Schlagwort-Archive: Euskirchen

Euskirchener Bahnsteig wird für Bördebahn umgebaut

Die Gesamtkosten des Projekts im Euskirchener Bahnhof betragen 3,8 Millionen Euro

Im Euskirchener Bahnhof wird ein Bahnsteig für die Bördebahn umgebaut. Bild: NVR
Im Euskirchener Bahnhof wird ein Bahnsteig für die Bördebahn umgebaut. Bild: NVR

Euskirchen/Köln – Einen wichtigen Schritt für die Zukunftsfähigkeit des Schienennetzes im Kreis Euskirchen gehen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und die Deutsche Bahn (DB): An Gleis 46 im Euskirchener Bahnhof wird der Bahnsteig umgebaut und reaktiviert, damit zukünftig die Eifel-Bördebahn (RB 28) dort halten kann. Im Rahmen der momentan bereits laufenden Arbeiten soll der Bahnsteig auf eine Länge von 120 Meter und eine Höhe von 55 Zentimeter umgebaut werden. Der NVR fördert das Projekt, bei dem auch die Signaltechnik angepasst werden muss, mit 3,8 Millionen Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 3,8 Millionen Euro. Die Umbauarbeiten an dem Bahnsteig können voraussichtlich im Dezember beendet werden. Anschließend müssen noch die Signalanlagen angepasst werden. Daher könne der reaktivierte Bahnsteig voraussichtlich im Februar 2021 in Betrieb genommen werden, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Kreishaus. Euskirchener Bahnsteig wird für Bördebahn umgebaut weiterlesen

Fotografien von Kurt Dziubek im Kleinen Kunstraum

Zur Vernissage hat sich auch Musiker Gerd Schinkel angekündigt

Kurt Dziubek zeigt im Kleinen Kunstraum auch Bilder aus dem Hambacher Forst. Bild: Kurt Dziubek
Kurt Dziubek zeigt im Kleinen Kunstraum auch Bilder aus dem Hambacher Forst. Bild: Kurt Dziubek

Euskirchen – Kurt Dziubek, Tischler, Bauingenieur und Statiker aus Rheinbach, stellt seit 1998 deutschlandweit seine analogen und exakten Fotografien aus, die er auf Barytabzügen in seinem Labor selbst anfertigt. Sein Thema ist im weitesten Sinne die Veränderung der Natur durch den Menschen. Das verbindet er mit politisch relevanten Themen – wie unlängst zu sehen im Kunstforum Eifel,  wo er Fotografien aus dem KZ Theresienstadt zeigte, die zuvor in Rheinbach, Berlin, Halle und Bonn zu sehen waren. Auch das Thema Demenz wurde von ihm bereits künstlerisch bearbeitet. Fotografien von Kurt Dziubek im Kleinen Kunstraum weiterlesen

Die weibliche Genitalverstümmelung – ein Tabuthema?  

Vortrag und Gesprächsabend im Euskirchener City Forum

Birgit Wetter-Kürten ist systemische Beraterin und leitet ein Modellprojekt zum Problematik der Genitalverstümmelung.  Foto: Birgit Wetter-Kürten/SkF Köln
Birgit Wetter-Kürten ist systemische Beraterin und leitet ein Modellprojekt zum Problematik der Genitalverstümmelung. Foto: Birgit Wetter-Kürten/SkF Köln

Euskirchen – Laut Unicef ist Genitalverstümmelung in mehr als 30 Ländern eine verbreitete Praxis. Auch in Deutschland leben Frauen und Mädchen, die eine sogenannte Beschneidung erleben mussten oder von ihr bedroht sind – die Zahl der Betroffenen wird auf 50.000 geschätzt. Die Folgen der Genitalverstümmelung haben unter anderem Einfluss auf die Gesundheit, eine mögliche Schwangerschaft oder auch ein laufendes Asylverfahren – von psychischen und emotionalen Beeinträchtigungen ganz zu schweigen. Die weibliche Genitalverstümmelung – ein Tabuthema?   weiterlesen

Ehrenamtspreis an DLRG Euskirchen, Freiwillige Feuerwehr Schleiden und „Omas gegen Rechts“

Kreis-SPD ehrte engagierte Bürgerinnen und Bürger im Kreis Euskirchen – Coronabedingt musste eine Festveranstaltung ausfallen

Unter anderem die Lebensretter der DLRG Euskirchen besuchte der designierte Landrat Markus Ramers (l.), um den Ehrenamtspreis der Kreis-SPD zu überbringen. Foto: Schott-Fotografie.de
Unter anderem die Lebensretter der DLRG Euskirchen besuchte der designierte Landrat Markus Ramers (l.), um den Ehrenamtspreis der Kreis-SPD zu überbringen. Foto: Schott-Fotografie.de

Kreis Euskirchen – Um den Einsatz engagierter Bürgerinnen und Bürger im Kreis Euskirchen zu würdigen, hat die SPD im Kreis Euskirchen ihren Ehrenamtspreis 2020 an die DLRG Euskirchen, die Freiwillige Feuerwehr Schleiden und das Kaller Bündnis „Omas gegen Rechts“verliehen. Wegen der Corona-Pandemie wurde in diesem Jahr auf eine Festveranstaltung zur Preisverleihung verzichtet, wie Johannes Stracke, Johannes Stracke, Geschäftsführer des Kreisverbandes, jetzt mitteilte Kreisverband. Stattdessen besuchte Markus Ramers, SPD-Kreisvorsitzender und designierter Landrat des Kreises Euskirchen, die Preisträger. Der Ehrenamtspreis ist mit jeweils 300 Euro dotiert. Ehrenamtspreis an DLRG Euskirchen, Freiwillige Feuerwehr Schleiden und „Omas gegen Rechts“ weiterlesen

Kicker der JSG Erft 01 holen die Trophäe

Im Endspiel des Sparkassen-Junioren-Pokals in Kuchenheim belegte SC Germania Erftstadt-Lechenich den zweiten Platz

Mit einem 2:0-Sieg sicherte sich die JSG Erft 01 den Sparkassen-Junioren-Pokal, den Frank Schroden (r.) vom Fussball-Verband Mittelrhein zusammen mit Karl-Heinz Daniel aus dem Vorstandssekretariat der Kreissparkasse Euskirchen überreichte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit einem 2:0-Sieg sicherte sich die JSG Erft 01 den Sparkassen-Junioren-Pokal, den Frank Schroden (r.) vom Fussball-Verband Mittelrhein zusammen mit Karl-Heinz Daniel aus dem Vorstandssekretariat der Kreissparkasse Euskirchen überreichte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – „Das war ein sehr faires Spiel“, lobte Frank Schroden vom Fussball-Verband Mittelrhein die beiden Mannschaften nach dem Endspiel des Sparkassen-Junioren-Pokals in Kuchenheim: Am vergangenen Samstag hatten sich die jungen Fußballer der JSG Erft 01 mit einem 2:0 gegen den SC Germania Erftstadt-Lechenich durchgesetzt und sich damit die Trophäe der B-Junioren gesichert. Kicker der JSG Erft 01 holen die Trophäe weiterlesen

Mit Qigong Wohnungslosen- und Demenzhilfe unterstützt

Angebote unter freiem Himmel von Sabine und Dieter Renner brachte zahlreiche Teilnehmer dazu, ihr Portemonnaie für den guten Zweck zu öffnen

Bei der Spendenübergabe: Pia Schön-Krebs (v.l.), Caritas Euskirchen, Sabine und Dieter Renner sowie Bernhard Becker, Vorstand Caritas Euskirchen. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
Bei der Spendenübergabe: Pia Schön-Krebs (v.l.), Caritas Euskirchen, Sabine und Dieter Renner sowie Bernhard Becker, Vorstand Caritas Euskirchen. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Euskirchen/Zülpich – Anderen mit der Bewegungslehre des Qigong kostenlos etwas Gutes tun und um Spenden für Wohnungslosen- und Demenzhilfe der Caritas Euskirchen bitten, das ist seit Jahren das Erfolgsrezept von Sabine und Dieter Renner. So konnte man auch im „Corona-Sommer“ unter Einhaltung der Vorschriften im Euskirchener Ruhrpark und auch in Zülpich Menschen beobachten, die sich langsam und fließend in einem gemeinsamen Rhythmus bewegten. Bereits zum siebten Mal in Euskirchen und vierten Mal auch in Zülpich organisierten Sabine und Dieter Renner Qi-Gong im Park, um damit die Angebote der Caritas zu unterstützen. Mit Qigong Wohnungslosen- und Demenzhilfe unterstützt weiterlesen

Mehr als optimaler Platz zum Kicken

Der neue Kunstrasenplatz des SC 1928 Roitzheim wurde vom Verein, Stadt Euskirchen und einem Förderkredit der NRW-Bank ermöglicht – Kreissparkasse Euskirchen unterstützte mit dem symbolischen Kauf des 16-Meter-Raumes und fachlicher Beratung bei der Finanzierung – Sportliche Angebote für Jung und Alt mit sozialem Gefüge

Gemeinsam am Ball für sportliche Angebote in Roitzheim: Udo Becker (l.), Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen und bekennender Fußballfan, mit Rainer Schütz, 1. Vorsitzender SC 1928 Roitzheim. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam am Ball für sportliche Angebote in Roitzheim: Udo Becker (l.), Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen und bekennender Fußballfan, mit Rainer Schütz, 1. Vorsitzender SC 1928 Roitzheim. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Roitzheim – „Es ist schön zu sehen, wie sich die Beläge auf Fußballplätzen im Laufe der Zeit positiv geändert haben“, zeigte sich Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), sichtlich beeindruckt vom neuen Kunstrasenplatz des SC Roitzheim. Zusammen mit Rainer Schütz, 1. Vorsitzender des seit 1928 bestehenden SC, inspizierte er am vergangenen Freitag das 94 Meter lange und 64 Meter breite Spielfeld. Der gelenkschonend federnde Boden ist zudem ökologisch korrekt bestückt, wie Schütz berichtet: „Das Granulat auf dem Kunstrasen ist nämlich aus dem Naturstoff Kork.“ Mehr als optimaler Platz zum Kicken weiterlesen

NEW setzen auf mehr Digitalisierung

Auch Werkstätten für Menschen mit Behinderung profitieren vom digitalen Wandel und sollten daher bei der öffentlichen Förderung nicht vergessen werden – Corona-Pandemie war Startschuss für E-Learning

Bei den NEW beschäftigt man sich derzeit intensiv mit dem Thema Digitalisierung. Tanja Scheuls (links), Geschäftsfeldleitung Bildung und Berufliche Integrationsdienste, stellte der Öffentlichkeit jetzt die Gruppe rund um NEW-Bildungsbegleiter Thomas Lenczyk (rechts) vor. Gemeinsam mit Saeid Ahmad (Mitte) und Sören Kaufmann (2.v.l.) werden zurzeit unterschiedliche Hardwarekomponenten getestet und es wird Fachwissen recherchiert. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei den NEW beschäftigt man sich derzeit intensiv mit dem Thema Digitalisierung. Tanja Scheuls (links), Geschäftsfeldleitung Bildung und Berufliche Integrationsdienste, stellte der Öffentlichkeit jetzt die Gruppe rund um NEW-Bildungsbegleiter Thomas Lenczyk (rechts) vor. Gemeinsam mit Saeid Ahmad (Mitte) und Sören Kaufmann (2.v.l.) werden zurzeit unterschiedliche Hardwarekomponenten getestet und es wird Fachwissen recherchiert. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Der digitale Wandel hat durch die Corona-Krise einen riesigen Aufschwung erfahren. Doch nicht nur Unternehmen, Schulen und Universitäten waren und sind mit neuen Herausforderungen beispielsweise in Sachen „Homeschooling“ konfrontiert, auch die Werkstätten für Menschen mit Behinderung haben über Nacht digitale Strukturen erarbeitet, um die Beschäftigten und Teilnehmer in der Berufsbildungsmaßnahme, die aufgrund des Betretungsverbots zu Hause bleiben mussten, noch zu erreichen und sie nicht sich selbst zu überlassen. NEW setzen auf mehr Digitalisierung weiterlesen

„Vox Tolbiacum“ organisiert Benefizkonzert für Geflüchtete auf Lesbos

Vor Ort in Zülpich und per Live Stream in die Welt  wollen die Musiker Holger und Matthias Weimbs die Geflüchtetenhilfe von Caritas International unterstützen

Holger und Matthias Weimbs wollen mit ihrem Konzert die Geflüchtetenhilfe von Caritas International auf der griechischen Insel Lesbos unterstützen. Bild: privat
Holger und Matthias Weimbs wollen mit ihrem Konzert die Geflüchtetenhilfe von Caritas International auf der griechischen Insel Lesbos unterstützen. Bild: privat

Zülpich – Ein Benefizkonzert für Geflüchtete auf Lesbos veranstaltet „Vox Tolbiacum“, der Förderverein der Kirchenmusik in Zülpich, in Kooperation mit der Caritas Euskirchen, und zwar am Samstag, 19. September, ab 18.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Peter in Zülpich. Die beiden Initiatoren und Musiker Holger und Matthias Weimbs wollen mit ihrem Konzert die Geflüchtetenhilfe von Caritas International auf der griechischen Insel Lesbos unterstützen. „Vox Tolbiacum“ organisiert Benefizkonzert für Geflüchtete auf Lesbos weiterlesen

Einblicke in Schülerseelen während der Pandemie

Ausstellung „Ver-rückte Zeiten“ mit 600 Exponaten von Marienschülern im Kreishaus eröffnet – KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker: „Herausforderung ist produktiv und kreativ gemeistert worden“

Wie Schüler sich in der Corona-Krise gefühlt haben, kann man zurzeit durch eine Ausstellung im Kreishaus Euskirchen sehen, die Landrat Günter Rosenke jetzt mit viel Lob für die Marienschule, aber auch mahnenden Worten zum Umgang mit der Pandemie eröffnete. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wie Schüler sich in der Corona-Krise gefühlt haben, kann man zurzeit durch eine Ausstellung im Kreishaus Euskirchen sehen, die Landrat Günter Rosenke jetzt mit viel Lob für die Marienschule, aber auch mahnenden Worten zum Umgang mit der Pandemie eröffnete. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Wer hätte am Anfang des Jahres gedacht, dass ein winziges Virus die ganze Welt in Atem hält?“. Mit diesen Worten eröffnete Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, am vergangenen Dienstag eine Ausstellung im Kreishaus zum Thema Corona – und zwar aus Sicht von Schülerinnen und Schülern der Marienschule Euskirchen. Der Name, den die Gymnasiasten der Sammlung von rund 600 Exponaten gegeben haben, treffe voll ins Schwarze, so der Landrat: „Ver-rückte Zeiten“. Einblicke in Schülerseelen während der Pandemie weiterlesen

Beste Beratung: Hattrick für die Kreissparkasse Euskirchen

Deutsches Institut für Bankentests hat im März unabhängige Finanzfachleute als anonyme Testkunden in Kreditinstitute der Region geschickt – Bestnote für die KSK in den Bereichen Privatkunden, Vermögensberatung, Firmenkunden sowie Baufinanzierung

Den mehrfachen Sieg beim Test Euskirchener Kreditinstitute sehen die Vorstandsmitglieder der Kreissparkasse Euskirchen Holger Glück (v.l.), Udo Becker (Vorsitzender) und Hartmut Cremer als großes Lob für die Mitarbeiter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Den mehrfachen Sieg beim Test Euskirchener Kreditinstitute sehen die Vorstandsmitglieder der Kreissparkasse Euskirchen Holger Glück (v.l.), Udo Becker (Vorsitzender) und Hartmut Cremer als großes Lob für die Mitarbeiter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Zum dritten Mal in Folge ist die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) durch die Zeitung „DIE WELT“ mit Bestnoten und erstplatziert für die Beratung ausgezeichnet worden. Für den Bankentest hatte „DIE WELT“ im März durch das Deutsche Institut für Bankentests unabhängige Finanzfachleute als anonyme Testkunden in Kreditinstitute der Region geschickt. In vereinbarten Beratungsgesprächen haben die Tester – natürlich ohne ihre Identität als Prüfer preiszugeben – Kundenberater mit realistischen Fällen herausgefordert. Mit bis zu 30 verschiedenen Kriterien von Terminvereinbarung über Fachkompetenz bis zu verständlicher Erläuterung von Vor- und Nachteilen verschiedener Lösungsvorschläge ergab sich eine Rangliste, bei der die KSK jedes Mal als Sieger hervorging. Die Bereiche umfassten dabei Privatkunden, Vermögensberatung, Firmenkunden sowie Baufinanzierung. Beste Beratung: Hattrick für die Kreissparkasse Euskirchen weiterlesen

Corona im Kreis Euskirchen: „Wir sind weit weg von möglichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens“

Nur 25 positiv Getestete im Umfeld der Freikirche – Quarantäne für alle negativ Getesteten, die keine direkten Kontaktpersonen waren, aufgehoben

Der kritische Wert für schärfere Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie, die Sieben-Tage-Inzidenz, liegt aktuell für den Kreis Euskirchen bei 14 und damit weit entfernt vom Grenzwert 50. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der kritische Wert für schärfere Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie, die Sieben-Tage-Inzidenz, liegt aktuell für den Kreis Euskirchen bei 14 und damit weit entfernt vom Grenzwert 50. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Nachdem am 3. Juli zwölf Angehörige einer zusammenlebenden Familie positiv auf Corona getestet worden waren, sind in deren Umfeld einer evangelischen Freikirche jetzt 870 Menschen durch den Kreis Euskirchen sowie weitere durch Hausärzte getestet worden. Die Tests haben lediglich 25 positiv auf das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 ergeben, wie Kreispressesprecher Wolfgang Andres jetzt mitteilt. Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen: „Das ist ein höchst erfreuliches Ergebnis, damit sind wir weit weg von möglichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens.“ Der maßgebliche Faktor – die Sieben-Tage-Inzidenz – liege aktuell für den Kreis Euskirchen bei 14 und damit weit entfernt vom Grenzwert 50. Damit ist die Testung der Gemeinde abgeschlossen. Corona im Kreis Euskirchen: „Wir sind weit weg von möglichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens“ weiterlesen