Schlagwort-Archive: Ingo Pfennings

Stadt Schleiden und e-regio führen Zusammenarbeit fort

Neben den Investitionen in die Gas- und Strom-Infrastruktur setzt sich e-regio auch für soziale Zwecke ein

Unterschrieben einen neuen Kooperationsvertrag: Ingo Pfennings (v.r.), Christian Metze, XXXX, Markus Böhm und Marcel Wolter. Bild: Kerstin Wielspütz
Unterschrieben einen neuen Gaskonzessionsvertrags im Schleidener Rathausgarten: Marcel Wolter, v.l. (Erster Beigeordneter, Stadt Schleiden), Markus Böhm (Geschäftsführer, e-regio),  Egon Pützer (Geschäftsleiter technische Dienste / Netze, e-regio), Christian Metze (Geschäftsführer, e-regio) und Ingo Pfennings (Bürgermeister, Stadt Schleiden) Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – Die Stadt Schleiden und e-regio haben einen neuen Gas-Konzessionsvertrag abgeschlossen, der die Weiterführung der Zusammenarbeit zwischen dem Energiedienstleister und der Kommune für die kommenden 20 Jahre festlegt. Bürgermeister Ingo Pfennings und der Erste Beigeordnete Marcel Wolter sowie die e-regio Geschäftsführer Markus Böhm und Christian Metze haben den Vertrag im Schleidener Rathaus unterzeichnet. Stadt Schleiden und e-regio führen Zusammenarbeit fort weiterlesen

Ehrenamtler fertigten bereits 1.300 Masken

Zentrale Nähaktion für Mund- und Nasenbedeckungen der Caritas der Region Eifel und der Stadt Schleiden

Wollen für mehr Mund- und Nasenbedeckungen sorgen: Christina Bollig (von links), Angela Niessen, Bürgermeister Ingo Pfennings und Nicole Müller. Foto: Stadt Schleiden/Kerstin Wielspütz
Wollen für mehr Mund- und Nasenbedeckungen sorgen: Christina Bollig (von links), Angela Niessen, Bürgermeister Ingo Pfennings und Nicole Müller. Foto: Stadt Schleiden/Kerstin Wielspütz

Schleiden – Rund 1300 Masken haben ehrenamtlichen Kräfte bislang im Stadtgebiet Schleiden produziert: Die Caritas der Region Eifel und die Stadt Schleiden hatten mit anfangs drei fleißigen Näherinnen eine zentrale Nähaktion für Mund- und Nasenbedeckungen ins Leben gerufen. Mittlerweile ist die Gruppe auf knapp 30 Helferinnen und Helfer angewachsen. So konnten bereits dem Krankenhaus Schleiden 100 Masken, der Caritas der Region Eifel 200, dem Seniorenzentrum Carpe Diem 200, dem Deutschen Roten Kreuz 200, dem Seniorenzentrum EvA 200, der Stadtverwaltung Schleiden 220 und an viele Risikopatienten Masken übergeben werden. Ehrenamtler fertigten bereits 1.300 Masken weiterlesen

Zweite Förderung für das Johannes-Sturmius-Gymnasium bewilligt

Damit ist die Finanzierung für das größte Bauprojekt der letzten Jahrzehnte im Stadtgebiet Schleiden gesichert

So stellen sich die Architekten das Gebäude nach dem dritten Bauabschnitt vor. Bild: Stadt Schleiden
So stellen sich die Architekten das Gebäude nach dem dritten Bauabschnitt vor. Bild: Stadt Schleiden

Schleiden – Die Stadt Schleiden erhält für den dritten Bauabschnitt am Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium einen Förderbetrag aus dem Programm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2020“ in Höhe von insgesamt gut drei Millionen Euro mit einem Fördersatz von 90 Prozent. Der offizielle Förderbescheid wird in den nächsten Wochen im Schleidener Rathaus erwartet. „Mit dem Förderbescheid ist die Finanzierung des größten städtischen Bauprojekts der letzten Jahrzehnte gesichert. Jetzt muss in den nächsten Jahren nur noch kräftig gebaut werden“, freut sich der Erste Beigeordnete der Stadt Schleiden, Marcel Wolter, über die erfreuliche Nachricht aus dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. Zweite Förderung für das Johannes-Sturmius-Gymnasium bewilligt weiterlesen

Stadt Schleiden stellt kostenlose Bodenprints zur Verfügung

Auch im Bürgerbüro der Stadt Schleiden wurden die Bodenprints bereits angebracht. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Auch im Bürgerbüro der Stadt Schleiden wurden die Bodenprints bereits angebracht. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – Die Stadt Schleiden startet eine Kampagne unter dem Motto „WIR halten ABSTAND und dennoch ZUSAMMEN!“ und stellt Lebensmittelmärkten, Bäckereien, Metzgereien, Imbissen und Getränkemärkte neben Bodenprints auch Plakate mit Hygienehinweisen kostenlos zur Verfügung. Stadt Schleiden stellt kostenlose Bodenprints zur Verfügung weiterlesen

Drei Schleidener Feuerwehrangehörige bei Einsatz verletzt

Durch die Reduzierung des Rates um weitere sechs Mitglieder ergibt sich eine jährliche Einsparung von über 15.000 Euro. Bild: Kerstin Wielspütz
Aus dem Schleidener Rathaus wurde die Presse jetzt über das Unfalllgeschehen am gestrigen Abend informiert  Bild: Kerstin Wielspütz

Schleiden – Drei Feuerwehrangehörige sind gestern Abend im Gebiet der Stadt Schleiden bei der Beseitigung von Sturmschäden verletzt worden. Die örtliche Feuerwehr war um 18.16 Uhr zur Beseitigung eines zwischen Gemünd und Herhahn auf die B 266 gestürzten Baums ausgerückt. „Nachdem sie die Einsatzstelle abgesichert hatten, begannen die Einsatzkräfte mit Sägearbeiten mittels Kettensägen. Während der Arbeiten stürzte unvermittelt nur wenige Meter entfernt ein weiterer Baum um und begrub drei der Einsatzkräfte unter sich“, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Schleidener Rathaus. Drei Schleidener Feuerwehrangehörige bei Einsatz verletzt weiterlesen

Anstieg der Wildschweinpopulation soll verhindert werden

In den Gemünder Wohngebieten „Salzberg“ und „Malsbenden“ war es zu Schäden durch die Tiere gekommen

Wildschweine richteten Schäden in zwei Gemünder Wohngebieten an. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wildschweine richteten Schäden in zwei Gemünder Wohngebieten an. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Nachdem es auf privaten Grundstücken – vor allem in den Gemünder Wohngebieten „Salzberg“ und „Malsbenden“ – zu erheblichen Wildschweinschäden gekommen war, hatten sich bereits im Dezember fachkundige Ansprechpartner der Thematik angenommen. Nun trafen sich Schleidens Bürgermeister Ingo Pfennings, die Leiterin des Ordnungsamtes Martina Moersch und Florian Krumpen, Fachgebietsleiter Biotop- und Wildtiermanagement der Nationalparkverwaltung Eifel, zum erneuten Austausch. Anstieg der Wildschweinpopulation soll verhindert werden weiterlesen

Sie hat so manchen Bürgermeister kommen und gehen sehen

Bürgermeister Ingo Pfennings mit Gabriele Lange an ihrem Arbeitsplatz. Bild: Kerstin Wielspütz
Bürgermeister Ingo Pfennings mit Gabriele Lange an ihrem Arbeitsplatz. Bild: Kerstin Wielspütz

Langjährige Vorzimmerdame und Chefsekretärin des Schleidener Bürgermeisters, Gabriele Lange, verabschiedet

Schleiden – Nach mehr als 40 Berufsjahren beginnt für Gabriele Lange, langjährige Vorzimmerdame und Chefsekretärin des Schleidener Bürgermeisters, Ende März 2020 die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Ihre Verabschiedung feierte sie jetzt im Schleidener Rathaus mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen. Sie hat so manchen Bürgermeister kommen und gehen sehen weiterlesen

Was tun, wenn die Wildschweine wüten

Vertreter der Stadt Schleiden thematisiert die tierischen Schäden auf privaten Grundstücken mit Experten

Suchen Lösungen für Wildschweinschäden: Jagdpächter Walter Schell (v.l.), Markus Wunsch von der Landesforstverwaltung/Forstbetriebsbezirk Gemünd), Ingo Pfennings, Bürgermeister Stadt Schleiden, Eberhard Toporowsky, Vorsitzender des Gemeinschaftlichen Jagdbezirks Gemünd-Malsbenden, Martina Moersch, Leiterin Ordnungsamt Stadt Schleiden, Petra Reder, Sachbearbeiterin Wildschäden Stadt Schleiden und Wildschadenschätzer Helmut Kirch. Foto: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Suchen Lösungen für Wildschweinschäden: Jagdpächter Walter Schell (v.l.), Markus Wunsch von der Landesforstverwaltung/Forstbetriebsbezirk Gemünd), Ingo Pfennings, Bürgermeister Stadt Schleiden, Eberhard Toporowsky, Vorsitzender des Gemeinschaftlichen Jagdbezirks Gemünd-Malsbenden, Martina Moersch, Leiterin Ordnungsamt Stadt Schleiden, Petra Reder, Sachbearbeiterin Wildschäden Stadt Schleiden und Wildschadenschätzer Helmut Kirch. Foto: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – Auch im Stadtgebiet Schleiden kommt es immer wieder zu starken Schäden auf privaten Grundstücken durch Wildschweine: Besonders die Grundstückseigentümer der beiden Wohngebiete „Malsbenden“ und „Salzberg“ seien derzeit von Wildschweinschäden in Gärten, Beeten oder auf Rasenflächen betroffen, wie die Stadtverwaltung der Nationalparkhauptstadt jetzt mitteilt. Da in Wohngebieten nicht gejagt werden darf, besteht auch keine Ersatzpflicht durch Jagdgenossenschaften oder Jagdpächter. Deshalb sucht die Stadtverwaltung Möglichkeiten, Schäden zumindest zu reduzieren und betroffenen Bürgerinnen und Bürger zu helfen. Was tun, wenn die Wildschweine wüten weiterlesen

Wolfgang Fuchs zum neuen stellvertretenden Wehrleiter bestellt

Die Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schleiden ist wieder komplett: Bürgermeister Ingo Pfennings (v.l.), Udo Schmitz (Wehrleitung), Wolfgang Fuchs (Stellvertretende Wehrleitung) und Thomas Hergarten (Stellvertretende Wehrleitung). Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Die Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schleiden ist wieder komplett: Bürgermeister Ingo Pfennings (v.l.), Udo Schmitz (Wehrleitung), Wolfgang Fuchs (Stellvertretende Wehrleitung) und Thomas Hergarten (Stellvertretende Wehrleitung). Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Posten war über ein Jahr lang nicht besetzt – Einstimmiger Ratsbeschluss

Schleiden – Nachdem der bisherige stellvertretende Wehrleiter zurückgetreten ist, fand am 7. Oktober 2019 unter Beteiligung von rund 150 Mitgliedern aus Einsatz-, Ehren bzw. Jugendabteilung der freiwilligen Feuerwehr die gesetzlich vorgeschriebene Anhörung statt. Nach dem einstimmigen Votum aus der Anhörung wurde Wolfgang Fuchs, Löschzugführer des Löschzuges 2 Herhahn/Gemünd, nunmehr als neuer stellvertretender Wehrleiter dem Rat der Stadt Schleiden durch den Kreisbrandmeister vorgeschlagen. Wolfgang Fuchs zum neuen stellvertretenden Wehrleiter bestellt weiterlesen

Spatenstich zum Breitbandausbau in Schleiden

Glasfaserleitungen werden jetzt auch in der Stadt Schleiden verlegt

Spatenstich zum Abschluss der ersten Tiefbauarbeiten in Dreiborn: Gerd Wolter (v.l.), Deutsche Telekom, Bianka Renn, Wirtschaftsförderung Stadt Schleiden, Marcus Derichs, Kreis Euskirchen, Anja Wilhelm, Deutsche Telekom, Ingo Pfennings, Bürgermeister Stadt Schleiden, und Ron Pfeiffer, Baubegleitung Telekom für Schleiden. Foto:  Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Spatenstich zum Abschluss der ersten Tiefbauarbeiten in Dreiborn: Gerd Wolter (v.l.), Deutsche Telekom, Bianka Renn, Wirtschaftsförderung Stadt Schleiden, Marcus Derichs, Kreis Euskirchen, Anja Wilhelm, Deutsche Telekom, Ingo Pfennings, Bürgermeister Stadt Schleiden, und Ron Pfeiffer, Baubegleitung Telekom für Schleiden. Foto:  Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – Über den Spatenstich für ein schnelleres Internet in der Nationalparkkommune Schleiden freut sich deren Bürgermeister Ingo Pfennings: „Dadurch erreichen wir in einem absehbaren zeitlichen Rahmen eine Mindestversorgung mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 30 Mbit pro Sekunde im gesamten Stadtgebiet uns somit eine flächendeckende Grundversorgung.“ Spatenstich zum Breitbandausbau in Schleiden weiterlesen

Über 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg: Akkordeon findet Weg in Familie zurück

Außergewöhnliche Geschichte im Schleidener Rathaus – (US) Lieutenant General Scott A. Kindsvater gibt Akkordeon aus dem Zweiten Weltkrieg an Besitzer zurück – Familie des Lieutenant General reist zur Übergabe extra aus den USA an

Dieses Akkordeon entdeckte der Großvater von General Kindsvater bei einem gefallenen Soldaten im Zweiten Weltkrieg und nahm es mit. Auf dem Foto ist der Großvater des Generals zu sehen. Bild: Kerstin Wielspütz / Stadt Schleiden
Dieses Akkordeon entdeckte der Großvater von General Kindsvater bei einem gefallenen Soldaten im Zweiten Weltkrieg und nahm es mit. Auf dem Foto ist der Großvater des Generals zu sehen. Bild: Kerstin Wielspütz / Stadt Schleiden

Schleiden – Bereits im Frühjahr dieses Jahres, vier Monate nach dem Amtsantritt von Bürgermeister Ingo Pfennings, erreichte die Verwaltung der Stadt Schleiden die Bitte um Unterstützung bei der Suche nach Nachkommen von Einwohnern Schleidens aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs von Oberstleutnant i.G. Aicke Lippert, eingesetzt bei der NATO in Mons (Belgien). Oberstleutnant Lippert kannte nur den Namen und die Anschrift der Person in den jahren 1939 bis 1945: „M. Kupp, Blumenthalerstr. 3, Schleiden, Eifel“. Über 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg: Akkordeon findet Weg in Familie zurück weiterlesen

Schleidener Karnevalsvereine unterschrieben gemeinsame Erklärung

Bei den Umzügen soll Sicherheit an erster Stelle stehen – Kein Alkohol an junge Leute unter 16 Jahren – Sirenengeheul und Techno-Musik unerwünscht – Menschen aller Nationen herzlich willkommen

Freuen sich auf den Straßenkarneval 2020: v.l. Bürgermeister Ingo Pfennings, Jörg Paustenbach (Vereinsbund Dreiborn), Dirk Kehren (KG Olefer Jecken), Stefan Hilgers (Vereinsbund Dreiborn), Werner Doemsky (KG Ett´schelder Eechhörnche), Norbert Niebes (KG Blau-Weiß Schleiden), Michael Wisskirchen (KG Rot-Weiß Gemünd) Swen Ulbrich (KG Rot-Weiß Herhahn-Morsbach) Bild: Kerstin Wielspütz / Stadt Schleiden
Freuen sich auf den Straßenkarneval 2020: v.l. Bürgermeister Ingo Pfennings, Jörg Paustenbach (Vereinsbund Dreiborn), Dirk Kehren (KG Olefer Jecken), Stefan Hilgers (Vereinsbund Dreiborn), Werner Doemsky (KG Ett´schelder Eechhörnche), Norbert Niebes (KG Blau-Weiß Schleiden), Michael Wisskirchen (KG Rot-Weiß Gemünd) Swen Ulbrich (KG Rot-Weiß Herhahn-Morsbach) Bild: Kerstin Wielspütz / Stadt Schleiden

Schleiden – Kürzlich folgten alle Karnevalsvereine im Stadtgebiet Schleiden der Einladung von Bürgermeister Ingo Pfennings, um das Thema „Sicherheit an Karnevalsumzügen“ gemeinsam zu besprechen. Der Karnevalsverein Schleiden hatte darum gebeten, zu einer gemeinsamen Erörterung einzuladen, da Alkoholmissbrauch, Lärm und Gefahren durch die am Zug teilnehmenden Fahrzeuge letztlich alle Vereine als Veranstalter der Umzüge beträfen. Fachkundige Unterstützung leistete bei dem Treffen der Verbandspräsident des „Regionalverbandes Düren im Bund deutscher Karneval“, Heribert Kaptein, der aus seiner jahrelangen Erfahrung in der Organisation von Karnevalsumzügen berichtete und die Vereinsvorstände im Hinblick auf etwaige Gefahren sensibilisierte. Schleidener Karnevalsvereine unterschrieben gemeinsame Erklärung weiterlesen