Benefizkonzert mit „Schmalzler“ und „Bergkameraden“

Der Erlös geht an den Kinderschutzbund Mechernich und der Hilfsgruppe Eifel – Vorverkauf beginnt ab morgen

Die acht Chornaben der "Bergkameraden" haben bereits ein Millionenpublikum begeistert. Bild: Privat
Die acht Chornaben der „Bergkameraden“ haben bereits ein Millionenpublikum begeistert. Bild: Privat

Mechernich – Kaum sind die letzten Töne des fünften Oktoberfestes in Lorbach verklungen, da kündigt der Schmalzler-Fanclub aus Lorbach schon einen weiteren großen Event an. Unter dem Motto „Weihnachten verzaubert die Welt“ kehren die „Schmalzler“ aus dem Bayerischen Wald am 6. Dezember nach Mechernich zurück.

Die fünf Profimusiker mit ihren Frontmann Max Fenzel an der Spitze bringen mit den acht bayerischen „Bergkameraden“ die Gipfelstürmer des „Grand Prix der Volksmusik“ mit. Die beiden Gruppen werden am Nikolaustag, Freitag, 6. Dezember, ab 19.30 Uhr, in der Aula am Turmhof in Mechernich ein zweieinhalbstündiges Weihnachtskonzert geben.

Veranstalter sind der Schmalzler-Fanclub Lorbach (SFL) und die Initiative „Mechernich aktiv“, die den Erlös dem Kinderschutzbund Mechernich und der Hilfsgruppe Eifel zur Verfügung stellen.   Der Kartenvorverkauf für das „Konzert des Jahres“, so Olaf Hutzler vom SFL, beginnt am Donnerstag, 10. Oktober. Die beiden Veranstalter rechnen mit einer ausverkauften Aula.

Denn alle Protagonisten sind weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Einige „Bergkameraden“ zum Beispiel entstammen den Regensburger Domspatzen, andere sangen als junge Menschen  im Tölzer Knabenchor mit. Ausgebildet wurden sie vom Domkapellmeister und Papstbruder Georg Ratzinger bzw. Gerhard Schmidt-Garden, dem Leiter des Tölzer Knabenchores.

Die fünf "Schmalzler" sind in der Eifel bereits alte Bekannte. Bild: Privat
Die fünf „Schmalzler“ sind in der Eifel bereits alte Bekannte. Bild: Privat

In vielen Internationalen Fernsehsendungen, wie zum Beispiel „Musikantenstadl“,  „Immer wieder sonntags“, „Grand Prix der Volksmusik“, etc.  haben die acht Chorknaben ein Millionenpublikum begeistert. Beim Grand Prix der Volksmusik errangen sie im Jahr 2009 „Silber“ und ein Jahr später „Bronze“. 2011 erhielt die Gruppe den begehrten Herbert Roth-Preis in Gold.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Die Rheinische Bläserphilharmonie spielt zum 25-jährigen Bestehen

Die fünf „Schmalzler“, zuletzt noch auf großer Tournee durch die USA und Australien,  sind in der Eifel bereits alte Bekannte. Bereits fünf Oktoberfeste haben sie für die HilfsgruppeEifel gespielt und damit dazu beigetragen, dass sich die Kultveranstaltung in Lorbach zu einem der beliebtesten Oktoberfeste in der Eifel gemausert hat. Bei ihren TV-Auftritten im „Musikantenstadl“, beim „Grand Prix der Volksmusik“, in „Achims Hitparade“, im „Gute-Laune TV“, „Spiel mir einer“ und „RTV Oost“ in Holland haben die fünf bayerischen Musiker Preise abgeräumt.

Beim Weihnachtskonzert in Mechernich wollen die Schmalzler zeigen, dass sie, so Frontmann Max Fenzel „auch besinnliche Töne drauf haben“.  Sie werden am Nikolaustag weihnachtliche Eigenkompositionen zum Besten geben. „Das Publikum kann sich also auf etwas ganz besonderes gefasst machen“, so Olaf Hutzler.

Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis von 15 Euro sind ab Donnerstag, 10.Oktober, in Mechernich bei „Das Spezialistenteam“  (Turmhofstraße), bei Optik Himrich (Dr. Felix-Gehardus-Straße), Margrets Hobbylädchen (Bahnstraße) und in der Apotheke am Kreiskrankenhaus (Stiftsweg) zu bekommen. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 18 Euro.

(Autor: Reiner Züll)

Kommentar verfassen