Fuhrpark der Grundschule Dahlem erweitert

Heintz Hentz von der Verkehrswacht brachte Kettcars und „U-Rider“ mit

Heinz Hentz (v.l.), Mirjam Schmitz und Jan Lembach übergaben die neuen Fahrzeuge an die Grundschulkinder. Bild: Gemeinde Dahlem
Heinz Hentz (v.l.), Mirjam Schmitz und Jan Lembach übergaben die neuen Fahrzeuge an die Grundschulkinder. Bild: Gemeinde Dahlem

Dahlem – Für die Kinder der Katholischen Grundschule Dahlem stand zum Ende des Schuljahres eine unerwartete schöne Überraschung bereit. Sie wurden von Heinz Hentz, dem Vorsitzenden der Verkehrswacht des Kreises Euskirchen, von Bürgermeister Jan Lembach und der Schulleiterin Mirjam Schmitz erwartet, die drei große neue Kettcars mit Sozius-Sitz und drei „U-Rider“ als neue Fahrzeuge für die Offene Ganztagsschule und die Pausenzeit vorstellten.

Nachdem die drei eine kurze Ansprache zur Einweihung der Fahrzeuge gehalten hatte, sangen alle Kinder das Schullied. Dann konnte es für die Kinder endlich losgehen. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen durften als erste die neuen Fahrzeuge auf dem großen oberen Schulhof einweihen, weil sie bald die Schule verlassen.

Hentz von der Verkehrswacht betonte, dass die Grundschule Dahlem den besten Fuhrpark im Kreis Euskirchen besitze. Denn auch die Fahrzeuge, die schon vor vielen Jahren mit Unterstützung der Verkehrswacht Euskirchen angeschafft worden seien, seien immer noch im „Fuhrpark“ der Grundschule zu finden.

Die neuen „U-Rider“ sind Liegefahrräder, die durch Körperverlagerung und Druck auf die Handgriffe gelenkt werden, einen klassischen Lenker gibt es nicht. Damit sind die neuen Fahrzeuge nicht als „Spielzeuge“ zu betrachten, sondern als Lernmittel, welche Koordination und Reaktion der Kinder für die Teilnahme am Straßenverkehr schulen. „Durch die Bereitstellung von Fahrzeugen und anderen Artikeln versuchen wir, die Bewegung und Motorik zu fördern, denn Bewegung und Motorik sind Voraussetzung für eine sichere Teilnahme im Straßenverkehr“, erklärte Heinz Hentz.

Die Fahrzeuge haben einen Wert von 3500 Euro. Dabei hat die Verkehrswacht des Kreises Euskirchen Zweidrittel der Kosten übernommen, ein Drittel des Betrages wird von der Gemeinde Dahlem getragen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Vereinshaus Dahlem wird für 510.000 Euro saniert

Heinz Hentz hat die Kettcars in stundenlanger Arbeit aus vielen Kleinteilen selbst zusammengebaut. Seit 17 Jahren ist er bereits Vorsitzender der Verkehrswacht und setzt sich mit Kraft und Freude für die Verkehrserziehung in Kindergarten und Grundschule ein. Die Grundschule Dahlem und die Gemeindeverwaltung dankten dem Ehepaar Hentz für das ehrenamtliche Engagement und ihren Einsatz, der den Kindern der Grundschule Dahlem zugutekommt. (epa)

Kommentar verfassen