„Gute Entwicklung der Gemeindefinanzen in Dahlem“

Haushaltsabschluss 2017 weist geringeres Defizit als in den Vorjahren aus

Die Pachtzahlungen für die zehn neuen Windkraft-Standorte haben sich 2017 erstmal positiv auf den Finanzhaushalt der Gemeinde Dahlem ausgewirkt. Foto: Dunoair
Die Pachtzahlungen für die zehn neuen Windkraft-Standorte haben sich 2017 erstmal positiv auf den Finanzhaushalt der Gemeinde Dahlem ausgewirkt. Foto: Dunoair

Dahlem – Eine gute Entwicklung der Gemeindefinanzen in Dahlem hat jetzt Jan Lembach, Bürgermeister Dahlem, seiner Kommune attestiert. Wie in den Jahren zuvor hätten höhere Mittelzuflüsse aus Pauschal- und Zweckzuweisungen sowie allgemeine Steuermehreinnahmen im Verlauf der Haushaltsjahre und auch Einsparerfolge zu verbesserten Haushaltsergebnissen geführt. 

Lembach: „Im Jahr 2017 sind die Haushaltsverbesserungen besonders bemerkenswert. Musste man bei der Haushaltsplanung noch mit einem Haushaltsdefizit von 1,37 Millionen Euro rechnen, so liegt das Jahresergebnis mit seinem Defizit nunmehr bei rund 771.000 Euro.  Eine Verbesserung somit um rund 600.000 Euro.“

In den Jahren zuvor habe es durch die strukturelle Finanzschwäche der Gemeinde Defiziten zwischen zwei und drei Millionen Euro gegeben. Auch seien Rat und Verwaltung in 2017 wie auch für das Jahr 2018 dem selbst erklärten Ziel auf Verzicht einer Neuverschuldung durch Investitionskredite treu geblieben.

Als Gründe für die Haushaltsverbesserung des vergangenen Jahres werden unter anderem höhere Anteile an der Einkommens- und Umsatzsteuer ebenso angeführt wie höhere Pauschalzuweisungen für den Kindergartenbereich. Auch höhere Erträge aus Holzverkäufen im Gemeindeforst verbunden mit geringeren Aufwendungen für die Forstbewirtschaftung und Holzwerbung durch Unternehmer hätten zu dem besseren Ergebnis beigetragen. Eingeflossen seien zudem Pachtzahlungen für Windkraft-Standorte.

Bürgermeister Lembach: „Besonders positiv ist die Feststellung, dass sich Einsparungen bei der Unterhaltung von Grundstücken und den gemeindlichen Gebäuden und beim sonstigen Infrastrukturvermögen eingestellt haben. Auch konnten Rückstellungen für in der Zukunft erwartete Aufwendungen zurückgeführt werden.“

(epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

„Gute Entwicklung der Gemeindefinanzen in Dahlem“

Haushaltsabschluss 2017 weist geringeres Defizit als in den Vorjahren aus

Die Pachtzahlungen für die zehn neuen Windkraft-Standorte haben sich 2017 erstmal positiv auf den Finanzhaushalt der Gemeinde Dahlem ausgewirkt. Foto: Dunoair
Die Pachtzahlungen für die zehn neuen Windkraft-Standorte haben sich 2017 erstmal positiv auf den Finanzhaushalt der Gemeinde Dahlem ausgewirkt. Foto: Dunoair

Dahlem – Eine gute Entwicklung der Gemeindefinanzen in Dahlem hat jetzt Jan Lembach, Bürgermeister Dahlem, seiner Kommune attestiert. Wie in den Jahren zuvor hätten höhere Mittelzuflüsse aus Pauschal- und Zweckzuweisungen sowie allgemeine Steuermehreinnahmen im Verlauf der Haushaltsjahre und auch Einsparerfolge zu verbesserten Haushaltsergebnissen geführt.  „Gute Entwicklung der Gemeindefinanzen in Dahlem“ weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.