Autokino am Rursee

Auf dem Parkplatz der Rursee-Schifffahrt in Schwammenauel zeigt „CineRur“ drei Tage lang Filme

Zukünftig dürfen auf dem Rursee mehr Segelboote fahren. Neue Nutzungsregeln machen dies möglich. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Erst kann man auf den Rursee blicken und dann auf die Leinwand. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Rursee – Der Duft von warmen Popcorn, zurückgestellte Sitze und eine große Kinoleinwand – schon fast in Vergessenheit geraten, haben sich fünf Auszubildende Kaufleute für Tourismus und Freizeit aufgemacht, um den Einheimischen und den Besuchern eine Reise in die Vergangenheit zu ermöglichen und das Autokino wieder aufleben zu lassen.

Das Retroerlebnis beginnt mit einem echten Klassiker:  Am Donnerstag, 25. April, geht es mit dem Kinoklassiker „Grease“ in das Jahr 1959. Am Tag darauf, dem 26. April, wird das biografische Filmdrama „Bohemian Rhapsody“ gezeigt, das sich um das spannende und ereignisreiche Leben von Queen Sänger Freddie Mercury dreht.

Als krönenden Abschluss am Samstag, 27. April, wird der Musikfilm „A Star Is Born“ geboten, der im vergangenen Herbst seine Premiere feierte. Die Vorführungen sind jeweils um 20.30 Uhr.

Der Parkplatz der Rursee-Schifffahrt in Schwammenauel, auf dem rund 200 Autos Platz finden, wird an diesen Tagen mit einer 16 x 8 Meter großen Leinwand bestückt. Die typischen Kinoknabbereien dürfen natürlich auch nicht fehlen. Das Duo Brockel & Schlimmbach, welches jüngst mit einem Michelin Stern für ihr Burgrestaurant Nideggen ausgezeichnet wurde, verköstigt die Besucher aus Ihrem Foodtruck.

Tickets für die Vorführungen sind unter www.cinerur.de erhältlich und kosten 20 Euro pro PKW. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Schiffstouren mit Nationalpark-Rangern starten im April

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.