Schlagwort-Archive: Euskirchen

Konzerte von Almrosen bis Zigeunermusik

Kultur-Initiative Klösterchen veranstaltet 2019 wieder abwechslungsreiche Reihe mit hochkarätigen Musikern

Ein spannendes Kulturprogramm stellten Holger Glück (v.l.), Vorstandsmitglied KSK, Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, Klaus Linden, KiK-Geschäftsführer, und die Geigerin Patricia Portz vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein spannendes Kulturprogramm stellten Holger Glück (v.l.), Vorstandsmitglied KSK, Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, Klaus Linden, KiK-Geschäftsführer, und die Geigerin Patricia Portz vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Die Kultur-Initiative Klösterchen bietet im kommenden Jahr wieder ein ebenso abwechslungsreiches wie hochwertiges Programm, in dem sich jeder wiederfinden kann“, urteilte Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), nachdem er den neuen Flyer von KiK, wie die Initiative in Kurzform genannt wird, studiert hatte. Beim Pressetermin im S-Forum zur Vorstellung der Konzertreihe, die in der Comedia in Euskirchen stattfindet, lobte Glück besonders Klaus Linden, Herz und Motor von KiK. Denn der wähle die auftretenden Solokünstler und Ensembles mit großem persönlichen Einsatz aus: „KiK ist ein kleiner, feiner Verein, der von seinen engagierten Mitgliedern lebt!“ Konzerte von Almrosen bis Zigeunermusik weiterlesen

Die etwas andere Weihnachtsgeschichte

Die „Filmwerkstatt Eifel“ zeigte in der Stadtbibliothek den Film „Lied der Geige“, in dem ein Bürgerkriegsflüchtling dafür sorgt, dass sich eine Familie wieder an den wahren Sinn von Weihnachten erinnert

Sorgten für einen vorweihnachtlichen Filmabend mit ethischen Anspruch: Karl-Heinz Daniel (l.) vom KSK-Vorstandsstab sowie die Filmschaffenden der „Filmwerkstatt Eifel“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sorgten für einen vorweihnachtlichen Filmabend mit ethischen Anspruch: Karl-Heinz Daniel (l.) vom KSK-Vorstandsstab sowie die Filmschaffenden der „Filmwerkstatt Eifel“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – An 120 Tagen im Jahr wird die Stadtbibliothek Euskirchen zum Veranstaltungsort, regelmäßig auch zum Kulturkino. So auch am vergangenen Freitagabend, als die „Filmwerkstatt Eifel“, ein Verein mit ehrenamtlich tätigen filmbegeisterten Menschen von Amateuren über Semi-Profis bis Profis, das „Lied der Geige“ nach einer Geschichte von Ursula Beckert zeigte. Rund 50 Zuschauer und Zuschauerinnen verfolgten die etwas andere Weihnachtsgeschichte von Regisseur Wolfgang Merz. Die etwas andere Weihnachtsgeschichte weiterlesen

Von der Projektförderung in die freie Wirtschaft: „Handwerkliche Dienstleistungen“ von Menschen mit Behinderung

Die Sparte des Euskirchener Service-Unternehmens „EuLog“ bietet von Gartenpflege über klassische Hausmeisterarbeiten, Renovierung und Umzugshilfe bis hin zu Montagetätigkeiten hilfreiche Hände

Sorgen zusammen für ein besonderes Team der „Handwerklichen Dienstleistungen“: Anne Karbaum (v.l.), Psychosoziale Beratung EuLog, Jürgen Spilles, Betriebsleiter „Handwerkliche Dienstleistungen“, und Mitarbeiter Christian Schleiffer. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sorgen zusammen für ein besonderes Team der „Handwerklichen Dienstleistungen“: Anne Karbaum (v.l.), Psychosoziale Beratung EuLog, Jürgen Spilles, Betriebsleiter „Handwerkliche Dienstleistungen“, und Mitarbeiter Christian Schleiffer. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Mit gefüllten Auftragsbüchern und festem Kundenstamm aus der Projektförderung in die freie Wirtschaft – die „Handwerklichen Dienstleistungen“ des Inklusionsunternehmens „EuLog“ mit Sitz in Kuchenheim haben sich etabliert. Das Besondere daran: Die Dienstleistungen von Gartenpflege über klassische Hausmeisterarbeiten, Renovierung, Trockenbau, Winterdienst und Umzugshilfe bis hin zu Montagetätigkeiten übernehmen zum überwiegenden Teil Menschen mit einer Lernschwäche, einer körperlichen, oder einer psychischen Beeinträchtigung. Von der Projektförderung in die freie Wirtschaft: „Handwerkliche Dienstleistungen“ von Menschen mit Behinderung weiterlesen

Fünf weitere Jahre für nachhaltige Wohngebietsentwicklung

Gemeinde Hellenthal und Team der S Finanz verlängern Kooperationsvertrag – „Kommune und kommunal ausgerichtetes Kreditinstitut passen gut zusammen“

 Mit einem weiteren Fünf-Jahres-Vertrag festigten Rudolf Westerburg (v.l.), Bürgermeister Gemeinde Hellenthal, S Finanz-Geschäftsführer Günter Weber und Stephan Reinders, Leiter Fachbereich Immobilien, eine nachhaltige Baugebietsentwicklung in Hellenthal. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mit einem weiteren Fünf-Jahres-Vertrag festigten Rudolf Westerburg (v.l.), Bürgermeister Gemeinde Hellenthal, S Finanz-Geschäftsführer Günter Weber und Stephan Reinders, Leiter Fachbereich Immobilien, eine nachhaltige Baugebietsentwicklung in Hellenthal. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal/Euskirchen – Nicht „Boomtowns“, die in kürzester Zeit entstehen, sondern stetig, aber gesund und sozial verträglich wachsende Wohngebiete wollen die Gemeinde Hellenthal und das Team der Immobilienexperten der S Finanz Euskirchen GmbH fördern. Dies konstatierten Rudolf Westerburg, Bürgermeister der Gemeinde Hellenthal, sowie S Finanz-Geschäftsführer Günter Weber und Stephan Reinders, Abteilungsleiter Fachbereich Immobilien, als sie jetzt in den Räumen der S Finanz in Euskirchen ihren Kooperationsvertrag um weitere fünf Jahre verlängerten. Vorausgegangen war ein einstimmiges Votum des Gemeinderates und der beteiligten Mitarbeiter der Verwaltung, wie Westerburg sagte. Fünf weitere Jahre für nachhaltige Wohngebietsentwicklung weiterlesen

Mit Wäschekörben, Waschmittel und Spendenscheck Caritas-Wohnungslosenhilfe besucht

Rotary Club Euskirchen spendet Erlös aus Mitsingkonzert: 2.000 Euro für Menschen in Not

Pia Schön-Krebs (v.l.), Mitarbeiterin der Caritas-Wohnungslosenhilfe, Viola Alvarez, Präsidentin Rotary Club Euskirchen, Josef van de Gey, Vorsitzender Förderverein Rotary Club Euskirchen, und Bernhard Becker, Vorstand Caritas, bei der Spendenübergabe. Foto: Carsten Düppengießer / Caritas Euskirchen
Pia Schön-Krebs (v.l.), Mitarbeiterin der Caritas-Wohnungslosenhilfe, Viola Alvarez, Präsidentin Rotary Club Euskirchen, Josef van de Gey, Vorsitzender Förderverein Rotary Club Euskirchen, und Bernhard Becker, Vorstand Caritas, bei der Spendenübergabe. Foto: Carsten Düppengießer / Caritas Euskirchen

Euskirchen – Zu einer Überraschung für die Caritas-Wohnungslosenhilfe konnten jetzt Bernhard Becker, Vorstand der Caritas Euskirchen, und Pia Schön-Krebs, Mitarbeiterin der Caritas-Wohnungslosenhilfe,  die Präsidentin und den Vorsitzenden des Fördervereins des Rotary Club Euskirchen, Viola Alvarez und Josef van de Gey, in der Tagesstätte der Wohnungslosenhilfe, in der Kommerner Straße in Euskirchen, begrüßen. Mit Wäschekörben, Waschmittel und Spendenscheck Caritas-Wohnungslosenhilfe besucht weiterlesen

Konfliktlösungen an der Schule: „Training für Freundschaft“

„Gewaltfrei lernen“ an der Gemeinschaftsgrundschule Nordstadt wirkt sich auch außerhalb der Schule positiv aus – „Nachhaltigkeit wichtig“ – Kreissparkasse Euskirchen unterstützt das Projekt seit Jahren finanziell

Mit dem mürrischen Drachen „Drago“ zeigt Trainer Örs Turoczy, wie man konstruktiv mit Beleidigungen umgeht. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit dem mürrischen Drachen „Drago“ zeigt Trainer Örs Turoczy, wie man konstruktiv mit Beleidigungen umgeht. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Mein Körper ist das Wichtigste für mich, wertvoller als ein Auto oder Haus. Nur ich entscheide, wer ihn berühren darf.“ Was Trainer Örs Turoczy von „Gewaltfrei lernen“ den Erstklässlern an der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Nordstadt vermittelt, soll die Kinder stark machen – in Worten und Taten. „Sie lernen, mit Konflikten besser umzugehen und einen Streit durch ihr Verhalten kleiner statt größer zu machen“, so Turoczy. Aber nicht nur Situationen, die schnell zu echter Gewalt führen könnten, werden in Rollenspielen und Partnerübungen nachgespielt und konstruktiv gelöst. Auch das sinnvolle Verhalten in alltäglichen Begebenheiten wie einem versehentlichen Rempeln wird thematisiert – „Entschuldigung, ich habe dich nicht gesehen“, wird den Heranwachsenden als angemessene Reaktion vorgeschlagen. Konfliktlösungen an der Schule: „Training für Freundschaft“ weiterlesen

Hexen und Drachen an der Förderschule

Beim bundesweiten Vorlesetag kamen Lesepaten auch in die Hans-Verbeek-Schule in Euskirchen

Auch die Olchis aus Schmuddelfing waren beim Vorlesetag in der Hans-Verbeek-Schule zu Gast – zur Freude der Schülerinnen und Schüler. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Auch die Olchis aus Schmuddelfing waren beim Vorlesetag in der Hans-Verbeek-Schule zu Gast – zur Freude der Schülerinnen und Schüler. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Am bundesweiten Vorlesetag beteiligte sich auch die Euskirchener  Hans-Verbeek-Schule, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung. Dabei kamen die Schülerinnen und Schüler in den Genuss, Auszüge aus Büchern wie Die Kleine Hexe, Das Sams, Die Olchis oder Drache Kokusnuss vorgelesen zu bekommen. Als Lesepaten hatten sich Manfred Poth, der Allgemeine Vertreter des Landrats, Euskirchens Bürgermeister Dr. Uwe Friedl und zahlreiche weitere Vorleserinnen und Vorleser Zeit für die Förderschüler genommen. Hexen und Drachen an der Förderschule weiterlesen

Kunst ist der „Wein des Lebens“

Herbstsalon beendet: Vier Künstler per Abstimmung der Besucher für Sonderausstellung in 2019 ausgewählt

Landrat Günter Rosenke (2.v.r.) gratulierte (v.l.) Pia Benz, Menno Beelen, Alfred Thomas und Joachim Mahlberg, die beim diesjährigen Herbstsalon die meisten Stimmen bekommen haben und sich deshalb auf eine Sonderausstellung im Jahr 2019 im Kreishaus freuen dürfen. Foto: Dagmar Berens / Medienzentrum des Kreises Euskirchen
Landrat Günter Rosenke (2.v.r.) gratulierte (v.l.) Pia Benz, Menno Beelen, Alfred Thomas und Joachim Mahlberg, die beim diesjährigen Herbstsalon die meisten Stimmen bekommen haben und sich deshalb auf eine Sonderausstellung im Jahr 2019 im Kreishaus freuen dürfen. Foto: Dagmar Berens / Medienzentrum des Kreises Euskirchen

Euskirchen – Mit einer Finissage endete jetzt der 16. Herbstsalon im Euskirchener Kreishaus. Insgesamt 53 Künstlerinnen und Künstler aus dem gesamten Kreis Euskirchen hatten vier Wochen lang eine Auswahl ihrer Werke im Foyer der Kreisverwaltung präsentiert. „Der Herbstsalon ist und bleibt ein kulturelles Highlight im Kreis Euskirchen“, betonte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, der im Anschluss den  Dichter Jean Paul zitierte: „Kunst ist zwar nicht das Brot, wohl aber der Wein des Lebens.“ Kunst ist der „Wein des Lebens“ weiterlesen

Portraitfotografie mit Kamera oder Smartphone lernen

Fotokursus der Caritas Euskirchen gemeinsam veranstaltet mit dem Katholischen Bildungswerk Euskirchen und dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) des Kreises Euskirchen für alte und neue Nachbarn

Der aus Syrien stammende Euskirchener Fotografen Mohammed Isso leitet einen Kursus zum Thema Portraitfotografie. Foto: Carsten Düppengießer
Der aus Syrien stammende Euskirchener Fotografen Mohammed Isso leitet einen Kursus zum Thema Portraitfotografie. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Einen für die Teilnehmer kostenfreien Fotokursus für Kamera und Smartphone bieten die Integrationsagentur und die „Aktion Neue Nachbarn“ der Caritas Euskirchen gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk Euskirchen und dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) des Kreises Euskirchen an. Portraitfotografie mit Kamera oder Smartphone lernen weiterlesen

Volleyballnacht fördert „Sport und Toleranz“

Mitmachen bei dem rausch- und qualmfreien Angebot von Kreisstadt Euskirchen, der katholischen Jugendagentur Bonn und der Caritas Euskirchen kann man alleine, als Clique oder Mannschaft

Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein bunt gemischtes Angebot bieten die Organisatoren der diesjährigen Euskirchener Volleyballnacht für Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 25 Jahren. Los geht es am Freitag, 16. November, 21 Uhr, in der Jahnhalle in Euskirchen, Erftstraße 18. Mitmachen kann bei der Volleyballnacht jeder, egal ob alleine, als Clique oder Mannschaft. Die Zusammenstellung der Mannschaften wird vor Ort unabhängig von Alter, Geschlecht oder Nationalität ausgelost. Dabei gilt das Motto „Jeder mit jedem und gemeinsam für Toleranz und Integration“. Die Jugendlichen spielen bis in die Nacht um den Sieg. Volleyballnacht fördert „Sport und Toleranz“ weiterlesen

Mit Zirkus Schule machen

Projekt an der Gesamtschule Euskirchen fördert und fordert Schülerinnen und Schüler auf besondere Weise – Akrobaten, Jongleure und Fakire der 5. Jahrgangsstufe begeisterten das Publikum – Team der Kreissparkasse Euskirchen unterstützte finanziell und durch viel Applaus bei der Abschlussvorstellung

Sich aufeinander verlassen können – diese Erfahrung machten insgesamt 130 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Euskirchen beim Zirkusprojekt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sich aufeinander verlassen können – diese Erfahrung machten insgesamt 130 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Euskirchen beim Zirkusprojekt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Soziale Kompetenz zu fördern, gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft“, so Rita Witt, Direktorin des Vorstandsstabs der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Ein Paradebeispiel dafür, wie dieser Drahtseilakt spielerisch bewältigt werden kann, bekam sie im wahrsten Sinne des Wortes am vergangenen Freitagvormittag in der Gesamtschule Euskirchen vorgeführt: Denn insgesamt 130 Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen der 5. Jahrgangsstufe zeigten in je einer Zirkusvorstellung, wie wichtig und erfolgversprechend gegenseitige Unterstützung und Vertrauen ineinander sind – unabhängig von Herkunft, sozialem Status, Geschlecht, Hautfarbe oder Körperform. Mit Zirkus Schule machen weiterlesen

Wollt ihr wieder sagen: Wir haben nichts gewusst?

Aktionsabend „Wir sind hier!“ für Toleranz, Vielfalt und Menschlichkeit – Ausstellungseröffnung mit Werken von Corry Gloeckle-van den Bos und Marita Rauchberger mit Generalsekretär Lars Klingbeil

„Wollt ihr wieder sagen: Wir haben nichts gewusst?“, so lautet der Titel dieses Werks der Ulmer Künstlerin Corry Glöckle-van den Bos, das nun in Euskirchen bei einer Ausstellung gezeigt wird. Bild: Corry Glöckle-van den Bos
„Wollt ihr wieder sagen: Wir haben nichts gewusst?“, so lautet der Titel dieses Werks der Ulmer Künstlerin Corry Glöckle-van den Bos, das nun in Euskirchen bei einer Ausstellung gezeigt wird. Bild: Corry Glöckle-van den Bos

Euskirchen – Zu einem Aktionsabend für Toleranz, Vielfalt und Menschlichkeit mit dem Titel „Wir sind hier!“ lädt die SPD Kreis Euskirchen ein: Am Montag, 12. November, von 17 Uhr bis 20 Uhr soll im SPD-Parteihaus, Hochstraße 34, 53879 Euskirchen damit ein Zeichen für eine sozial engagierte Gesellschaft gesetzt werden und auch an die dunkle Vergangenheit unserer Gesellschaft in der Nazi-Zeit erinnern. Wollt ihr wieder sagen: Wir haben nichts gewusst? weiterlesen