Schlagwort-Archive: Euskirchen

Ehrenamtliche Kinderbetreuerinnen gesucht

„Kinderkram“ der Caritas Euskirchen braucht Verstärkung

Im "Kinderkram" gibt es nicht nur Materielles rund ums Kind, sondern auch Betreuung. Bild: Carsten Düppengießer
Im “Kinderkram” gibt es nicht nur Materielles rund ums Kind, sondern auch Betreuung. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Neben einer Babykleiderstube beherbergt der „Kinderkram“ der Caritas Euskirchen in der Wilhelmstraße 48, in 53879 Euskirchen, auch eine Begegnungsstätte. Diese ist eine flankierende Einrichtung der Schwangerschaftsberatungsstelle „esperanza“. Dort organisieren engagierte Ehrenamtliche, begleitet von erfahrenen hauptamtlichen Mitarbeitenden, Hilfen für Schwangere und Familien mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr. Hierzu gehören die Möglichkeit der Begegnung mit Müttern und Vätern in ähnlichen Lebenssituationen, Spiel- und Kreativgruppen, Kinderbetreuung sowie individuelle Hilfen. Ehrenamtliche Kinderbetreuerinnen gesucht weiterlesen

Ehrenamtliche Soziallotsen besuchten Wohnungslosenhilfe

Spende aus Schulprojekt übergeben – Hits in der Kölner Innenstadt gespielt

Pia Schönkrebs (v.l.),Caritas, Vanessa Sinzig, Lehrerin St.-Nikolaus-Stift, sowie Schülerinnen und Schüler St.-Nikolaus-Stift. Foto: Carsten Düppengießer
Pia Schönkrebs (v.l.), Caritas, Vanessa Sinzig, Lehrerin St.-Nikolaus-Stift, sowie Schülerinnen und Schüler St.-Nikolaus-Stift. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen/Zülpich – Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Vanessa Sinzig besuchten jetzt Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs St.-Nikolaus-Stift in Füssenich die Caritas-Wohnungslosenhilfe, um eine Spende in Höhe von 397 Euro zu übergeben. Die Schüler waren Teil einer 32-köpfigen Projektgruppe, die bereits in der vergangenen Adventszeit in der Kölner Innenstadt aktuelle Pop-Songs gespielt und um eine Spende für die Wohnungslosenhilfe der Caritas Euskirchen gebeten hatte. Außerdem besuchte die gesamte Projektgruppe die Einrichtung in der Kommerner Straße in Euskirchen und informierte sich ausführlich über die dort geleistete Arbeit und die einzelnen Hilfsangebote. Ehrenamtliche Soziallotsen besuchten Wohnungslosenhilfe weiterlesen

„Rondo Vocal“ in „Alten Casino”

A cappella-Quintett will in Euskirchen aus unterschiedlichen Musikstilen wie Evergreens, Pop, Rock, Folk sowie Film- und Musicalmelodien singen

Rein stimmlich wollen „Rondo Vocal“ das Publikum im „Alten Casino“ begeistern. Foto: Rondo Vocal.
Rein stimmlich wollen „Rondo Vocal“ das Publikum im „Alten Casino“ begeistern. Foto: Rondo Vocal.

Euskirchen – „Alles mit dem Mund“ ist der Titel des aktuellen Bühnenprogramms von „Rondo Vocal“, mit dem das A cappella-Quintett am Freitag, 9. Juni, ab 20 Uhr Im „Alten Casino“ in Euskirchen, Kaplan-Kellermann-Straße, auftreten will. Dabei wollen sie nur mit ihren Stimmen abwechslungsreich durch unterschiedliche Musikstile aus den Bereichen Evergreens, Pop, Rock, Folk, sowie Film- und Musicalmelodien führen, untermalt von einer Videoshow. „Rondo Vocal“ in „Alten Casino” weiterlesen

Ehrenamtliche Soziallotsen besuchten Wohnungslosenhilfe

Unter dem Motto „Irgendwas geht immer“ finden Menschen in Not hier ein offenes Ohr und konkrete Hilfen für ihre Fragen und Sorgen

Begleitet von Gemeindecaritas-Referent Hermann-Josef Schneider (3.v.l.) informierten sich Ehrenamtliche der Lotsenpunkte Euskirchen und Zülpich über die Arbeit der Caritas-Wohnungslosenhilfe. Foto: Carsten Düppengießer
Begleitet von Gemeindecaritas-Referent Hermann-Josef Schneider (3.v.l.) informierten sich Ehrenamtliche der Lotsenpunkte Euskirchen und Zülpich über die Arbeit der Caritas-Wohnungslosenhilfe. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Seit einigen Jahren gibt es in vielen Gemeinden des Erzbistums Köln „Lotsenpunkte“. Unter dem Motto „Irgendwas geht immer“ finden Menschen in Not hier ein offenes Ohr und konkrete Hilfen für ihre Fragen und Sorgen. „Lotsenpunkte“ bieten eine erste Kontaktmöglichkeit. Sie arbeiten eng mit den sozialen Fachdiensten der Region zusammen. Träger sind die örtliche katholische Pfarrgemeinde und der jeweilige Caritas- oder Fachverband. Im Kreis Euskirchen gibt es bisher in der Kreisstadt selbst und in Zülpich einen solchen „Lotsenpunkt“. Diese bieten Menschen, die Unterstützung und Begleitung in verschiedenen Lebenslagen benötigen, eine offene Anlaufstelle. Die ehrenamtlichen Soziallotsen werden von der Caritas geschult und stehen im engen Kontakt mit ihren sozialen Diensten. Im Rahmen dieser Fortbildungen besuchen die Soziallotsen regelmäßig Einrichtungen des Wohlfahrtsverbandes, um sich vor Ort ein Bild von der Arbeit zu machen und mit den Mitarbeitenden ins Gespräch zu kommen. Ehrenamtliche Soziallotsen besuchten Wohnungslosenhilfe weiterlesen

Schüler können Handwerk ausprobieren

Berufsbildungszentrum Euskirchen bietet in der ersten Sommerferienwoche Erlebnistage an – Schmuck herstellen beim Goldschmied, in Lehrwerkstätten an Autos schrauben, schreinern, Elektro- und Metallarbeiten ausführen, ins Friseur-Handwerk hineinschnuppern, mit Sternekoch in der Küche brutzeln und mehr – Kreissparkasse Euskirchen und Rotarier unterstützen mit 5000 Euro

BZE-Leiter Jochen Kupp (v.l.), KSK-Chef Udo Becker und Uwe Günther, Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Rureifel, wollen Jugendliche durch die Erlebnistage verschiedene Handwerksberufe ausprobieren lassen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
BZE-Leiter Jochen Kupp (v.l.), KSK-Chef Udo Becker und Uwe Günther, Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Rureifel, wollen Jugendliche durch die Erlebnistage verschiedene Handwerksberufe ausprobieren lassen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – In verschiedene Handwerksbereiche hineinschnuppern, das können Schülerinnen und Schüler von neun bis 15 Jahren bei den „Erlebnistagen im Handwerk“. Diese sollen in der ersten Sommerferienwoche von Montag, 17. Juli, bis Freitag, 21. Juli, im Berufsbildungszentrum Euskirchen (BZE), In den Erken 7, in Euskirchen-Euenheim, stattfinden. BZE-Leiter Jochen Kupp beim Pressetermin im Berufsbildungszentrum am vergangenen Donnerstag: „Das ist das erste Mal, dass wir diese Woche anbieten. Wir wollen damit Heranwachsenden die vielen Möglichkeiten im Handwerk nahe bringen.“ Schüler können Handwerk ausprobieren weiterlesen

Zirkusprojekt begeisterte Förderschüler

In einer Projektwoche an der Hans-Verbeek-Schule Euskirchen durften sich Schülerinnen und Schüler als Jongleure, Akrobaten, Clowns und Fakire ausprobieren

Mit Spaß das Selbstbewusstsein stärken, das konnten Schüler der Hans-Verbeek-Schule beim Zirkusprojekt. Foto: Caritas Euskirchen
Mit Spaß das Selbstbewusstsein stärken, das konnten Schüler der Hans-Verbeek-Schule beim Zirkusprojekt. Foto: Caritas Euskirchen

Euskirchen – Das „Zirkus-Mobil drogenfrei“, ein gemeinsames Präventionsprojekt von Caritas und Kreis Euskirchen, hatte während einer Projektwoche an der Hans-Verbeek-Schule Euskirchen, Förderschule für geistige Entwicklung, Station gemacht. Thomas Stihl von der Caritas Euskirchen, die Zirkuspädagogin Ulli Türk und Lehrerin Ulli Keinenburg verwandelten zwölf Schülerinnen und Schüler innerhalb von vier Tagen in Jongleure, Akrobaten, Clowns und Fakire. Ermöglicht wurde die Zirkuswoche durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins der Schule. Zirkusprojekt begeisterte Förderschüler weiterlesen

„Feuerwerk“ zum „Ehevertrag“ zwischen Gesamtschule und Kreissparkasse

KSK unterstützt bei der Mensaverpflegung, bietet Praktikumsplätze, hilft beim Bewerbungstraining und hält Fachvorträge im Unterricht

Gemeinsam die Schulen in Euskirchen stärken wollen Johannes Winckler (v.l.), Erster Beigeordneter Stadt Euskirchen, Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen, und Thomas Müller, Leiter der Städtischen Gesamtschule Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam die Schulen in Euskirchen stärken wollen Johannes Winckler (v.l.), Erster Beigeordneter Stadt Euskirchen, Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen, und Thomas Müller, Leiter der Städtischen Gesamtschule Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wie so viele gute Beziehungen fing alles mit einem Essen an – oder genauer gesagt, mit vielen Essen, wie Thomas Müller, Schulleiter der Städtischen Gesamtschule Euskirchen, am vergangenen Mittwoch im „Alten Casino“ Euskirchen berichtete: „Seit drei Jahren arbeiten wir mit der Kreissparkasse Euskirchen bei der Schulverpflegung zusammen.“ Die gute Organisation von Software und Hardware des Bezahlsystems sowie der herzliche persönliche Kontakt hätten schnell dazu geführt, dass aus dem Essen mehr werden sollte. „Die Kreisparkasse hat uns dann umfangreich unterstützt, etwa den Schulplaner gesponsert, der auch eine wichtige Kommunikation zwischen Schülern und Eltern ermöglicht, und uns finanziell bei Veranstaltungen und Projekten unter die Arme gegriffen“, so der Schulleiter. Nun solle die Beziehung auf eine neue Ebene gehoben und quasi ein Ehevertrag geschlossen werden, scherzte Müller über den Kooperationsvertrag zwischen der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) und der Gesamtschule, der vor allem eines zum Ziel hat: die Schüler weiter zu stärken. „Feuerwerk“ zum „Ehevertrag“ zwischen Gesamtschule und Kreissparkasse weiterlesen

Kuchenheimer Klön- und Kaufmarkt

Großer Besucherandrang bei „Blumen und mehr“ der Nordeifelwerkstätten – Bei Dorfmarktatmosphäre gingen Blumen, selbstgemachte Marmelade und Bonbons sowie Kunsthandwerk über den Tresen

Jede Mengen Blumen und Pflanzen gab es bei den NEW in Kuchenheim im Angebot. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Jede Mengen Blumen und Pflanzen gab es bei den NEW in Kuchenheim im Angebot. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Zu einem kleinen Dorfmarktplatz hatte sich der Kuchenheimer Standort der Nordeifelwerkstätten (NEW) am vergangenen Samstag verwandelt. Unter dem Motto „Blumen und mehr“ strömten hunderte Besucher auf das Freigelände und in die Cafeteria, um ausgiebig bei Kaffee und Kuchen zu „klönen“, von den NEW produzierte Bonbons zu probieren, Fruchtaufstriche aus Eifeler Obst aus dem NEW-„Nimm Ess Mit“-Markt Bad Münstereifel zu erstehen oder Kunsthandwerk von Skulpturen aus Holz bis genähte Kunst zu bestaunen – und natürlich Blumen und Pflanzen wie Geranien, Tomatenpflanzen oder Kakteen zu kaufen. Kuchenheimer Klön- und Kaufmarkt weiterlesen

Neues Kühlfahrzeug für Tafel Weilerswist

Obst, Gemüse und andere Kühlgüter können fortan sachgemäß transportiert und im Kühlcontainer auch gelagert werden – Kreissparkasse Euskirchen fördert mit 5000 Euro – Zahl der Bedürftigen stark gestiegen

Marcus Clemens (v.l.) und Herbert Retterath von der RKG übergaben an Tafel-Mitarbeiterin Bärbel Döbler das Kühlfahrzeug, welches von der KSK-Bürgerstiftung, vertreten durch Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, und KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer, mit 5000 Euro gefördert wurde. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Marcus Clemens (v.l.) und Herbert Retterath von der RKG übergaben an Tafel-Mitarbeiterin Bärbel Döbler das Kühlfahrzeug, welches von der KSK-Bürgerstiftung, vertreten durch Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, und KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer, mit 5000 Euro gefördert wurde. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist/Euskirchen – Sie unterstützen Bedürftige vor Ort mit Lebensmitteln, die so genannten „Tafeln“. Die ehrenamtlichen Helfer der Vereine, die bundesweit organisiert und vernetzt sind, klappern dabei Lebensmittelhändler, Bäcker, Lebensmittelbanken wie die in Aachen, aber auch Hersteller von Nahrungsmitteln ab, um die Nahrung dahin zu bringen, wo sie dringend benötigt wird. Bärbel Döbler, Kassiererin bei der Tafel Weilerswist: „Es werden immer mehr Bedürftige, mittlerweile versorgen wir 200 Familien.“ Neues Kühlfahrzeug für Tafel Weilerswist weiterlesen

Caritas sucht Betreuer für die Stadtranderholung

Junge Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre möglichst mit Erfahrungen in der Betreuung von Kindern im Grundschulalter sind wünschenswert – Tätigkeit wird als Praktikum in der Ausbildung Kinderpfleger/-innen und Erzieher/-innen anerkannt

Die Stadtranderholung in Euskirchen ist äußerst beliebt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Stadtranderholung in Euskirchen ist äußerst beliebt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die Caritas Euskirchen sucht für die Stadtranderholung in den Sommerferien (17. Juli bis 18. August) junge Erwachsene und Jugendliche (Mindestalter 16 Jahre), die als Betreuer tätig werden möchten. Caritas sucht Betreuer für die Stadtranderholung weiterlesen

Blumen, Kunsthandwerk und Süßes

Pünktlich zur Pflanzsaison bieten Nordeifelwerkstätten in Kuchenheim und Kall Blumen und Pflanzen von Geranien bis Kakteen, Kunsthandwerk sowie Bonbons und Fruchtaufstriche aus eigener Herstellung an

In den NEW-Gewächshäusern werden zurzeit die Blumen und Pflanzen für den Blumenmarkt gezogen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
In den NEW-Gewächshäusern werden zurzeit die Blumen und Pflanzen für den Blumenmarkt gezogen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen/Kall – „Blumen & Mehr“ lautet das Motto der beiden Frühjahrsmärkte, die von den Nordeifelwerkstätten (NEW) in Kuchenheim und Kall angeboten werden. Neben zahlreichen Pflanzen und Blumen von Geranien über Tomaten bis zu Kakteen, die in eigenen Gewächshäusern und somit „eifeltauglich“ gezogen werden, gibt es weiteres Nützliches und Schönes für Haus und Garten zu erstehen. So werden neben Kunsthandwerk auch Vogelhäuser, Insektenhotels und Nistkästen angeboten, außerdem handgemachte Bonbons aus der hauseigenen Bonbon-Manufaktur und Fruchtaufstriche, die hauptsächlich aus Eifeler Obst hergestellt sind. Blumen, Kunsthandwerk und Süßes weiterlesen

Georg Kaiser stellt neues Programm in Euskirchen vor

Georg Kaiser ist als Folkmusiker bekannt. Foto: Marita Rauchberger
Georg Kaiser präsentiert im Hotel Frankengraben sein neues Programm “Proud to be Irish”. Foto: Marita Rauchberger

Euskirchen – Erneut möchte der Folkmusiker Georg Kaiser sein Publikum mit auf die musikalische Reise nach Irland, direkt ins Land der Jigs und Reels, mitnehmen. Sein neues Programm „Proud to be Irish“ stellt er dazu am Samstag, 22. April. 20 Uhr, im Hotel Frankengraben, Frauenberger Straße 197 vor.  Georg Kaiser, der mittlerweile zu den gefragten Solokünstlern in der Folkszene zählt, hat über 200 eigene Stücke geschrieben, von denen er im gemütlichen Ambiente des Hotel Frankengraben einen Querschnitt zum Besten gibt. Georg Kaiser stellt neues Programm in Euskirchen vor weiterlesen