DLRG feierte Jubiläen in der Eifel-Therme

40 Jahre Ortsverband Mechernich und 100 Jahre Deutsche Lebensrettungsgesellschaft auf Bundesebene – Volles Haus im Mechernicher Erlebnisbad – Vorführungen von Rettungsschwimmern, „Kanu Petry“ und Tauchschule „Eifel-Taucher“

Begeistert über die große Resonanz beim DLRG-Jubiläum in der Eifel-Therme waren Jörg Schaefer, Betriebsleiter Eifel-Therme, Geschäftsführer Thomas Hambach, Christian Mundt, Vorsitzender DLRG-Mechernich, sowie Hans Schmitz, Stellvertretender Landrat Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Begeistert über die große Resonanz beim DLRG-Jubiläum in der Eifel-Therme waren Jörg Schaefer (v.l.), Betriebsleiter Eifel-Therme, Geschäftsführer Thomas Hambach, Christian Mundt, Vorsitzender DLRG-Mechernich, sowie Hans Schmitz, Stellvertretender Landrat Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Firmenich – Ein volles Haus gab es am vergangenen Sonntag in der Eifel-Therme in Mechernich-Firmenich: Die Mechernicher DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) feierte ihr 40-jähriges Bestehen und den 100. Geburtstag des Bundesverbandes gleich dazu. Dafür hatten sich die Lebensretter mächtig ins Zeug gelegt und ein buntes Programm zusammengestellt.

Ein riesiger Krake bescherte großen Badespaß in der Eifel-Therme. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein riesiger Krake bescherte großen Badespaß in der Eifel-Therme. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Ein riesiges Schwimmtier in Krakenform, Unterwasserspiele wie Ringe-Tauchen oder Schnorcheln, Rettungsvorführungen und Kanu-Rennen von „Kanu-Petry“ sorgten für kurzweilige Unterhaltung für die vielen Gäste. Unterwasser-Bobby-Car-Rennen und Unterwasserportraits waren Publikumsrenner, während „Froschmänner“ der Tauchschule „Eifel-Taucher“ für die Sicherheit unter Wasser sorgten und zusammen mit dem DLRG-Einsatztaucher Christian Heisler eine Rettungsübung auf dem Beckengrund der Sprunggrube demonstrierten.

Das Technische Hilfswerk (THW) Euskirchen, die Feuerwehr Obergartzem-Firmenich und die Bundespolizei gehörten zu den Gratulanten und stellten vor und in der Eifel-Therme ihre Arbeit vor. Im Foyer konnten Besucher an einem Schätzspiel teilnehmen, deren Erlös an die Hilfsgruppe Eifel geht.

Zusammen mit DLRG-Einsatztauchern demonstrierte die Tauchschule „Eifel-Taucher“ einen Einsatz unter Wasser. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Zusammen mit DLRG-Einsatztauchern demonstrierte die Tauchschule „Eifel-Taucher“ einen Einsatz unter Wasser. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Jörg Schaefer, Betriebsleiter der Eifel-Therme, sowie deren Geschäftsführer und Erster Beigeordneter der Stadt Mechernich, Thomas Hambach, überzeugten sich zusammen mit Hans Schmitz, Stellvertretender Landrat Kreis Euskirchen, von der tollen Stimmung im Erlebnisbad.

Christian Mundt, Vorsitzender der Mechernicher DLRG, freute sich über die große Resonanz. Die Mitglieder der DLRG sind nicht nur in Schwimmbädern und Seen im Kreis Euskirchen als Aufsicht und potentielle wie tatsächliche Lebensretter im Einsatz, sondern bieten auch regelmäßig Fortbildungen und die Abnahme von Rettungsschwimmerscheinen für Lehrer und Einsatzkräfte an. Darüber hinaus wird Schwimmunterricht erteilt und natürlich in eigenen Reihen ausgebildet, insbesondere in der Jugendabteilung. 245 Mitglieder kann die DLRG-Ortsgruppe verzeichnen.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen