Begegnungsfest in Blankenheim

Schulen, Kindergärten, Kirchengemeinden und Vereine sorgten für abwechslungsreiches Programm für alte und neue Blankenheimer

Die Gemeinschaft von alten und neuen Bürgern wurde in Blankenheim gefeiert. Foto: Günter Schäfer
Die Gemeinschaft von alten und neuen Bürgern wurde in Blankenheim gefeiert. Foto: Günter Schäfer

Blankenheim – Der Einladung von Schulen, Kindergärten, Kirchengemeinden und Vereinen folgten am vergangenen Samstag viele „alte und neue Bürger“ aus dem Gemeindegebiet, um gemeinsam ein Begegnungsfest in der Blankenheimer Weiherhalle zu feiern.

Durch Unterstützung der Gemeinde und des Vereinskartells Blankenheim war das Fest so möglich geworden. Unter Federführung von Ortsvorsteher Wilfried, mit Hilfe vieler Helfer sowie der Unterstützung der Gemeinde und des Vereinskartells Blankenheim wurde ein abwechslungsreiches  Programm mit Musik und Tanz, Spiel und Spaß für Kinder, ein interkulturellen Buffet und ein Fußball-Turnier auf dem Soccer-Court auf die Beine gestellt.

Musik kennt keine Grenzen. Foto: Günter Schäfer
Musik kennt keine Grenzen. Foto: Günter Schäfer

Pünktlich um 15 Uhr konnte das Fest bei strahlendem Sonnenschein starten, schnell waren alle 300 Plätze in der Halle besetzt. Nach dem Grußwort von Bürgermeister Rolf Hartmann wurde unter musikalischer Begleitung bei ausgelassener und herzlicher Atmosphäre bis in den frühen Abend hinein gemeinsam gefeiert und sich ausgetauscht.

Günter Schäfer, einer der tatkräftigen Helfer zog als Resümee der Veranstaltung: „Alle Gäste und Mitwirkende werden den Tag in guter Erinnerung behalten. Man kann mit Sicherheit sagen: Willkommenskultur ist in der Gemeinde Blankenheim nicht nur ein Wort, sondern gelebte Wirklichkeit. Darauf  können wir alle stolz sein.“      (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Irish- und Scottish Folk im Café Klösterchen

Kommentar verfassen