Archiv der Kategorie: Allgemein

Montjoie Musicale im Stadthausgarten

In Zeiten von Corona startet die Kammerkonzertreihe mit einem neuen Open-Air-Veranstaltungskonzept

Der Saxophonist Andrey Lakisov ist Preisträger zahlreicher internationaler Musikwettbewerbe. Foto: Veranstalter
Der Saxophonist Andrey Lakisov ist Preisträger zahlreicher internationaler Musikwettbewerbe. Foto: Veranstalter

Monschau – Nach langer Corona-Pause versucht die Kammerkonzertreihe Montjoie Musicale, das kulturelle Leben in Monschau wieder zu beleben. Mit drei Gartenkonzerten von Juli bis September dürfen sich Klassikliebhaber unter den jeweils geltenden Corona-Schutzmaßnahmen auf ein buntes Konzertprogramm von Klassik bis Tango im Stadthausgarten Monschau freuen. Mit Michael Kibardin, Alexander Pankov, Andrej Lakisov und Po Fan Chen treten gerade Künstler auf, die der Region nahe stehen und mit ihrer Kunst die Notwendigkeit von Kultur in unserer Gesellschaft unterstreichen. Montjoie Musicale im Stadthausgarten weiterlesen

Speisen mit brasilianischer Lebensfreude auch in Corona-Zeiten

Neben dem brasilianischen Fleischspieß auch vegetarische und vegane Gerichte im Steak- und Grillhaus „Rodizio“ in Kommern – Das Restaurant, das am 30. Mai Eröffnung feiern will, verbindet das Land des Sambas mit den Welten aus 1001 Nacht – Neben Gerichten aus aller Welt stehen Tanzworkshops, Vorführungen und weitere kulturelle Events auf dem Programm – Durch großzügigen, 1000 Quadratmeter großen Gastraum und Reduzierung der Plätze auf ein Drittel sind die Abstandsregeln problemlos einhaltbar

Viel Raum für kulinarische Freuden mit Freunden und Familie gibt es im neuen Restaurant „Rodizio“ in Kommern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Viel Raum für kulinarische Freuden mit Freunden und Familie gibt es im neuen Restaurant „Rodizio“ in Kommern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – „Bei uns gibt es bis zu 24 Gänge »all you can eat« – wer es durchhält“, berichtet Morteza Bayat über das Steak- und Grillhaus „Rodizio“, dass gerade auf dem Gelände der „Halle 9“ in Kommern entsteht. Die großzügigen Räumlichkeiten auf 1000 Quadratmeter mit Platz für eigentlich 270 Gäste sollen die Kulisse für brasilianische Lebensfreude in der Eifel werden. Das Team hat dafür gesorgt, dass auch in „Corona-Zeiten“ die Abstandsregeln gewahrt werden können, dazu wurde unter anderem die Zahl der Plätze auf ein Drittel reduziert. Bayat: „Bei uns muss keiner Angst haben – gerade in der jetzigen Situation finde ich es wichtig, dass die Menschen sich unter Einhaltung der Vorgaben wieder in positiver Atmosphäre begegnen können.“ Speisen mit brasilianischer Lebensfreude auch in Corona-Zeiten weiterlesen

A1/B477: Umbau der Anschlussstelle Mechernich/Bad Münstereifel

Ab kommenden Freitag 16 Uhr die B477 in Fahrtrichtung von Breitenbenden zur Autobahn gesperrt

Derzeit laufen die Bauarbeiten zum Umbau der Anschlussstelle A1/B477 Mechernich/Bad Münstereifel. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Derzeit laufen die Bauarbeiten zum Umbau der Anschlussstelle A1/B477 Mechernich/Bad Münstereifel. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Derzeit laufen die Bauarbeiten zum Umbau der Anschlussstelle A1/B477 Mechernich/Bad Münstereifel durch die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel. Nachdem die Autobahnauffahrten und der Kreisverkehr fertiggestellt sind, erfolgt nun der abschließende Einbau der Asphaltdeckschicht auf dem Teilstück der B477 zwischen der Anschlussstelle und dem Kreisverkehr vor Breitenbenden. A1/B477: Umbau der Anschlussstelle Mechernich/Bad Münstereifel weiterlesen

Jahrbuch Kreis Euskirchen widmet sich den Volksfesten

Persönliche Erinnerungen, Berichte und Fotos werden gesucht

So hohe Zahlen wie 2017 waren zuletzt Anfang der 1980er jahre verzeichnet worden. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR
Auch der „Jahrmarkt anno dazumal“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern gehört zu den beliebten Volkfesten im Kreis Euskirchen. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Kreis Euskirchen – Ob Kirmes oder Schützenfest, Maskenball oder Feuerwehrfest, „Jahrmarkt anno dazumal“ oder Sportwoche: Im Kreis Euskirchen weiß man F(f)este zu feiern. Manche Veranstaltung hat mittlerweile eine jahrhundertelange Tradition, beispielsweise der Simon-Juda-Markt in Euskirchen (1322) oder so manches Schützenfest. Wie sind diese Feste entstanden? Wie wurde früher gefeiert? Welche Traditionen haben sich bis heute erhalten? Welche Feste gibt es inzwischen nicht mehr? Welche Feste sind neu hinzugekommen? Wie feiert man heute und was hat sich verändert? Jahrbuch Kreis Euskirchen widmet sich den Volksfesten weiterlesen

Coronavirus: Schüler aus dem Berufskolleg Eifel betroffen

Der junge Mann sei während der Schulzeit vor Karneval mit Sicherheit noch nicht infektiös und seither auch nicht mehr in Kall gewesen

Derzeit gibt es im Kreis Euskirchen 13 begründete Verdachtsfälle. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Derzeit gibt es im Kreis Euskirchen 13 begründete Verdachtsfälle. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Im Kreis Euskirchen gibt es (Stand 3. März, 13 Uhr) 13 begründete Verdachtsfälle des Coronavirus. Begründeter Verdachtsfall bedeutet, dass die betroffene Person zutreffende Krankheitssymptome aufzeigt (z.B. Husten, Schnupfen, Fieber) und entweder Kontaktperson eines bereits identifizierten Krankheitsfalles ist, oder vor kurzem sich in einem bestimmten Gebiet aufgehalten hat. Coronavirus: Schüler aus dem Berufskolleg Eifel betroffen weiterlesen

Corona-Virus: „Bakterien sind Virenfänger“

Dr. Anne Katharina Zschocke, Freie Fachdozentin, EM-Ausbilderin, Bestsellerautorin sowie Expertin und Pionierin auf dem Gebiet der Mikroorganismen gab im Gespräch mit der Eifeler Presse Agentur Tipps, wie man sich mit einem gesunden Mikrobiom vor dem Corona-Virus, aber auch vor Grippeviren schützen kann

FFür die Freie Fachdozentin, EM-Ausbilderin und Buchautorin Dr. Anne Katharina Zschocke ist ein bakterienfreundliches Leben der beste Schutz gegen Viren wie beispielsweise das Corona-Virus. Bild: Bild: A. Kaumanns
Für die Freie Fachdozentin, EM-Ausbilderin und Buchautorin Dr. Anne Katharina Zschocke ist ein bakterienfreundliches Leben der beste Schutz gegen Viren wie beispielsweise das Corona-Virus. Bild: Bild: A. Kaumanns

EPA: Frau Dr. Zschocke, Ihre Bücher über die Welt der Mikroorganismen erleben derzeit nicht nur eine Auflage nach der anderen, sondern wurden mittlerweile auch in vier weitere europäische Sprachen übersetzt. Das Interesse an einem neuen Blick auf die bislang eher bekämpften denn wertgeschätzten Bakterien scheint riesengroß zu sein. Doch wie können uns Bakterien auch beim Schutz gegen das derzeit grassierende Corona-Virus helfen? Corona-Virus: „Bakterien sind Virenfänger“ weiterlesen

In zehn Jahren über 2600 Katzen kastriert

Tierschutzvereine, Kommunen und Veterinäramt arbeiten eng zusammen, um die unkontrollierte Vermehrung von „verwilderten“ Katzen einzudämmen

Regelmäßig treffen sich Vertreter der Tierschutzvereine im Kreishaus mit den Kreis-Veterinären. Foto: W. Andres/Kreis Euskirchen
Regelmäßig treffen sich Vertreter der Tierschutzvereine im Kreishaus mit den Kreis-Veterinären. Foto: W. Andres/Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Frei lebende, herrenlose und „verwilderte“ Katzen (und natürlich Kater) führen aufgrund ihrer unkontrollierten Vermehrung zu vielerlei Problemen – von der „Überfüllung“ der Tierheime über die Übertragung von Krankheiten auf Hauskatzen bis zu Hygieneproblemen auf Kinderspielplätzen, die als Katzentoilette missbraucht werden. „Im Kreis Euskirchen bewährt sich seit genau zehn Jahren ein System, bei dem Tierschutzvereine, Kommunen und Veterinäramt eng zusammenarbeiten, um dieses Problem in den Griff zu bekommen. Die Zahl der Beschwerden über „Streunerkatzen“ ist seitdem deutlich zurückgegangen“, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Kreishaus Euskirchen. In zehn Jahren über 2600 Katzen kastriert weiterlesen

500 Euro im Adventskalender

Kreissparkasse Euskirchen sponserte Hauptpreis für das 24. Türchen – Euskirchener Stadtmarketingverein „z.eu.s“ veranstaltet seit acht Jahren die vorweihnachtlichen Bescherungen

Volker Harwarth überreichte den Gewinn an Katja Baum aus Euskirchen. Bild: KSK Euskirchen
Volker Harwarth überreichte den Gewinn an Katja Baum aus Euskirchen. Bild: KSK Euskirchen

Euskirchen – Über Schecks im Wert von 500 Euro (50 mal 10 Euro Schecks in the City) konnte sich jetzt Katja Baum aus Euskirchen freuen: Sie war die Gewinnerin des von der Kreissparkasse Euskirchen gesponserten Hauptpreises am 24. Dezember im „z.eu.s“- Adventskalender. Der Euskirchener Stadtmarketingverein hatte in diesem Jahr zum achten Mal wieder zahlreiche Unternehmen gewinnen können, um in der Adventszeit attraktive Preise bieten zu können. 500 Euro im Adventskalender weiterlesen

Wolfgang Fuchs zum neuen stellvertretenden Wehrleiter bestellt

Die Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schleiden ist wieder komplett: Bürgermeister Ingo Pfennings (v.l.), Udo Schmitz (Wehrleitung), Wolfgang Fuchs (Stellvertretende Wehrleitung) und Thomas Hergarten (Stellvertretende Wehrleitung). Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Die Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schleiden ist wieder komplett: Bürgermeister Ingo Pfennings (v.l.), Udo Schmitz (Wehrleitung), Wolfgang Fuchs (Stellvertretende Wehrleitung) und Thomas Hergarten (Stellvertretende Wehrleitung). Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Posten war über ein Jahr lang nicht besetzt – Einstimmiger Ratsbeschluss

Schleiden – Nachdem der bisherige stellvertretende Wehrleiter zurückgetreten ist, fand am 7. Oktober 2019 unter Beteiligung von rund 150 Mitgliedern aus Einsatz-, Ehren bzw. Jugendabteilung der freiwilligen Feuerwehr die gesetzlich vorgeschriebene Anhörung statt. Nach dem einstimmigen Votum aus der Anhörung wurde Wolfgang Fuchs, Löschzugführer des Löschzuges 2 Herhahn/Gemünd, nunmehr als neuer stellvertretender Wehrleiter dem Rat der Stadt Schleiden durch den Kreisbrandmeister vorgeschlagen. Wolfgang Fuchs zum neuen stellvertretenden Wehrleiter bestellt weiterlesen

THW Euskirchen beleuchtete Astropeiler

Nächtliche Vollausleuchtung des Astropeilers Stockert: Das THW Euskirchen machte es möglich. Bild: Florian Sommer/THW
Nächtliche Vollausleuchtung des Astropeilers Stockert: Das THW Euskirchen machte es möglich. Bild: Florian Sommer/THW

Bad Münstereifel – Ob nächtlicher Brand oder Verkehrsunfall – wenn große Flächen ausgeleuchtet werden müssen, sind die Spezialisten der Fachgruppe Beleuchtung vom Technischen Hilfswerk (THW) Euskirchen mit von der Partie. Zuletzt waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte im Einsatz, damit die Schäden nach einem Tornado in Roetgen bereits nachts begutachtet werden konnten. THW Euskirchen beleuchtete Astropeiler weiterlesen

Geschichtsforum setzt Arbeit von Werner Rosen fort

Auch für 2020 wieder Apothekenkalender bei Josef Herr erhältlich – Das Titelbild zeigt die Kreissparkasse Schleiden mit ihrem im Jahr 1929 errichteten ersten eigenen Bankhaus

Das Titelbild des Schleidener Kalenders für das Jahr 2020 zeigt die Kreissparkasse Schleiden mit ihrem im Jahr 1929 errichteten ersten eigenen Bankhaus und dem architektonisch ambitionierten Nachkriegs-Neubau. Bild: [Fotograf unbekannt] Nachlass Fesenmeyer
Das Titelbild des Schleidener Kalenders für das Jahr 2020 zeigt die Kreissparkasse Schleiden mit ihrem im Jahr 1929 errichteten ersten eigenen Bankhaus und dem architektonisch ambitionierten Nachkriegs-Neubau. Bild: [Fotograf unbekannt] Nachlass Fesenmeyer
Schleiden – Auch in diesem Jahr gibt es bei Josef Herr in der Ventalis-Apotheke in Gemünd und der Sleidanus-Apotheke in Schleiden wieder einen Jahreskalender. Das Geschichtsforum Schleiden hat gern die Aufgabe übernommen, zusammen mit Josef Herr das Erbe des Mitte November im Alter von 96 Jahren verstorbenen Werner Rosen aus Schleiden anzutreten, um den Kalender 2020 möglich zu machen. Geschichtsforum setzt Arbeit von Werner Rosen fort weiterlesen

Jubiläumsheft zum 50-jährigen Bestehen der Gemeinde Dahlem

Heft wird an alle Haushalte der Gemeinde verteilt und kann im Internet eingesehen werden

Dahlem – Im Rahmen der Kommunalen Neugliederung in Nordrhein-Westfalen im Jahr 1969 entstanden auch die Städte und Gemeinde im Kreis Euskirchen in der heutigen Form. Die Gemeinde Dahlem wurde vor 50 Jahren aus den damaligen „Ämtern“ mit den sechs Orten Baasem, Berk, Dahlem, Frauenkron, Kronenburg und Schmidtheim auf einer Fläche von rund 95 Quadratkilometern und mit damals rund 4.150 Einwohnern gegründet. Jubiläumsheft zum 50-jährigen Bestehen der Gemeinde Dahlem weiterlesen