Beleuchtete Menschenkette an der Steinbachtalsperre erwartet

Die Bürgerinitiative Pro Steinbachtalsperre wirbt um den Erhalt der Talsperre.. Bild: BI Steinbachtalsperre
Die Bürgerinitiative Pro Steinbachtalsperre wirbt um den Erhalt der Talsperre.. Bild: BI Steinbachtalsperre

Bürgerinitiative weist unter anderem auf die Notwendigkeit eines Wasserreservoirs für Dürrezeiten und den Schutz als Regenrückhaltebecken hin
Euskirchen-Kirchheim – Laut Bürgerinitiative PRO Steinbachtalsperre fordern tausende Unterstützerinnen und Unterstützer die Wiederherstellung der Steinbachtalsperre, damit das notwendige Wasserreservoir für Dürrezeiten und das bei Flutwarnungen schützende Regenrückhaltebecken sowie das überregional beliebte Freizeitgebiet erhalten bleiben.
Am Freitag, 18. März, will die Bürgerinitiative PRO Steinbachtalsperre ab 19 Uhr eine beleuchtete Menschenkette rund um die Steinbachtalsperre organisieren. Die bis ca. 20.30 Uhr geplante Veranstaltung soll friedlich und still auf die dringend notwendige Hilfe für die Steinbachtalsperre durch die Bevölkerung und die Politiker hinweisen. „Der Freitagabend wurde gerade wegen junger Familien gewählt, damit auch sie mit ihren Schulkindern und ihren Kita-Sprösslingen an diesem ‚Lichterwurm‘ teilnehmen können“, so der Sprecher der Bürgerinitiative Herbert Sodies.
Die beiden Aufzüge und die anschließende Versammlung rund um die Talsperre seien ordnungsgemäß bei der Kreispolizeibehörde Euskirchen angezeigt worden. Offenes Feuer, brennende Fackeln und Kerzen seien wegen der Waldbrandgefahr nicht zulässig. Auch werde auf die Einhaltung der aktuellen Anti-Corona-Regeln hingewiesen.
Treffpunkte sind die gekennzeichneten Parkplätze an der Hauptzufahrt zum Waldfreibad und auf dem Parkplatz Eulenhecker Weg an der Straße „An der Eulenhecke“. Eine zweite Fußgängergruppe startet um 18.30 Uhr am Kreisel Talsperrenstraße/Kirchheimer Straße in Richtung Talsperre.
„Unterstützerinnen und Unterstützer der Steinbachtalsperre aus der ganzen Region werden dringend gebeten, mit LED-Lichtern und anderen elektrischen Beleuchtungen an diesem Fußmarsch teilzunehmen“, so Sodies. Die Bürgerinitiative und die Steinbachtalsperre würden sich über kreative LED-„Kunstwerke“ sehr freuen. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.