Pop-Art-Künstler Charles Fazzino kommt nach Heimbach

Der New Yorker Pop-Art-Künstler Charles Fazzino freut sich sehr darauf, seine Werke erstmals im Ambiente einer mittelalterlichen Burg sehen zu können. Bild: Kreis Düren
Der New Yorker Pop-Art-Künstler Charles Fazzino freut sich sehr darauf, seine Werke erstmals im Ambiente einer mittelalterlichen Burg sehen zu können. Bild: Kreis Düren

Heimbach – Endspurt in der Internationalen Kunstakademie Heimbach: Bis Sonntag, 22. Juni, ist die Ausstellung der 150 Werke von Charles Fazzino dort noch zu sehen. Am Wochenende, 21. und 22. Juni, ist der der New Yorker Pop-Art-Star persönlich vor Ort, um eine ganz neue Erfahrung zu machen. Nie zuvor hat er seine farbenfrohen, detailreichen 3D-Bilder in einer mittelalterlichen Burg ausgestellt gesehen. Das bedeutet ihm sehr viel:

„Meine Kunst an einem Ort zu zeigen, der Hunderte Jahre Geschichte erlebt hat, ist etwas sehr Besonderes. In gewisser Hinsicht sehe ich das als Möglichkeit, dieser Geschichte ein kleines Stück von mir selbst hinzuzufügen. Ich bin sehr aufgeregt, besonders weil ich ja immer versuche, ein kleines Stück Geschichte mit meiner Arbeit einzufangen. Ich betrachte mich als einen »Popkultur-Historiker«. Deshalb ist die Burg, die eine solche Tradition hat, ein Glücksfall für mich.“

Charles Fazzino hat nicht nur der Burg, sondern dem gesamten Kreis Düren einen Teil seiner selbst hinzugefügt, indem er ihn in einem 3D-Bild festgehalten hat. Viele markante Bauwerke drängen sich dort dicht an dicht, alles in helles Licht getaucht und von frischem Grün umgeben. „Von dieser auf 250 Exemplare begrenzten Sondergrafikedition gibt es nur noch Restexemplare im Art-Shop der Burg. Alle, die ein Werk bestellt haben oder noch eines erwerben wollen, können es am Finissage-Wochenende aus der Hand des Künstlers persönlich in Empfang nehmen“, so der Kreis Düren in einer Pressemitteilung.

Ermöglicht wurde die Fazzino-Ausstellung durch den Euskirchener Solarspezialist F&S solar sowie der Sparkasse Düren, der Dürener Kreisbahn, der Rurtalbahn, der Stadtwerke Düren, dem Zweckverband Region Aachen und der Eifel-Tourismus.
Charles Fazzino ist am Samstag, 21. Juni, von 11 bis 13 Uhr auf Burg Hengebach, am Folgetag von 12 bis 14 Uhr. Gerne schreibt er auch persönliche Widmungen. An diesem Wochenende wird zudem ein American Family Barbecue angeboten, so dass für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist.

Die Ausstellung der Kulturinitiative im Kreis Düren e.V. ist noch bis einschließlich 22. Juni täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Donnerstag bis 22 Uhr. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt frei, Erwachsene zahlen sieben (ermäßigt fünf) Euro.

Führungen sind nach Absprache (Telefon 02446/80970-0) möglich.

Kommentar verfassen