Schwimmen für die Schulen

DLRG Mechernich organisiert Sponsorenschwimmen in der Eifel-Therme Zikkurat für alle vier Mechernicher Grundschulen – Erlös kommt zu 100 Prozent den Schulen zu Gute – 25 ehrenamtliche Wasseretter im Einsatz

Stephan Rau (v.l.) und Gizella Neunzig vom Vorstand der Mechernicher DLRG stellen mit ihrem Team wieder ein Sponsorenschwimmen zu Gunsten der Mechernicher Grundschulen auf die Beine, unterstützt von Simone Dassow, Leiterin Hugodrom, und Christian Klein, Leiter Eifel-Therme Zikkurat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Stephan Rau (v.l.) und Gizella Neunzig vom Vorstand der Mechernicher DLRG stellen mit ihrem Team wieder ein Sponsorenschwimmen zu Gunsten der Mechernicher Grundschulen auf die Beine, unterstützt von Simone Dassow, Leiterin Hugodrom, und Christian Klein, Leiter Eifel-Therme Zikkurat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Schwimmend der eigenen Schule etwas Gutes tun, dass können 1100 Schülerinnen und Schüler beim Sponsorenschwimmen in der Eifel-Therme Zikkurat. Die DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) Ortsgruppe Mechernich unterstützt die Grundschulen der Bleibergstadt seit vielen Jahren und sorgt mit der Aktion am Donnerstag, 7. November, von 14 bis 19 Uhr für finanziellen Anschub der schuleigenen Fördervereine.

Das Konzept ist ebenso bewährt wie einfach, wie Stephan Rau, Vorsitzender der Mechernicher DLRG, erklärte: „Die Schüler organisieren sich Sponsoren, die pro geschwommener Bahn einen selbst festgelegten Betrag geben. Die Spenden kommen dann zu 100 Prozent der Schule zu Gute. Auch die etwa 25 Helfer der DLRG, die den Tag über die Kinder zusammen mit Eltern, Lehrern und Mitarbeitern der Eifel-Therme betreuen, arbeiten rein ehrenamtlich – die Freude der Kinder reicht uns als Lohn.“ Neben Angehörigen haben in den vergangenen Jahren auch Firmen Patenschaften übernommen und so für ansehnliche Summen für die Schulen gesorgt.

Wer (noch) nicht schwimmen kann oder aus Krankheitsgründen nicht darf, kann dennoch mitmachen, wie Gizella Neunzig, Schatzmeisterin DLRG Mechernich, sagte. Denn direkt neben der Eifel-Therme hat mit dem Hugodrom eine Indoor-Freizeitanlage eröffnet, in der die Heranwachsenden auf einem kindgerechten „Ninja Warrior Parcours“ ihre gesponserten Runden ableisten können. Dafür fallen ebenfalls keine Kosten an, wie Simone Dassow, Leiterin Hugodrom, berichtete: „Wir unterstützen sehr gerne alles, was mit Bewegung, Sport und Kindern zu tun hat.“

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Tag der Jagd im LVR-Freilichtmuseum Kommern

In der Zeit des Sponsorenschwimmens wird die Eifel-Therme Zikkurat für den allgemeinen Schwimmbetrieb geschlossen, wie deren Betriebsleiter Christian Klein sagte: „Wir sind eine kommunal getragene Einrichtung und es liegt uns am Herzen, das Schwimmen für die Jugend zu fördern. Zumal die wichtige Schwimmfähigkeit in der Bevölkerung leider abnimmt.“

Stephan Rau: „Das Ganze gewinnt nicht nur durch die finanzielle Seite: Die Schüler bekommen mit viel Spaß und Bewegung mehr Sicherheit im Wasser und wir können den Sportlehrern unser Sicherheitskonzept vorstellen.“ Die DLRG-Ortsgruppe Mechernich bietet neben Kursen vom Seepferdchen bis zum Jugendschwimmabzeichen sowie spezielle Kurse für erwachsene Nicht-Schwimmer auch regelmäßig Schulungen für Lehrer an und bildet auch zum Rettungsschwimmer aus.

www.mechernich.dlrg.de

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.