Monschauer Weihnachtsmarkt öffnet die Tore

An den vier Adventswochenenden soll rund um den Marktplatz festliche Stimmung aufkommen

72-8 04 80 oder per Mail unter touristik@monschau.de (epa) Der Weihnachtsmarkt Monschau ist bekannt für seine Atmosphäre. Foto: Veranstalter
72-8 04 80 oder per Mail unter touristik@monschau.de (epa)
Der Weihnachtsmarkt Monschau ist bekannt für seine Atmosphäre. Foto: Veranstalter

Monschau – Der Monschauer Weihnachtsmarkt öffnet in Kürze die Tore: Auf dem und um den Markplatz soll an den vier Adventswochenenden jeweils freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr für festliche Stimmung gesorgt werden.Hoch über dem Marktplatz präsentieren sich Turmbläser in prächtigem Gewand, Alphornbläser schultern ihre Instrumente und Musikvereine stimmen besinnliche Weisen an – so klingt Weihnachten.Zum Rahmenprogramm zählen die Aufführungen der bekannten Turmbläser und Alphornissen ebenso wie die Lebende Krippe im Brauereimuseum Monschau (samstags und sonntags um 15, 16 und 17 Uhr). Der Nikolaus will den Weihnachtsmarkt am 2., 3. und 4. Adventssamstag ab 15 Uhr besuchen, um die Kinder zu beschenken. Freitags um 17 Uhr soll an der Aukirche das Märchen „Rotkäppchen und der Wolf“ aufgeführt werden.

Die Märchenausstellung im Aukloster ist immer zu den Weihnachtsmarktszeiten geöffnet. Der Indische Basar, ebenfalls im Aukloster, öffnet an allen Weihnachtsmarkttagen von 11 bis 18 Uhr. Überregional bekannt ist die Krippe in der Höfener Pfarrkirche mit ihrem „Singenden Hirten“. Vom 3. Dezember bis 29. Januar ist sie während der Öffnungszeiten der Kirche von 10 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 17 Uhr außerhalb der hl. Messen zu besichtigen.  Eine Landschaftskrippe ist auch in der Pfarrkirche Konzen zu sehen. Die Öffnungszeiten sind vom 27 November bis 2. Februar täglich von 10 bis 18 Uhr, außerhalb der hl. Messen.

Ein echter Hingucker ist das Tuchmachergebäude „Haus Troistorff“ an der Laufenstraße, das mit seinen künstlerisch gestalteten Glasobjekten zur Weihnachtszeit als Adventskalender erstrahlt. Dort werden die Fenster mit Einbruch der Dämmerung täglich ab 26. November bei musikalischer Untermalung beleuchtet.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Höhner meets Classic

Es wird ein Park & Ride-System von Monschau-Imgenbroich und von Monschau-Höfen aus eingerichtet. Weitere Informationen dazu im Internet www.monschauer-weihnachtsmarkt.de und unter Telefon 0 24 72-8 04 80 oder per Mail unter touristik@monschau.de (epa)

Kommentar verfassen