Weihnachtskonzert mit den Paveiern in Kommern

Vorverkauf hat bereits begonnen – Kölsche Kultband, „Achnes Kasulke“, Tenor Tino Selbach, ein Streicher-Ensemble und ein Kölner Chor treten zugunsten der Hilfsgruppe Eifel auf

Im vergangenen Jahr war die Kommerner Bürgerhalle voll besetzt, als die Paveier mit ihren Freunden das Publikum auf das Weihnachtsfest einstimmten. Bild: Reiner Züll
Im vergangenen Jahr war die Kommerner Bürgerhalle voll besetzt, als die Paveier mit ihren Freunden das Publikum auf das Weihnachtsfest einstimmten. Bild: Reiner Züll

Kommern – Drei Jahre lang hatte das Kommerner Steigeteam das Weihnachtskonzert zugunsten der Hilfsgruppe Eifel mit dem Kölner Startrompeter Bruce Kapusta mit großem Erfolg veranstaltet. Letztes Jahr hatte sich  Organisator Rolf Jaeck dann etwas Neues einfallen lassen und mit der Verpflichtung der Kölner „Paveier“ einen weiteren Erfolg gelandet.

Bei dieser ersten Veranstaltung  „Kölsche Weihnacht – Paveier und Freunde in Kommern“ konnte Rolf Jaeck eine volle Bürgerhalle verzeichnen. Das soll auch in diesem Jahr so sein. Am Sonntag, 1. Dezember, ab 16 Uhr, werden die Paveier erneut in der weihnachtlich geschmückten Bürgerhalle in Kommern sowohl besinnliche als auch lustige Lieder zum bevorstehenden Weihnachtsfest zum Besten geben. Der Kartenvorverkauf für das Konzert in Kommern (Einlass um 15 Uhr) hat inzwischen begonnen.

Die Paveier geben zum zweiten Mal zugunsten der Hilfsgruppe ein Weihnachtskonzert in Kommern. Bild: Paveier
Die Paveier geben zm zweiten Mal zugunsten der Hilfsgruppe ein Weihnachtskonzert in Kommern. Bild: Paveier

Zusammen mit befreundeten Künstlern zeigt die kölsche Kultband in der traditionell festlich geschmückten Bürgerhalle ihre etwas andere,  besinnliche Seite und setzt damit ein kleines Glanzlicht inmitten der hektischen Vorweihnachtszeit. Die Protagonisten Detlef Vorholt, Klaus Lückerath, Bodo Schulz, „Bubi“ Brühl, Sven Welter und Johannes Gokus freuen sich auf ein Widersehen mit dem Kommerner Publikum.
In festlichem Ambiente präsentieren die sechs Musiker alte und neue Lieder in kölscher Sprache, in denen das schönste Fest des Jahres besungen wird: Mal heiter („Unser Böömche, oh Tannebaum“) und mit einem gehörigen Augenzwinkern, mal zu Herzen gehend („Für alle Minsche op disser Eard“) und besinnlich („Oh du fröhliche…“) stimmen die Musiker die Zuhörer auf das Fest ein. Auch in diesem Jahr wird Paveier-Bassist Bodo Schulz, im weißen langen Nachthemd und mit Zipfelmütze, Nachttopf und Wachskerze bewaffnet, dem Publikum erklären, warum „ich su ne leeve Käel bin“.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Einsatz von und für die Hilfsgruppe Eifel ist ungebrochen

Im Kommern mit dabei sind die letzte Putzfrau vor der holländischen Grenze, „Achnes Kasulke“ (Annette Esser), der Tenor Tino Selbach, ein Streicher-Ensemble sowie der Chor der Katholischen Hauptschule Großer Griechenmarkt, der unter der Leitung von Karl Becker das Kommerner Publikum im vergangenen Jahr begeistert hat.

Es gibt in diesem Jahr 17 Weihnachtskonzerte der Paveier in Kirchen, Klöstern und Sälen im Kölner Raum, wobei alle fünf Konzerte im großen Sendesaal des WDR bereits ausverkauft sind.  Auch für das Konzert ist Kommern, dem zweiten der diesjährigen Tour und das einzige im Kreis Euskirchen, ist die Kartennachfrage nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr bereits groß.

Karten im Vorverkauf (17 Euro) gibt es ab sofort bei Bücher Schwinning (02443-3262) in Mechernich und im Cafe Quasten (02443-5440) in Kommern.

(Hilfsgruppe Eifel/Reiner Züll)

Kommentar verfassen