Schlechtes Wetter: „Swim Day“ wird verschoben

Die Veranstalter haben sich entschieden, die Veranstaltung erst im Juni abzuhalten

Beim „Swim Day“ können die künftigen Eifel Heros schon mal Tuchfühlung mit dem Wasser nehmen und die Strecke ausprobieren. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Beim „Swim Day“ können die künftigen Eifel Heros schon mal Tuchfühlung mit dem Wasser nehmen und die Strecke ausprobieren. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim/Freilinger See – Eigentlich sollten alle, die am Eifel Hero-Triathlon teilnehmen, am Samstag, 11. Mai, schon einmal die Möglichkeit haben, die Schwimmstrecke unter Wettkampfbedingungen zu testen. Doch aufgrund der schlechten Wetterlage hat das Orga-Team rund um Ralf Hetmann jetzt die Reißleine gezogen.

„Wir müssen den geplanten Swim Day auf den 22. Juni verschieben“, so Hetmann. Also sieben Tage vor dem eigentlich „Eifel Hero“-Triathlon, der am Samstag, 29. Juni, stattfinden soll. Ansonsten bleibe alles beim Alten:

„Der Eifel Hero Swim Day eignet sich sowohl für Freiwasseranfänger, die auf einer von der DLRG gesicherten Strecke das Freiwasserschwimmen in einer Gruppe üben möchten, als auch für fortgeschrittene Schwimmer, die sich auf ihre Schwimmbestzeit unter Wettkampfbedingungen vorbereiten wollen“, berichtet Hetkamp. Bei der Veranstaltung könne man auch Neoprenanzüge ausleihen.

Der „Swim Day“ ist jetzt geplant für Samstag, 22. Juni, 15 Uhr, am Freilinger See bei Blankenheim und geht bis 17 Uhr. Von 17 bis 19 Uhr gibt es einen lockeren Ausklang am See. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Veranstaltung findet bei (fast) jedem Wetter statt. Pro Person belaufen sich die Teilnahmekosten auf 7 Euro. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

„Vor Ort werden die persönlichen Wertgegenstände der Teilnehmer aufbewahrt, man erhält eine Badekappe und die durch Bojen markierte Schwimmstrecke wird von der DLRG abgesichert“, so Hetkamp. Außerdem stünden Getränke bereit. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Jeder Schüler kann ein „Eifel Hero“ werden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.