Archiv der Kategorie: Tourismus

Erster Wanderführer für den „NaturWanderPark delux“ erschienen

Eifel – Dichte Wälder, tiefe Schluchten und weite Ausblicke – die Grenzregion von Deutschland und Luxemburg verzaubert Ausflügler mit beeindruckenden Landschaften in vier Naturparken. In Nord- und Südeifel, in den Luxemburger Ardennen und der Region Müllerthal-Kleine Luxemburger Schweiz spannt sich ein Netz aus Wegen, das den Wanderern abwechslungsreiche Strecken bietet. Autor Bernd Pieper stellt in seiner Neuerscheinung 22 vielfältige Rundtouren aus dem NaturWanderPark delux vor, die sowohl für Anfänger als auch erfahrene Wanderer geeignet sind. Die Routen führen durch eine bemerkenswerte Tier- und Pflanzenwelt und versprechen wahrhaftige Naturerlebnisse. Üppige Blumenpracht, Streuobstwiesen, Weizen- und Roggenfelder gehören ebenso zur Szenerie wie naturnahe Fließgewässer. Erster Wanderführer für den „NaturWanderPark delux“ erschienen weiterlesen

Zwei Vogelsang-Partner gewinnen Eifel-Award 2017

Gästehaus K13 und Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ ausgezeichnet

Harald Bardenhagen war der einzige Gewinner des Eifel Award, der nicht aus der Gastronomie stammt. Bild: Vogelsang IP
Harald Bardenhagen war der einzige Gewinner des Eifel Award, der nicht aus dem Gastgewerbe stammt. Bild: Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – Erst vor kurzem zog die Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang GmbH im Kreis-Ausschuss für Wirtschaftsförderung eine positive Bilanz der bisherigen Entwicklung zum internationalen Platz Vogelsang IP. Bis zum November 2017 sind in Vogelsang seit Beginn der Konversion 2006 161 feste Arbeitsplätze geschaffen worden. Dies ist auch dem Engagement der Standortpartner zu verdanken, die im Ausschuss persönlich ihre Einrichtungen vorstellten. Zwei von ihnen erhielten kürzlich im Forum Daun den „Eifel Award“. Diese Auszeichnung ehrt beispielhaftes Engagement sowie vorbildliche Initiativen in und für den Eifel-Ardennen-Raum und wurde von der Zukunftsinitiative Eifel bereits zum neunten Mal verliehen. Zwei Vogelsang-Partner gewinnen Eifel-Award 2017 weiterlesen

Winterbesuch im LVR-Freilichtmuseum Kommern

An allen Tagen des Jahres geöffnet – Winterausstellungen in geheizten Hallen

Das LVR-Freilichtmuseum Kommern hat 365 Tage im Jahr geöffnet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Das LVR-Freilichtmuseum Kommern hat 365 Tage im Jahr geöffnet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Auch wenn es draußen nass und kalt ist, lohnt ein Besuch im an allen 365 Tagen im Jahr geöffneten LVR-Freilichtmuseum Kommern. Denn es ist nicht nur ein „Museum unter freiem Himmel“: Wie kein anderes Museum seiner Art präsentiert es neben rund 75 historischen Gebäuden auf mehreren tausend Quadratmetern eine Vielfalt erlebnisreicher Ausstellungen in geheizten Hallen.    Winterbesuch im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

„Nachts im dunklen Stollen“

Erlebnis-Bergwerksführung im Schein alter Grubenlampen

Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid
Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid

Hellenthal-Rescheid – Besonders für Berufstätige und Nachtschwärmer bietet das Team der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid eine besondere Führung im Besucherbergwerk an: Am Donnerstag, 7. Dezember, ab 19.30 Uhr heißt es wieder „Nachts im dunklen Stollen“. „Nachts im dunklen Stollen“ weiterlesen

GästeCard wird bis Ende 2019 verlängert

Breit angelegte Marktforschung zeigte, dass die Gäste auf die Servicekarte positiv reagierten

Besucher aus einem Umkreis von 200 Kilometern besuchen verstärkt die attraktive Erlebnisregion Nordeifel mit dem Nationalpark Eifel, um ihren (Kurz-)Urlaub zu verbringen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Umweltfreundlich, nachhaltig und staufrei reisen : Die GästeCard macht’s möglich. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nordeifel – Die touristischen Arbeitsgemeinschaften in der Nationalpark-Region haben gemeinsam mit den beiden Verkehrsverbünden Rhein-Sieg (VRS) und Aachener Verkehrsverbund (AVV) eine Verlängerung der GästeCard bis Ende 2019 beschlossen. „Ein wichtiger Grund dafür waren neben der positiven Resonanz der Gäste vor allem auch die überaus interessanten Ergebnisse einer breit angelegten Marktforschung im Jahr 2016“, heißt es dazu von der Nordeifel Touristik (NeT). Dabei seien Nutzer der GästeCard nach ihrer Rückkehr aus dem Eifel-Urlaub befragt worden. Die Rücklaufquote habe bei 16 Prozent gelegen und sei damit repräsentativ gewesen. GästeCard wird bis Ende 2019 verlängert weiterlesen

Arbeiten auf der Oleftalbahn

Der Schienenbusverkehr ist für dieses Jahr zwar vorbei, es stehen aber diverse Oberbau- und umfangreiche Vegetationsarbeiten an

Auch in der Wintersaison wird auf der Oleftalbahn gearbeitet. Foto: Marita Rauchberger
Auch in der Wintersaison wird auf der Oleftalbahn gearbeitet. Foto: Marita Rauchberger

Schleiden – Die Fahrsaison auf der Oleftalbahn ist für 2017 vorbei, das Fahrzeug wurde ins Winterquartier nach Bonn–Beuel gebracht und die Strecke von Kall nach Hellenthal ist für dieses Jahr offiziell gesperrt. Im kommenden Jahr soll der Schienenbusverkehr aber pünktlich zur  Saison wieder starten, wie die Bahn- und Businitiative Schleidener Tal (BuBI) mitteilt. Arbeiten auf der Oleftalbahn weiterlesen

Bau des Dürener Vorzeigeviertels liegt voll im Plan

„Bismarck Quartier Düren“ mit Hotel, Tagungszentrum, Privat- und Geschäftsräumen ist schon zur Hälfte fertig – Zahlreiche Besucher am „Tag der Offenen Baustelle“

Über den Dächern von Düren: Bauleiter Stefan Keulen (v.l.), Investor Jörg Frühauf von „F&S concept“, Landrat Wolfgang Spelthahn und Peter Kaptain Geschäftsführer Gesellschaft für Infrastrukturvermögen des Kreises Düren (GIS) bei der Baustellenbegehung des künftigen „Bismarck Quartier“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Über den Dächern von Düren: Bauleiter Stefan Keulen (v.l.), Investor Jörg Frühauf von „F&S concept“, Landrat Wolfgang Spelthahn und Peter Kaptain Geschäftsführer Gesellschaft für Infrastrukturvermögen des Kreises Düren (GIS) bei der Baustellenbegehung des künftigen „Bismarck Quartier“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Düren – Zum „Tag der Offenen Baustelle“ hatten am vergangenen Freitag der Kreis Düren und der Euskirchener Investor „F&S concept“ auf das Gelände des neu entstehenden „Bismarck Quartiers“ eingeladen. Neben einem Dorint-Hotel entsteht dort ein Konferenzzentrum und ein Bereich für hochwertiges Wohnen und Arbeiten – inmitten der Dürener Innenstadt und dennoch in ruhiger Lage an einem Park. Das Fazit von Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren: „Das Konzept geht voll auf, wir haben bereits jetzt so viele Anfragen, dass reichlich neue Wertschöpfung für Düren entstehen wird!“ Bau des Dürener Vorzeigeviertels liegt voll im Plan weiterlesen

Nach Fahrradpanne Gutschein für neues Rad gewonnen

Joachim Diete hatte beim Radaktionstag „Tour de Ahrtal“ trotz gebrochener Speiche Glück und sahnte den Hauptpreis der Kreissparkasse Euskirchen ab

Landrat Günter Rosenke (v.l.) gratulierte Tour-de-Ahrtal-Teilnehmer Joachim Diete zusammen mit Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, zum Radgutschein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke (v.l.) gratulierte Tour-de-Ahrtal-Teilnehmer Joachim Diete zusammen mit Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, zum Radgutschein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Ich hatte schon mehrfach an der Burgenrundfahrt teilgenommen, aber zur Tour de Ahrtal habe ich es in diesem Jahr das erste Mal geschafft“, berichtete Joachim Diete am vergangenen Donnerstag im Kreishaus Euskirchen. Der Euskirchener war bei dem beliebten Fahrradevent mit der eigens gesperrten Bundesstraße nicht wie die meisten Teilnehmer in Blankenheim gestartet, sondern in Ahrbrück – und hatte somit auf dem Hinweg die Steigung zu bewältigen. Am Umkehrpunkt brach ihm eine Speiche und sorgte für einen heftigen Schlag im Rad. „Den Rückweg bergab bis zum Auto habe ich gerade noch geschafft“, so Diete. Nach Fahrradpanne Gutschein für neues Rad gewonnen weiterlesen

Erkundungstour durch Natur und Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“

Ferienspaß im Nationalpark-Zentrum Eifel für Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren

In der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ kann man auf Entdeckertour gehen. Foto: Roman Hövel / Vogelsang IP
In der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ kann man auf Entdeckertour gehen. Foto: Roman Hövel / Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – Als Ferien-Aktion bietet die Nationalparkverwaltung Entdeckungstouren am Nationalpark-Zentrum Eifel an, und zwar jeweils am Freitag 27. Oktober und 3. November.  Treffpunkt ist um 11 Uhr im Besucherzentrum in Vogelsang. Gegen 15.30 Uhr endet der gemeinsame Tag, bei dem sich Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren gemeinsam mit einem Ranger des Nationalparks Eifel auf die Erkundungstour erst in der Natur und im Anschluss in der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“. Erkundungstour durch Natur und Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ weiterlesen

Besonderes Licht bei der „Kommerner Museumsnacht“

Historische Beleuchtung aus mehreren Jahrhunderten im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Bei der Museumsnacht werden die historischen Gebäude in besonderes Licht getaucht. Foto: Jürgen Gregori/LVR
Bei der Museumsnacht werden die historischen Gebäude in besonderes Licht getaucht. Foto: Jürgen Gregori/LVR

Mechernich-Kommern -In historischer Beleuchtung aus mehreren Jahrhunderten können die Gäste das LVR-Freilichtmuseum Kommern am Freitag, 17. November, von 17 bis 22 Uhr im Rahmen der „Kommerner Museumsnacht“  erleben. Auf Herdstellen der Bauernhäuser brennen offene Feuer – früher oftmals die einzige Lichtquelle im Haus. Bauernstuben zeigen sich im spärlichen Licht von Laternen oder Petroleumlampen. Neon hingegen leuchtet in der Küche des Quelle-Fertighauses von 1965 und in der Reklame der historischen Gaststätte „Watteler“. Besonderes Licht bei der „Kommerner Museumsnacht“ weiterlesen

Sternenwoche in der Rureifel

Von Samstag, 21. Oktober, bis Samstag, 28. Oktober, finden täglich abenteuerliche und abwechslungsreiche Abendveranstaltungen statt

Besonders die Milchstraße über dem Rursee ist ein Hingucker. Bild: Andy Holz
Besonders die Milchstraße über dem Rursee ist ein Hingucker. Bild: Andy Holz

Rureifel – Gegen eine kleine Gebühr sind Einheimische wie Gäste und ganz besonders Kinder eingeladen, die in den Herbstferien bei Dunkelheit etwas Spannendes mit ihren Eltern erleben möchten. Astronomie stand bei den alten Kelten hoch im Kurs. Vermutlich beeinflussten sogar die „Großen Mondwenden“ die Ausrichtung von Gräbern und Kultanlagen. Abenteuerlich beginnt so am Samstag mit einer Laternenwanderung ab Kreuzau-Bilstein zum Keltenwall die diesjährige Sternenwoche in der Rureifel. Es gibt Angebote in Heimbach, Nideggen, Hürtgenwald und Kreuzau. Sternenwoche in der Rureifel weiterlesen

Nationalpark-Shuttle fährt jetzt mit Bio-Erdgas

Regenerativer statt fossiler Treibstoff soll das Klima schonen

Ranger Ralf Hilgers stellt gemeinsam mit Vertretern von Kreis, RVK, e-Regio, Nationalpark und Vogelsang IP die neuen Shuttlebusse vor. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen
Ranger Ralf Hilgers (l.) stellt gemeinsam mit Vertretern von Kreis, RVK, e-Regio, Nationalpark und Vogelsang IP die neuen Shuttlebusse vor. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen/Schleiden-Vogelsang – Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) hat ihre ersten drei Bio-Erdgasbusse jetzt in Betrieb genommen. Am heutigen Dienstag wurden die Busse, die auf der Nationalpark-Linie SB 82 als sogenannte Nationalpark-Shuttle fahren,  im Nationalpark Eifel vorgestellt. Die Busse verkehren zwischen Kall und dem Internationalen Platz Vogelsang im Nationalpark Eifel. Nationalpark-Shuttle fährt jetzt mit Bio-Erdgas weiterlesen