Archiv der Kategorie: Wirtschaft

Fusion von e-regio und ene offiziell besiegelt

Energieversorger im Kreis Euskirchen bündeln Kräfte und Kompetenzen sowie Ressourcen und vorhandenes Knowhow – Christian Metze: „Wir brauchen jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin, denn wir wollen gemeinsam wachsen und keine Arbeitsplätze abbauen“ – Kunden erwarten „360-Grad-Kompetenz“

Stellten das neue Logo und die zukünftige Marschrichtung vor: Die neuen e-regio-Geschäftsführer Markus Böhm (v.l.), Stefan Dott und Christian Metze. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Stellten das neue Logo und die zukünftige Marschrichtung vor: Die neuen e-regio-Geschäftsführer Markus Böhm (v.l.), Stefan Dott und Christian Metze. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Nach zweieinhalb Jahren der Vorbereitung und Verhandlung wurde jetzt die Fusion der beiden regionalen Energiedienstleister, e-regio und ene-Unternehmensgruppe, durch einen Konsortialvertrag von den Gesellschaftervertretern und den neuen Geschäftsführern offiziell besiegelt. Das neue Unternehmen nennt sich zukünftig „e-regio“, da dieser Name im kompletten Versorgungsgebiet bereits bekannt ist, ändert aber sein Logo und seinen kompletten Markenauftritt. Fusion von e-regio und ene offiziell besiegelt weiterlesen

Startschuss für nachhaltige Entwicklung der Kommunen

Kreis Euskirchen entwickelt in einem großen Gemeinschaftsprojekt neue Strategien – Über 50 Mitwirkende bei der Auftaktveranstaltung im Kreishaus

Schulterschluss für eine nachhaltige Zukunft: Zur Auftaktveranstaltung kamen über 50 Mitwirkende ins Kreishaus. Die Steuerungsgruppe erarbeitet nun bis Frühjahr 2021 eine Nachhaltigkeitsstrategie für den Kreis. Foto: Daniel Höding / Kreisverwaltung
Schulterschluss für eine nachhaltige Zukunft: Zur Auftaktveranstaltung kamen über 50 Mitwirkende ins Kreishaus. Die Steuerungsgruppe erarbeitet nun bis Frühjahr 2021 eine Nachhaltigkeitsstrategie für den Kreis. Foto: Daniel Höding / Kreisverwaltung

Euskirchen  – Der Kreis Euskirchen gehört zu den 15 ausgewählten Kreisen bzw. Kommunen in NRW, die beim Projekt „Global nachhaltige Kommune“ mitmachen. Bis Frühjahr 2021 soll gemeinsam mit vielen Interessierten eine Nachhaltigkeitsstrategie für den Kreis entwickelt werden. Am Montag fiel nun mit dem Treffen der Steuerungsgruppe im Kreishaus der offizielle Startschuss. Dabei wurden bereits erste Themenschwerpunkte festgelegt. In weiteren Treffen sollen konkrete Ziele und die entsprechenden Maßnahmen festgelegt werden. Startschuss für nachhaltige Entwicklung der Kommunen weiterlesen

Nierenzentrum „Eifel Dialyse“ eröffnet neuen Standort in Euskirchen

F&S concept sorgte für individuell zugeschnittene Funktionalität der Immobilie und setzte auf Nachhaltigkeit – Viel Lob vonseiten der Ärzte für das große Engagement der Euskirchener Projektentwickler Jörg Frühauf und Georg Schmiedel

Ausgerüstet mit drei großen Scheren durschnitten die Ärzte Susanne Kunkel (1. Reihe, v.l.), Dr. Sven Teschner und Dr. Eva Platen das symbolische Band. Die F&S concept-Geschäftsführer Georg Schmiedel (2. Reihe, v.l.) und Jörg Frühauf sowie F&S-Projektleiter Jan Rademacher und Dr. Thomas Ackermann sahen ihnen dabei zu. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Ausgerüstet mit drei großen Scheren durschnitten die Ärzte Susanne Kunkel (1. Reihe, v.l.), Dr. Sven Teschner und Dr. Eva Platen das symbolische Band. Die F&S concept-Geschäftsführer Georg Schmiedel (2. Reihe, v.l.) und Jörg Frühauf sowie F&S-Projektleiter Jan Radermacher und Dr. Thomas Ackermann sahen ihnen dabei zu. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – In gerade einmal 13 Monaten entstand an der Otto-Lilienthal-Straße 32 in Euskirchen, direkt neben dem Firmensitz der „F&S“-Gruppe, eines der wohl modernsten Nierenzentren der Region. Konzipiert und begleitet wurde das Projekt von F&S-Geschäftsführer Jörg Frühauf, der stets auf die strenge Einhaltung der Zeitpläne achtete. „Als wir im Jahr 2010 hier in Euskirchen unseren Firmensitz errichteten, haben wir die umliegenden Grundstücke mit erworben, jedoch mit dem klaren Ziel, diese nur dann bebauen zu lassen, wenn ein schlüssiges und nachhaltiges Immobilienkonzept vorliegt“, berichtete F&S-Geschäftsführer Georg Schmiedel jetzt bei der Schlüsselübergabe des neuen Nieren- und Dialysezentrums an die Ärzteschaft. Und damit die geforderte Nachhaltigkeit auch wirklich gewährt wird, ist F&S concept bei der Gebäudetechnik des Nierenzentrums neue Wege gegangen. Nierenzentrum „Eifel Dialyse“ eröffnet neuen Standort in Euskirchen weiterlesen

Inklusionsunternehmen „EuLog“ ist ein „Big Player“ im Kreis Euskirchen

Mitarbeiter sowie zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung und Wohlfahrtsverbänden feierten den 10. Geburtstag – 52 Mitarbeiter, davon mehr als die Hälfte Menschen mit Behinderung, erwirtschaften jährlich einen Gesamtumsatz von weit über fünf Millionen Euro

Konnten eine Erfolgsgeschichte sowohl menschlich wie wirtschaftlich erzählen: Seit zehn Jahren zeichnet sich „EuLog“ nicht nur durch Inklusion von Menschen mit Behinderungen aus, sondern hat sich in der Branche auch als zuverlässiger Logistikpartner bewiesen, wie Georg Richerzhagen, Geschäftsführer NEW, und Markus Wilden, Geschäftsführer „EuLog“, sagten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Konnten eine Erfolgsgeschichte sowohl menschlich wie wirtschaftlich erzählen: Seit zehn Jahren zeichnet sich „EuLog“ nicht nur durch Inklusion von Menschen mit Behinderungen aus, sondern hat sich in der Branche auch als zuverlässiger Logistikpartner bewiesen, wie Georg Richerzhagen, Geschäftsführer NEW, und Markus Wilden, Geschäftsführer „EuLog“, sagten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Bislang wird Inklusion in Deutschland hauptsächlich in manchen Schulen umgesetzt. In Firmen und Unternehmen hält sich noch überwiegend das Vorurteil, dass Inklusion eine nette Vorstellung ist, die sich im Alltagsleben aber kaum realisieren lässt. Die EuLog Service gGmbH, die zur Unternehmensgruppe der NEW Nordeifelwerkstätten gehört, straft dieses Vorurteil Lügen. Als Inklusionsunternehmen hat die EuLog sich das Ziel gesetzt, die Inklusion und Förderung von Menschen mit Behinderung im Berufsalltag voranzubringen und ist damit seit zehn Jahren erfolgreich unterwegs. Am Freitagmorgen wurde der runde Geburtstag in Euskirchen gefeiert. Inklusionsunternehmen „EuLog“ ist ein „Big Player“ im Kreis Euskirchen weiterlesen

Auch bei Rollladen geht’s ums Digitale

Die Firma „DuoTherm“ in Zingsheim setzt auf individuelle Fertigung von Jalousien, moderne Lösungen für Wettbewerbsfähigkeit auch in der Zukunft und Müllvermeidung – Teilnehmer des Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ bekamen neben Einblicken in die Fertigung einen Fachvortrag über sinnvolle, schrittweise Digitalisierung in Unternehmen

Die Idee, Unternehmen aus dem Kreis Euskirchen bei „viertelvoracht“ zu vernetzen, ist ein Erfolgsmodell und war auch bei „DuoTherm“ wieder ausgebucht. Organisiert hatten das Netzwerktreffen Rainer Santema, KSK, Holger Glück, KSK-Vorstandsmitglied, Andre Barth, Geschäftsführer „DuoTherm“, Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, Alexandra Bennau, KSK, und Iris Poth, Leiterin Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Idee, Unternehmen aus dem Kreis Euskirchen bei „viertelvoracht“ zu vernetzen, ist ein Erfolgsmodell und war auch bei „DuoTherm“ wieder ausgebucht. Organisiert hatten das Netzwerktreffen Rainer Santema, KSK, Holger Glück, KSK-Vorstandsmitglied, Andre Barth, Geschäftsführer „DuoTherm“, Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, Alexandra Bennau, KSK, und Iris Poth, Leiterin Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Zingsheim – „Wir sind vor 19 Jahren als klassischer Handwerksbetrieb mit drei Mitarbeitern gestartet“, berichtete André Barth, Geschäftsführer des Zingsheimer Unternehmens „DuoTherm Rolladen“, beim jüngsten Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“. Mittlerweile beschäftigt der Hersteller von Rollladen, Tuchverschattungen und Raffstores 150 Mitarbeiter an zwei Standorten. Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), dazu: „Sie sind zu einem der führenden Hersteller auf Ihrem Gebiet in Deutschland geworden. Ich kenne Sie seit vielen Jahren: DuoTherm ist ein Vorzeigeunternehmen, auch was Innovation angeht. Sie haben konsequent an einer zukunftsorientierten Weiterentwicklung Ihres Unternehmens gearbeitet.“ Auch bei Rollladen geht’s ums Digitale weiterlesen

Caritas bietet Informationen zu Entschuldungsmöglichkeiten

Schuldner- und Insolvenzberatung in Kall

Dorothea Gehlen ist Expertin bei der Caritas-Schuldnerberatung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dorothea Gehlen ist Expertin bei der Caritas-Schuldnerberatung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Das Zusammentreffen mehrerer Schicksalsschläge kann schnell in finanzielle Schwierigkeiten führen. Bei Fragen zu Vollstreckung, Pfändung und Entschuldungsmöglichkeiten bietet die Schuldner- und Insolvenzberatung des Caritasverbandes für die Region Eifel in Kall eine Informationsveranstaltung an, und zwar am Dienstag, 8. Oktober, von 10 Uhr bis 12 Uhr im Caritas-Zentrum Kall, Aachener Str. 11, Raum 108. Caritas bietet Informationen zu Entschuldungsmöglichkeiten weiterlesen

Handwerker auch im digitalen Zeitalter unersetzlich

Mit der feierlichen Lossprechung von 76 Lehrlingen im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen gibt es für den Arbeitsmarkt neue Fachkräfte mit hervorragenden Zukunftsaussichten

Die Prüfungsbesten stellten sich bei der Lossprechungsfeier gemeinsam mit Ausbildern, Prüfern sowie Vertretern von Kreissparkasse und Kreishandwerkerschaft Rureifel zum Gruppenfoto auf. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Prüfungsbesten stellten sich bei der Lossprechungsfeier gemeinsam mit Ausbildern, Prüfern sowie Vertretern von Kreissparkasse und Kreishandwerkerschaft Rureifel zum Gruppenfoto auf. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Es gibt immer mehr Berufe, in denen künstliche Intelligenz die Arbeiten übernimmt – aber Sie sind unersetzbar“, sagte Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), zu den 76 Junghandwerkerinnen und –handwerkern, die sich am vergangenen Dienstagabend im S-Forum der KSK zur 72. Lossprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Rureifel versammelt hatten. Ehe Willi Fetten, Stellvertretender Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Rureifel, die Auszubildenden in den Stand der Gesellinnen und Gesellen erhob, forderte Becker die jungen Fachkräfte auf, zwar stolz auf das Erreichte zu sein, aber dennoch stetig weiterzulernen und sich neuen Herausforderungen zu stellen: „Es herrscht ein schneller Wandel in Arbeitsprozessen, auch im Handwerk. Schrauben Sie mit an der Zukunft!“ Handwerker auch im digitalen Zeitalter unersetzlich weiterlesen

Bankentest: Kreissparkasse Euskirchen landete erneut drei Mal auf Platz 1

In den Bereichen Vermögensberatung, Beratung Firmenkunden und Beratung Baufinanzierung konnte das älteste Kreditinstitut der Region beim unabhängigen Bankentest punkten – Udo Becker: „Test unterstreicht abermals die Beratungsqualität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“

FFreuten sich ein weiteres Mal über das gute Abschneiden der Kreissparkasse Euskirchen: Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.), Vorstandsvorsitzender Udo Becker und Vorstandsmitglied Hartmut Cremer. Archivbild: KSK
Freuten sich ein weiteres Mal über das gute Abschneiden der Kreissparkasse Euskirchen: Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.), Vorstandsvorsitzender Udo Becker und Vorstandsmitglied Hartmut Cremer. Archivbild: KSK

Kreis Euskirchen – Erneut ging der erste Platz beim Bankentest gleich drei Mal an die Kreissparkasse Euskirchen. Der als objektiv, neutral und kompetent geltende Test des bekannten Internationalen Instituts für Bankentests, einem Lizenzpartner von „Die Welt“, startet seine Prüfung stets mit einem sogenannten „Mystery Shopping“ in der Region. „Bei dieser Untersuchungsmethode vereinbart der Tester einen Beratungstermin“, erklärt die Direktorin des KSK-Vorstandsstabs Rita Witt. Der Testablauf gebe eine reale Beratungssituation wieder, bei der dem Berater eine Vielzahl von Informationen zur persönlichen und finanziellen Situation des Kunden gegeben würden, die es im Beratungsgespräch zu beachten gelte. Bankentest: Kreissparkasse Euskirchen landete erneut drei Mal auf Platz 1 weiterlesen

CAP-Markt Kuchenheim ist einer der umsatzstärksten Märkte in Deutschland

60 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Menschen mit Behinderung und beweisen jeden Tag aufs Neue, dass Inklusion im Arbeitsleben auch wirtschaftlich gesehen kein Handicap bedeuten muss

NEW-Geschäftsführer Georg Richerzhagen (2.v.l.) besuchte am Samstagmorgen das Team des CAP-Markts in Kuchenheim und gratulierte zum fünften Geburtstag. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
NEW-Geschäftsführer Georg Richerzhagen (2.v.l.) besuchte am Samstagmorgen das Team des CAP-Markts in Kuchenheim und gratulierte zum fünften Geburtstag. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Nach wie vor gibt es in der freien Wirtschaft zahlreiche Bedenken, wenn es darum geht, Menschen mit Behinderung einzustellen. Eine der Hauptsorgen ist, dass man sich im Arbeitsalltag zu sehr um diese Menschen kümmern müsse und dass sie aufgrund ihrer Behinderung nicht die erforderlichen Leistungen erbringen könnten. Dass es sich dabei einzig und allein um hartnäckige Vorurteile handelt, beweist seit fünf Jahren der CAP-Markt in Kuchenheim. In dem Lebensmittelgeschäft an der Kuchenheimer Straße arbeiten nicht nur ein oder zwei Menschen mit Handicap, sondern gleich 60 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Menschen mit Behinderung. CAP-Markt Kuchenheim ist einer der umsatzstärksten Märkte in Deutschland weiterlesen

Umfassende Einblicke hinter Jalousien

Das nächste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen führt zum Rollladenhersteller „DuoTherm“ in Zingsheim

Sicht- und Sonnenschutz, Wärmeregulierung und positive Wohnatmosphäre sind Themen, die sich die Firma „DuoTherm Rolladen“ aus Zingsheim auf die Fahne geschrieben hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sicht- und Sonnenschutz, Wärmeregulierung und positive Wohnatmosphäre sind Themen, die sich die Firma „DuoTherm Rolladen“ aus Zingsheim auf die Fahne geschrieben hat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Zingsheim – Jalousien können hervorragend gegen unerwünschte Einblicke schützen – ganz offen hingegen will sich das Zingsheimer Unternehmen „DuoTherm Rolladen“ beim nächsten Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ präsentieren, und zwar am Donnerstag, 26.September, um 7.45 Uhr. Der Hersteller von Rollladen, Tuchverschattungen und Raffstore mit etwa 150 Mitarbeitern an zwei Standorten setzt für den Qualitätsanspruch auf stetige Weiterentwicklung der Produkte, Schulung der Mitarbeiter und Partner sowie Digitalisierung zur Prozessoptimierung. Umfassende Einblicke hinter Jalousien weiterlesen

10 Jahre „After-Work-Café”

Zusammenarbeit und Vernetzung in gemütlicher Atmosphäre: Am 8. Oktober findet die 10. Auflage des Treffens für Unternehmerinnen und Gründerinnen statt

 Austausch in gemütlicher Runde: Das „After-Work-Café“ für Unternehmerinnen und Gründerinnen findet am 8. Oktober zum 10. Mal statt, diesmal auf der Wildenburg in Hellenthal. Archivfoto: Region Aachen

Austausch in gemütlicher Runde: Das „After-Work-Café“ für Unternehmerinnen und Gründerinnen findet am 8. Oktober zum 10. Mal statt, diesmal auf der Wildenburg in Hellenthal. Archivfoto: Region Aachen

Kreis Euskirchen – Grund zum Feiern: Am Dienstag, 8. Oktober, findet das beliebte After-Work-Café für Unternehmerinnen und Gründerinnen zum 10. Mal im Kreis Euskirchen statt. Seit 2015 tauschten rund 270 Unternehmerinnen und Gründerinnen während der Treffen ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus, erhielten Impulse für ihren beruflichen und privaten Lebensweg und ließen aus Kontakten wertvolle Beziehungen entstehen. 10 Jahre „After-Work-Café” weiterlesen

Ehrungsmarathon bei der KSK Euskirchen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für 25-jährige sowie 40-jährige Treue geehrt – Drei Verabschiedungen in den Ruhestand

Der Vorstandsvorsitzende Udo Becker (Mitte.) sowie die beiden Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer (links) und Holger Glück (rechts) konnten zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Jubiläum beglückwünschen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Vorstandsvorsitzende Udo Becker (Mitte.) sowie die beiden Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer (links) und Holger Glück (rechts) konnten zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Jubiläum beglückwünschen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Jubiläen und Verabschiedung in großer Zahl standen jetzt bei der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) auf dem Programm. Wie immer hatten sich der Vorstandsvorsitzende Udo Becker und die beiden Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer und Holger Glück tief in die Historie eingearbeitet, um den Geehrten ein Gefühl für die Zeit zu vermitteln, die seit ihrer Arbeit für die KSK schon vergangen ist. Bei den Dienst- und Hausjubiläen für 25-jährige Mitarbeit erinnerte Becker vor allem an Miguel Induráin, der 1994 die Tour de France gewonnen hatte, weil er vor allem über ein ungewöhnlich großes Lungenvolumen von 7,9 Liter verfügte. Gut bei Puste musste allerdings auch der Vorstandsvorsitzende sein, denn die Zahl der zu Ehrenden hatte ebenfalls Rekordcharakter. Ehrungsmarathon bei der KSK Euskirchen weiterlesen