Dritte Eifeler Buchmesse lockt nach Nettersheim

Großes Programm mit Musik, Literatur und Kabarett – ene-Unternehmensgruppe, Kreissparkasse Euskirchen, Wochenspiegel, VR-Bank Nordeifel und Regionalgas Euskirchen sponsern die Veranstaltung

Der für seine spektakuläre Performance bekannte Star-Slammer Lasse Samström ist einer der Höhepunkte der Buchmesse. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der für seine spektakuläre Performance bekannte Star-Slammer Lasse Samström ist einer der Höhepunkte der Buchmesse. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – „Lesen erleben“ heißt das Motto der dritten Eifeler Buchmesse, die am Samstag, 21. November, und am Sonntag, 22. November, jeweils von 13 bis 18 Uhr, im Naturzentrum Eifel in Nettersheim bei freiem Eintritt stattfindet. Die zweitägige Veranstaltung des Literaturhauses Nettersheim und der „Lit.Eifel“ will Bücherfreunde jeden Alters, Autoren und Verleger in lockerer Atmosphäre zusammenbringen und beweisen, dass die Nordeifel sich auch in Sachen Literatur in Szene zu setzen weiß, so Jochen Starke von der Gemeinde Nettersheim in einer Pressemitteilung. Musik mit der Bad Münstereifeler Band „Rock on Wood“, der Auftritt des für seine spektakuläre Performance bekannten Star-Slammers Lasse Samström, ein kleines Konzert des Männerchores „Häzzblood“, eine Weinprobe und eine Märchenaufführung der Koblenzer Puppenspiele seien nur einige von vielen Höhepunkten im Rahmenprogramm, auf die sich die großen und kleinen Bücher- und Literaturfreunde freuen dürften. 14 Verlage und einige Autoren-Selbstverlage laden an ihren Ständen zum Stöbern ein, zudem gibt es insgesamt 13 Lesungen mit Eifeler Autoren. Damit sich die Eifel wieder als Literatur-Region präsentieren kann, unterstützen die Energie Nordeifel, die Kreissparkasse Euskirchen, der Wochenspiegel, die VR-Bank Nordeifel und die Regionalgas Euskirchen die Buchmesse als Sponsoren.

Am Samstag findet um 16 Uhr die festliche Verleihung des Jugendliteraturpreises statt. „Begegnung mit dem Fremden“ lautete das Wettbewerbsthema. Die jungen Preisträger kommen aus dem Kreis Euskirchen, der Städteregion Aachen und aus Ostbelgien, der jüngste ist sieben Jahre alt, der älteste 17 Jahre. Sie erhalten Urkunden und Büchergutscheine, vor allem aber werden ihre Einsendungen in Form eines E-Books veröffentlicht. Die Preise für den literarischen Nachwuchs werden von der ene-Unternehmensgruppe und der Regionalgas Euskirchen gestiftet. Das genaue Programm kann man unter lit-eifel.de einsehen. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kooperation zwischen „ene“ und CFG trägt energetische Früchte

Kommentar verfassen