Ausgesetzter Hund: 500 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise

Herrenloser, blinder und fast tauber Husky-Mischling auf dem Autobahnrastplatz „Zum Grünen Winkel“ zwischen Wisskirchen und Mechernich gefunden

Wer weiß, wem dieser Hund gehört oder wer ihn am Autobahnparkplatz angebunden hat? Foto: TSV Mechernich
Wer weiß, wem dieser Hund gehört oder wer ihn am Autobahnparkplatz angebunden hat? Foto: TSV Mechernich

Mechernich – Ein herrenloser, blinder und fast tauber Husky-Mischling wurde am vergangenen Samstag, 24. Juni, auf dem Autobahnrastplatz der A1 „Zum Grünen Winkel“ zwischen Wisskirchen und Mechernich aufgefunden. Da der Hund an einen Baum angeleint war, ist davon auszugehen, dass er ausgesetzt wurde.

Der Tierschutzverein Mechernich setzt für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des mutmaßlichen Aussetzers führen, eine Belohnung von 500 Euro aus, wie der Vorsitzende Reiner Bauer mitteilt.

Tierschutzverein Mechernich

Ginsterweg 7

53894 Mechernich

Tel.: 0 24 43-90 12 78

FAX: 0 24 43-90 12 79

www.tsv-mechernich.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
204.000 Euro Spenden stehen 200.000 Euro an Ausgaben gegenüber

Kommentar verfassen