Archiv der Kategorie: Allgemein

„Löstige Bröder“ suchen neuen Vorsitzenden

Steht nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Der Vorsitzende der Löstige Bröder, Harald Thelen. Foto: Reiner Züll
Steht nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Der Vorsitzende der Löstige Bröder, Harald Thelen. Foto: Reiner Züll

Kall – Der Karnevalsverein „Löstige Bröder” Kall muss sich einen neuen Vorsitzenden suchen. Wie der derzeitige Vereinschef Harald Thelen mitgeteilt hat, steht er für eine weitere Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung. Ein Nachfolger soll jetzt auf der Jahreshauptversammlung gefunden werden, die am Freitag, 19. Mai, 19.30 Uhr, im Saal Gier in Kall stattfindet. Der Vorstand wird Rückschau auf die verflossene Session halten. Auf der Tagesordnung stehen neben der Neuwahl des Vorsitzenden auch die Neuwahl der zweiten Vorsitzenden und eines Beisitzers. Auch eine Satzungsänderung soll an dem Abend beschlossen werden. Nach der Wahl der neuen Vereinsspitze werden die „Löstige Bröder“  eine Vorschau auf die bevorstehende Session halten. „Löstige Bröder“ suchen neuen Vorsitzenden weiterlesen

Sogar US-Soldaten tranken schon den „RÖLBS“

Altes Familienrezept wiederentdeckt – Echter Wißkirchener Likör wird nach über 40 Jahren wieder produziert

Thorsten Schmitz (links) zeigt eine alte „RÖLBS“-Flasche und Geschäftsführer Michael Schäfer präsentiert die Neuauflage. Bild: Schmitz
Thorsten Schmitz (links) zeigt eine alte „RÖLBS“-Flasche und Geschäftsführer Michael Schäfer präsentiert die Neuauflage. Bild: Schmitz

Euskirchen-Wißkirchen – Balthasar Schmitz, der besser unter dem Namen Ohm Bältes bekannte Wißkirchener Schankwirt, Destillateur und Erfinder produzierte ab 1913 einen Pfefferminz-Wermut-Likör, dessen Name „RÖLBS“ war. Aus der Schankwirtschaft ging der heutige Bierverlag F.A. Schmitz hervor. Der Likör wurde bis in die 80er Jahre noch in liebevoller Handarbeit in Wißkirchen produziert, so belegen es Fotos aus dieser Zeit. Sogar US-Soldaten tranken schon den „RÖLBS“ weiterlesen

Das „lauteste Lebewesen der Welt“ vor dem Möbelhaus Brucker

Aus Anlass des 65. Geburtstags des Kaller Flagschiffs waren zahlreiche Marktschreier zu Gast

Die Marktschreier gastierten drei Tage lang bei Möbel Brucker in Kall. Foto: Reiner Züll
Die Marktschreier gastierten drei Tage lang bei Möbel Brucker in Kall. Foto: Reiner Züll

Kall – Sie sind Deutschlands bekanntesten und lautstärksten Marktleute und das ganze Jahr über als Marktschreier in der ganzen Republik unterwegs. Anlässlich des 65-jährigen Bestehens des Möbelhauses Brucker in Kall gastierte die Marktschreier-Gilde kürzlich im Schatten des großen Möbelhauses im Kaller Industriegebiet. Zum 65. Geburtstag von Möbel Brucker wurde den Kunden mit der Präsentation der Marktschreier eine besondere Attraktion, verbunden mit einem verkaufsoffenen Sonntag, geboten. Das „lauteste Lebewesen der Welt“ vor dem Möbelhaus Brucker weiterlesen

Leistungsansprüche in der Pflege haben sich geändert

Zweite Stufe des Pflegestärkungsgesetzes II ist zum 1. Januar in Kraft getreten – Aus Pflegestufen sind Pflegegrade geworden – Entscheidend für die Einstufung sind jetzt nicht mehr „Pflegeminuten“, sondern Grad der Selbständigkeit der zu pflegenden Person

Nadine Günther (v.l.) und Walter Steinberger, Geschäftsführung Diakonie Euskirchen, informierten über Änderungen bei den Pflegeleistungen. Bild: Nartano Petra Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Nadine Günther (v.l.) und Walter Steinberger, Geschäftsführung Diakonie Euskirchen, informierten über Änderungen bei den Pflegeleistungen. Bild: Nartano Petra Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Einige Änderungen gibt es durch die zum 1. Januar in Kraft getretene zweite Stufe des Pflegestärkungsgesetzes II (PSGII). Um Betroffene über die neue Sachlage zu informieren, hat die Diakonie Euskirchen am vergangenen Mittwoch im Gemeindesaal der evangelischen Kirche Euskirchen eine Veranstaltung zu dem Thema angeboten, bei der die Diakonie-Geschäftsführer Nadine Günther und Walter Steinberger rund 20 Interessenten begrüßten. Leistungsansprüche in der Pflege haben sich geändert weiterlesen

Kein Elektroschrott in den Hausmüll

Smartphones, Tablet-PC’s und Kaffeemaschinen liegen auch Weihnachten 2016 unter dem Tannenbaum und sorgen somit für ausgediente Altgeräte

Die Sammeltaschen dienen der bequemen Sammlung und dem Transport von kleinen, ausgedienten Elektroaltgeräten bis zur Sammelstelle. Foto: Karen Beuke/Abt. 60, Kreis Euskirchen
Die Sammeltaschen dienen der bequemen Sammlung und dem Transport von kleinen, ausgedienten Elektroaltgeräten bis zur Sammelstelle. Foto: Karen Beuke/Abt. 60, Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – In der Weihnachtszeit werden vermehrt elektrische und elektronische Geräte verschenkt, wodurch auch große Mengen an Elektroaltgeräten anfallen, die richtig entsorgt werden müssen. Elektrogeräte zählen in der Summe zu den gefährlichen Abfällen. Denn sie können verschiedene Schadstoffe enthalten, allerdings auch wertvolle Metalle wie Gold und Silber. Die Entsorgung über die Restmülltonne oder den Schrottsammler ist verboten, wie der Kreis Euskirchen mitteilt. Kein Elektroschrott in den Hausmüll weiterlesen

Kreis Euskirchen bleibt fahrradfreundlich

„Stärkung und kontinuierliche Verbesserung des radtouristischen Profils war und ist eines unserer Hauptanliegen“ – Gütesiegel erneut verlängert

Landrat Günter Rosenke erhielt jetzt die Urkunde „Fahrradfreundlicher Kreis“ aus den Händen von AGFS-Vorstand Christine Fuchs. Foto: AGFS/Uwe Reinert
Landrat Günter Rosenke erhielt jetzt die Urkunde „Fahrradfreundlicher Kreis“ aus den Händen von AGFS-Vorstand Christine Fuchs. Foto: AGFS/Uwe Reinert

Kreis Euskirchen – Seit 2002 ist der Kreis Euskirchen offiziell „fahrradfreundlich“, jetzt wurde das Gütesiegel „Fahrradfreundlicher Kreis“ erneut verlängert. „Die Stärkung und die kontinuierliche Verbesserung des radtouristischen Profils war und ist eines unserer Hauptanliegen“, sagte Landrat Günter Rosenke, der die Urkunde jetzt beim Jahreskongress der AGFS (Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW) persönlich in Empfang nahm. Kreis Euskirchen bleibt fahrradfreundlich weiterlesen

Neue Gesichter im Vorstand Prinzengarde Mechernich

Amt des 2. Vorsitzenden, Geschäftsführers und Schatzmeister wurden neu besetzt

Der aktuelle Vorstand der Prinzengarde Mechernich: Stefan Thur (v.l.), Carsten Coenen, julia Rheinbold, Wolfgang Schmidt, Thomas Simons, Monika Hillus, Herman Josef Eich und Heinz Sechtem. Foto: privat
Der aktuelle Vorstand der Prinzengarde Mechernich: Stefan Thur (v.l.), Carsten Coenen, julia Rheinbold, Wolfgang Schmidt, Thomas Simons, Monika Hillus, Herman Josef Eich und Heinz Sechtem. Foto: privat

Mechernich – Auf der jüngsten Jahreshauptversammlung der Prinzengarde Mechernich 1972 wurde Harald Bank, Volker Nüssmann und Karl Heinz Theißen für ihre Arbeit im Vorstand gedankt. Sie stellten sich bei den turnusmäßigen Wahlen nicht zu Wiederwahl für den Vorstand auf. So mussten die Ämter des 2. Vorsitzenden, Geschäftsführers und Schatzmeister neu besetzt werden. Neue Gesichter im Vorstand Prinzengarde Mechernich weiterlesen

Prinz Rolf regiert die Greesberger

Großes närrisches Programm zu Ehren des neuen Regenten

Rolf III. stimmte sein diesjähriges Prinzenlied an. Bild: Marion Eichinger
Rolf III. stimmte sein diesjähriges Prinzenlied an. Bild: Marion Eichinger

Kommern – Gut besucht war die Sitzung der Greesberger in Kommerns „Guter Stube“, der Bürgerhalle. Nach der Verabschiedung des Prinzenpaares der Session 2016/2017 zog der neue Prinz Rolf III. (Maier) unter den Klängen des Tambourcorps Einigkeit Kommern in die festlich dekorierte  Halle ein. Der Aufmarsch schien kein Ende zu nehmen. Mit etwas Lampenfieber, aber sichtlich froh darüber, dass sich ein lang gehegter Traum nun erfüllt, erstürmte Prinz Rolf die Bühne. Prinz Rolf regiert die Greesberger weiterlesen

Stephinsky, Bahn-Jubiläum und „Quellmänn“

Jahrbuch 2017 des Kreises Euskirchen offiziell vorgestellt

In der Bad Münstereifeler Buchhandlung "Die Leserei" stellte Landrat Günter Rosenke im Beisein von Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian, Verlagsleiter Alexander Lenders und mehrerer Autoren das Jahrbuch 2017 vor. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen
In der Bad Münstereifeler Buchhandlung “Die Leserei” stellte Landrat Günter Rosenke im Beisein von Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian, Verlagsleiter Alexander Lenders und mehrerer Autoren das Jahrbuch 2017 vor. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen

Kreis Euskirchen – Seit vielen Jahren und immer im November hat Landrat Günter Rosenke einen Termin, den er traditionell in einer Buchhandlung oder Bibliothek wahrnimmt: Er stellt die neue Ausgabe des Jahrbuchs Kreis Euskirchen vor. In diesem Jahr trafen sich der Landrat und Alexander Lenders, Verlagsleiter des Monschauer Weiss-Verlags, sowie etliche Autoren in der Buchhandlung „Die Leserei“ in Bad Münstereifel, um das Jahrbuch des Kreises Euskirchen 2017 vorzustellen. Stephinsky, Bahn-Jubiläum und „Quellmänn“ weiterlesen

Adventsmarkt in den Nordeifelwerkstätten Kuchenheim

Neben Adventskränzen können auch Leckereien aus der Bonbonmanufaktur Kall erworben werden

angebotenen Produkte wurden von den Beschäftigten mit Behinderung der Nordeifelwerkstätten gefertigt.
angebotenen Produkte wurden von den Beschäftigten mit Behinderung der Nordeifelwerkstätten gefertigt.

Euskirchen-Kuchenheim – Einen Adventsmarkt bieten die Nordeifelwerkstätten (NEW) an ihrem Gewächshaus, Grondahlsmühle 14-16 in Euskirchen-Kuchenheim an, und zwar am Samstag, 19. November, von 9 bis 14 Uhr. Alle angebotenen Produkte wurden von den Beschäftigten mit Behinderung der Nordeifelwerkstätten  gefertigt. Adventsmarkt in den Nordeifelwerkstätten Kuchenheim weiterlesen

Apfelfest im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Unbekannte Apfelsorten bestimmen lassen, seltene und regionale Sorten wiederentdecken, Dörren oder Keltern: Dies und mehr können Gäste am Sonntag, 9. Oktober, auf dem 2. Apfelfest im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Das LVR-Freilichtmuseum Kommern widmet dem Lieblingsobst der Deutschen ein eigenes Fest. Hans-Theo Gerhards/LVR
Das LVR-Freilichtmuseum Kommern widmet dem Lieblingsobst der Deutschen ein eigenes Fest. Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Das 2. Apfelfest im LVR-Freilichtmuseum Kommern soll gefeiert werden:Zwischen historischen Fachwerkbauten, Marktplätzen und Landwirtschaft anno dazumal erwarten Besucher des Museums am Sonntag, 9. Oktober, von 11 bis 17 Uhr verschiedene Mitmach-Angebote: Diese reichen von der Sortenbestimmung über die Apfelzubereitung in der Küche bis hin zum Dörren und Keltern. Apfelfest im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Markus Ramers ist Landtagskandidat

Der in Bad Münstereifel tätige Gymnasiallehrer aus Freilingen erhielt beim Kreisparteitag der SPD über 90 Prozent der Stimmen

Markus Ramers (vorn von links) mit NRW-Innenminister Ralf Jäger  auf dem Kreisparteitag in Weilerswist. Bild: privat
Markus Ramers (vorn von links) mit NRW-Innenminister Ralf Jäger auf dem Kreisparteitag in Weilerswist. Bild: privat

Kreis Euskirchen/Weolerswist – Als Landtagskandidaten der SPD im Wahlkreis Euskirchen 1 haben am vergangenen Samstag die Mitglieder Markus Ramers gewählt. Der 29-jährige Gymnasiallehrer aus Blankenheim-Freilingen erhielt beim Kreisparteitag in Weilerswist von den Stimmberechtigten einen Zuspruch von 93,2 Prozent. Besonderen Wert legt der stellvertretende Landrat und Vorsitzende des Ausschusses für Bildung und Inklusion im Kreistag auf die Schulpolitik: „Wir müssen unsere Schulen weiter stärken,  um die besten Vorrausetzungen für die Lernerfolge aller Schülerinnen und Schüler zu schaffen. Es ist wichtig, dass wir den richtigen Weg der Landesregierung in der Bildungspolitik weiter gehen und, wo nötig, noch verbessern“ so Ramers. Markus Ramers ist Landtagskandidat weiterlesen