Schlagwort-Archive: Günter Rosenke

Der richtige Weg aus dem Fachkräftemangel

„Fachkräfte fallen nicht vom Himmel, sondern müssen in Betrieben herangezogen werden“ – 79 Lehrlinge aus 15 Gewerken feierlich im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen in den Gesellenstand erhoben

Die Prüfungsbesten zusammen mit Ausbildern und Verantwortlichen von Kreissparkasse Euskirchen sowie Handwerkskammer Ruhreifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Prüfungsbesten zusammen mit Ausbildern und Verantwortlichen von Kreissparkasse Euskirchen sowie Handwerkskammer Ruhreifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Heute ist ein Tag, der Zuversicht verspricht“, sagte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, auf der 70. Lossprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Rureifel. Denn im S-Forum, dem Hauptsitz der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) in der Kreisstadt, könne sich jeder der 79 frisch in den Gesellenstand Erhobenen sicher sein, Beschäftigung zu finden. Rosenke: „Die Auftragsbücher im Handwerk sind so voll, dass Aufträge wegen fehlender Fachkräfte abgelehnt werden müssen. Fachkräfte fallen nicht vom Himmel, sondern müssen in Betrieben herangezogen werden.“ Der richtige Weg aus dem Fachkräftemangel weiterlesen

Bekenntnis zur nachhaltigen Regionalität

ene Unternehmensgruppe und Hermann-Josef-Kolleg Steinfeld unterschrieben Kooperationsvertrag – Markus Böhm: „Unternehmen müssen in die Schulen gehen und die zukünftigen Mitarbeiter vor Ort akquirieren.“ – Thomas Frauenkron freute sich über die willkommene Unterstützung im naturwissenschaftlich-technischen sowie im kaufmännischen Bereich

Präsentierten stolz die Kooperationsurkunde: ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Landrat Günter Rosenke und der Schulleiter des HJK Thomas Frauenkron. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Präsentierten stolz die Kooperationsurkunde: ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Landrat Günter Rosenke und der Schulleiter des HJK Thomas Frauenkron. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Gefühlt gab es die Kooperation zwischen dem Hermann-Josef-Kolleg (HJK) und der ene Unternehmensgruppe eigentlich schon immer, jetzt jedoch machten die beiden Partner aus der Region Nägel mit Köpfen und unterschrieben eine Kooperationsvereinbarung, die die einzige weiterführende Schule in der Gemeinde Kall und den regionalen Energiedienstleister, der seit über 80 Jahren für die Versorgungssicherheit in der Region verantwortlich ist, noch enger aneinanderbindet. Bekenntnis zur nachhaltigen Regionalität weiterlesen

Servicestation für Radfahrer am Kreishaus

Direkt neben der Ladesäule für Elektrofahrzeuge gibt es jetzt Hilfe zur Selbsthilfe für Radler – Per QR-Code kann mit dem Handy eine Reparaturanleitung abgerufen werden

Wollen den Kreis immer weiter fahrradfreundlich ausbauen: Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Marcus Sprung, der Fahrradbeauftragte des Kreises Euskirchen, an der neuen Radservicestation am Kreishaus. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Wollen den Kreis immer weiter fahrradfreundlich ausbauen: Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Marcus Sprung, der Fahrradbeauftragte des Kreises Euskirchen, an der neuen Radservicestation am Kreishaus. Foto: W. Andres / KreisverwaltungWollen den Kreis immer weiter fahrradfreundlich ausbauen: Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Marcus Sprung, der Fahrradbeauftragte des Kreises Euskirchen, an der neuen Radservicestation am Kreishaus. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Plötzlich ist während der Radtour der Reifen platt? Eine Schraube oder eine Mutter hat sich gelöst und kein Werkzeug dabei? Hilfe zur Selbsthilfe sollen in Zukunft Radservicestationen bieten, die an mehreren Standorten im Kreis Euskirchen aufgestellt werden. Eine erste Station gibt es bereits auf Vogelsang, eine weitere wurde jetzt am Kreishaus in Euskirchen installiert, direkt neben der Ladesäule für Elektrofahrzeuge. Servicestation für Radfahrer am Kreishaus weiterlesen

Führt die LKW-Maut zu steigenden Abfallgebühren?

Landrat Rosenke fordert, dass Müllfahrzeuge von der Mautpflicht befreit werden 

LLandrat Günter Rosenke betont, dass es beim Mülltransport keine Alternative zur Straße gebe. Archivbild: Wolfgang Andres / Kreis Euskirchen
Landrat Günter Rosenke betont, dass es beim Mülltransport keine Alternative zur Straße gebe. Archivbild: Wolfgang Andres / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Die blauen Kontrollsäulen bei Wißkirchen, Schwerfen und anderen Orten im Kreis Euskirchen sind nicht zu übersehen: Seit dem 1. Juli gilt die Mautpflicht für Lastwagen ab 7,5 Tonnen nicht nur auf Autobahnen, sondern auch auf Bundesstraßen. Das bedeutet, dass auch Müllfahrzeuge erfasst und damit zur Kasse gebeten werden. Landrat Günter Rosenke plädiert nun dafür, dass „alle Fahrzeuge, die für die Erfüllung kommunaler Pflichtaufgaben eingesetzt werden, von der Mautpflicht befreit werden.“ Führt die LKW-Maut zu steigenden Abfallgebühren? weiterlesen

Udo Crespin als Kreisbrandmeister bestätigt

Bewährte Konstellation mit Harald Heinen und Walter Wolff wird fortgesetzt

Harald Heinen (v.l.), Geschäftsbereichsleiter Heinz Rosell, Walter Wolff, Landrat Günter Rosenke und Udo Crespin freuen sich auf weitere Zusammenarbeit. Bild: W. Andres /Kreisverwaltung
Harald Heinen (v.l.), Geschäftsbereichsleiter Heinz Rosell, Walter Wolff, Landrat Günter Rosenke und Udo Crespin freuen sich auf weitere Zusammenarbeit. Bild: W. Andres /Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen – Bei der Besetzung des Amtes des Kreisbrandmeisters und seiner Stellvertreter setzt der Kreis Euskirchen auf Kontinuität: Udo Crespin, Walter Wolff und Harald Heinen sind jetzt offiziell von Landrat Günter Rosenke bestellt und damit erneut in ihren Ämtern bestätigt worden. Zuvor hatte sich der Kreistag einstimmig für eine weitere Amtszeit in der bewährten Konstellation ausgesprochen. Udo Crespin als Kreisbrandmeister bestätigt weiterlesen

Erfolgreicher Aktionstag auf dem Eifeler Kyllradweg

An sechs Stationen konnte Halt gemacht werden – Startschuss erfolgte in Hallschlag

Ortsbürgermeister Harald Schmitz (v.l.) (Stadtkyll), Bürgermeister Jan Lembach (Gemeinde Dahlem), Bürgermeister Rudolf Westerburg (Gemeinde Hellenthal), Landrat Günter Rosenke (Kreis Euskirchen) und Ortsbürgermeister Dirk Weickert (Hallschlag) beim Startschuss. Bild: Achim Blindert
Ortsbürgermeister Harald Schmitz (v.l.) (Stadtkyll), Bürgermeister Jan Lembach (Gemeinde Dahlem), Bürgermeister Rudolf Westerburg (Gemeinde Hellenthal), Landrat Günter Rosenke (Kreis Euskirchen) und Ortsbürgermeister Dirk Weickert (Hallschlag) beim Startschuss. Bild: Achim Blindert

Eifel – Auch der diesjährige, grenzüberschreitende Aktionstag auf der früheren Bahntrasse zwischen dem ostbelgischen Büllingen und Stadtkyll in der Nordeifel war ein voller Erfolg. Der Startschuss durch Landrat Günter Rosenke und die beteiligten Bürgermeister aus Ostbelgien, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erfolgte in diesem Jahr in Hallschlag. Viele hundert Radfahrer aus nah und fern waren im Tageslauf auf der abwechslungsreichen Strecke unterwegs. Erfolgreicher Aktionstag auf dem Eifeler Kyllradweg weiterlesen

Landrat begrüßt Auszubildende im Kreishaus

Neuer Wind weht im Euskirchener Kreishaus – Ausbildung begann mit Einführungstagen

Die frisch gebackenen Auszubildenden des Kreises Euskirchen wurden von Landrat Rosenke begrüßt. Bild: F. Sorgatz/Kreisverwaltung Euskirchen
Die frisch gebackenen Auszubildenden des Kreises Euskirchen wurden von Landrat Rosenke begrüßt. Bild: F. Sorgatz/Kreisverwaltung Euskirchen

Euskirchen – Einen gelungenen Start in die Ausbildung beim Kreis Euskirchen hatten die 13 neuen Auszubildenden während der Einführungstage, die am 1. August in der Akademie Vogelsang IP begangen und im Kreishaus in Euskirchen fortgeführt wurden. Mit dem Hauptziel des gegenseitigen Kennenlernens wurden gemeinsam mit den Referenten der Akademie Vogelsang IP, Sabine Weber und Thomas Willems, zwei Projekttage im Rahmen des Förderprojektes „NRWeltoffen“ veranstaltet, in denen sich die Auszubildenden mit den Themen „Alltagsrassismus“ und „Die Grauzone der extremen Rechte“ befasst haben. Landrat begrüßt Auszubildende im Kreishaus weiterlesen

Sommerfest von Upendo Tansania

Erlös soll für Krankenstation und den Erwerb eines Krankentransporters in einem der ärmsten Länder der Welt genutzt werden

Der Verein Upendo Tansania unterstützt seit 2011 Menschen in dem afrikanischen Land. Foto: Lilo Langen
Der Verein Upendo Tansania unterstützt seit 2011 Menschen in dem afrikanischen Land. Foto: Lilo Langen

Euskirchen-Kreuzweingarten – Ein buntes Sommerfest zugunsten des Vereins Upendo Tansania soll am Wochenende 25. und 26. August jeweils ab 12 Uhr auf dem ZAB-Eventhof, Zum alten Brauhaus, 53881 Euskirchen-Kreuzweingarten, gefeiert werden. Der Erlös der unter der Schirmherrschaft von Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, stehenden Veranstaltung soll für eine Krankenstation und den Erwerb eines Krankentransporters in Tansania, einem der ärmsten Länder der Welt, genutzt werden. Sommerfest von Upendo Tansania weiterlesen

Busflotte im Kreis Euskirchen soll auf Bio-Erdgas umgerüstet werden

Vertreter von Kreis Euskirchen, e-regio und Regionalverkehr Köln unterzeichneten gemeinsame Absichtserklärung

RVK-Geschäftsführer Eugen Puderbach (v.l.), e-regio-Geschäftsführer Christian Metze und Landrat Günter Rosenke wollen bei Bussen auf Bio-Ergas umsteigen. Foto: S. Gnädig, Pressestelle Kreis Euskirchen
RVK-Geschäftsführer Eugen Puderbach (v.l.), e-regio-Geschäftsführer Christian Metze und Landrat Günter Rosenke wollen bei Bussen auf Bio-Ergas umsteigen. Foto: S. Gnädig, Pressestelle Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Die Busflotte im Kreis Euskirchen soll auf Bio-Erdgas umgestellt werden: Vertreter von Kreis Euskirchen, e-regio und Regionalverkehr Köln unterzeichneten am vergangenen Mittwoch eine gemeinsame Absichtserklärung hierzu. Diese sieht auch den Betrieb einer Bio-Erdgastankstelle auf dem Betriebsgelände der RVK in Euskirchen vor. Busflotte im Kreis Euskirchen soll auf Bio-Erdgas umgerüstet werden weiterlesen

Vierte Auflage des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“

ene-Unternehmensgruppe stellt den Hauptgewinn zur Verfügung und sorgt weiterhin für eine Ankurbelung des Radtourismus an der Strecke – Reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm an sieben Aktionspunkten – Start ist Sonntag, 12. August, 10 Uhr, in Hallschlag

Landrat Günter Rosenke (4.v.l.), zahlreiche Bürgermeister der beteiligten Kommunen sowie Sandra Ehlen vom Hauptsponsor ene-Unternehmensgruppe stellten am Montagmorgen den vierten Radaktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke (4.v.l.), zahlreiche Bürgermeister der beteiligten Kommunen sowie Sandra Ehlen vom Hauptsponsor ene-Unternehmensgruppe stellten am Montagmorgen den vierten Radaktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Oberes Kylltal/Hellenthal/Büllingen – 2015 war es das erste Mal, dass Tausende von Radfahrern sich auf die Trasse der stilleglegten Vennquerbahn begaben, um an einem im mehrfachen Wortsinn grenzenlosen Fahrvergnügen teilzunehmen. Seitdem ist einiges geschehen, oder wie Landrat Günter Rosenke es am Montagmorgen bei einem Pressetermin in Hallschlag sagte: „Dieser Radweg ist eine Baumaßnahme mit Erfolg!“ Nicht nur Wochenendausflügler, auch viele Alltags- und immer mehr Radurlauber nutzten den attraktiven Radweg. In 2017 habe man fast 40.000 Radler gezählt. Vierte Auflage des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“ weiterlesen

Grundsteinlegung für neue Jugendherberge Gemünd Vogelsang

Im Herbst 2019 soll das Gebäude bezugsfertig sein – Zeitgemäße Holzfassade

So soll die neue Jugendherberge einmal aussehen. Bild/Repro: Barbara Mott
So soll die neue Jugendherberge einmal aussehen. Bild/Repro: Barbara Mott

Schleiden-Vogelsang – Im Herzen des Nationalparks Eifel legte der DJH Landesverband Rheinland jetzt den Grundstein für die neue Jugendherberge Gemünd Vogelsang. Für rund 12,5 Millionen Euro entsteht eine moderne Jugendherberge mit 196 Betten in 56 Zimmern. Durch die die Nähe zur ehemaligen Ordensburg Vogelsang und zum Nationalparkzentrum eignet sich das neue Haus vor allem für Bildungsangebote. Für Schulklassen werden neben historisch-politischen Programmen auch Angebote zur Naturerkundung und Teamtrainings sowie Programme zur Gewaltprävention angeboten. Grundsteinlegung für neue Jugendherberge Gemünd Vogelsang weiterlesen

Startsignal zur „Tour de Ahrtal“ wurde erstmals mit der Fahrradklingel gegeben

Der Hauptsponsor, die ene-Unternehmensgruppe, hat ihren Sponsoringvertrag bis 2021 verlängert – Blankenheims stellvertretende Bürgermeisterin Simone Böhm gab eine „doppelte Sonnenscheingarantie“ – Rückenwindwünsche von Pfarrer Sajan

Die stellvertretende Bürgermeisterin Simone Böhm (vorne) bedankte sich vor allem bei dem Hauptsponsor der „Tour de Ahrtal“: die ene-Unternehmensgruppe. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die stellvertretende Bürgermeisterin Simone Böhm (vorne) bedankte sich vor allem bei dem Hauptsponsor der „Tour de Ahrtal“: die ene-Unternehmensgruppe. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Die „Tour de Ahrtal“ erlebte am Sonntag bereits ihre 14. Auflage. Doch an Attraktivität hat der autofreie Sonntag zwischen dem nordrhein-westfälischen Blankenheim und dem rheinland-pfälzischen Dümpelfeld nach wie vor für die Fahrradfahrer, die an diesem Tag Vorfahrt im Ahrtal haben, nicht im Geringsten verloren. Vielleicht liegt es ja an dem fast voraussehbaren guten Wetter, das dieses grenzübergreifende Radevent bei Jung und Alt so beliebt und zu einer gern angenommenen Familienveranstaltung macht. Startsignal zur „Tour de Ahrtal“ wurde erstmals mit der Fahrradklingel gegeben weiterlesen