Archiv der Kategorie: Schule, Bildung, Azubis

Tiergestütztes Bewegungsangebot „PferdeStärken“ begeistert Schülerinnen und Schüler

Rotary Club Euskirchen und Euskirchen-Burgfey ermöglichen wöchentlich einen besonderen Schultag für die von der Flut 2021 stark betroffene Sankt-Nikolaus-Schule in Kall

Wunderbare Momente auf dem Pferdehof von Isabel Riedling erleben (stehend v.l.): Schul-begleiterin Sandra Nelles, Lehrerin Sabine Isop, Erhard Stuchtey, Rotary Club Euskirchen, Michelle, Dr. Klaus Meyer, Rotary Club EU-Burgfey, Isabel Riedling und (kniend) Schulbe-gleiterin Sylvia Schmitz, Aras, Lehrerin Sandra Siegert. Foto: Rita Witt
Wunderbare Momente auf dem Pferdehof von Isabel Riedling erleben (stehend v.l.): Schul-begleiterin Sandra Nelles, Lehrerin Sabine Isop, Erhard Stuchtey, Rotary Club Euskirchen, Michelle, Dr. Klaus Meyer, Rotary Club EU-Burgfey, Isabel Riedling und (kniend) Schulbe-gleiterin Sylvia Schmitz, Aras, Lehrerin Sandra Siegert. Foto: Rita Witt

Kall/Mechernich – „Das ist cool“, ruft Elviana glücklich und genießt am Freitagvormittag ihre erste Runde im Parcours auf „Garmer“, einem geduldigen Isländer. Eliviana besucht die St.-Nikolaus-Schule in Kall, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung. Seit dem Herbst 2023 verbringen die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen jeweils freitagsvormittags ein paar ungewöhnliche Schulstunden. Der einladend gestaltete und gepflegte Hof von Isabel Riedling in Mechernich-Katzvey empfängt die Besucher wie eine wohlige Umarmung. Die Freude am Umgang mit Menschen und Tieren ist Isabel Riedling anzumerken. Sie verfügt über vielseitige pädagogische Expertisen und ist ausgebildete Trainerin und Ausbilderin für Therapie- und Behindertenbegleithunde. Tiergestütztes Bewegungsangebot „PferdeStärken“ begeistert Schülerinnen und Schüler weiterlesen

Neuer Soccercourt für das St.-Angela-Gymnasium

Seit der verheerenden Flutkatastrophe herrscht Baulärm im und um das St.-Angela- Gymnasium in Bad Münstereifel – Vor allem mit Unterstützung der rotarischen Gemeinschaft, insbesondere der Rotary Clubs Euskirchen, entsteht nun ein attraktiver Außenbereich

Freuen sich auf den neuen Außenbereich mit Soccercourt (v.l.): Rotarier Günter Niewenhuis, Dr. Klaus Meyer, Norbert Froitzheim, Schulleiterin Carolin Neswadba, Vorsitzende des Fördervereins Inga Laurinat, W. Karwoth, Vertreter Erzbistum Köln: Thomas Pitsch, Rotary Club Euskirchen: Dr. Norbert Golz, SV-Vertreter: Emma Hens und Kilian Schuba (Foto: Rita Witt)
Freuen sich auf den neuen Außenbereich mit Soccercourt (v.l.): Rotarier Günter Niewenhuis, Dr. Klaus Meyer, Norbert Froitzheim, Schulleiterin Carolin Neswadba, Vorsitzende des Fördervereins Inga Laurinat, W. Karwoth, Vertreter Erzbistum Köln: Thomas Pitsch, Rotary Club Euskirchen: Dr. Norbert Golz, SV-Vertreter: Emma Hens und Kilian Schuba (Foto: Rita Witt)

Bad Münstereifel – Die idyllische Lage des St.-Angela-Gymnasiums in Bad Münstereifel direkt an der Erft wurde dem Erzbischöflichen Gymnasiums bei der verheerenden Flutkatastrophe im Juli 2021 zum Verhängnis. Das St.-Angela-Gymnasium in Bad Münstereifel ist die Schule in Nordrhein-Westfalen, die die größten Schäden durch die Flutkatastrophe zu beklagen hatte. Neuer Soccercourt für das St.-Angela-Gymnasium weiterlesen

St. Michael Gymnasium erfolgreich bei Jugend forscht

Nick Fischer vom Bad Münstereifeler Gymnasium begeistert mit seinem „Barkeeper“ und sichert sich mit Platz 2 die bisher höchste Platzierung auf NRW-Landesebene in der Kategorie „Technik“ – Rotary Club Euskirchen unterstützt mit 2.500 Euro

Vom Forschungsprojekt „Barkeeper“ überzeugt sind Oberstudienrat Dennis Nebe (v. li.), Dr. Stefan Gau, Michael Gottschalk und Jugend-forscht-Preisträger Nick Fischer. Foto: Rita Witt
Vom Forschungsprojekt „Barkeeper“ überzeugt sind Oberstudienrat Dennis Nebe (v. li.), Dr. Stefan Gau, Michael Gottschalk und Jugend-forscht-Preisträger Nick Fischer. Foto: Rita Witt

Bad Münstereifel. „Dank der Förderung des Rotary Clubs Euskirchen konnten wir das Projekt – der automatische Barkeeper – umsetzten und vom Prototypen zum voll funktionsfähigen Modell für den Heimgebrauch weiterentwickeln“, freut sich Dennis Nebe, Oberstudienrat und Jugend-forscht-Koordinator am St. Michael Gymnasium in Bad Münstereifel. „Mit Hilfe von Druckluft wird die Flüssigkeit aus den angeschlossenen Flaschen verdrängt, wobei die Flüssigkeitsmenge über die Bestimmung der Masse mit Hilfe einer Waage im Ausgabegefäß des Gerätes bestimmt wird. Dies ermöglicht die Verwendung für Flüssigkeiten mit und ohne Kohlesäure“, erläutert Nick Fischer die Technik. St. Michael Gymnasium erfolgreich bei Jugend forscht weiterlesen

„Übernehmen ist einfacher als gründen“

69 junge Leute wurden im S-Forum der KSK Euskirchen in den Gesellenstand erhoben – KSK-Vorstand Holger Glück verwies auf die Chancen des bevorstehenden Generationenwechsels in vielen Unternehmen – Landrat Markus Ramers bat die jungen Handwerkerinnen und Handwerker, „Botschafter ihres Tuns“ zu werden

KSK-Vorstand Holger Glück (links) und Kreishandwerksmeister Willi Fetten (rechts) zeichneten Pierre Morawe (2.v.l.) und Florian Friedrichs (3.v.l.) als Innungsbeste aus. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstand Holger Glück (links) und Kreishandwerksmeister Willi Fetten (rechts) zeichneten Pierre Morawe (2.v.l.) und Florian Friedrichs (3.v.l.) als Innungsbeste aus. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Zwei Mal im Jahr wird den frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen der Vereinigten Kreishandwerkerschaft Düren-Euskirchen-Heinsberg im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) ein großes Podium geboten. Dann findet die öffentliche Lossprechung statt, die allerdings als formeller Akt recht rasch vonstattengeht. Kreishandwerksmeister Willi Fetten spricht dazu den Satz: „Hiermit spreche ich Sie von den Pflichten Ihres Ausbildungsvertrages frei und erhebe Sie in den Gesellenstand.“ Und schon beginnt für Dutzende von jungen Menschen ein neuer Berufs- und Lebensabschnitt. „Übernehmen ist einfacher als gründen“ weiterlesen

Plädoyers für Individualität, Vielfalt und internationale Freundschaften

Die beiden Rotary Clubs Euskirchen und Euskirchen Burgfey organisierten den Rhetorikwettbewerb 2024 der weiterführenden Schulen des Kreises – Beeindruckende Leistungen begeisterten Jury und Auditorium

Glückliche Gesichter bei den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, der prominent besetzten Jury: Rike Nieuwenhuis, Angelica Netz, Jürgen Escher (v. li) sowie Vertretern der Rotary-Clubs Euskirchen und Euskirchen-Burgfey. Bild: Rita Witt
Glückliche Gesichter bei den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, der prominent besetzten Jury: Rike Nieuwenhuis, Angelica Netz, Jürgen Escher (v. li) sowie Vertretern der Rotary-Clubs Euskirchen und Euskirchen-Burgfey. Bild: Rita Witt

Zülpich – Es ist schon ungewöhnlich, wenn sich an einem Sonntagmorgen viele konzentrierte junge Menschen auf dem Schulhof und in den Räumlichkeiten des Franken-Gymnasiums in Zülpich aufhalten. Zehn Schülerinnen und Schüler hatten sich auf den Rhetorikwettbewerb mit einem Thema ihrer Wahl vorbereitet. Die Reihenfolge der Vorträge wurde gelost. Anne Sophie Feuser von der Gesamtschule Mechernich startete und warb für Liebe und Treue unter den Menschen. Daniel Fink vom Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen warnte in seinem Vortrag vor den Gefahren des Faschismus und fasste seine Erkenntnis mit einem Zitat von Ödön von Horváth, einem österreichischen Schriftsteller, zusammen: „Wenn kein Charakter mehr geduldet wird, sondern nur Gehorsam, geht die Wahrheit und die Lüge kommt“. Plädoyers für Individualität, Vielfalt und internationale Freundschaften weiterlesen

Gemeinsam wachsen: innovativ bilden

Direkt am Mechernicher Bahnhof entsteht ein Qualifizierungs- und Bildungszentrum für Menschen mit Einschränkungen, das „QuBi.Eifel“

Powerfrau mit großen Plänen: Christina Pötz ist die künftige Leiterin des Qualifizierungs- und Bildungszentrums QuBi.Eifel in Mechernich. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Powerfrau mit großen Plänen: Christina Pötz ist die künftige Leiterin des Qualifizierungs- und Bildungszentrums QuBi.Eifel in Mechernich. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich/Kreis Euskirchen – Es ist im mehrfachen Wortsinn Großes, was direkt am barrierefrei ausgebauten Mechernicher Bahnhof auf dem ehemaligen RWZ-Gelände wächst: Auf 2800 Quadratmeter Grundfläche entsteht auf zwei Geschossen ein Qualifizierungs- und Bildungszentrum für Menschen mit Behinderung, das QuBi.Eifel, gesprochen „Kubi“. Ab voraussichtlich Mai werden dort die bisherigen Eingangs- und Berufsbildungsbereiche der Nordeifel.Werkstätten (NE.W) zentralisiert: Bislang gab es an jedem der vier Werkstattstandorte der NE.W einen eigenen Bereich, in dem meist junge Menschen mit Handicap direkt nach der Schule, aber auch ältere Menschen, die etwa durch physische oder psychische Einschränkungen wie etwa Depression, Burnout oder Psychosen vorübergehend oder dauerhaft aus ihrem bisherigen Arbeitsleben ausscheiden müssen, geschult, fortgebildet und gestärkt werden. Gemeinsam wachsen: innovativ bilden weiterlesen

Spatenstich für neue Freiluftsporthalle an der Marienschule

Erfolgreiche gemeinsame Planung und Finanzierung von Projekt-Team, Stadt und Förderern – Rotary Clubs aus Euskirchen unterstützen mit Geldern der Fluthilfe

Strahlende Gesichter bei allen Beteiligten, darunter Schulleiter Michael Mombaur, Bürgermeister Sacha Reichelt, der Erste Beigeordnete Alfred Jaax, Vertreter von McArena, sowie Dr. B. Borgmann, Christoph Werner und die Präsidenten der Rotary Clubs Euskirchen Dr. Stefan Gau und Dr. Klaus Meyer. Foto: Rita Witt
Strahlende Gesichter bei allen Beteiligten, darunter Schulleiter Michael Mombaur, Bürgermeister Sacha Reichelt, der Erste Beigeordnete Alfred Jaax, Vertreter von McArena, sowie Dr. B. Borgmann, Christoph Werner und die Präsidenten der Rotary Clubs Euskirchen Dr. Stefan Gau und Dr. Klaus Meyer. Foto: Rita Witt

Euskirchen – „Die Arbeiten laufen, aber die nächste Sportstunde in unserer eigentlichen Sporthalle wird noch einige Zeit auf sich warten lassen“, so resümiert Schulleiter Michael Mombaur den Fortschritt der laufenden Kernsanierung der von der Flut betroffenen Marienschule Euskirchen. Nachdem die Sporthalle der Marienschule während der Flutkatastrophe 2021 schwer beschädigt wurde, ist der Sportunterricht bis heute mit großem Aufwand verbunden. Mit Bussen werden die Jugendlichen und ihre Lehrkräfte zu anderen Hallen in der Stadt gebracht, um dort Sportunterricht abhalten zu können. Spatenstich für neue Freiluftsporthalle an der Marienschule weiterlesen

Alle Azubis bleiben der KSK erhalten

Nach tollen Prüfungsresultaten durften die ehemaligen Azubis Arlinda Buzhala, Markus Ackermann, Frederik Zens, Susanne Kirfel und Moritz Buchholz ihre Arbeitsverträge unterschreiben – Kleine Feierstunde mit Vorstandsvorsitzendem Udo Becker sowie Ausbildern Anke Titz und Stefan Thur

Mit großem Lob und besten Wünschen bedachte Udo Becker (v.l.), die neuen Bankkaufleute Markus Ackermann, Moritz Buchholz, Frederik Zens, Susanne Kirfel und Arlinda Buzhala. Personalleiterin Anke Titz und Ausbilder Stefan Thur hatten sichtlich Freude am Erfolg ihrer Schützlinge. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit großem Lob und besten Wünschen bedachte Udo Becker (v.l.), die neuen Bankkaufleute Markus Ackermann, Moritz Buchholz, Frederik Zens, Susanne Kirfel und Arlinda Buzhala. Personalleiterin Anke Titz und Ausbilder Stefan Thur hatten sichtlich Freude am Erfolg ihrer Schützlinge. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Sie haben eine starke Leistung in der Ausbildung gezeigt – und besonders in den Prüfungen. Da waren ein paar echte Knaller-Ergebnisse dabei!“ Mit diesen Worten beglückwünschte Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), die ehemaligen Azubis Arlinda Buzhala, Markus Ackermann, Frederik Zens, Susanne Kirfel und Moritz Buchholz als nunmehr Bankkaufleute. Der Sparkassenchef hatte zusammen mit der Personalleiterin Anke Titz und dem Ausbilder Stefan Thur zu einem gemütlichen Zusammensein eingeladen, um den begehrten Berufsabschluss gebührend zu feiern. Alle Azubis bleiben der KSK erhalten weiterlesen

„Macht euch die Erde untertan …“ – jetzt als Videodokumentation

In dem Theaterstück von Norbert Heckelei geht es um den Klimanotstand und die Frage, wie wir auf Dauer weiterleben können, ohne die menschliche Bewohnbarkeit des Planeten schrittweise zu zerstören – Stück wurde an zwölf Schulen in der Nordeifel gezeigt und von über 2500 Schülerinnen und Schülern gesehen und dikutiert

Das Thema Klimanotstand birgt in der Familie einiges an Konfliktpotenzial. Bild: Marco Baré
Das Thema Klimanotstand birgt in der Familie einiges an Konfliktpotenzial. Bild: Marco Baré

Kreis Euskirchen – Die Theaterproduktion „Macht euch die Erde untertan …“ ist eine Inszenierung zum Jahrhundertthema Klimanotstand und wurde nach der erfolgreichen Premiere am 15. März im Stadttheater Euskirchen an zwölf Schulen in der Nordeifel aufgeführt und insgesamt von 2.500 Oberstufenschülerinnen und -schülern gesehen und anschließend mit ihnen besprochen und diskutiert. „Macht euch die Erde untertan …“ – jetzt als Videodokumentation weiterlesen

Ausgezeichnet als Patenschule für Streuobstwiesen

Die Katholische Grundschule Dahlem wurde als Patenschule für Streuobstwiesen ausgezeichnet. Bild: Gemeinde Dahlem
Die Katholische Grundschule Dahlem wurde als Patenschule für Streuobstwiesen ausgezeichnet. Bild: Gemeinde Dahlem

Dahlem – Schon seit dem 1. Schuljahr lernen die Igelkinder der Kath. Grundschule Dahlem  gemeinsam mit dem Streuobstpädagogen Martin Holzporz Interessantes über die Natur vor ihrer Tür. Im Fokus stehen dabei die Obstbäume rund um die Schule, aber auch Kräuter der Wiese rückten schon ins Blickfeld. Ausgezeichnet als Patenschule für Streuobstwiesen weiterlesen