Schlagwort-Archive: Mechernich

Corona: Drive-in-Zentrum in Mechernich geplant

Voraussetzung für einen Abstrich ist eine Laborüberweisung des Hausarztes – Zahl der Infizierten auf 28 gestiegen

Die Kreisverwaltung hat eine Hotline und E-Mail-Adresse eingerichtet, bei der sich Eltern von Kitakindern mit Fragen zur Betreuungsproblematik durch die Corona-Krise melden können. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
In Mechernich soll in Kürze das erste Drive-In-Zentrum für Corona-Verdachtsfälle eröffnet werden.  Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Im Kreis Euskirchen soll es in Kürze ein „Drive-in-Verfahren“ zur Durchführung von Untersuchungen auf das Corona-Virus geben. Die Kassenärztliche Vereinigung arbeite gerade mit Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Euskirchen und der Kreisverwaltung daran, diese Einrichtung am leerstehenden Burger-King-Restaurant in Mechernich zu installieren, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Kreis Euskirchen. Corona: Drive-in-Zentrum in Mechernich geplant weiterlesen

Gesundheit aus dem Wald

LVR-Freilichtmuseum Kommern erinnert an die Bedeutung von Birkenwasser, Baumharzen und Weidenrinde

Oberforstrat Ingo Esser vom WaldPädagogikZentrum Eifel erklärt, wie man etwa Weidenrinde nutzen kann. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Oberforstrat Ingo Esser vom WaldPädagogikZentrum Eifel erklärt, wie man etwa Weidenrinde nutzen kann. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Zahlreiche Waldprodukte wurden früher wegen ihrer Heilkraft selbstverständlich genutzt. Um an die Bedeutung von Birkenwasser, Baumharzen und Weidenrinde zu erinnern, veranstaltet das WaldPädagogikZentrum Eifel im LVR-Freilichtmuseum Kommern am Mittwoch, 11. März, ab 14 Uhr den Workshop „Gesundheit aus dem Wald“. Dabei soll nicht nur die Geschichte der Waldnutzung vermittelt und zu einem sensiblen Umgang mit der Natur angeregt werden: Oberforstrat Ingo Esser vom WaldPädagogikZentrum Eifel erklärt, welche Produkte der Wald zu bieten hat und wie sie im Hausgebrauch, aber auch in der modernen Medizin genutzt werden können. Gesundheit aus dem Wald weiterlesen

Fotografieren lernen und Obstbäume beschneiden

Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern bietet zwei Kurse an

Das LVR-Freilichtmuseum Kommern hat 365 Tage im Jahr geöffnet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Das LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet zu jeder Jahreszeit schöne Fotomotive. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Das LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet die perfekte Kulisse für den neuen, zweitägigen Grundkurs im Fotografieren, welcher vom Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern am Samstag und Sonntag, 7. und 8. März, jeweils zwischen 10 bis 16 Uhr, angeboten wird. Fotografieren lernen und Obstbäume beschneiden weiterlesen

Ausstellung zum Thema Wasser

LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt Exponate und Fotos um die vielfältige Bedeutung des Wassers für unsere Alltagskultur aufzuzeigen

Rund um das Thema Wasser geht es in der neuen Ausstellung im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Rund um das Thema Wasser geht es in der neuen Ausstellung im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Wasser bedeckt etwa 2/3 der Erdoberfläche – und ist das meist konsumierte Getränk. Das LVR-Freilichtmuseum Kommern will in einer Ausstellung aus verschiedenen Exponaten und Fotos die vielfältige Bedeutung des Wassers für unsere Alltagskultur aufzeigen. Dabei werden auch Probleme und mögliche Lösungen zu Fragen wie Verknappung und Verschmutzung der Ressource Wasser thematisiert oder darüber informiert, dass für den Vertrieb von einem Kilo Rindfleisch im Schnitt 15.500 Liter Wasser nötig sind. Ausstellung zum Thema Wasser weiterlesen

Obstbäume richtig beschneiden

Kursus im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Wie man Obstbäume richtig beschneidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Foto: Tanja Schauerte/LVR-FMK
Wie man Obstbäume richtig beschneidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Foto: Tanja Schauerte/LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Wann und wie man Obstbäume richtig beschneidet, das kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Bei dem Kursus am Freitag, 21. Februar, bietet der Förderverein des Museums von 10 Uhr bis 16 Uhr einen Kursus dazu an, bei dem es nach einem Theorie-Teil auf die Obstwiesen des Museums für den Praxis-Teil geht. Obstbäume richtig beschneiden weiterlesen

Klaus Vater stellt neues Buch über Mechernicher Bergstraße vor

Mechernich – Der ehemalige stellvertretende Regierungssprecher Klaus Vater stellt am Sonntag, 16. Februar, 16 Uhr, im Bergbaumuseum, Bleibergstraße 6, in Mechernich seine autobiografisch geprägte Erzählung „Bergstraße – Eine Kindheit in der Nachkriegs-Eifel“ vor. Der Eintritt ist frei. In seinem Buch erinnert Vater an die Bergstraße in Mechernich, in der während der Zeit des Bleibergbaus vorwiegend Bergarbeiter lebten. „Die Männer stiegen in die Erde, um den Rohstoff hervorzuholen oder schufteten an den Schmelzöfen. Die Frauen arbeiteten ebenso hart. Sie hielten das zusammen, was Familie hieß, oft unter sehr schweren Bedingungen. Die Kinder brachten Leben auf die Straßen. Ein Idyll war das zwar nicht, aber einigermaßen leben konnte man“, heißt es in einer Presseankündigung. Klaus Vater stellt neues Buch über Mechernicher Bergstraße vor weiterlesen

NABU sucht Helfer zur Amphibiensaison

In der Zeit der Krötenwanderung können durch Schutzmaßnahmen Tiere vor dem Überfahren gerettet werden

Damit der Wasserfrosch in der Zeit der Amphibienwanderung nicht unter die Räder kommt, müssen ihm manchmal Helfer auf die Sprünge in sicheres Terrain helfen. Foto: NABU/Marion Zöller
Damit der Wasserfrosch in der Zeit der Amphibienwanderung nicht unter die Räder kommt, müssen ihm manchmal Helfer auf die Sprünge in sicheres Terrain helfen. Foto: NABU/Marion Zöller

Kreis Euskirchen/Mechernich-Kommern – Alle reden vom Naturschutz, aber nicht genug stellen sich als Helfer zur Amphibiensaison zur Verfügung. Im vergangenen Jahr konnte der NABU (Naturschutzbund Deutschland) mit einer kurzfristig ins Leben gerufenen Hilfsaktion tausende Amphibien retten. An einigen Schwerpunkten, die im vergangenen Jahr identifiziert werden konnten, werden Hilfszäune aufgestellt, an anderen wurden Planungen für feste Einrichtung aufgenommen. NABU sucht Helfer zur Amphibiensaison weiterlesen

Über das Tierheim Mechernich bequem auf dem Laufenden bleiben

App informiert über Neuigkeiten, Termine und zu vermittelnde oder gesuchte Tiere

Wissenswertes über das Tierheim Mechernich direkt auf dem mobilen Endgerät ermöglicht jetzt eine App. Foto: Tierheim Mechernich
Wissenswertes über das Tierheim Mechernich direkt auf dem mobilen Endgerät ermöglicht jetzt eine App. Foto: Tierheim Mechernich

Mechernich – Eine eigene App bietet jetzt das Tierheim Mechernich kostenlos an. Durch das Programm, das sowohl für Android- wie iOS-geräte verfügbar ist, kann man nicht nur Neuigkeiten über Tierheim und Tierschutzverein Mechernich erfahren, sondern auch Termine für Veranstaltungen, etwas über die Geschichte des Tierheims erfahren oder Fotos von Tieren finden. Über das Tierheim Mechernich bequem auf dem Laufenden bleiben weiterlesen

Adventskränze ohne ökologisch bedenkliche Materialien

Workshop vom NABU Euskirchen zum Selber-Binden bei gestellten Materialien

Wie man ökologisch korrekten Weihnachtsschmuck herstellt, kann man beim NABU lernen. Foto: Marie-Luise Cramer
Wie man ökologisch korrekten Weihnachtsschmuck herstellt, kann man beim NABU lernen. Foto: Marie-Luise Cramer

Mechernich-Kommern – Adventskränze ohne ökologisch bedenkliche Materialien können Interessierte jetzt bei einem Workshop des NABU (Naturschutzbund Deutschland) Euskirchen selbst herstellen. Denn kommerziell hergestellte Adventskränze enthielten oft problematische Produkte wie Heißkleber, Plastik, Microplastik aus Moosschwämmen, Lacke, Nylonschnüre und vieles mehr, wie es in einer Pressemitteilung des NABU heißt. Adventskränze ohne ökologisch bedenkliche Materialien weiterlesen

Advent wie früher auf dem Dorf

LVR-Freilichtmuseum Kommern veranstaltet am ersten Advent-Wochenende „Advent für alle Sinne“

Hausmusik zum Mitsingen beim „Advent für alle Sinne“. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Hausmusik zum Mitsingen beim „Advent für alle Sinne“. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Der „Advent für alle Sinne“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern am Wochenende 30. November und 1. Dezember, jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr, will Entspannung bescheren und auch ein bisschen nachdenklich machen. Er lässt die großen und kleinen Gäste in frühere Zeiten eintauchen und will auch vermitteln, wie sich bäuerliche Familien einst auf das Weihnachtsfest vorbereitet haben. Advent wie früher auf dem Dorf weiterlesen

Schwimmend Gutes getan

Sponsorenschwimmen der DLRG Mechernich wurde zur wohltätigen Großveranstaltung – Grundschüler schwammen für ihre Schulen oder drehten im „Hugodrom“ Runden auf einem Mini-Ninja-Warrior-Parcours – Teilnehmerrekord mit 401 Kindern, die 7801 Bahnen schwammen und 1631 Runden im Hindernislauf drehten

Gut bewacht von mehreren Rettungsschwimmern der DLRG-Ortsgruppe Mechernich zogen die Schüler beim Sponsorenschwimmen ihre Bahnen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gut bewacht von mehreren Rettungsschwimmern der DLRG-Ortsgruppe Mechernich zogen die Schüler beim Sponsorenschwimmen ihre Bahnen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Firmenich – Schwimmen können kann Leben retten – oder die Fördervereine von Schulen unterstützen. Denn seit Jahren organisiert das rührige Team der DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) Mechernich ein Sponsorenschwimmen für die vier Grundschulen im Stadtgebiet Mechernich. 25 rein ehrenamtliche Helfer der Lebensretter waren am vergangenen Donnerstag gemeinsam mit dem Schulkollegium im Einsatz, um 401 Schülerinnen und Schüler in der Eifel-Therme Zikkurat zu betreuen – während diese im Sportbecken ihre Bahnen zogen und damit die Kassen ihrer Schulen aufbesserten. Schwimmend Gutes getan weiterlesen

Tag der Jagd im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Hubertusmesse sowie Aktionen mit Greifvögeln und Jagdhunden

Die Greifvogelstation Hellenthal beteiligt sich auch am „Tag der Jagd“ im LVR- Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards
Die Greifvogelstation Hellenthal beteiligt sich auch am „Tag der Jagd“ im LVR- Freilichtmuseum Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards

Mechernich-Kommern – Einen „Tag der Jagd“ veranstalten das LVR- Freilichtmuseum Kommern, das WaldpädagogikZentrumEifel, die Greifvogelstation Hellenthal und das Jagdhornbläserchor Schleiden am Sonntag, 27.Oktober, von 11 Uhr bis 17 Uhr auf dem Gelände des Freilichtmuseums. Tag der Jagd im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen