Schlagwort-Archive: Kallmuth

Beim 65. Sankt Georgsritt in Kallmuth gibt es Plaketten für die Teilnehmer

Im Mittelpunkt der Verehrung steht der Reiterheilige St. Georg, ein römischer Soldat aus Kappadozien in der heutigen Türkei

Zu Ehren des Heiligen Georg ziehen die Reiter Jahr für Jahr durch den Ort Kallmuth. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Zu Ehren des Heiligen Georg ziehen die Reiter in diesem Jahr zum 65. Mal durch den Ort Kallmuth. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kallmuth – Seit 1666 wird am Georgspütz zwischen Kallmuth und Urfey Gottesdienst gefeiert. Seit 1953 ziehen die Pilger jeweils am 1. Mai in Form einer Reiterprozession von Kallmuth aus zu jener heilvollen Quelle in dem Tal, in dem auch die römische Wasserleitung nach Köln beginnt. Im Mittelpunkt der Verehrung steht der Reiterheilige St. Georg, ein römischer Soldat aus Kappadozien in der heutigen Türkei, der bis zu seinem gewaltsamen Tod im Jahr 303 – er wurde als Christ enttarnt und sollte seinem Glaube abschwören – im Dienst des römischen Kaisers Diokletian stand. Beim 65. Sankt Georgsritt in Kallmuth gibt es Plaketten für die Teilnehmer weiterlesen

Großer Rettungseinsatz: Fünf Vermisste im alten Bergstollen

Die alte Untertagewelt, wie hier unterhalb von Mechernich, lockt immer mal wieder Höhlenforscher an. Symbolbild: Michael Thalken/epa
Die alte Untertagewelt bei Mechernich lockt immer mal wieder „Höhlenforscher“ an. Symbolbild: Michael Thalken/epa

Mechernich – Zahlreiche Rettungskräfte aus der Region rückten in der Nacht zu Sonntag aus, um fünf Menschen im Bergschadensgebiet bei Kallmuth zu suchen. Wie die Polizei Euskirchen mitteilt, hatten Angehörige kurz vor Mitternacht die fünf Personen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren als vermisst gemeldet. Großer Rettungseinsatz: Fünf Vermisste im alten Bergstollen weiterlesen

Reiterprozession zu Ehren von St. Georg

Zu Ehren des Heiligen Georg ziehen die Reiter Jahr für Jahr durch den Ort Kallmuth. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Zu Ehren des Heiligen Georg ziehen die Reiter Jahr für Jahr durch den Ort Kallmuth. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kallmuth – Die Pfarrgemeinde St. Georg in Kallmuth lädt zum St.-Georgs-Ritt 2014 ein, der traditionell am 1. Mai stattfindet. Es ist bereits der 62. Ritt in Folge. Reiterprozession zu Ehren von St. Georg weiterlesen

KEV bohrt in Kallmuth Tunnel mit der Erdrakete

Arbeiten im Eifeldorf gehen gut voran – Ausgeklügelte Technik sorgt für möglichst wenige Behinderungen durch die Baustellen

Rainer Karls (links) freut sich über den Fortschritt in Kallmuth: Zurzeit werden dort Erdkabel gelegt, die die Freileitungen ersetzen sollen. Bild: epa
Rainer Karls (links) freut sich über den Fortschritt in Kallmuth: Zurzeit werden dort Erdkabel gelegt, die die Freileitungen ersetzen sollen. Bild: epa

Kallmuth  – „Die ersten Kabel liegen bereits in der Erde“, berichtet Rainer Karls, Prokurist der KEV (Kreis Energie Versorgung Schleiden) über die Arbeiten in Kallmuth. Dort verschwinden zurzeit die wenig ansehnlichen Freilandleitungen: Sie werden durch Erdkabel ersetzt.

Dabei wird besonders viel Wert auf einen reibungslosen Ablauf gelegt. „Direkt am Friedhof mussten wir beispielsweise mit dem Kabel die K28 unterqueren. Um nicht die Straße aufzureißen und diese für den Verkehr sperren zu müssen, haben wir mit einer sogenannten Erdrakete einen kleinen Tunnel unter der Straße erstellt, mit einem großen Leerrohr versehen und können dadurch ohne Behinderungen die Kabel durchleiten“, so Karls. KEV bohrt in Kallmuth Tunnel mit der Erdrakete weiterlesen

KEV will Kallmuth schöner machen

Der regionale Netzdienstleister ersetzt in einem Großprojekt wenig ansehnliche Freileitungen durch Erdkabel – Mehr Sicherheit, nur noch zwei Trafostationen und Potential für weitere Photovoltaikanlagen

Dominik Lannott, Planer bei der KEV, berichtete über die umfangreichen Arbeiten, die in Kallmuth vorgenommen werden sollen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dominik Lannott, Planer bei der KEV, berichtete über die umfangreichen Arbeiten, die in Kallmuth vorgenommen werden sollen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kallmuth – „Das für das Ortsbild nicht gerade vorteilhafte Freileitungsnetz soll in der Erde verschwinden“, berichtete Dominik Lannott (26), Planer bei der KEV (Kreis-Energie-Versorgung Schleiden) jetzt der Presse. Nur ein kleiner Teil des Ortes sei bereits mit Erdkabeln versorgt, und zwar dort, wo die KEV im Rahmen von Kanalarbeiten gleich schon Erdkabel gelegt hatte, wie Rainer Karls, Technischer Leiter und Prokurist der KEV, mitteilte. KEV will Kallmuth schöner machen weiterlesen