Schlagwort-Archive: Caritas

Volleyballnacht fördert „Sport und Toleranz“

Auch für Zuschauer, Nichtspieler und Volleyball-Pausierer Programm

Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein bunt gemischtes Angebot bieten die Organisatoren der diesjährigen Euskirchener Volleyballnacht für Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 25 Jahren. Los geht es am Freitag, 15. November, 21 Uhr, in der Jahnhalle in Euskirchen, Erftstraße 18. Mitmachen kann bei der Volleyballnacht jeder, egal ob alleine, als Clique oder Mannschaft. Die Zusammenstellung der Mannschaften wird vor Ort unabhängig von Alter, Geschlecht oder Nationalität ausgelost. Es gilt das Motto jeder mit jedem und gemeinsam für Toleranz und Integration. Die Jugendlichen spielen bis in die Nacht um den Sieg. Volleyballnacht fördert „Sport und Toleranz“ weiterlesen

Mit Qigong im Park Wohnungslosen- und Demenzhilfe unterstützt

Ehepaar Sabine und Dieter Renner setzt sich für wichtige Angebote der Caritas Euskirchen ein

Gemeinsam für Notschlafstelle und Demenz-Café: Markus Niederstein (v.l.), Caritas Euskirchen, Bernhard Becker, Vorstand Caritas Euskirchen sowie Sabine und Dieter Renner. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
Gemeinsam für Notschlafstelle und Demenz-Café: Markus Niederstein (v.l.), Caritas Euskirchen, Bernhard Becker, Vorstand Caritas Euskirchen sowie Sabine und Dieter Renner. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Euskirchen – Seit sechs Jahren bietet das Ehepaar Sabine und Dieter Renner mit „Qi-Gong im Park“ eine chinesische Bewegungs-, Konzentrations- und Meditationskunst an. Von den Teilnehmern werden dabei keine Kursgebühren erhoben, sondern um eine Spende gebeten.  Diese kommt wichtigen Angeboten der Caritas Euskirchen zu Gute, nämlich der Wohnungslosen- sowie der Demenzhilfe des Wohlfahrtsverbandes, konkret für die Caritas-Notschlafstelle in Euskirchen und das Demenz-Café in Zülpich. Mit Qigong im Park Wohnungslosen- und Demenzhilfe unterstützt weiterlesen

Ein Stück Regenbogen für Kinder von sucht- und psychisch kranken Eltern

Angebote von Kreis und Caritas Euskirchen für einen erlebnisreichen Sommer

Die Kinder der „Regenbogengruppe“ setzen sich auf kreative Weise mit ihrer Lebenssituation auseinander. Foto: Dorothee Koch
Die Kinder der „Regenbogengruppe“ setzen sich auf kreative Weise mit ihrer Lebenssituation auseinander. Foto: Dorothee Koch

Euskirchen – Im Sommer haben Kinder sich im Wasser abgekühlt, eine alte Festung erkundet, sind Tieren begegnet, haben eine Ausstellung mit Playmobil-Figuren besucht und sind in eine Ferienfreizeit gefahren. Caritasfachmitarbeiterin Dorothée Koch: „Also alles ganz normal, sollte man meinen. Allerdings ist ein solch unbeschwertes Erleben eines Sommers für manche Kinder alles andere als alltäglich.“ Etrwa für Kinder der „Regenbogengruppe“:  Dies ist ein Angebot der Caritas Euskirchen für Kinder, deren Eltern suchtkrank sind oder unter einer psychischen Erkrankung leiden. Ein Stück Regenbogen für Kinder von sucht- und psychisch kranken Eltern weiterlesen

Caritas bietet Informationen zu Entschuldungsmöglichkeiten

Schuldner- und Insolvenzberatung in Kall

Dorothea Gehlen ist Expertin bei der Caritas-Schuldnerberatung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dorothea Gehlen ist Expertin bei der Caritas-Schuldnerberatung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Das Zusammentreffen mehrerer Schicksalsschläge kann schnell in finanzielle Schwierigkeiten führen. Bei Fragen zu Vollstreckung, Pfändung und Entschuldungsmöglichkeiten bietet die Schuldner- und Insolvenzberatung des Caritasverbandes für die Region Eifel in Kall eine Informationsveranstaltung an, und zwar am Dienstag, 8. Oktober, von 10 Uhr bis 12 Uhr im Caritas-Zentrum Kall, Aachener Str. 11, Raum 108. Caritas bietet Informationen zu Entschuldungsmöglichkeiten weiterlesen

Euskirchener Aktionen zum Weltkindertag

Von Dosenwerfen über Zirkusangebote bis Puppentheater boten die Stadtverwaltung, Caritas, Frauen helfen Frauen, Kinderschutz- und Kreissportbund sowie weitere Partner zahlreiche Mitmachangebote in der Innenstadt

Vertreter von Stadt Euskirchen und Caritas freuten sich über die zahlreichen Aktionen in der Fußgängerzone. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vertreter von Stadt Euskirchen und Caritas freuten sich über die zahlreichen Aktionen in der Fußgängerzone. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Um auf Kinderrechte aufmerksam zu machen und Heranwachsenden gleichzeitig einen vergnüglichen Nachmittag zu bereiten, hat die Stadt Euskirchen zusammen mit weiteren Partnern wie Caritas, Frauen helfen Frauen, Kinderschutz- und Kreissportbund am vergangenen Freitag ein buntes Fest in der Fußgängerzone der Kreisstadt gefeiert.  Anlass war der Weltkindertag, der zwar in vielen Ländern der Erde begangen wird, allerdings nicht an einem einheitlichen Datum. Euskirchener Aktionen zum Weltkindertag weiterlesen

Internationale Fußballmannschaft des SC Roitzheim offiziell vorgestellt

Caritas Euskirchen und Bürgerstiftung der KSK Euskirchen unterstützten das Projekt – 3:0 Heimsieg im strömenden Regen

Die neue Internationale Mannschaft des SC Roitzheim präsentierte sich gemeinsam mit Trainer Markus Klaas (8.v.r), Stefan Balzer (Schiedsrichter, 10.v.r), Dietmar Klein (Vorstand SC Roitzheim, 1.v.r), Martin Jost (Vorstand Caritas, 9.v.l), Lydia Honecker (Caritas-Integrationsagentur, 13.v.l.), Horst Belter (stellvertretender Bürgermeister Euskirchen, 12.v.r.), Klaus Voussem (MdL und Caritasrat, 6.v.l), Bernd Kolvenbach (Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen, 1.v.l) und Michael Höllmann (Vorsitzender SPD Fraktion Euskirchen). Bild: Carsten Düppengießer
Die neue Internationale Mannschaft des SC Roitzheim präsentierte sich gemeinsam mit Trainer Markus Klaas (8.v.r), Stefan Balzer (Schiedsrichter, 10.v.r), Dietmar Klein (Vorstand SC Roitzheim, 1.v.r), Martin Jost (Vorstand Caritas, 9.v.l), Lydia Honecker (Caritas-Integrationsagentur, 13.v.l.), Horst Belter (stellvertretender Bürgermeister Euskirchen, 12.v.r.), Klaus Voussem (MdL und Caritasrat, 6.v.l), Bernd Kolvenbach (Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen, 1.v.l) und Michael Höllmann (Vorsitzender SPD Fraktion Euskirchen). Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen-Roitzheim – Der SC Roitzheim hat jetzt zur offiziellen Saisoneröffnung am dritten Spieltag seine neue internationale Mannschaft vorgestellt. Der Vereinsvorsitzende Hans-Willi Frank begrüßte die Anwesenden mit den Worten: „Nach einem Jahr Spielpause freut es mich sehr, dass wieder eine Mannschaft des SC Roitzheim den Spielbetrieb in der dritten Kreisliga aufnehmen konnte. Mein besonderer Dank gilt dabei unserem Vereinsmitglied Dietmar Klein und Lydia Honecker von der Caritas Euskirchen sowie dem aktuellen Trainer Markus Klaas.“ Internationale Fußballmannschaft des SC Roitzheim offiziell vorgestellt weiterlesen

Fotowettbewerb zur Interkulturellen Woche

Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ ruft Caritas Euskirchen zu Bildeinsendungen auf

Um bei dem Wettbewerb mitmachen zu können, reicht ein fotofähiges Handy. Bild: Caritas Euskirchen
Um bei dem Wettbewerb mitmachen zu können, reicht ein fotofähiges Handy. Bild: Caritas Euskirchen

Euskirchen – In Euskirchen leben Menschen aus vielen Regionen und Nationen zusammen. Peter Müller-Gewiss, Caritasmitarbeiter der „Aktion Neue Nachbarn“: „Manche dieser Menschen wohnen erst seit kurzem hier, manche schon seit vielen Jahren. Aber kennen wir uns? Was wissen wir übereinander? Kreuzen sich unsere Wege?“ Fotowettbewerb zur Interkulturellen Woche weiterlesen

Zehn Jahre „Messe im Grünen“

Gemeinschaft und aktive Teilhabe für Menschen mit einer psychischen Erkrankung

Gemeinsam mit Besuchern und Organisatoren gestaltete Psychiatrieseelsorger Willi Wißkirchen (2.v.r.) die zehnte „Messe im Grünen“.Bild: Carsten Düppengießer
Gemeinsam mit Besuchern und Organisatoren gestaltete Psychiatrieseelsorger Willi Wißkirchen (2.v.r.) die zehnte „Messe im Grünen“.Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Bereits zum zehnten Mal konnten die sozialpsychiatrischen Dienste der Caritas Euskirchen jetzt gemeinsam mit Menschen mit einer psychischen Erkrankung die „Messe im Grünen“ in den Euskirchener Erftauen vorbereiten und feiern. Rund 50 Besucher nahmen an dem von Psychiatrieseelsorger Willi Wißkirchen zelebrierten Gottesdienst teil. Zehn Jahre „Messe im Grünen“ weiterlesen

Brillensammelprojekt: Schon über 6000 Mal für Durchblick gesorgt

Ford-Werke Köln unterstützten Brillensammelprojekt der Caritas jetzt mit über 700 Brillen – Sehhilfen fördern in armen Ländern Bildungschancen, Verdienstmöglichkeiten und Teilhabe am Leben

Brillensammeln macht offensichtlich auch Spaß. Ford-Mitarbeiter brachten über 700 Sehhilfen für die Caritas Region Eifel zusammen. Bild: Arndt Krömer
Brillensammeln macht offensichtlich auch Spaß: Ford-Mitarbeiter brachten über 700 Sehhilfen für die Caritas Region Eifel zusammen. Bild: Arndt Krömer

Schleiden – Im vergangenen Herbst hat der Caritasverband für die Region Eifel in Kooperation mit dem Deutschen Katholischen Blindenwerk, der Schleidener Caritas-Tagesstätte für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und hiesigen Gemeinschaften der Gemeinden (GdG) das Sammelprojekt mit dem Slogan „Zwei Gläser, die die Welt bedeuten können“ ins Leben gerufen. Dabei werden alte, aber noch brauchbare Brillen gesammelt, gereinigt, vermessen und an bedürftige Menschen, die sich keine Sehhilfe leisten können, in aller Welt verschickt. Durch die lokale Presse wurden auch die Kölner Ford-Werke auf das Projekt aufmerksam. Brillensammelprojekt: Schon über 6000 Mal für Durchblick gesorgt weiterlesen

1051 Wochen Ferienspaß gebucht

428 Kindern und Jugendlichen bietet die „Stadtranderholung“ als Sommerferienbetreuung von Stadt, Caritas und Diakonie Euskirchen Sport, Spaß und Spiel – Durch 10.000 Euro Förderung der Kreissparkasse Euskirchen geringer Eigenanteil für die Eltern

Jede Woche Abenteuer und Gemeinschaftserlebnisse für hunderte Kinder bietet die „Stadtranderholung“ der Kreisstadt Euskirchen, unterstützt von der Kreissparkasse und betreut von Caritas und Diakonie Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Jede Woche Abenteuer und Gemeinschaftserlebnisse für hunderte Kinder bietet die „Stadtranderholung“ der Kreisstadt Euskirchen, unterstützt von der Kreissparkasse und betreut von Caritas und Diakonie Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Als Mutter weiß ich um die Schwierigkeiten, sechs Wochen Sommerferien zu überbrücken – es ist sehr hilfreich, wenn es für die Kinder dann eine sinnvolle Betreuung gibt. Das ist auch sozial wichtig, sonst würden manche Kinder wohl viel Zeit vor dem Fernseher oder dem Computer verbringen, denn welche Eltern können schon gemeinsam mit der Familie sechs Wochen Urlaub machen?“, sagte Rita Witt beim „Bergfest“ der Stadtranderholung Euskirchen. Die Direktorin des Vorstandsstabs der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) besuchte zusammen mit Johannes Winckler, Erster Beigeordneter der Stadt Euskirchen, die Sommerferienbetreuung der Kreisstadt. Für die eigentliche Betreuung mit vielfältigen Angeboten sorgen wiederum die beiden Wohlfahrtsverbände Caritas und Diakonie Euskirchen. 1051 Wochen Ferienspaß gebucht weiterlesen

Mit „Qigong im Park“ sich und anderen etwas Gutes tun

Angebote von Ehepaar Renner und Caritas Euskirchen in Zülpich und Euskirchen

Sabine und Dieter Renner bieten Qigong-Kurse an. Foto: Caritas Euskirchen
Sabine und Dieter Renner bieten Qigong-Kurse an. Foto: Caritas Euskirchen

Euskirchen/Zülpich – Qi Gong ist in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) eine der Säulen zur Pflege der Gesundheit. Bei der bundesweiten Aktion „Qigong im Park“ beteiligt sich auch der Caritasverband Euskirchen durch die Unterstützung von Sabine und Dieter Renner. Unter Anleitung können Interessierte im August in Euskirchen und Zülpich teilnehmen. Mitmachen kann jeder – ganz ohne Vorkenntnisse oder Anmeldung. Mit „Qigong im Park“ sich und anderen etwas Gutes tun weiterlesen

Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes der Caritas Euskirchen unterstützt

Rotary Club Euskirchen Burgfey spendet 2.000 Euro

Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Caritas Servicezentrums Demenz und Hospiz nahmen der zuständige Fachbereichsleiter Klaus Schruff (3.v.l.) und Caritasvorstand Martin Jost (2.v.r.) von der Präsidentin des Rotary Club Euskirchen-Burgfey und ihrer Clubkollegin Monika Piel eine Spende über 2.000 Euro für die Ambulante Hospizarbeit der Caritas Euskirchen entgegen. Foto: Carsten Düppengießer
Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen des Caritas Servicezentrums Demenz und Hospiz nahmen der zuständige Fachbereichsleiter Klaus Schruff (3.v.l.) und Caritasvorstand Martin Jost (2.v.r.) von der Präsidentin des Rotary Club Euskirchen-Burgfey und ihrer Clubkollegin Monika Piel eine Spende über 2.000 Euro für die Ambulante Hospizarbeit der Caritas Euskirchen entgegen. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – „Die Rotarier Euskirchen-Burgfey unterstützen mit dieser Spende die ambulante Begleitung von todkranken und sterbenden Menschen. Die vielfältige Hilfe in der für die Betroffenen und ihre Angehörigen so schweren Zeit soll dadurch gestärkt werden“, mit diesen Worten übergab die amtierende Präsidentin des Rotary Club Euskirchen Burgfey, Brunhilde Weber, jetzt gemeinsam mit ihrer Clubkollegin Monika Piel im Servicecenter Demenz und Hospiz „Café Insel“ der Caritas Euskirchen einen Spendenscheck über 2.000 Euro. Die ambulante Hospizarbeit des Wohlfahrtsverbandes der Caritas Euskirchen wird auch durch freiwilliges Engagement von Ehrenamtlichen ermöglicht, die von der Caritas in speziellen Kursen auch ausgebildet werden. Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes der Caritas Euskirchen unterstützt weiterlesen