Archiv der Kategorie: Wirtschaft

Spedition Berners: Geschäftserfolg durch Mut zur Veränderung

Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“, eine Partnerinitiative von Kreiswirtschaftsförderung und KSK Euskirchen, traf sich beim Eifeler Traditionsunternehmen für Logistik – Seit 1880 steht Berners für Zuverlässigkeit und innovative Unternehmensideen

Sorgten für ein gelungenes Netzwerk-Unternehmerfrühstück bei der Spedition Berners: Manfred Poth (v.l.), Alexandra Bennau, Daniel Claßen, Paul Berners, Iris Poth, Holger Glück und Barbara Valder. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sorgten für ein gelungenes Netzwerk-Unternehmerfrühstück bei der Spedition Berners: Manfred Poth (v.l.), Alexandra Bennau, Daniel Claßen, Paul Berners, Iris Poth, Holger Glück und Barbara Valder. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Obergartzem – Die Logistik gehört mit zu den ältesten Gewerben der Welt. Schon die Römer wussten, wie man den Nachschub und die Versorgung der Truppe aufrechterhält. Auf eine Tradition bis in die Römerzeit kann die Spedition Berners in Obergartzem zwar nicht zurückblicken. Doch reicht das Gründungsjahr des Logistikbetriebs bis ins 19. Jahrhundert zurück, wo Paul Berners das Unternehmen um 1880 gründete und noch persönlich mit dem Pferdefuhrwerk aus der Eifel bis nach Leipzig fuhr. Spedition Berners: Geschäftserfolg durch Mut zur Veränderung weiterlesen

Römerstadt wird digital: Elf KSK-Azubis präsentieren Bankgeschäfte mit dem Smartphone

Kunden sollen im Azubi-BC aktiv mit den neuen Apps der Sparkasse vertraut gemacht werden – Vorstandsvorsitzender Udo Becker: „Wir wollen Kontinuität und Weiterentwicklung miteinander vereinbaren“

Die Jung-Banker freuen sich zusammen mit dem Vorstand und der Ausbildungsleiterin der KSK über vier Wochen Azubi-BC Zülpich. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Jung-Banker freuen sich zusammen mit dem Vorstand und der Ausbildungsleiterin der KSK über vier Wochen Azubi-BC Zülpich. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Seit Montag hat sich im Beratungscenter (BC) Zülpich der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) ein kompletter Personalwechsel vollzogen. Das bewährte Team rund um Marc Eichholz hat für vier Wochen den elf Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahrs Platz gemacht. Die jungen Leute wollen unter Beweis stellen, dass sie bereits so gut ausgebildet sind, dass sie ein KSK-Beratungscenter in Eigenregie leiten können. Bis einschließlich Freitag, 14. Juli, ist die KSK-Filiale an der Schumacherstraße daher fest in der Hand der Azubis. Römerstadt wird digital: Elf KSK-Azubis präsentieren Bankgeschäfte mit dem Smartphone weiterlesen

ene-Unternehmensgruppe erhielt erneut Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“

Bertelsmann-Stiftung hob besonders die familienfreundlichen Leistungen des regionalen Energiedienstleisters hervor

Freuten sich über die Re-Zertifizierung zum Familienfreundlichen Arbeitgeber: ene-Geschäftsführer Markus Böhm (links) und Walter Bornemann von der Personalentwicklung. Bild: ene
Freuten sich über die Re-Zertifizierung zum Familienfreundlichen Arbeitgeber: ene-Geschäftsführer Markus Böhm (links) und Walter Bornemann von der Personalentwicklung. Bild: ene

Kall – Die ene-Unternehmensgruppe war 2013 eines der ersten Unternehmen im Kreis Euskirchen, dem das Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ verliehen wurde. Drei Jahre nach Verleihung des Siegels entschied man sich im vergangenen Jahr zu einer Re-Zertifizierung.  „Uns war dabei klar, dass die hervorragenden Ergebnisse von 2013 nicht zu toppen sein würden“, berichtete Walter Bornemann von der Personalentwicklung. ene-Unternehmensgruppe erhielt erneut Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ weiterlesen

Duales Studium: Info-Veranstaltung für Schüler

Praxisnahe Ausbildung im Unternehmen kombiniert mit Bachelorstudium

Eine persönliche Atmosphäre zeichne das Studium in Schleiden aus, wie Studienortleiter André Stoff (vorne von links) und Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK und Dozent, übereinstimmend berichteten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Eine persönliche Atmosphäre zeichne das Studium am Außenstandort der RFH Köln in Schleiden aus, wie Studienortleiter André Stoff (vorne von links) und Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK und Dozent, übereinstimmend berichteten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Eine besondere Form der Ausbildung ist das duale Studium: Praxisnahe Ausbildung im Unternehmen wird mit einem an den Erfordernissen der Wirtschaft ausgerichteten Bachelorstudium kombiniert. Die DemografieInitiative und das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum KoBIZ/ Regionales Bildungsbüro des Kreises Euskirchen, die Fachhochschule Aachen und die Agentur für Arbeit Brühl/ Euskirchen bieten am Donnerstag, 22. Juni, von 18.30 bis 20.30 Uhr im Clara-Fey-Gymnasium Schleiden, Malmedyer Straße 2, für Schülerinnen und Schüler von Gymnasien, Gesamtschule Weilerswist und der Berufskollegs im Kreis Euskirchen eine Informationsveranstaltung zum dualen Studium an. Duales Studium: Info-Veranstaltung für Schüler weiterlesen

Schuldnerberatungsstellen fordern sichere Finanzierung ihrer Arbeit

„Wenn Menschen in finanzielle Not geraten, brauchen sie – unabhängig von der Einkommenssituation – Unterstützung“

Dorothea Gehlen ist Expertin bei der Caritas-Schuldnerberatung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dorothea Gehlen ist Expertin bei der Caritas-Schuldnerberatung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Schleiden – Einen Rechtsanspruch auf ausreichende, niedrigschwellige und offene Beratungsangebote für überschuldete Menschen fordert die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AGSBV) im Rahmen ihrer diesjährigen bundesweiten Aktionswoche vom 19. bis 23. Juni. Dem stimmen die beiden Schuldnerberaterinnen des Caritasverbandes für die Region Eifel zu: „Wenn Menschen in finanzielle Not geraten, brauchen sie – unabhängig von der Einkommenssituation – Unterstützung“, erläutert Andrea Zens von der Schuldnerberatungsstelle Mechernich. Schuldnerberatungsstellen fordern sichere Finanzierung ihrer Arbeit weiterlesen

Die Geschichten der Mitarbeiter erzählt

Dank für langjährige Dienste sowie Verabschiedungen werden bei der Kreissparkasse Euskirchen auf persönliche Art begangen – Vorstellung der Jubilare in Wort, Bild und Interview

Die Jubilare bei der Kreissparkasse Euskirchen können sich immer auf einen vergnüglichen Vormittag freuen, in dessen Verlauf KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker (4.v.r.) jeden einzelnen auf humorvolle Weise vorstellt und ehrt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Jubilare bei der Kreissparkasse Euskirchen können sich immer auf einen vergnüglichen Vormittag freuen, in dessen Verlauf KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker (4.v.r.) jeden einzelnen auf humorvolle Weise vorstellt und ehrt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Die da“ von den „Fantastischen Vier“ lief vor 25 Jahren die Radiosenden rauf und runter – „Ist es die da?“ fragten sich auch einige Anwesende bei der Jubiläumsfeier im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), als 25 Jahre alte Bewerbungsbilder– zunächst noch ohne Namen – gezeigt wurden. Manch einem der für ein Vierteljahrhundert Dienst beim ältesten Kreditinstitut des Kreises Geehrten entschlüpfte beim Anblick der damaligen Frisurenmode ein „Oh Gott“, „Wow!“ oder auch „Wie schrecklich“ – oft zum schelmischen Vergnügen der weiteren Anwesenden. Die Geschichten der Mitarbeiter erzählt weiterlesen

Kreisbauhof und AWZ unter dem Dach des „Gemeinsamen Betriebshofes“

Der alte Kreisbauhof in Schleiden-Oberhausen ist Geschichte: Seit Anfang Juni hat er eine neue Heimat auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums (AWZ) in Mechernich-Strempt gefunden

Der Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr machte sich diese Woche ein eigenes Bild des neuen „Gemeinsamen Betriebshofes“. Die Resonanz fiel ausgesprochen positiv aus. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Der Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr machte sich diese Woche ein eigenes Bild des neuen „Gemeinsamen Betriebshofes“. Die Resonanz fiel ausgesprochen positiv aus. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Mechernich – „Der Zeit- und Kostenplan für das Großprojekt konnte exakt eingehalten werden“, freute sich Manfred Poth, der Allgemeine Vertreter des Landrats. „In der heutigen Zeit ist das durchaus nicht selbstverständlich, deshalb bin ich sehr froh und glücklich, dass es uns hier im Kreis Euskirchen wieder einmal gelungen ist.“ Sechs Millionen Euro investierte der Kreis in den Betriebshof. Kreisbauhof und AWZ unter dem Dach des „Gemeinsamen Betriebshofes“ weiterlesen

Peter Wackers ist neuer Regionalmanager für LEADER-Region Zülpicher Börde

Alexander Sobotta wechselte als Projektgruppenleiter in das nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerium

Der neue Regionalmanager Peter Wackers (2.v.l.) wurde von Albert Bergmann (v.l.)(Vorsitzender der LAG Zülpicher Börde), Carla Neiße-Hommelsheim (stell. Vorsitzende) und Julia Braun (Referentin) begrüßt. Bild: LAG Zülpicher Börde
Der neue Regionalmanager Peter Wackers (2.v.l.) wurde von Albert Bergmann (v.l.)(Vorsitzender der LAG Zülpicher Börde), Carla Neiße-Hommelsheim (stell. Vorsitzende) und Julia Braun (Referentin) begrüßt. Bild: LAG Zülpicher Börde

Zülpich – Verantwortlich für Geschäftsführung und Regionalmanagement in der LEADER-Region Zülpicher Börde ist seit dem 1. Juni Peter Wackers. Der gebürtige Aachener studiert Wirtschaftsgeographie an der RWTH Aachen und macht derzeit seinen Masterabschluss. Mit den Schwerpunkten Regionalplanung, Strukturentwicklung, Tourismus und Förderung ländlicher Räume konnte Wackers bereits erste Erfahrungen mit dem LEADER-Ansatz und in zahlreichen Projekten und Initiativen im ländlichen Raum sammeln. Zuletzt war er vier Jahre lang bei der Städteregion Aachen im Amt für Regionalentwicklung und Europa beschäftigt, wo er Projektmanager des MORO „Raumbeobachtung Deutschland und angrenzende Regionen“ in der Charlemagne Grenzregion war. Mit seinem Wechsel in die „Zülpicher Börde“ möchte er aktiv den ländlichen Raum stärken. „Ich freue mich sehr auf eine spannende Aufgabe, neue Herausforderungen und die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Akteuren vor Ort“ so Wackers. Peter Wackers ist neuer Regionalmanager für LEADER-Region Zülpicher Börde weiterlesen

Netzwerken in moderner Lagerhalle

Das nächste „viertelvoracht“ für Unternehmer im Kreis Euskirchen findet bei der Mechernicher Spedition Berners statt – Impulsvortrag über strategische Maßnahmen in der Unternehmensplanung

Die Spedition Berners hat sich vom kleinen Familienunternehmen zur großen Firmengruppe entwickelt. Foto: Christoph Papsch
Die Spedition Berners hat sich vom kleinen Familienunternehmen zur großen Firmengruppe entwickelt. Foto: Christoph Papsch

Mechernich – Das nächste Netzwerktreffen „viertelvoracht“ für Unternehmer im Kreis Euskirchen findet bei der Mechernicher Spedition Berners statt, und zwar am Donnerstag, 22. Juni, um 7.45 Uhr. Geschäftsführer Daniel Claßen will in einem Impulsvortrag über strategische Maßnahmen in der Unternehmensplanung und –führung berichten. Dabei kann er auf eigene Erfahrungen zurückgreifen: Aus dem einst kleinen Familien-Transportunternehmen in Hellenthal ist mittlerweile eine vielseitige Unternehmensgruppe mit Logistikbetrieb, Spedition sowie zwei Service-Werkstätten für Lkw und Anhänger geworden, die seit sechs Generationen besteht. Netzwerken in moderner Lagerhalle weiterlesen

Der „Bügelprofi“ nimmt neben Wäsche auch Vorurteile in die Mangel

Inklusives Projekt im Euskirchener Einkaufszentrum an der Georgstraße gestartet: Zwölf Beschäftigte mit Handicap und drei Fachkräfte bieten ab sofort Waschen, Mangeln und Bügeln vom Hemd über Tischwäsche bis zum Bettlaken im HIT-Markt an – Nicht nur für Unternehmen wie Gaststätten, Hotels und Pensionen, sondern auch für Privatleute interessant

Das Team des „Bügelprofis“ sowie die Führungsriege von NEW und HIT-Markt feierten begeistert ihren Start im Einkaufszentrum an der Georgstraße. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Team des „Bügelprofis“ sowie die Führungsriege von NEW und HIT-Markt feierten begeistert ihren Start im Einkaufszentrum an der Georgstraße. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Mit einer kleinen Feier starteten die Nordeifelwerkstätten (NEW) am vergangenen Donnerstag ein Dienstleitungsangebot in der Kreisstadt Euskirchen, inmitten eines belebten und stark frequentierten Ortes: Der „Bügelprofi“ ist in den HIT-Markt an der Georgstraße eingezogen. Das Besondere dabei: Zwölf der 15 Mitarbeiter sind Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, darunter auch drei Gehörlose. Künftig können dort nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen wie Hotels und Gaststätten den professionellen Wäsche-, Bügel- und Mangelservice nutzen. Der „Bügelprofi“ nimmt neben Wäsche auch Vorurteile in die Mangel weiterlesen

Aus der anonymen Stadt in die Dorfgemeinschaft

Bereits zum Spatenstich des Neubaugebiets „Im Sonnenfeld“ in Zülpich-Wichterich erkundigten sich die ersten Interessenten nach Grundstücken – Im nördlichsten Zipfel der Römerstadt sind Erftstadt und die Ballungsgebiete nicht weit, aber die Grundstückspreise noch vergleichsweise günstig

Schaffen Wohnraum in grüner Lage am Speckgürtel Kölns: Christoph Hartmann, Stadtplaner Zülpich, Julia Hüllbrock, Ingenieurin bei F&S, Theo Schwellnuss, Ortsvorsteher Wichterich, Ulf Hürtgen, Bürgermeister Zülpich, F&S-Geschäftsführer Georg Schmiedel, Hildegard Schwarz, Projektleiterin F&S, F&S-Geschäftsführer Jörg Frühauf und Ottmar Voigt, Kämmerer Stadt Zülpich. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Schaffen Wohnraum in grüner Lage am Speckgürtel Kölns: Christoph Hartmann, Stadtplaner Zülpich, Julia Hüllbrock, Ingenieurin bei F&S, Theo Schwellnuss, Ortsvorsteher Wichterich, Ulf Hürtgen, Bürgermeister Zülpich, F&S-Geschäftsführer Georg Schmiedel, Hildegard Schwarz, Projektleiterin F&S, F&S-Geschäftsführer Jörg Frühauf und Ottmar Voigt, Kämmerer Stadt Zülpich. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Wichterich – „Wir wollen raus aus der anonymen Stadt und hierher nach Wichterich in eine schöne Landschaft und eine intakte Dorfgemeinschaft“, berichtete Diana Hinz. Zusammen mit ihrem Freund Christopher Schulz hat sie so viel Interesse an dem neuen Baugebiet in Zülpich-Wichterich, dass das junge Paar am vergangenen Freitagvormittag von Kerpen zum offiziellen Spatenstich und damit Startschuss zur Erschließung der 28.000 Quadratmeter großen Fläche anreiste. „Im Sonnenfeld“ heißt die noch zu bauende Anliegerstraße für das Neubaugebiet, das ganz am Rande der Römerstadt Zülpich und damit schon in Richtung Erftstadt liegt. Aus der anonymen Stadt in die Dorfgemeinschaft weiterlesen

Druck aus Ballungsgebieten sorgt für attraktives Bauland in der Eifel

Im Baugebiet „Auf dem Büchel“ in Blumenthal entstehen weitere Häuser – Schon für 519 Euro monatlich kann man mit der S-Finanz zum Eigenheimbesitzer werden – Mit dem Pkw ist man in einer guten Stunde auf der Kölner Domplatte

Stephan Reinders (v.l.) und Günter Weber von der S-Finanz wollen zusammen mit Wilfried Kaiser, Bürgermeister Rudolf Westerburg und Dirk Weber für ein erschwingliches Eigenheim in Hellenthal sorgen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Stephan Reinders (v.l.) und Günter Weber von der S-Finanz wollen zusammen mit Winfried Kaiser, Bürgermeister Rudolf Westerburg und Dirk Weber für ein erschwingliches Eigenheim in Hellenthal sorgen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal – Der stetige Zuwachs in den Ballungsgebieten wirkt sich auf den Kreis Euskirchen zunehmend positiv aus. Denn wer heute noch bezahlbares Eigentum sucht, der wird selbst an den Randgebieten der großen Metropolen kaum noch fündig. Schon heute gehört bei Baugebietsentwicklern ein Teil des Stadtgebiets Zülpich zum Speckgürtel von Köln, und schon morgen könnte der gesamte Kreis Euskirchen dazugehören – mit dementsprechenden Folgen für die Grundstückspreise. Die Gemeinde Hellenthal kommt dieser Entwicklung mit günstigem Bauland entgegen, wie Rudolf Westerburg, Bürgermeister der Gemeinde, jetzt bei einem Pressetermin im Rathaus berichtete. Druck aus Ballungsgebieten sorgt für attraktives Bauland in der Eifel weiterlesen