Archiv der Kategorie: Tourismus

Mitmachaktionen in den Herbstferien für Kinder und Erwachsene

Flechten, filzen, backen und bohren im LVR-Freilichtmuseum Kommern

In den Herbstferien kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern Holzwürfer selbst bauen. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
In den Herbstferien kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern Holzwürfer selbst bauen. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Verschiedene Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene bietet das Team des LVR-Freilichtmuseums Kommern in den Herbstferien NRW an. So können Kinder und Jugendliche etwa Windräder basteln, Hefeküchlein backen, einen Würfel herstellen, filzen, flechten oder ein Bändchen weben. Eltern können zusammen mit ihren Kindern Reibekuchen backen. Mitmachaktionen in den Herbstferien für Kinder und Erwachsene weiterlesen

Alles rund um den Apfel

Große Apfelsortenausstellung, unbekannte Apfelsorten bestimmen lassen, Dörren und Keltern beim Apfelfest im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Beim Apfelfest kann man auch mitgebrachte Apfelsorten bestimmen lassen. Hans-Theo Gerhards/LVR
Beim Apfelfest kann man auch selbst Hand anlegen, um Äpfel zu verarbeiten. Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Eine große Apfelsortenausstellung, unbekannte Apfelsorten bestimmen lassen, Dörren und Keltern, all das kann man beim Apfelfest erleben, das am Sonntag, 14. Oktober, von 11 bis 17 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern gefeiert werden soll. Alles rund um den Apfel weiterlesen

„Die Thermen ins Licht gerückt“

Vortrag von Hans-Gerd Dick nimmt die Museumsgeschichte an den Römerthermen in den Fokus

Hans-Gerd Dick, Kulturreferent der Stadt Zülpich, ist unter anderem auch im Geschichtsverein des Kreises Euskirchen aktiv. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hans-Gerd Dick, Kulturreferent der Stadt Zülpich, ist unter anderem auch im Geschichtsverein des Kreises Euskirchen aktiv. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Einen Blick hinter die Kulissen der Museumsgeschichte der Römerthermen am Mühlenberg in Zülpich will Hans-Gerd Dick, Kulturreferent der Stadt Zülpich, in einem Vortrag geben: Bei der Veranstaltung am Donnerstag, 4. Oktober, ab 19 Uhr in den „Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur“ will Dick vor allem die vielen Protagonisten der Geschichte des ehemaligen Heimatmuseums in den Fokus nehmen. „Die Thermen ins Licht gerückt“ weiterlesen

Sammlung des Museums der belgischen Streitkräfte in Vogelsang ip

Beleuchtet werden soll die Geschichte des Truppenübungsplatzes Camp Vogelsang, aber auch der „Kalte Krieg“ sowie die zivilgesellschaftlichen Beziehungen zwischen belgischen Militärangehörigen und der ansässigen Bevölkerung

Teile der Sammlung des Museums der Belgischen Streitkräfte sind bereits in Vogelsang IP angeliefert. Foto: Vogelsang IP
Teile der Sammlung des Museums der Belgischen Streitkräfte sind bereits in Vogelsang IP angeliefert. Foto: Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – Ein großer Teil der Sammlung des „Museums der Belgischen Streitkräfte in Deutschland“ (BSD) wurde jetzt als Dauerleihgabe nach Vogelsang IP gebracht. Das von einer Stiftung getragene BSD-Museum in Soest muss seine Räumlichkeiten in einem ehemaligen Kasernenkomplex verlassen, da dort ein neues Wohnviertel entsteht. Sammlung des Museums der belgischen Streitkräfte in Vogelsang ip weiterlesen

Servicestation für Radfahrer am Kreishaus

Direkt neben der Ladesäule für Elektrofahrzeuge gibt es jetzt Hilfe zur Selbsthilfe für Radler – Per QR-Code kann mit dem Handy eine Reparaturanleitung abgerufen werden

Wollen den Kreis immer weiter fahrradfreundlich ausbauen: Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Marcus Sprung, der Fahrradbeauftragte des Kreises Euskirchen, an der neuen Radservicestation am Kreishaus. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Wollen den Kreis immer weiter fahrradfreundlich ausbauen: Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Marcus Sprung, der Fahrradbeauftragte des Kreises Euskirchen, an der neuen Radservicestation am Kreishaus. Foto: W. Andres / KreisverwaltungWollen den Kreis immer weiter fahrradfreundlich ausbauen: Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Marcus Sprung, der Fahrradbeauftragte des Kreises Euskirchen, an der neuen Radservicestation am Kreishaus. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Plötzlich ist während der Radtour der Reifen platt? Eine Schraube oder eine Mutter hat sich gelöst und kein Werkzeug dabei? Hilfe zur Selbsthilfe sollen in Zukunft Radservicestationen bieten, die an mehreren Standorten im Kreis Euskirchen aufgestellt werden. Eine erste Station gibt es bereits auf Vogelsang, eine weitere wurde jetzt am Kreishaus in Euskirchen installiert, direkt neben der Ladesäule für Elektrofahrzeuge. Servicestation für Radfahrer am Kreishaus weiterlesen

Kneipp-Kurgartenfest mit vielen Aktionen

In Bad Münstereifel kann man die fünf Elemente nach Sebastian Kneipp erleben

Zum zweiten Mal soll in Bad Münstereifel ein Kneipp-Kurgartenfest gefeiert werden. Foto: Veranstalter
Zum zweiten Mal soll in Bad Münstereifel ein Kneipp-Kurgartenfest gefeiert werden. Foto: Veranstalter

Bad Münstereifel – Ein Kneipp-Kurgartenfest in Bad Münstereifel veranstaltet die Stadtverwaltung mit Unterstützung der Arbeitsgruppe Tourismus und Gesundheit des Stadtmarketingvereins „Bad Münstereifel aktiv“, und zwar am Sonntag, 23. September, von 11 Uhr bis 17 Uhr im Kurgarten Wallgraben. Dabei soll den Besucher die Möglichkeit gegeben werden, durch ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm mit Schnupperangeboten, Mitmachkursen und Vorträgen die fünf Elemente nach Sebastian Kneipp kennenzulernen. Kneipp-Kurgartenfest mit vielen Aktionen weiterlesen

Alpenüberquerer gewinnt Radgutschein

Den von der Kreissparkasse Euskirchen gestifteten Hauptpreis der „Tour de Ahrtal“ konnte Martin Möseler aus Wershofen entgegennehmen – Landrat Günter Rosenke lobte die vielen Akteure des Grenzen überschreitenden Fahrradevents

Den Hauptpreis zur „Tour de Ahrtal“ übergab Hartmut Cremer (v.l.), Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, jetzt an Martin Möseler aus Wershofen. Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, lobte Sponsoren, Einsatzkräfte und Vereine sowie die Kreismitarbeiterin Svea Kiesel, die das Fahrrad-Mammut-Event zusammen mit zahlreichen Kooperationspartner organisiert hatte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Den Hauptpreis zur „Tour de Ahrtal“ übergab Hartmut Cremer (v.l.), Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, jetzt an Martin Möseler aus Wershofen. Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, lobte Sponsoren, Einsatzkräfte und Vereine sowie die Kreismitarbeiterin Svea Kiesel, die das Fahrrad-Mammut-Event zusammen mit zahlreichen Kooperationspartner organisiert hatte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Den Hauptpreis für das Gewinnspiel zur 14. „Tour de Ahrtal“, einen Fahrradgutschein über 500 Euro, konnte jetzt Martin Möseler aus Wershofen (Landkreis Ahrweiler) von Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, und Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen (KSK), in Empfang nehmen. Bei der Übergabe im Kreishaus Euskirchen dankte Rosenke der Kreissparkasse als langjährigen Stifter des Hauptpreises, lobte aber auch besonders die Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK. Besonderer Dank ging an die Vereine, die bei dem Mammut-Fahrradevent durch zwei Bundesländer und drei Landkreise mit Aktionspunkten für ein tolles Rahmenprogramm sowie Verpflegung gesorgt hätten. Svea Kiesel, Mitarbeiterin im Kreishaus, habe die Tour zusammen mit den vielen Kooperationspartnern hervorragend organisiert. Alpenüberquerer gewinnt Radgutschein weiterlesen

Die „Flitsch“ fällt am Sonntag aus

Triebfahrzeugführer sind beim Pützchen Markt aktiv

Mit der historischen "Flitsch" geht es von Kall bis nach Hellenthal. Bild: Marita Rauchberger
Am kommenden Sonntag müssen die Fahrten mit der „Flitsch“ leider ausfallen. Bild: Marita Rauchberger

Schleiden-Gemünd – Trotz einiger Stolpersteine, die der Oleftalbahn in diesem Jahr in den Weg gelegt wurden, blickt die Initiative bisher auf eine gute Saison zurück. „Mit rein ehrenamtlichem Personal einen regelmäßigen Fahrbetrieb in Gang zu halten und die sonntäglichen Pendelfahrten von Kall nach Hellenthal und zurück auf der Flitsch zu garantieren ist dabei schon ab und an ein Hochseilakt“, berichtet Marita Rauchberger von der Oleftalbahn.  So stehe die Oleftalbahn am Sonntag, 9. September, leider nicht für die Pendelfahrten zur Verfügung. Hintergrund des Ausfalls sei die Personallage bei den Triebfahrzeugführern, von denen es leider viel zu wenig gebe und die am kommenden Sonntag beim Zubringerverkehr mit den historischen Schienenbussen zum Pützchens Markt in Bonn eingesetzt würden. Die „Flitsch“ fällt am Sonntag aus weiterlesen

Traditionelle Arbeiten unserer Vorfahren erleben

„Rösser, Trecker, Bäumerücker“ bekommen Besucher der Großveranstaltung „Nach der Ernte“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern zu sehen – Großer Bauernmarkt

Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Mit der Veranstaltung „Nach der Ernte“ am Wochenende 15. und 16. September erinnert das LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder an die vielfältigen und anstrengenden Arbeiten, die bei den Bauern auf dem Hof, auf dem Feld und in den Bauernküchen und mit dem Abschluss der Ernte im Spätsommer auch bei den Handwerkern im Dorf anfielen. Traditionelle Arbeiten unserer Vorfahren erleben weiterlesen

Hohe Auszeichnung für Barrierefreiheit

Besucherzentrum von Vogelsang IP, „Wildnis(t)räume“ und „Bestimmung: Herrenmensch“ wurden zertifiziert

Den Beweis der erfolgreichen Zertifizierung für die Barrierefreiheit der beiden Ausstellungen „Wildnis(t)räume“ und „Bestimmung Herrenmensch“ sowie des Besucherzentrums am Internationalen Platz Vogelsang halten die Beteiligten in ihren Händen: Ute Frauenkron (v.l.), Dr. Heike Döll-König, Dieter Loskill, Petra Kleen, Dr. Kerstin Oerter, Stefan Wunsch und Tobias Wiesen (Bild: Nationalparkverwaltung Eifel/Annette Simantke)
Den Beweis der erfolgreichen Zertifizierung für die Barrierefreiheit halten die Beteiligten in ihren Händen: Ute Frauenkron (v.l.), Dr. Heike Döll-König, Dieter Loskill, Petra Kleen, Dr. Kerstin Oerter, Stefan Wunsch und Tobias Wiesen. Bild: Nationalparkverwaltung Eifel/Annette Simantke

Schleiden-Vogelsang – Menschen mit unterschiedlichsten Einschränkungen können das Besucherzentrum in Vogelsang IP mitten im Nationalpark Eifel, die Nationalpark-Ausstellung „Wildnis(t)räume“ sowie die Dauerausstellung der NS-Dokumentation Vogelsang „Bestimmung: Herrenmensch“ nun auch offiziell barrierefrei erleben. Die Einrichtungen erhielten heute durch Dr. Heike Döll-König, Geschäftsführerin von Tourismus NRW , das Zertifikat für Barrierefreiheit durch „Reisen für Alle“. Hohe Auszeichnung für Barrierefreiheit weiterlesen

Erfolgreicher Aktionstag auf dem Eifeler Kyllradweg

An sechs Stationen konnte Halt gemacht werden – Startschuss erfolgte in Hallschlag

Ortsbürgermeister Harald Schmitz (v.l.) (Stadtkyll), Bürgermeister Jan Lembach (Gemeinde Dahlem), Bürgermeister Rudolf Westerburg (Gemeinde Hellenthal), Landrat Günter Rosenke (Kreis Euskirchen) und Ortsbürgermeister Dirk Weickert (Hallschlag) beim Startschuss. Bild: Achim Blindert
Ortsbürgermeister Harald Schmitz (v.l.) (Stadtkyll), Bürgermeister Jan Lembach (Gemeinde Dahlem), Bürgermeister Rudolf Westerburg (Gemeinde Hellenthal), Landrat Günter Rosenke (Kreis Euskirchen) und Ortsbürgermeister Dirk Weickert (Hallschlag) beim Startschuss. Bild: Achim Blindert

Eifel – Auch der diesjährige, grenzüberschreitende Aktionstag auf der früheren Bahntrasse zwischen dem ostbelgischen Büllingen und Stadtkyll in der Nordeifel war ein voller Erfolg. Der Startschuss durch Landrat Günter Rosenke und die beteiligten Bürgermeister aus Ostbelgien, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erfolgte in diesem Jahr in Hallschlag. Viele hundert Radfahrer aus nah und fern waren im Tageslauf auf der abwechslungsreichen Strecke unterwegs. Erfolgreicher Aktionstag auf dem Eifeler Kyllradweg weiterlesen

Routenteam am Erft-Radweg feiert 15. Geburtstag

Partnerschaft zwischen 31 Hotels und Gastronomiebetrieben, drei Touristikern und dem ADFC Rhein-Erft

Das Radroutenteam am Eftradweg feierte seinen 15 Geburtstag. Bild: Nordeifel Touristik
Das Radroutenteam am Eft-Radweg feierte seinen 15 Geburtstag. Bild: Nordeifel Touristik

Nordeifel – 2003 gründete sich das Routenteam am Erft-Radweg. Ziel war es, gemeinsam über drei Kreise hinweg eine radtouristische Servicekette entlang des 110 Kilometer langen Radwegs aufzubauen. Ein großer Teil der Gründungsmitglieder ist auch heute noch dabei, wenn zu den zweimal jährlich stattfindenden Routenteamsitzungen eingeladen wird. Selbstverständlich sind viele bereits an der Quelle in Nettersheim-Holzmülheim mit Erft-Wasser getauft worden und glücklicherweise sind im Laufe der Zeit noch zahlreiche weitere Partner hinzugekommen, um die Aktivitäten zu unterstützen.  Routenteam am Erft-Radweg feiert 15. Geburtstag weiterlesen