Unkonventionelle Kunst und Kultur in der Eifel

KunstForumEifel will mit drei verschiedenen Veranstaltungen Besucher einladen – Von „Textilkunst“ über „Naturaquarelle“ bis zu Haikus auf Eifeler Platt

Rita Rosen schreibt ihre Gedichte bevorzugt im eifeler Dialekt. Sie ist unter anderem Mitglied der ‚Deutschen Haiku-Gesellschaft.‘ Bild: Veranstalter
Rita Rosen schreibt ihre Gedichte bevorzugt im Eifeler Dialekt. Sie ist unter anderem Mitglied der ‚Deutschen Haiku-Gesellschaft.‘ Bild: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Von März bis Juni 2015 bietet das KunstForumEifel, Dreiborner Straße 22 in Schleiden-Gemünd, verschiedene Veranstaltungen an. Haikus auf Eifeler Platt liest Rita Rosen am Sonntag, 19. April, um 17 Uhr vor. Ausstellungsstücke zum Thema „Textilkunst“ können seit dem 22. März angesehen werden, die Ausstellung läuft noch bis Sonntag, 17. Mai. Erweitert wird diese Ausstellung mit einem „Zwischenspiel“ von Marko Reis mit dem Thema „Naturaquarelle“. Diese beginnt am Sonntag, 17. Mai, und endet am Samstag, 13. Juni.


„Eefeljold – Haikus op Platt“ (Eifelgold – Haikus auf Platt) ist der Titel von Rita Rosens Vortag. Die von ihr geschrieben Gedichte werden untermalt mit „meditativen Klängen von verschiedenen Klangkörpern“. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro.

Die Exhibition „Rein stofflich – Textiles Material als künstlerisches Mittel“ stellt Stücke von 25 verschiedenen Künstlern aus. Es wurde unter anderem mit Nadel und Faden in verschiedenen Nähmetoden gearbeitet, sowie Materialien des täglichen Gebrauches wurden verwendet: Darunter Leinen, Tücher und Lumpen.

„Naturaquarelle“ von Marko Reis hingegen bietet etwas ganz anderes: Nicht er selbst ‚malt‘ die Bilder, sondern das Wasser. Er befestigt Keilrahmen in fließenden Gewässern, das Wasser läuft vorbei und hinterlässt seine Spuren: Sedimente lagern sich auf dem Tuch ab und färben bzw. strukturieren es. Diese Werke werden dann ausgestellt.

lp/Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Musik gegen Not in Afrika

Kommentar verfassen