Gespenst und Werwolf wagen ein Tänzchen

Erstmals an drei Tagen spukt es auf Burg Satzvey

Mit einem Säbeltanz will die Gruppe
Einen Säbeltanz wollen die Tänzerinnen von „Tribe Akasha“ aufführen. Bild: Tribe Akasha

Mechernich-Satzvey – Der Zuspruch im letzten Jahr sei derart groß gewesen, dass man sich entschlossen habe, die Geisternacht auf Burg Satzvey in diesem Jahr gleich an drei Tagen stattfinden zu lassen, teilt die Burg Satzvey in einer Pressemitteilung mit. Bereits am Samstag, 18. Oktober, startet der Spuk auf der mittelalterlichen Burg und verwandelt diese – ebenso wie am 25. Oktober und natürlich in der eigentlichen Halloweennacht, 31. Oktober, „in ein wahres Gruselkabinett“.

Jeweils ab 18 Uhr begrüßt der schaurige Fährmann auf dem Burgsee stumm die ankommenden Gäste, während der Brunnengeist so manchen Besucher in Angst und Schrecken versetzen will.

Nichts für schwache Nerven ist diese Geisternacht, denn Unmengen an Gruseleffekten im „Labyrinth des Schreckens“ und in den Höfen der Burg wollen selbst den Mutigen Gänsehaut bereiten. „Wie aus dem Nichts tauchen von überall her furchterregende Gestalten auf, eingehüllt in die schaurige Atmosphäre von mystischen Klängen der Mittelalterband Dopo Domani“, so der Veranstalter weiter.

Faszinierend und doch bedrohlich zugleich wirkten die Tänzerinnen von „Tribe Akasha“ mit ihrem Säbeltanz. Um 22 Uhr beginnt dann die große Afterparty mit DJ im Geistersaal, bei der sich Gespenst und Werwolf zu einem nicht enden wollenden Tanz die Hand reichen.
Kinderbetreuung

Für die kleineren Besucher wird ein „Halloween-Kinderland“ eingerichtet. Während sich die Eltern in die Geisterwelt wagen, können die jüngeren Gäste in einem eigenen Saal Halloween von 18 bis 22 Uhr erleben: Unter Aufsicht wird hier gespielt, gemalt und gebastelt. Die selbst gestalteten Geistermasken dürfen als Andenken mit nach Hause genommen werden.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Hexenmarkt auf Burg Satzvey

Termine: Samstag, 18.10.2014, Samstag, 25.10.2014, Freitag, 31.10.2014, jeweils ab 18 Uhr.

Eintritt: Erwachsene VVK 13 Euro, AK 15 Euro; Kinder (vier bis zwölf Jahre) VVK 10 Euro, AK 12 Euro; Kinder unter vier Jahren frei (nur in Begleitung eines Erwachsenen). (epa)

Kommentar verfassen