Archiv der Kategorie: Schule, Bildung, Azubis

Zweite Förderung für das Johannes-Sturmius-Gymnasium bewilligt

Damit ist die Finanzierung für das größte Bauprojekt der letzten Jahrzehnte im Stadtgebiet Schleiden gesichert

So stellen sich die Architekten das Gebäude nach dem dritten Bauabschnitt vor. Bild: Stadt Schleiden
So stellen sich die Architekten das Gebäude nach dem dritten Bauabschnitt vor. Bild: Stadt Schleiden

Schleiden – Die Stadt Schleiden erhält für den dritten Bauabschnitt am Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium einen Förderbetrag aus dem Programm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2020“ in Höhe von insgesamt gut drei Millionen Euro mit einem Fördersatz von 90 Prozent. Der offizielle Förderbescheid wird in den nächsten Wochen im Schleidener Rathaus erwartet. „Mit dem Förderbescheid ist die Finanzierung des größten städtischen Bauprojekts der letzten Jahrzehnte gesichert. Jetzt muss in den nächsten Jahren nur noch kräftig gebaut werden“, freut sich der Erste Beigeordnete der Stadt Schleiden, Marcel Wolter, über die erfreuliche Nachricht aus dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. Zweite Förderung für das Johannes-Sturmius-Gymnasium bewilligt weiterlesen

Für Lehrer und Schüler: Online-Medien für das Lernen zuhause

Kreis Euskirchen bietet über Medienzentrum Unterstützung

Lehrerinnen und Lehrer können mit ihrer Schülerschaft über spezielle Medien im Internet lehrplanorientiert auch in Zeiten geschlossener Schulen ohne direkten Kontakt arbeiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Lehrerinnen und Lehrer können mit ihrer Schülerschaft über spezielle Medien im Internet lehrplanorientiert auch in Zeiten geschlossener Schulen ohne direkten Kontakt arbeiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Bei der aktuell flächendeckenden Schließung aller Schulen in NRW bietet der Kreis Euskirchen über sein Medienzentrum Unterstützung für das Lernen zuhause durch den Online-Medien-Dienst EDMOND NRW. Dabei stehen etwa 7500 Online-Medien, zu großen Teilen mit umfangreichem, hochwertigen didaktischen Arbeitsmaterialien, viele interaktiv, für fast alle Fächer und Klassenstufen, lehrplanorientiert und urheberrechtlich einwandfrei, zur Verfügung. Dieses Angebot ist kostenlos. Für Lehrer und Schüler: Online-Medien für das Lernen zuhause weiterlesen

Betretungsverbot durch Ministeriumsbeschluss für Beschäftigte der Nordeifelwerkstätten

Werkstätten für Menschen mit Behinderung dürfen ab sofort bis voraussichtlich 19. April nur für besondere Personengruppen Betreuung gewährleisten – Produktion bei den NEW wird aufrechterhalten – Lebensmittelmärkte CAP und NimmEssMit weiterhin geöffnet

Einer der größten Arbeitgeber im Kreis, die Nordeifelwerkstätten (NEW), Dienstleister für Menschen mit Behinderungen, ist ebenfalls von den Schließungen öffentlicher Betreuungs-Einrichtungen betroffen und darf nur für besondere Personen eine Notbetreuung ermöglichen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Einer der größten Arbeitgeber im Kreis, die Nordeifelwerkstätten (NEW), Dienstleister für Menschen mit Behinderungen, ist ebenfalls von den Schließungen öffentlicher Betreuungs-Einrichtungen betroffen und darf nur für besondere Personen eine Notbetreuung ermöglichen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Nachdem zur Eindämmung der Coronavirus-Verbreitung Schulen und Kindertagesstätten geschlossen wurden, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen ab Mittwoch, 18. April auch Werkstätten für Menschen mit Behinderung die allgemeine Betreuung untersagt. Ausgenommen sind lediglich, wie auch bei Schulen und Kitas, zu Betreuende besonderer Personengruppen und Sonderfälle. Betretungsverbot durch Ministeriumsbeschluss für Beschäftigte der Nordeifelwerkstätten weiterlesen

„Hinter dieser Waffel ist ein Mensch“

Wenn durch belastende Situationen bei der Arbeit eine psychische Erkrankung zu Tage tritt, wird oft auch gesellschaftlich abgehängt – Der Fachdienst NEW JOB bietet Unterstützung, Weiterbildung und Vermittlung in Praktika und Arbeitsplätze durch wertschätzende individuelle Förderung

Spaß und Kreativität in der Schreibwerkstatt von NEW JOB haben Willi (v.l.), Denise, Journalist Tameer Eden, Sylvia, Arpana, Job-Coach Thorsten Baur und Jasmin. Foto: Holger Klee
Spaß und Kreativität in der Schreibwerkstatt von NEW JOB haben Willi (v.l.), Denise, Journalist Tameer Eden, Sylvia, Arpana, Job-Coach Thorsten Baur und Jasmin. Foto: Holger Klee

Euskirchen – Kommen zu Überforderung im Beruf persönliche Probleme hinzu, eventuell noch verstärkt durch Mobbing, leidet der Mensch – manchmal so sehr, dass er davon krank wird. Damit können körperliche Symptome einhergehen, aber auch psychische Verhaltensweisen, die anderen als auffällig erscheinen. Kommt dann Unverständnis der Mitmenschen hinzu, hören die Betroffenen schnell Sprüche wie „Du hast doch einen an der Waffel!“. – „Aber hinter dieser Waffel ist ein Mensch!“, weiß Jasmin, die sich ihren Platz auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zurück erkämpfen möchte, und dabei die Unterstützung von NEW JOB nutzt. „Hinter dieser Waffel ist ein Mensch“ weiterlesen

NRW: Unterricht in allen Schulen wird bis zu den Osterferien ausgesetzt

Ministerin für Schule und Bildung Yvonne Gebauer: Die landesweite Einstellung des Unterrichtsbetriebs ist eine Vorsichtsmaßnahme zur Eindämmung des Coronavirus – Auch Kitas sind betroffen

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, werden die Schulen in NRW geschlossen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, werden die Schulen in NRW geschlossen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

NRW/Kreis Euskirchen – Das NRW-Landeskabinett hat beschlossen, den Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Nordrhein-Westfalen im gesamten Bundesland ab einschließlich Montag, 16. März, vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 einzustellen, wie das Ministerium für Schule und Bildung jetzt mitteilt. NRW: Unterricht in allen Schulen wird bis zu den Osterferien ausgesetzt weiterlesen

Verschoben – Dank Azubis hat die Führerscheinstelle an drei Samstagen geöffnet

Verschoben – Beim Nachwuchs können Bürger Führerscheine umtauschen

Landrat Günter Rosenke (rechts), Simon Merget (2.v.r., Leiter der Führerscheinstelle) und Benedikt Hammes (links, Ausbildungsbetreuer) mit einigen der angehenden Verwaltungsfachangestellten, die an drei Samstagen im März die Führerscheinstelle eigenverantwortlich leiten. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen
Landrat Günter Rosenke (rechts), Simon Merget (2.v.r., Leiter der Führerscheinstelle) und Benedikt Hammes (links, Ausbildungsbetreuer) mit einigen der angehenden Verwaltungsfachangestellten, die an drei Samstagen im März die Führerscheinstelle eigenverantwortlich leiten. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – In den kommenden Jahren müssen in Deutschland rund 43 Millionen Führerscheine umgetauscht werden. Hintergrund ist eine EU-Richtlinie zur Einführung eines einheitlichen, fälschungssicheren Führerscheins. Das betrifft natürlich auch die Autofahrer im Kreis Euskirchen sagt Simon Merget, Leiter der Führerscheinstelle beim Kreis Euskirchen: „Bei uns müssen bis 2033 rund 120.000 Führerscheine ausgetauscht werden, 90 Prozent der erwachsenen Bürgerinnen und Bürger sind betroffen.“ In der Praxis funktioniert das nach einem Stufenplan: Je nach Geburtsjahr/Ausstellungsjahr des Führerscheins gelten bestimmte Fristen, bis zu denen der Umtausch erledigt sein muss. So soll der Aufwand für die Führerscheinstellen besser zu bewältigen sein. Verschoben – Dank Azubis hat die Führerscheinstelle an drei Samstagen geöffnet weiterlesen

Kaller Wirtschaftsfachschule für Tourismus auf der BOE

Die jungen Leute lernten einiges über den Event-Tourismus

Die Studierenden der WFT erhielten in Dortmund Einblicke in die Event-Industrie. Bild: Corinna Mehl
Die Studierenden der WFT erhielten in Dortmund Einblicke in die Event-Industrie. Bild: Corinna Mehl

Kall – Im Jahr des 30-jährigen Bestehens der Wirtschaftsfachschule fuhren die Studierenden der Klasse Wirtschaftsfachschule für Tourismus 19 (WFT) des Berufskollegs Eifel in Kall auf die Fachmesse „Best of Event“, um sich in Dortmund über neue Trends im Erlebnismarketing zu informieren. 650 Aussteller aus 15 Ländern stellten innovative Lösungen, neue Produkte und Dienstleistungen für die Live-Kommunikation vor. Aktiv konnten die Studierenden erleben, wie der technologische Fortschritt aussieht und sich anfühlt. Kaller Wirtschaftsfachschule für Tourismus auf der BOE weiterlesen

St. Michael Gymnasium wieder erfolgreich bei Jugend forscht

Erste Preise für Schülerinnen und Schüler der Bad Münstereifeler Schule in Biologie sowie Mathematik/Informatik, dritter Preis im Fachbereich Arbeitswelt

Dauerbrenner im St. Michael Gymnasium: Schülerinnen und Schüler waren wieder bei „Jugend forscht“ erfolgreich. Fotos: Dennis Nebe
Dauerbrenner im St. Michael Gymnasium: Schülerinnen und Schüler waren wieder bei „Jugend forscht“ erfolgreich. Fotos: Dennis Nebe

Bad Münstereifel – Seit Jahren glänzen Schülerteams des St. Michael Gymnasiums Bad Münstereifel bei den Wettbewerben von „Jugend forscht“. Dafür wurde das Gymnasium von der Kultusministerkonferenz bereits als „Jugend forscht Schule“ auf Bundesebene ausgezeichnet. Auch beim diesjährigen Regionalwettbewerb waren Schülerinnen und Schüler der Bad Münstereifeler Schule erfolgreich und holten den jeweils ersten Platz in den Fachbereichen Biologie sowie Mathematik/Informatik. Im Fachbereich Arbeitswelt gab es den 3. Platz. St. Michael Gymnasium wieder erfolgreich bei Jugend forscht weiterlesen

Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark Eifel

Bewerbungsstart für 2020/21

Unterschiedlichste Einsatzbereiche warten auf Jugendliche während ihres Freiwilligen Ökologischen Jahres im Nationalpark Eifel, etwa wie auf dem Bild im Einsatz für die Forschung bei der Suche nach Inventurpunkten mit einem Metalldetektor. Foto: F. Schumacher
Unterschiedlichste Einsatzbereiche warten auf Jugendliche während ihres Freiwilligen Ökologischen Jahres im Nationalpark Eifel, etwa wie auf dem Bild im Einsatz für die Forschung bei der Suche nach Inventurpunkten mit einem Metalldetektor. Foto: F. Schumacher

Schleiden-Gemünd – Jugendliche mit großem Interesse an der Natur und am Umgang mit Kindern können sich zwischen dem 15. Februar und dem 15. Mai bei der Nationalparkverwaltung Eifel für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bewerben. Junge Menschen ohne Schulabschluss oder mit Abschluss der Sekundarstufe I sind willkommen. Insgesamt gibt es drei Stellen zu besetzen. Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark Eifel weiterlesen

„Henry Plotter“ für DAVID-Preis nominiert

KSK Euskirchen sorgt in der bundesweit agierenden Sparkassen-Finanzgruppe mit besonderem Stiftungsprojekt für Aufsehen – Schülerinnen und Schüler der Sankt-Nikolaus-Schule in Kall fiebern bereits der Musicalaufführung entgegen

Wurden mit dem Musical-Projekt „Henry Plotter“ für den DAVID-Preis der Sparkassen-Finanzgruppe nominiert: Die Schülerinnen und Schüler der Sankt-Nikolaus-Schule in Kall, hier mit ihren Lehrern, den beiden Musicalprofis Lucas und Martijn Theisen sowie Initiatorin Rita Witt von der KSK Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wurden mit dem Musical-Projekt „Henry Plotter“ für den DAVID-Preis der Sparkassen-Finanzgruppe nominiert: Die Schülerinnen und Schüler der Sankt-Nikolaus-Schule in Kall, hier mit ihren Lehrern, den beiden Musicalprofis Lucas und Martijn Theisen sowie Initiatorin Rita Witt von der KSK Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Kreissparkasse Euskirchen wurde jetzt für den DAVID-Preis 2020 nominiert. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb für Stiftungsprojekte innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe, zu der 530 Unternehmen, rund 17.500 Geschäftsstellen und rund 300.000 Mitarbeiter zählen. Beim Wettbewerb um den DAVID-Preis sind Ideen, Innovation und Kreativität gefragt. Nicht die dickste Finanzspritze für ein kulturelles, sportliches oder gesellschaftliches Projekt hat dabei die größten Siegeschancen, sondern clevere Ideen, die mit überschaubarem finanziellen Aufwand etwas Großes leisten, ebenso wie einst König David mit ein paar einfachen Steinen im Beutel und einer Schleuder in der Hand den Riesen Goliath außer Gefecht setzte. „Henry Plotter“ für DAVID-Preis nominiert weiterlesen

„Quantensprung für den Schulstandort Zülpich“

Land und Bund fördern Umgestaltung des Schulcampus mit 1,9 Millionen Euro – Bundesbauministerium wählt das Projekt als Best-Practice-Beispiel aus

Nahmen im Beisein zahlreicher Vertreter von Rat, Schulen und Verwaltung den ersten Spatenstich zur Umgestaltung des Schulcampus Zülpich vor (mit Spaten v.l.): Beigeordneter Ottmar Voigt (Stadt Zülpich), Claas Scheele (RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten), Schulleiterin Ursula Pielen (Gemeinschaftshauptschule), Bürgermeister Ulf Hürtgen, Schulleiter Joachim P. Beilharz (Franken-Gymnasium), Timm Fischer (Vorsitzender Ausschuss für Schulen, Soziales, Sport und Kultur), Frank Weindorf (Weindorf Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau GmbH) und Schulleiterin Raphaela Kehren (Karl-von-Lutzenberger-Realschule). Foto: Torsten Beulen
Nahmen im Beisein zahlreicher Vertreter von Rat, Schulen und Verwaltung den ersten Spatenstich zur Umgestaltung des Schulcampus Zülpich vor (mit Spaten v.l.): Beigeordneter Ottmar Voigt (Stadt Zülpich), Claas Scheele (RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten), Schulleiterin Ursula Pielen (Gemeinschaftshauptschule), Bürgermeister Ulf Hürtgen, Schulleiter Joachim P. Beilharz (Franken-Gymnasium), Timm Fischer (Vorsitzender Ausschuss für Schulen, Soziales, Sport und Kultur), Frank Weindorf (Weindorf Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau GmbH) und Schulleiterin Raphaela Kehren (Karl-von-Lutzenberger-Realschule). Foto: Torsten Beulen

Zülpich – Der Zülpicher Schulcampus wird sich in den kommenden Monaten und Jahren maßgeblich verändern. Das Areal für die Schülerinnen und Schüler wird nicht nur größer, die Pausenbereiche von Franken-Gymnasium, Karl-von-Lutzenberger-Realschule und Gemeinschaftshauptschule werden auch weiter zusammenwachsen. Nachdem die vorbereitenden Arbeiten zur Umgestaltung des Schulcampus mittlerweile begonnen haben, konnte Bürgermeister Ulf Hürtgen jetzt zusammen mit den beteiligten Partnern sowie Vertretern der Schulen den offiziellen ersten Spatenstich durchführen. „Quantensprung für den Schulstandort Zülpich“ weiterlesen

Neun Schüler erkundeten den Bereich Heilerziehungspflege bei den NEW

Die jungen Leute ließen sich über Anforderungen und Perspektiven eines sozialen Berufsbilds informieren und warfen nebenher einen Blick in eines der größten Unternehmen des Kreises Euskirchen

Eine der Berufsmöglichkeiten bei den Nordeifelwerkstätten ist die Tätigkeit als Heilerziehungspfleger/in, wie Anja Elfroth vom Sozialen Dienst der NEW Schülerinnen und Schülern erklärte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Eine der Berufsmöglichkeiten bei den Nordeifelwerkstätten ist die Tätigkeit als Heilerziehungspfleger/in, wie Anja Elfroth vom Sozialen Dienst der NEW Schülerinnen und Schülern erklärte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die Nordeifelwerkstätten (NEW) haben viel zu bieten. Und das nicht nur für Menschen mit Behinderung, sondern auch für Mitarbeiter ohne Behinderung. Davon ließen sich jetzt neun Schülerinnen und Schüler, fünf aus der Gesamtschule Mechernich und vier aus der Gesamtschule Euskirchen, bei einer Berufsfelderkundung am NEW-Standort Kuchenheim überzeugen. Im Fokus stand dabei der Bereich der Heilerziehungspflege. Anja Elfroth, Sozialpädagogin im Sozialen Dienst der NEW Kuchenheim, berichtete zunächst von ihrem eigenen Werdegang bei den NEW. „Ich habe erstmal ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolviert. Und ich kann euch nur dazu ermuntern. Denn dabei gewinnt ihr nicht nur an Selbstvertrauen, erhaltet Klarheit über eure beruflichen Ziele, sondern verbessert auch eure Bewerbungschancen“, berichtete sie den Achtklässlern. Neun Schüler erkundeten den Bereich Heilerziehungspflege bei den NEW weiterlesen