Schlagwort-Archive: Euskirchen

„Spielplatz” der Musikschule Euskirchen

Klassenübergreifendes Vorspiel der jüngeren Schülerinnen und Schüler

Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen
Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen

Euskirchen – Zu einem klassenübergreifenden Vorspiel der jüngeren Schülerinnen und Schüler, dem „Spielplatz“, lädt die Musikschule Euskirchen, Kommerner Straße 69 am Mittwoch, 29. September, 18 Uhr in ihre Aula ein. Die Veranstaltung bietet Kindern und Eltern die Möglichkeit, verschiedene Instrumente kennenzulernen. Es gilt die 3G-Regel. Weitere Infos: www.musikschule-euskirchen.de

(epa)

Über 12.000 Euro für Vereinsprojekte

Alle sechs Monate wird über das Kundenspendenprogramm „GiroCents“ der Kreissparkasse Euskirchen ein fünfstelliger Betrag für gemeinnützige Projekte ausgeschüttet – Kunden bestimmen per Online-Abstimmung selbst, an wen welche Summen gehen

Gute Nachrichten für Vereine im Kreis Euskirchen hat der Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen: Über das Kundenspendenprogramm „GiroCents“ konnten jetzt wieder über 12.000 Euro ausgeschüttet werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gute Nachrichten für Vereine im Kreis Euskirchen hat der Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen: Über das Kundenspendenprogramm „GiroCents“ konnten jetzt wieder über 12.000 Euro ausgeschüttet werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Viele Vereinskassen sind leer – die Corona-Einschränkungen und teilweise auch Auswirkungen der Flutkatastrophe haben diese Situation weiter verschärft. Über insgesamt 12.272,11 Euro konnten sich jetzt aber sechs gemeinnützige Vereine und Organisationen freuen. Denn ein halbes Jahr lang hatte die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) von teilnehmenden Kunden jeweils zum Ende eines jeden Monats die Nachkommastellen des Kontostands abgebucht – also zwischen einem und 99 Cents. Im Internet werden die aktuellen Bewerber der Vereine veröffentlicht. Die teilnehmenden Kunden stimmen dann einmal im Monat per Mausklick ab und bestimmen so die prozentuale Verteilung der halbjährig ausgeschütteten Gesamtsumme. Dabei geht jeder von den Kunden gespendete Cent an die Empfänger – die KSK nimmt keinerlei Verwaltungsgebühren für ihre Aufwendungen. Über 12.000 Euro für Vereinsprojekte weiterlesen

Caritas Euskirchen startet wieder mit Trauercafé

Ehrenamtliche bieten Raum und Zeit zum Zuhören und für Gespräche

Wollen Menschen in Trauer begleiten: Die ehrenamtlichen Mitarbeiter Brigitte Kodatis (v.l.) und Richard Steidel, (Ehrenamtliche Trauercafé), Caritas Fachkraft Ambulanter Hospizdienst Birgit Pfeiffer und Josef Wolfgarten, Ehrenamtlicher Trauercafé. Foto: Carsten Düppengießer
Wollen Menschen in Trauer begleiten: Die ehrenamtlichen Mitarbeiter Brigitte Kodatis (v.l.) und Richard Steidel, (Ehrenamtliche Trauercafé), Caritas Fachkraft Ambulanter Hospizdienst Birgit Pfeiffer und Josef Wolfgarten, Ehrenamtlicher Trauercafé.
Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Der Ambulante Hospizdienst der Caritas Euskirchen startet nach längerer Pause wieder mit dem regelmäßigen Angebot eines Trauercafés im „Café Insel“ in der Frauenbergerstraße 2-4 in Euskirchen. Gemeinsam mit acht engagierten Ehrenamtlichen hat Caritasfachkraft Birgit Pfeiffer das Angebot neu konzipiert und erweitert. Caritas Euskirchen startet wieder mit Trauercafé weiterlesen

Vortragsreihe zur Psychosozialen Notfallversorgung von Kindern sowie Erwachsenen

Informationen sollen Orientierung bieten und das innere Sicherheitsgefühl stärken

Über die psychologischen Folgen der Hochwasserkatastrophe bei Kindern will Prof. Dr. Harald Karutz berichten. Foto: Veranstalter
Über die psychologischen Folgen der Hochwasserkatastrophe bei Kindern will Prof. Dr. Harald Karutz berichten. Foto: Veranstalter

Euskirchen – Eine Reihe von Info-Veranstaltungen bietet das Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen. Über das Thema „Kind und Katastrophe“ will Prof. Harald Karutz von der MSH Medical School Hamburg berichten. Er ist Diplom-Pädagoge, Notfallseelsorger und beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit der Psychosozialen Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen. Vortragsreihe zur Psychosozialen Notfallversorgung von Kindern sowie Erwachsenen weiterlesen

Jugendzentrum „Jugendvilla“ zieht vorübergehend um

Wojciech Hapka (v.l.) (Jugendmobil JuMo), Pascal Steinberger, Alexander Zimmer und Kerstin Weiland (alle Jugendvilla) sind gerade mit dem Umzug beschäftigt. Bild: Carsten Düppengießer
Wojciech Hapka (v.l.) (Jugendmobil JuMo), Pascal Steinberger, Alexander Zimmer und Kerstin Weiland (alle Jugendvilla) sind gerade mit dem Umzug beschäftigt. Bild: Carsten Düppengießer

Zerstörungen der Flutnacht im Juli machen mehrmonatige Renovierung nötig

Euskirchen – Nachdem die „Jugendvilla“ in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli hart von der Flutkatastrophe im Kreis getroffen wurde, soll das Euskirchener Jugendzentrum in Trägerschaft der Caritas in den kommenden Monaten renoviert und wiederhergestellt werden. Jugendzentrum „Jugendvilla“ zieht vorübergehend um weiterlesen

Musical-Projekt „Ich – gesucht – gefunden!“

Anmeldungen sind ab sofort für Jugendliche ab 12 Jahren möglich – Treffen montags ab 17 Uhr in der Mensa der Gesamtschule Euskirchen

Wie beim Projekt „Wer bin ich?“ im Juni kann das Projekt auch filmisch umgesetzt werden. Bild: Spotlight Experience gUG
Wie beim Projekt „Wer bin ich?“ im Juni kann das Projekt auch filmisch umgesetzt werden. Bild: Spotlight Experience gUG

Euskirchen – Ein neues Musical-Projekt bietet „Spotlight Experience“ an: Die Frechener Lucas und Martijn Theisen wollen mit Jugendlichen ab 12 Jahre in „Ich – gesucht – gefunden!“ der Frage nach der eigenen Identität mit künstlerischem Ansatz nachgehen. Anmeldungen sind ab sofort unter der E-Mail info@spotlight-experience.com möglich. Musical-Projekt „Ich – gesucht – gefunden!“ weiterlesen

Instrumente, Gesang, Ballett oder Tanz ausprobieren

Woche des offenen Unterrichts in der Musikschule Euskirchen

Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen
Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen

Euskirchen – Zum Reinschnuppern in Angebote der Musikschule Euskirchen lädt deren Team in einer „Woche des offenen Unterrichts“ ein, und zwar von Montag, 30. August, bis Freitag, 3. September. Nach telefonischer Anmeldung im Sekretariat (Tel. 02251 57531) und unter Beachtung der derzeit gültigen Coronaschutzverordnung besteht die Möglichkeit, in den Räumlichkeiten in Euskirchen, Kommerner Straße 69, unverbindlich den Unterricht in allen angebotenen Instrumenten, Gesang, Ballett, Tanz und Kunst sowie die Proben der Ensembles zu besuchen. Instrumente, Gesang, Ballett oder Tanz ausprobieren weiterlesen

Gedenkkonzert für Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano

„Microphone Mafia“ ehrt das Leben der kürzlich im Alter von 96 Jahren Verstorbenen im Kleinen Kunstraum am Historischen Rathaus Euskirchen

Esther Bejarano, Überlebende des KZ Auschwitz-Birkenau, war unermüdliche Mahnerin für Solidarität und trat mit der „Microphone Mafia“ auf. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Esther Bejarano, Überlebende des KZ Auschwitz-Birkenau, war unermüdliche Mahnerin für Solidarität und trat mit der „Microphone Mafia“ auf. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Bei einem ihrer letzten öffentlichen Auftritte am 3. Mai 2021 bekräftigte sie ihre Forderung, dass der 8. Mai, der Tag, an dem 1945 nach fünf Jahren Krieg endlich die Waffen schwiegen, in Deutschland ein Feiertag werden solle. Seit 2009 trat sie mit der Band „Microphone Mafia“ auf, insgesamt war sie an 170 Konzerten und zwei Musikalben beteiligt: Esther Bejarano, Überlebende des KZ Auschwitz-Birkenau, in dessen Mädchenorchester sie Akkordeon spielte. Kürzlich ist sie im Alter von 96 Jahren verstorben. Zu ihrem Gedenken will „Microphone Mafia“ am Samstag, 21. August, ab 15 Uhr im Kleinen Kunstraum am Historischen Rathaus, Bischofstraße 1 in Euskirchen, ein Konzert geben. Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen. Gedenkkonzert für Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano weiterlesen

Benefizkonzert für Hochwassergeschädigte

Pianisten Xin Wang und Florian Koltun sowie Sinfonieorchester Aachen spielen im Kulturkino Vogelsang

Pianistin Xin Wang und Kulturmanager und Pianist Florian Koltun engagieren sich seit vielen Jahren für die Region, wie hier beim Benefizabend für das Johannes-Sturmius-Gymnasium in Schleiden. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Pianistin Xin Wang und Kulturmanager und Pianist Florian Koltun engagieren sich seit vielen Jahren für die Region, wie hier beim Benefizabend für das Johannes-Sturmius-Gymnasium in Schleiden. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Schleiden – Ein Benefizkonzert zugunsten Hochwassergeschädigter im Kreis Euskirchen geben die Monschauer Pianisten Xin Wang und Florian Koltun sowie Sinfonieorchester Aachen, und zwar am Sonntag, 29. August, ab 17 Uhr im Kulturkino Vogelsang. Das Orchester verzichtet auf jegliche Gage und veranstaltet das Konzert in Kooperation mit Eifel Musicale, Kulturmanager Florian Koltun und den Rotary-Clubs Euskirchen sowie Euskirchen-Burgfey. Benefizkonzert für Hochwassergeschädigte weiterlesen

Kreissparkasse und Volksbank Euskirchen sichern Bargeldversorgung

Da durch die Flutkatastrophe auch viele Filialen und Geldautomaten zerstört wurden, arbeiten die Kreditinstitute zusammen, um der Bevölkerung Wege zu ersparen und Sicherheit zu bieten

Damit die Bevölkerung in Euskirchen und Bad Münstereifel schnell und einfach an Bargeld kommen kann, arbeiten Kreissparkasse und Volksbank Euskirchen eng zusammen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Damit die Bevölkerung in Euskirchen und Bad Münstereifel schnell und einfach an Bargeld kommen kann, arbeiten Kreissparkasse und Volksbank Euskirchen eng zusammen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Schäden der Flutkatastrophe im Kreis Euskirchen sind so stark, dass für viele Bereiche schnelle Lösungen gefunden werden müssen. Volksbank und Kreissparkasse Euskirchen arbeiten deshalb zusammen, um ihren Kundinnen und Kunden einen möglichst einfachen und schnellen Zugang auch zu Bargeld zu ermöglichen. Da durch die Überschwemmung viele Filialen und Geldautomaten zerstört wurden, können Kontoinhaber beider Kreditinstitute jetzt alle verbliebenen Geldautomaten beider Institute in Euskirchen und Bad Münstereifel kostenfrei nutzen. Die Kooperation ist mindestens bis zum Jahresende geplant. Kreissparkasse und Volksbank Euskirchen sichern Bargeldversorgung weiterlesen

Ausbildungsbeginn herzhaft und mit Herz

Die angehenden Bankkaufleute der Kreissparkasse Euskirchen sprachen beim Einführungsfrühstück mit Vorstand und Personalleiterin neben der Ausbildung über persönliche Erlebnisse bei der Flutkatastrophe – 19-jähriger Azubi ist bei der Freiwilligen Feuerwehr und hat während seines viertägigen Dauereinsatzes im Überschwemmungsgebiet unter anderem zwei Kinder gerettet

Die neuen Kreissparkassen-Azubis Susanne Kirfel (v.l.), Samuele De Carlo, Markus Ackermann und Frederik Zens, Vorstandsmitglied Wolfgang Krüger, die Auszubildende Lea Schreiber, Personalleiterin Anke Titz, Auszubildende Arlinda Buzhala, Vorstandsmitglied Holger Glück sowie die „Azubi-Paten“ aus dem zweiten Lehrjahr Leon Fitzner und Melvyn Eckstein lernten sich bei einem gemeinsamen Frühstück näher kennen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die neuen Kreissparkassen-Azubis Susanne Kirfel (v.l.), Samuele De Carlo, Markus Ackermann und Frederik Zens, Vorstandsmitglied Wolfgang Krüger, die Auszubildende Lea Schreiber, Personalleiterin Anke Titz, Auszubildende Arlinda Buzhala, Vorstandsmitglied Holger Glück sowie die „Azubi-Paten“ aus dem zweiten Lehrjahr Leon Fitzner und Melvyn Eckstein lernten sich bei einem gemeinsamen Frühstück näher kennen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Der Ausbildungsbeginn fand bereits im vergangenen Jahr durch die Corona-Pandemie unter besonderen Umständen statt, aber durch die Flutkatastrophe stehen wir dieses Jahr noch einmal vor ganz anderen Herausforderungen“, sagte Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), am vergangenen Montag zu sechs neuen Auszubildenden beim gemeinsamen herzhaften Frühstück. Die persönliche Betroffenheit aller sei aber nicht nur eine Aufgabe, sondern auch eine große Chance: „Sie werden in den nächsten Wochen im Kundenkontakt über viele Schicksale hören und von dringenden Problemen – nicht nur materieller Art, sondern auch seelischer Natur. Wir werden Sie damit natürlich nicht allein lassen, aber Sie können durch Ihre persönlichen Erfahrungen die Probleme der Menschen nachvollziehen, verstehen und die größtmögliche Unterstützung bieten. Denn das macht unsere Sparkasse vor Ort aus.“ Ausbildungsbeginn herzhaft und mit Herz weiterlesen

Caritas Euskirchen blickt nach vorn

Erste Aufräum- und Sicherungsarbeiten nach Hochwasser abgeschlossen – Wohlfahrtsverband will schnellstmöglich wieder alle Dienste für die Menschen der Region anbieten

Die beiden Caritasvorstände Martin Jost und Maria Surges-Brilon inmitten des von der Flut zerstörten Sozialladens „Kinderkram“. Der Verband hat die Aufräum-und Sicherungsarbeiten weitgehend abgeschlossen, in den kommenden Wochen und Monaten stehen Renovierungsarbeiten, die Wiederherstellung des vollständigen Regelbetriebs und die Hilfen für Flutopfer im Fokus der Arbeit. Foto: Carsten Düppengießer
Die beiden Caritasvorstände Martin Jost und Maria Surges-Brilon inmitten des von der Flut zerstörten Sozialladens „Kinderkram“. Der Verband hat die Aufräum-und Sicherungsarbeiten weitgehend abgeschlossen, in den kommenden Wochen und Monaten stehen Renovierungsarbeiten, die Wiederherstellung des vollständigen Regelbetriebs und die Hilfen für Flutopfer im Fokus der Arbeit. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Nachdem die Caritas Euskirchen – wie viele andere Menschen und Institutionen auch – in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli hart von den Wassermassen der Flutkatastrophe getroffen wurde, standen in den vergangenen zwei Wochen Aufräum- und Sicherungsarbeiten an den betroffenen Einrichtungen im Fokus. „Wir sind dabei von einer Welle der Hilfsbereitschaft getragen worden. Mitarbeiter, Angehörige, Klienten, Geflüchtete und viele Freiwillige unterschiedlicher Organisationen haben uns hier tatkräftig unterstützt“, erklärt Caritasvorstand Martin Jost: „Auch viele Kollegen des Diözesan Caritasverband Köln und Mitarbeitende der Caritas Düsseldorf haben uns bei den Arbeiten geholfen.“ Caritas Euskirchen blickt nach vorn weiterlesen