ist ein höchst erfreuliches Ergebnis, damit sind wir weit weg von möglichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens.“ Der maßgebliche Faktor – die Sieben-Tage-Inzidenz – liege aktuell für den Kreis Euskirchen bei 14 und damit weit entfernt vom Grenzwert 50. Damit ist die Testung der Gemeinde abgeschlossen. Corona im Kreis Euskirchen: „Wir sind weit weg von möglichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens“ weiterlesen

Online-Kursus „Pflegen zu Hause“

Aufgrund der weiterhin bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen bietet AOK Rheinland/Hamburg E- Learning-Angebot

Um auch in der Corona-Krise wichtige Kenntnisse über das Thema „Pflegen zu Hause“ zu vermitteln, bietet die AOK jetzt einen Online-Kursus an. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Um auch in der Corona-Krise wichtige Kenntnisse über das Thema „Pflegen zu Hause“ zu vermitteln, bietet die AOK jetzt einen Online-Kursus an. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Weil aufgrund der weiterhin bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen aktuell keine Präsenz-Pflegekurse im Kreis Euskirchen stattfinden, bietet die AOK Rheinland/Hamburg ein E- Learning-Angebot rund um das Thema Pflege und die Betreuung Pflegebedürftiger, und zwar durch den kostenlosen Online-Kursus „Pflegen zu Hause“.  Neben Tipps aus der Pflegepraxis sollen dabei organisatorische Fragen geklärt werden, dazu gibt es ein Begleitbuch. Online-Kursus „Pflegen zu Hause“ weiterlesen

Inklusion im Kreis Euskirchen

Handlungskonzept und Broschüre in leichter Sprache erstellt

Bei einem Treffen der „Zukunftswerkstatt Inklusion“: Unter dem Motto „Einfach für alle – Inklusion im Kreis Euskirchen“ hat sich der Kreis Euskirchen auf den Weg gemacht und ein Handlungskonzept erstellt. Foto: KoBIZ
Bei einem Treffen der „Zukunftswerkstatt Inklusion“: Unter dem Motto „Einfach für alle – Inklusion im Kreis Euskirchen“ hat sich der Kreis Euskirchen auf den Weg gemacht und ein Handlungskonzept erstellt. Foto: KoBIZ

Kreis Euskirchen – Im Sinne der UN-Behindertenkonvention 2008 hat sich der Kreis Euskirchen mit einer Vielzahl von Beteiligten auf den Weg gemacht und im Dezember 2018 das Konzept „Einfach für alle – Inklusion im Kreis Euskirchen“ veröffentlicht. Parallel ist die dauerhafte Weiterentwicklung der Vision der gesamtgesellschaftlichen Teilhabe vorgesehen, denn Inklusion ist ein kontinuierlicher Prozess, wie Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, sagt: „Inklusion ist die Leitidee für unser Zusammenleben. Denn Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch an unserer Gesellschaft, an ihren Einrichtungen und Angeboten teilhaben kann. Inklusion fordert, dass jeder Mensch so akzeptiert wird, wie er ist, und dass die Parallelwelten von Menschen mit und ohne Behinderung zu einer Welt zusammenfließen.“ Inklusion im Kreis Euskirchen weiterlesen