Wunsch der Kinder und Jugendlichen wird erfüllt

Pumptrack am Sportzentrum in Nettersheim soll bis Ende des Jahres entstehen

Projektvorstellung Pumptrack: v.l. Stefan Stoff, Bürgermeister Norbert Crump, Manfred Poth (SG Sportfreunde 69), Uschi Mießeler, Siegfried Hein (NTC) Bild: Gemeinde Nettersheim
Projektvorstellung Pumptrack: v.l. Stefan Stoff, Bürgermeister Norbert Crump, Manfred Poth (SG Sportfreunde 69), Pressesprecherin Uschi Mießeler und Siegfried Hein (NTC). Bild: Gemeinde Nettersheim

Nettersheim – Kinder und Jugendliche hatten sich einen Pumptrack gewünscht und dazu Bilder mit ihren Vorstellungen eingebracht. Bürgermeister Norbert Crump hatte diese Idee gerne aufgenommen und das Büro Landschaftsarchitektur Maier aus Köln beauftragt, eine Entwurfsplanung zu erstellen. Diese wurde Anfang Juni mit etwa 30 Kindern und Jugendlichen besprochen. Sie zeigten sich begeistert von dem Vorhaben und brachten lebendig ihre Wünsche ein.

Finanziert werden soll die Idee mit Mitteln aus nicht zu realisierenden Bausteinen im laufenden Projekt Fitness-Studio Natur. Dafür wurde dem Fördergeber, der Bezirksregierung Köln, ein Antrag auf Mittelumschichtung vorgelegt. Zwischenzeitlich wurde der Umwidmung der Fördergelder bereits zugestimmt.

Für die Realisierung des Pumptracks stehen zuwendungsfähige Gesamtausgaben in Höhe von nahezu 250.000 Euro zur Verfügung. Die Förderquote liegt bei 84 Prozent.

Die Maßnahmen wurden sowohl mit der Bevölkerung aber vor allem auch mit dem Nettersheimer Tennisclub (NTC) und der SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim abgestimmt. Siegfried Hein und Manfred Poth freuen sich über diese weitere Inwertsetzung des Sportzentrums: „Wir finden die Ergänzung hervorragend. Grundsätzlich ist jedes Angebot wichtig, das Kinder und Jugendliche in Bewegung bringt und damit auch näher an die Vereine heranführt.“ Bürgermeister Crump ergänzt: „Es ist wertvoll, Projekte zu realisieren, die von der Bevölkerung, in diesem Falle von unseren Kindern und Jugendlichen, mitgetragen werden. Sowohl für das Sportzentrum Nettersheim aber auch für die Bevölkerung unserer ganzen Gemeinde ergänzen wir das Sportangebot um eine weitere Attraktion.“ (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

achtzehn + neun =