Neue Tourist-Information in Gemünd eröffnet

Gästen soll signalisiert werden, dass sie willkommen sind

In Gemünd wurde jetzt ein neue Tourist-Information an der Dreiborner Straße eröffnet. Bild: Nordeifel Tourismus GmbH
In Gemünd wurde jetzt ein neue Tourist-Information an der Dreiborner Straße eröffnet. Bild: Nordeifel Tourismus GmbH

Schleiden-Gemünd – Nachdem das Nationalpark-Tor in Gemünd durch das Hochwasser und seinen Folgen Mitte Juli 2021 vollständig zerstört worden ist, lädt nun die neue Tourist-Information der Stadt Schleiden an der Dreiborner Str. 59 in Gemünd ein, um sich über das touristische Angebot der Nordeifel zu informieren. Die Tourist-Information wird per Dienstleistungsauftrag der Stadt Schleiden von der Nordeifel Tourismus GmbH betrieben.  

Den Verantwortlichen von der Stadt Schleiden und der Nordeifel Tourismus GmbH ist es ein großes Anliegen, mit dieser Tourist-Information ein Zeichen für den Tourismus zu setzen und Gästen zu signalisieren, dass sie willkommen sind. Gleichzeitig sollen die einheimische Bevölkerung und die touristischen Akteure aus dem Stadtgebiet Schleiden wieder eine gewohnte Anlaufstelle vorfinden. Neben der Beratung und der Vermittlung von Übernachtungsmöglichkeiten wird die Tourist-Info in dieser Zeit auch verstärkt eine besucherlenkende Rolle wahrnehmen.

Die Tourist-Info ist ganzjährig täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet und lediglich über Mittag zwischen 13 und 13.30 Uhr für eine halbe Stunde geschlossen. Telefonisch ist das Team in Gemünd unter 0 24 44/20 11 und per E-Mail an nationalparktor@nordeifel-tourismus.de zu erreichen.

In der Tourist-Information werden neben aktuellen Prospekten der Nordeifel Tourismus GmbH und sämtlichen Informationen über den Nationalpark Eifel auch eine Auswahl an Shop-Artikeln angeboten. Dazu gehören Produkte der Marke Eifel, Rad- und Wanderkarten sowie kleine Souvenirartikel.

Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein. Passend zur Eröffnung des Nationalpark-Infopunktes finden seit dem 23. Oktober 2021 auch wieder, allerdings im zweiwöchentlichen Turnus, die Rangerführungen im Nationalpark Eifel um 11 Uhr ab dem gewohnten Treffpunkt (Rangerstele) am Kurhaus in Gemünd statt.

Von der neuen Tourist-Information aus ergeben sich attraktive Wandergelegenheiten im Nationalpark Eifel, auf dem Eifelsteig inkl. des Partnerwegs Rur-Olef-Route und dem Wanderwegenetz der Stadt Schleiden. Radtouren sind auf der Eifel-Höhen-Route, im Nationalpark Eifel sowie den Tälerrouten Urft und Olef möglich. Ein Großteil der Ausflugsziele in der Nordeifel ist geöffnet und lädt ebenfalls zum Besuch ein.

Kostenlose Parkmöglichkeiten bestehen in fußläufiger Entfernung auf dem Marienplatz und dem Eifel-Ardennen-Platz. Gäste, die mit dem ÖPNV anreisen, können idealerweise die Linien SB 82 (Kall-Gemünd-Vogelsang IP) und SB 81 (Kall-Gemünd-Schleiden-Hellenthal) nutzen. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.