Schlagwort-Archive: Caritas

Brillensammelprojekt: Schon über 6000 Mal für Durchblick gesorgt

Ford-Werke Köln unterstützten Brillensammelprojekt der Caritas jetzt mit über 700 Brillen – Sehhilfen fördern in armen Ländern Bildungschancen, Verdienstmöglichkeiten und Teilhabe am Leben

Brillensammeln macht offensichtlich auch Spaß. Ford-Mitarbeiter brachten über 700 Sehhilfen für die Caritas Region Eifel zusammen. Bild: Arndt Krömer
Brillensammeln macht offensichtlich auch Spaß: Ford-Mitarbeiter brachten über 700 Sehhilfen für die Caritas Region Eifel zusammen. Bild: Arndt Krömer

Schleiden – Im vergangenen Herbst hat der Caritasverband für die Region Eifel in Kooperation mit dem Deutschen Katholischen Blindenwerk, der Schleidener Caritas-Tagesstätte für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und hiesigen Gemeinschaften der Gemeinden (GdG) das Sammelprojekt mit dem Slogan „Zwei Gläser, die die Welt bedeuten können“ ins Leben gerufen. Dabei werden alte, aber noch brauchbare Brillen gesammelt, gereinigt, vermessen und an bedürftige Menschen, die sich keine Sehhilfe leisten können, in aller Welt verschickt. Durch die lokale Presse wurden auch die Kölner Ford-Werke auf das Projekt aufmerksam. Brillensammelprojekt: Schon über 6000 Mal für Durchblick gesorgt weiterlesen

1051 Wochen Ferienspaß gebucht

428 Kindern und Jugendlichen bietet die „Stadtranderholung“ als Sommerferienbetreuung von Stadt, Caritas und Diakonie Euskirchen Sport, Spaß und Spiel – Durch 10.000 Euro Förderung der Kreissparkasse Euskirchen geringer Eigenanteil für die Eltern

Jede Woche Abenteuer und Gemeinschaftserlebnisse für hunderte Kinder bietet die „Stadtranderholung“ der Kreisstadt Euskirchen, unterstützt von der Kreissparkasse und betreut von Caritas und Diakonie Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Jede Woche Abenteuer und Gemeinschaftserlebnisse für hunderte Kinder bietet die „Stadtranderholung“ der Kreisstadt Euskirchen, unterstützt von der Kreissparkasse und betreut von Caritas und Diakonie Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Als Mutter weiß ich um die Schwierigkeiten, sechs Wochen Sommerferien zu überbrücken – es ist sehr hilfreich, wenn es für die Kinder dann eine sinnvolle Betreuung gibt. Das ist auch sozial wichtig, sonst würden manche Kinder wohl viel Zeit vor dem Fernseher oder dem Computer verbringen, denn welche Eltern können schon gemeinsam mit der Familie sechs Wochen Urlaub machen?“, sagte Rita Witt beim „Bergfest“ der Stadtranderholung Euskirchen. Die Direktorin des Vorstandsstabs der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) besuchte zusammen mit Johannes Winckler, Erster Beigeordneter der Stadt Euskirchen, die Sommerferienbetreuung der Kreisstadt. Für die eigentliche Betreuung mit vielfältigen Angeboten sorgen wiederum die beiden Wohlfahrtsverbände Caritas und Diakonie Euskirchen. 1051 Wochen Ferienspaß gebucht weiterlesen

Mit „Qigong im Park“ sich und anderen etwas Gutes tun

Angebote von Ehepaar Renner und Caritas Euskirchen in Zülpich und Euskirchen

Sabine und Dieter Renner bieten Qigong-Kurse an. Foto: Caritas Euskirchen
Sabine und Dieter Renner bieten Qigong-Kurse an. Foto: Caritas Euskirchen

Euskirchen/Zülpich – Qi Gong ist in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) eine der Säulen zur Pflege der Gesundheit. Bei der bundesweiten Aktion „Qigong im Park“ beteiligt sich auch der Caritasverband Euskirchen durch die Unterstützung von Sabine und Dieter Renner. Unter Anleitung können Interessierte im August in Euskirchen und Zülpich teilnehmen. Mitmachen kann jeder – ganz ohne Vorkenntnisse oder Anmeldung. Mit „Qigong im Park“ sich und anderen etwas Gutes tun weiterlesen

Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes der Caritas Euskirchen unterstützt

Rotary Club Euskirchen Burgfey spendet 2.000 Euro

Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Caritas Servicezentrums Demenz und Hospiz nahmen der zuständige Fachbereichsleiter Klaus Schruff (3.v.l.) und Caritasvorstand Martin Jost (2.v.r.) von der Präsidentin des Rotary Club Euskirchen-Burgfey und ihrer Clubkollegin Monika Piel eine Spende über 2.000 Euro für die Ambulante Hospizarbeit der Caritas Euskirchen entgegen. Foto: Carsten Düppengießer
Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Caritas Servicezentrums Demenz und Hospiz nahmen der zuständige Fachbereichsleiter Klaus Schruff (3.v.l.) und Caritasvorstand Martin Jost (2.v.r.) von der Präsidentin des Rotary Club Euskirchen-Burgfey und ihrer Clubkollegin Monika Piel eine Spende über 2.000 Euro für die Ambulante Hospizarbeit der Caritas Euskirchen entgegen. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – „Die Rotarier Euskirchen-Burgfey unterstützen mit dieser Spende die ambulante Begleitung von todkranken und sterbenden Menschen. Die vielfältige Hilfe in der für die Betroffenen und ihre Angehörigen so schweren Zeit soll dadurch gestärkt werden“, mit diesen Worten übergab die amtierende Präsidentin des Rotary Club Euskirchen Burgfey, Brunhilde Weber, jetzt gemeinsam mit ihrer Clubkollegin Monika Piel im Servicecenter Demenz und Hospiz „Café Insel“ der Caritas Euskirchen einen Spendenscheck über 2.000 Euro. Die ambulante Hospizarbeit des Wohlfahrtsverbandes der Caritas Euskirchen wird auch durch freiwilliges Engagement von Ehrenamtlichen ermöglicht, die von der Caritas in speziellen Kursen auch ausgebildet werden. Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes der Caritas Euskirchen unterstützt weiterlesen

Vierzehn neue Ehrenamtliche für die Hospizarbeit

Über ein Jahr hat die Caritas Euskirchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die neue Aufgabe vorbereitet

Gemeinsam mit den Absolventen freuten sich Caritasmitarbeiterin Christel Eppelt (3.v.l.) und der Leiter des katholischen Bildungswerks, Fabian Apel (4.v.r.), über den erfolgreich abgeschlossenen Kurs. Foto: Carsten Klaus Schruff
Gemeinsam mit den Absolventen freuten sich Caritasmitarbeiterin Christel Eppelt (3.v.l.) und der Leiter des katholischen Bildungswerks, Fabian Apel (4.v.r.), über den erfolgreich abgeschlossenen Kurs. Foto: Carsten Klaus Schruff

Euskirchen – Vierzehn ehrenamtliche Hospizmitarbeiter und Mitarbeiterinnen hat die Caritas Euskirchen in Kooperation mit dem katholischen Bildungswerk ausgebildet. Die Ehrenamtler haben den im April 2018 begonnenen Vorbereitungskurs jetzt erfolgreich abgeschlossen. Möglich war die Umsetzung nur dank der finanziellen und organisatorischen Unterstützung durch das Katholische Bildungswerk Euskirchen. Vierzehn neue Ehrenamtliche für die Hospizarbeit weiterlesen

Über 13.000 Bürgerinnen und Bürger suchten Rat und Hilfe

Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen legt Jahresbericht 2018 vor

Die Vorstandsmitglieder der Caritas Euskirchen, Martin Jost (v.l.) und Bernhard Becker, sehen sich zwar vor große Herausforderungen gestellt, schauen aber optimistisch in die Zukunft. Foto: Carsten Düppengießer
Die Vorstandsmitglieder der Caritas Euskirchen, Martin Jost (v.l.) und Bernhard Becker, sehen sich zwar vor große Herausforderungen gestellt, schauen aber optimistisch in die Zukunft. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Die Caritas Euskirchen war im vergangenen Jahr erneut wichtiger Anlaufpunkt für die Menschen in der Region zwischen Eifel und Zülpicher Börde: Über 13.000 Bürgerinnen und Bürger suchten Rat und Hilfe bei dem katholischen Wohlfahrtsverband, wie es im jetzt veröffentlichten Jahresbericht 2018 heißt. Über 13.000 Bürgerinnen und Bürger suchten Rat und Hilfe weiterlesen

Frauen aus sieben Nationen fertigten Wandbehang mit „kleinen Kostbarkeiten“

Bereits das vierte Werk dieser Art, welches die Frauen der Caritas-Kreativgruppe in den letzten Jahren angefertigt haben

Vorstand Martin Jost (6.v.r.), Fachbereichsleiterin Cilly von Sturm (8.v.l.) und  esperanza-Fachkraft Elke Nücken-Kahlenbach (4.v.r.) beglückwünschten Lilo Klünter (5.v.r.) und ihre Frauen-Kreativgruppe zur Fertigstellung der „Kleinen Kostbarkeiten“. Bild: Carsten Düppengießer
Vorstand Martin Jost (6.v.r.), Fachbereichsleiterin Cilly von Sturm (8.v.l.) und esperanza-Fachkraft Elke Nücken-Kahlenbach (4.v.r.) beglückwünschten Lilo Klünter (5.v.r.) und ihre Frauen-Kreativgruppe zur Fertigstellung der „Kleinen Kostbarkeiten“. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – „Kleine Kostbarkeiten“ lautet der Titel eines Wandbehangs, der seit kurzem die Begegnungsstätte „Kinderkram“ der Euskirchener Caritas schmückt. Viel Arbeit und vor allem viel Liebe zum Detail stecken in dem bunten Wandschmuck. Aus vielen unterschiedlichen Materialien, verziert mit Perlen und Stickereien, ist in monatelanger Handarbeit ein einzigartiges Gesamtkunstwerk entstanden. Genauso „bunt“ ist die Gruppe, die den Wandbehang über einen Zeitraum von einem Jahr gefertigt hat. Frauen aus Syrien, dem Irak, dem Iran, Algerien, Albanien, von den Philippinen und aus Deutschland wirkten an der Entstehung des Kunstwerks mit. Frauen aus sieben Nationen fertigten Wandbehang mit „kleinen Kostbarkeiten“ weiterlesen

Caritas Euskirchen und Pfarrgemeinde Zülpich arbeiten bei LEADER-Projekt zusammen

Mit „BUNT pflanzen – BUNT wachsen“ soll allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Zülpich im Interkulturellen Garten einen Ort der Begegnung, Erholung und der gemeinsamen Freizeitgestaltung angeboten werden – Infoabend im Pfarrzentrum

Machen sich für das neue LEADER-Projekt „BUNT pflanzen – BUNT wachsen“ stark: Marianne Komp und Carsten Düppemgießer. Bild: Caritas Euskirchen
Machen sich für das neue LEADER-Projekt „BUNT pflanzen – BUNT wachsen“ stark: Marianne Komp und Carsten Düppengießer. Bild: Caritas Euskirchen

Euskirchen/Zülpich – Die Caritas Euskirchen und der Seelsorgebereich Zülpich wollen mit drei konkreten Angeboten Zülpicher Bürgerinnen und Bürger unterstützen und suchen dafür interessierte Ehrenamtliche. „Nachdem wir einen Überblick über die Situation vor Ort gewonnen und mit vielen Akteuren in der Stadt Zülpich gesprochen haben, wollen wir das LEADER-Projekt BUNT zu den Bürgerinnen und  Bürgern bringen“, so Carsten Düppengießer, Projektverantwortlicher der Caritas Euskirchen. Gemeinsam mit Marianne Komp, der Engagementförderin des Seelsorgebereichs Zülpich, haben er und seine Kollegin Lydia Honecker zunächst drei Projekte entwickelt. Caritas Euskirchen und Pfarrgemeinde Zülpich arbeiten bei LEADER-Projekt zusammen weiterlesen

Frei verkäufliche Cannabis-Produkte und der Wirkstoff Cannabidiol

Caritas Euskirchen informiert anlässlich des Weltdrogentags am 26.Juni über Hanfprodukte

Hanfprodukte sind „in“ – die Caritas Euskirchen informiert über eventuelle Risiken und Nebenwirkungen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hanfprodukte sind „in“ – die Caritas Euskirchen informiert über eventuelle Risiken und Nebenwirkungen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Hanf ist eine Kulturpflanze, die bereits vor 10.000 Jahren vom Menschen in verschiedener Form genutzt wurde. Die verschiedenen Arten von Hanf, oder Cannabis, wie der wissenschaftliche Name lautet, variieren in ihren Anteilen von Inhaltsstoffen, darunter können auch psychoaktive sein, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Cannabispflanzen enthalten über 80 Cannabinoide sowie über 400 andere Wirkstoffe. Die wichtigsten Cannabinoide sind das berauschende Tetrahydrocannabinol (THC) und das nicht berauschende Cannabidiol (CBD). Frei verkäufliche Cannabis-Produkte und der Wirkstoff Cannabidiol weiterlesen

Persischer Journalist Bamdad Esmaili gab Einblicke in den Iran

Erstaunlich viele der Anwesenden kannten den Iran von Urlaubsreisen und hoben die Schönheit des Landes hervor

Großes Interesse herrschte am„Themenabend Iran“ aus der Inforeihe „Engagiert für Geflüchtete“. Bild: Peter Müller-Gewiß
Großes Interesse herrschte am„Themenabend Iran“ aus der Inforeihe „Engagiert für Geflüchtete“. Bild: Peter Müller-Gewiss

Euskirchen– Ungeplant aktuell war, vor dem Hintergrund gegenwärtiger Entwicklungen, jetzt der „Themenabend Iran“ aus der Inforeihe „Engagiert für Geflüchtete“. Entsprechend hoch war das Interesse, über 70 Menschen deutscher, iranischer und arabischer Herkunft hatten den Weg ins Pfarrzentrum St. Martin in Euskirchen gefunden, um mit dem iranischstämmigen Journalisten und Moderator Bamdad Esmaili über sein Herkunftsland zu sprechen. Persischer Journalist Bamdad Esmaili gab Einblicke in den Iran weiterlesen

Caritas: Informationen zum Verbraucher-Insolvenzverfahren

Schuldnerberaterin Dorothea Gehlen stellt verschiedene Entschuldungsmöglichkeiten vor

Dorothea Gehlen ist Expertin bei der Caritas-Schuldnerberatung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dorothea Gehlen ist Expertin bei der Caritas-Schuldnerberatung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Schnell kann man in eine finanzielle Schieflage geraten: Verlust des Arbeitsplatzes, Krankheit, Trennung oder Scheidung, unwirtschaftlicher Umgang mit Geld oder das Zusammentreffen mehrerer Schicksalsschläge können die Gründe für eine Überschuldung sein. Aufgrund immer wiederkehrender Fragen zu Vollstreckung, Pfändung und Entschuldungsmöglichkeiten bietet die Schuldner- und Insolvenzberatung des Caritasverbandes für die Region Eifel eine Informationsveranstaltung an, und zwar am Dienstag, 2. Juli, von 10 bis 12 Uhr im Caritas-Zentrum Kall, Aachener Str. 11, Raum 108. Caritas: Informationen zum Verbraucher-Insolvenzverfahren weiterlesen

Alte Brillen und Kleidung gesammelt

Gemeinsame Umweltaktion von Caritas und Clara-Fey-Schule

Die Schülerinnen übergaben ihre Sammlung der Caritas Schleiden. Bid: Arndt Krömer
Die Schülerinnen übergaben ihre Sammlung der Caritas Schleiden. Bid: Arndt Krömer

Schleiden – Vier Schülerinnen der Schleidener Clara-Fey-Schule – Anna (15), Jamie Lee (17), Anna Lina (16) und Svenja (17) – befassen sich privat intensiv mit Themen wie Plastikmüll, FairTrade, Billigkleidung, Umweltschutz und mehr. Sie haben die ökologische Woche ihrer Schule, die alljährlich in der Fastenzeit startet, genutzt, um in jeder Fastenwoche eine neue Aktion unter dem Misereor-Motto „Mach was draus, sei Zukunft“ durchzuführen. Das Anliegen der engagierten Jugendlichen wurde mit Hilfe des Second-Hand-Kleiderladens und dem Brillensammelprojekt der Eifeler Caritas unterstützt. Alte Brillen und Kleidung gesammelt weiterlesen