Nachhaltiges Engagement für die Wohnungslosenhilfe

Euskirchener Geschäftsmann unterstützt bereits zum neunten Mal Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft leben müssen

Fachbereichsleiter Bernhard Becker (v.l.) bedankte sich für die tatkräftige Hilfe von Hubert Hamacher, Geschäftsführer eines Euskirchener Farben- und Teppichhandels, im Beisein von Caritasvorstand Martin Jost. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
Fachbereichsleiter Bernhard Becker (v.l.) bedankte sich für die tatkräftige Hilfe von Hubert Hamacher, Geschäftsführer eines Euskirchener Farben- und Teppichhandels, im Beisein von Caritasvorstand Martin Jost. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Euskirchen – Über eine Spende von 1.000 Euro konnte sich jetzt die Wohnungslosenhilfe der Caritas Euskirchen freuen. Hubert Hamacher, Geschäftsführer eines Euskirchener Farben- und Teppichhandels, engagierte sich bereits zum neunten Mal für wohnungslose Menschen in Euskirchen. „Herr Hamacher ermöglicht uns mit seiner Spende die Finanzierung verschiedenster Angebote in der Tagesstätte, insbesondere auch die Versorgung wohnungsloser Menschen während der aktuellen, harten Frostperiode“, erklärte Caritasvorstand Martin Jost, der gemeinsam mit dem zuständigen Fachbereichsleiter Bernhard Becker die Spende entgegennahm.

Zusätzlich hatte Hamacher im Dezember zum neunten Mal die Adventsfeier der Caritas für Wohnungslose kurz vor Heiligabend unterstützt. Der in Zülpich lebende Geschäftsmann war dabei selbst tätig geworden und bescherte die Anwesenden mit Weihnachtstüten. „Ich wollte einfach etwas von meinem persönlichen Glück an Bedürftige weitergeben. Wenn ich die Obdachlosen in der Stadt sehe, denke ich immer daran, wie gut ich es doch im Warmen habe“, so Hamacher.

„Wir sind Herrn Hamacher sehr dankbar für sein nachhaltiges Engagement für Menschen, die ganz am Rande unserer Gesellschaft stehen und gerade im Winter wirklich schwere Zeiten durchleben  – vielen Dank!“ so Jost. Als kleines „Dankeschön“ für die insgesamt bereitgestellten 2.500 Euro überreichte er ihm eine in der Tagesstätte für Wohnungslose gefertigte gerahmte Fotografie seines Einsatzes während der Adventsfeier. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Sperrung L210 wird verschoben

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.