Preisübergabe an die Gewinner „Grenzenlos Kyllradweg“

e-regio (vormals ene) sponserte 500 Euro für Radgutschein, außerdem gab es  einen Übernachtungsgutschein der Glaadter Hütte und 100 Euro für Shoppingtour in Büllingen

Eine schöne Bescherung vier Wochen vor Weihnachten: In Stadtkyll wurden jetzt die Preise an die Gewinner übergeben, die am Rad-Aktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ teilgenommen haben. Foto: W. Andres (Kreis Euskirchen)
Eine schöne Bescherung vier Wochen vor Weihnachten: In Stadtkyll wurden jetzt die Preise an die Gewinner übergeben, die am Rad-Aktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ teilgenommen haben. Foto: W. Andres (Kreis Euskirchen)

Stadtkyll/Euskirchen – Auch wenn es noch rund vier Wochen bis Weihnachten sind, gab es bereits jetzt in der Touristen-Information von Stadtkyll eine „schöne Bescherung“: Gleich drei Gewinner durften sich über tolle Geschenke freuen, denn der Rad-Aktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ hatte für sie ein höchsterfreuliches Nachspiel.

Kim Brammertz aus Büllingen freute sich über einen 500-Euro-Fahrradgutschein (gesponsert von der e-regio, vormals ene), Lukas Barg aus Fließem hat einen Übernachtungsgutschein der Glaadter Hütte gewonnen (gesponsert vom Inhaber-Ehepaar Cox Vinken), und Margret Dresen aus Feusdorf geht mit Gutscheinen im Gesamtwert von 100 Euro auf Shoppingtour in Büllingen (gesponsert von der Gemeinde Büllingen). Für Lukas Barg legte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, noch das aktuelle Jahrbuch des Kreises Euskirchen „on top“ auf den Gabentisch, weil der Jugendliche bei der Preisübergabe als erster ein kleines Rätsel gelöst hatte.

„Das war auch in diesem Jahr wieder eine runde Sache“, freute sich der Günter Rosenke im Rückblick auf den Rad-Aktionstag. Mehrere tausend Fahrradfahrer waren am zweiten Sonntag im August über die ehemalige Bahntrasse zwischen Jünkerath und Büllingen geradelt. Unterwegs gab es an mehreren Aktionspunkten die Gelegenheit zum Verschnaufen und zur Stärkung mit Speis und Trank. Traditionell gehört auch ein Gewinnspiel zum Rad-Aktionstag. Dabei müssen die Teilnehmer an mindestens vier Stationen Halt machen und sich einen Aufkleber für die Startkarte abholen. Aus dem großen Lostopf wurden dann die Gewinner gezogen, wobei es nicht nur die in Stadtkyll übergebenen Hauptpreise gab, sondern viele weitere kleine Preise.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Brigadegeneral Roland Brunner geht in den Ruhestand

In den Orten entlang des Kyllradweges spürt man seit dessen Eröffnung einen kräftigen touristischen Impuls. „Wir sind mächtig stolz auf unseren Premium-Radweg“, sagte Harald Schmitz, der Ortsbürgermeister des Luftkurorts Stadtkyll. Allein 2018 habe der Ort 65.000 Gäste mit 240.000 Übernachtungen gezählt, sicherlich auch wegen des attraktiven Kyllradweges.

Im Namen aller Beteiligten bedankte sich Landrat Rosenke bei allen Vereinen und Ortsgruppen sowie der ansässigen Gastronomie ebenso wie bei Feuerwehr, DRK, Bauhof und natürlich den Sponsoren: „Ohne dieses große Engagement wäre eine solche Veranstaltung nicht zu organisieren. Über alle Grenzen hinweg ist an diesem Tag wieder Großartiges geleistet worden!“ Der kommende Rad-Aktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ ist wie gewohnt für den zweiten Sonntag im August geplant, also am 9. August 2020. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.