Kostenfreie Rücknahme von Pflanzenschutzmittel-Verpackungen

Landwirte können über das PAMIRA-System Behältnisse von Pflanzenschutzmitteln, Spritzreinigern und Flüssigdüngern in den Wertstoffkreislauf einbringen

Über das PAMIRA-System können Landwirte kostenlos Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln abgeben. Bild: Industrieverband Agrar e. V. (IVA)
Über das PAMIRA-System können Landwirte kostenlos Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln abgeben. Bild: Industrieverband Agrar e. V. (IVA)

Kreis Euskirchen – Landwirte können auch dieses Jahr Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln über das PAMIRA-System zurückgeben, wie der Kreis Euskirchen jetzt mitteilt. Die nächste Sammelstelle ist die Buir-Bliesheimer Agrargenossenschaft eG, Jünkerather Str. 5, 53919 Weilerswist-Derkum (Tel. 0 24 26/94 01 80). Dort wird von Dienstag, 25. August, bis Donnerstag, 27. August, von 8 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 17 Uhr gesammelt.

Bei der Rückgabe ist folgendes zu beachten: Angenommen werden nur Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzreinigern und Flüssigdüngern mit dem PAMIRA-Logo. Die Verpackungen müssen restlos entleert, gespült und trocken sein. Verschlüsse sind getrennt anzuliefern. Behälter über 50 Liter müssen durchgetrennt werden. Die Behälter sollten nach Kunststoff, Metall und Beuteln sortiert sein. Es wird darum darauf hingewiesen, dass bei der Anlieferung geeignete Kleidung und Schutzhandschuhe getragen werden sollen.

Zurückgenommen werden Pflanzenschutz-Kanister aus Kunststoff und Metall sowie Faltschachteln, Papier- und Kunststoff-Säcke. Die Verpackungen werden bei der Annahme kontrolliert. Wenn diese nicht sauber sind, können sie zurückgewiesen werden.

Wer große Mengen ab 15 Kubikmeter entsorgen möchte, sollte vorab einen Termin vereinbaren, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Neben der thermischen Verwertung wird der Großteil der zerkleinerten Kunststoffverpackungen werkstofflich recycelt und zur Herstellung von Kabelschutzrohren genutzt.

Weitere Sammelstellen sind unter anderem Bornheim-Roisdorf und Grafschaft-Gelsdorf. Die Termine liegen zwischen Ende August bis Anfang September. Weitere Informationen dazu im Internet unter www.pamira.de. Die Daten können auch bei der Abfallberatung des Kreises unter 022 51/15-371 oder per E-Mail an abfallberatung@kreis-euskirchen.de nachgefragt werden.

(epa)

Kommentar verfassen