Jörg Wollenberg zu Gast in der Galerie „Eifel Kunst“

Jörg Wollenberg vor der Galerie "Eifel Kunst". Bild: Jutta Thimm
Jörg Wollenberg vor der Galerie “Eifel Kunst”. Bild: Jutta Thimm

Schleiden-Gemünd – Jörg Wollenberg, der schon zweimal erfolgreich seine surrealistischen Bilder in der Gemünder Galerie Eifel Kunst ausgestellt hat, kommt wieder. Am Samstag, 18. Juni, will er ab 20 Uhr sein Live-Programm „Volle GranARTE“ in de Schleidener Straße 1 präsentieren. „Gekonnt verbindet er in seinem neuen Programm seine bildende Kunst mit Musik, Lyrik, Prosa und Improvisationstheater“, so Galeristin Marita Rauchberger.

Zu jedem Gemälde oder jeder Skulptur gebe es ein Thema, das er in gekonnter Form vertiefe und somit dem Kunstwerk immer neue Perspektiven schenke. „Geschichten, die er in surrealistischem Stil künstlerisch darstellt, entfalten sich und geben sowohl Einblicke in seinen künstlerischen Werdegang als auch in aktuelle Themen, die sozialkritisch betrachtet werden“, so Rauchberger weiter. Das Programm dauer gut 90 Minuten.  Weitere Infos unter 0170/7148585 oder www.eifel-kunst.de.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Stimme aus dem Atlas“

Kommentar verfassen