Programm für „NordeifelMordeifel“ veröffentlicht

25 Krimi-Autorinnen und Autoren bieten vom 10. bis 13. September spannende Lesungen in allen elf Städten und Gemeinden des Kreises

Die Krimischriftsteller werden wieder an ungewöhnlichen Orten - wie hier in der Kakushöhle - lesen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Krimischriftsteller werden wieder an ungewöhnlichen Orten lesen. Dieses Bild entstand während der Criminale 2010 in der Kakushöhle. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Pünktlich zur Vorstellung des Jacques-Berndorf-Preisträgers 2014 liegt nun auch das Gesamtprogramm für die „NordeifelMordeifel“-Krimitage im Kreis Euskirchen vor.

Die druckfrischen Hefte stellte Iris Poth, Leiterin der Stabsstelle Struktur- und Wirtschaftsförderung, gemeinsam mit Vertretern der Sponsoren und Unterstützer vor. Auch in diesem Jahr fördern wieder die Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Euskirchen und die Regionalgas Euskirchen das viertägige Festival mit größeren Summen.

25 Krimi-Autorinnen und Autoren bieten vom 10. bis 13. September spannende Lesungen in allen elf Städten und Gemeinden des Kreises. In Zusammenarbeit mit den Organisatoren vor Ort konnten dafür auch wieder einige ungewöhnliche „Locations“ ausfindig gemacht werden, so in der Kläranlage Burgfey, auf dem Gelände der Landesgartenschau Zülpich oder in der Urftstaumauer. Auch zu drei Krimi-Dinnern wird innerhalb der „NordeifelMordeifel“-Krimitage eingeladen.

Iris Poth hofft nun, dass die 25.000 Programmhefte in den nächsten Wochen ihren Weg zu den Eifel-Krimi-Fans finden werden.

Die Programmbroschüre kann man auch hier herunterladen. (epa)

Kommentar verfassen