Schlagwort-Archive: Kreissparkasse Euskirchen

„GiroCents“ feierte 10. Ausschüttung

Diesmal verteilte die KSK Euskirchen 11.600 Euro an Vereine und Organisationen im Kreis Euskirchen – Mit 33,5 Prozent der Stimmen landete der Deutsche Kinderschutzbund auf dem ersten Platz

Aus dem ganzen Kreis Euskirchen waren Mitglieder von Vereinen und Institutionen nach Blankenheim gekommen, um bei der nunmehr 10. „GiroCents“-Ausschüttung dabei zu sein bzw. sich als neue Kandidaten für die nächste Runde vorzustellen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Aus dem ganzen Kreis Euskirchen waren Mitglieder von Vereinen und Institutionen nach Blankenheim gekommen, um bei der nunmehr 10. „GiroCents“-Ausschüttung dabei zu sein bzw. sich als neue Kandidaten für die nächste Runde vorzustellen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Im Rheinischen Sparkassen- und Giroverband, dem Dachverband der Sparkassen im Rheinland, gibt es nur fünf Sparkassen, die bislang das Kundenspendenprogramm „GiroCents“ anbieten. „Von diesen fünf, unter denen sich auch sehr große Institutionen im Rheinland befinden, generiert die Kreissparkasse Euskirchen allein ein gutes Drittel aller aufkommenden Spenden“, berichtete Sebastian Thur vom Vorstandsstab der KSK, der jetzt in der Offenen Ganztagsschule Blankenheim die 10. Veranstaltung des beliebten Kundenspendenprogramms moderierte. Das zeige, wie spendenfreudig die Menschen im Kreis Euskirchen seien. „GiroCents“ feierte 10. Ausschüttung weiterlesen

Azubi-Team hat sich bewährt

Angehende Bankkaufleute der Kreissparkasse Euskirchen hatten die Weilerswister Geschäftsstelle einen Monat lang eigenverantwortlich geführt – Lob vom KSK-Chef Udo Becker

Die Auszubildenden der Kreissparkasse begingen das Ende von vier Wochen Azubi-BC zusammen mit ihrem Vorstand, Ausbildungsleiterin und Stammbesetzung der Geschäftsstelle Weilerswist mit einer kleinen Feierstunde. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Auszubildenden der Kreissparkasse begingen das Ende von vier Wochen Azubi-BC zusammen mit ihrem Vorstand, Ausbildungsleiterin und Stammbesetzung der Geschäftsstelle Weilerswist mit einer kleinen Feierstunde. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist – „Sie haben bewiesen, dass unser Vertrauen ins Sie vollkommen gerechtfertigt war“, mit diesen Worten fasste Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), vier Wochen „Bankfiliale in Azubi-Hand“ zusammen: Denn einen Monat lang hatten die KSK-Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr das Beratungscenter (BC) in Weilerswist in Eigenregie geführt. Für den Notfall stand zwar Geschäftsstellenleiter Michael Honert im Hintergrund bereit, aber die Stammbesetzung habe „Zeit für kreatives Gestalten“ gehabt, wie Becker scherzte. Azubi-Team hat sich bewährt weiterlesen

Chillen in der Vogelnestschaukel

KSK Euskirchen unterstütze den Förderverein der Städtischen Kita in Kleinbüllesheim bei der Anschaffung eines neuen Spielgeräts – Stadt Euskirchen kümmerte sich um fachgerechten Aufbau

Die Kinder der Kita Keinbüllesheim freuten sich über ihre neue Nestschaukel, die mit Hilfe des Fördervereins, der Kreissparkasse Euskirchen und der Stadt Euskirchen angeschafft werden konnte. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kinder der Kita Keinbüllesheim freuten sich über ihre neue Nestschaukel, die mit Hilfe des Fördervereins, der Kreissparkasse Euskirchen und der Stadt Euskirchen angeschafft werden konnte. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kleinbüllesheim – Große Aufregung herrschte am Dienstagmorgen bei den Kindern der Städtischen Kita in Kleinbüllesheim. Die 65 kleinen Leute, die dort betreut werden, hatten bereits seit vielen Tagen auf die Freigabe ihrer neuen Vogelnestschaukel gewartet. Doch erst musste der Beton für das Holzgerüst noch aushärten, und dann galt es, noch eine Woche auf die feierliche Übergabe zu warten. Während dieser Zeit blieb die Schaukel mit Flatterband abgesperrt. Das zerrte an den Nerven. Chillen in der Vogelnestschaukel weiterlesen

Schnell wie die Feuerwehr beim „Metterman“

Mit großer Bildergalerie – Spaß-Triathlon mit kräftiger sportlicher Herausforderung und Volksfestatmosphäre – Freiwillige Feuerwehr sorgte nicht nur für Sicherheit, sondern demonstrierte auch auf dem Parcours Einsatzbereitschaft – Azubis der Kreissparkasse Euskirchen gingen an den Start, während ihr Chef Udo Becker das Event moderierte

Der alte und der neue „Metterman“: Per-Uwe Mittler war auch in diesem Jahr nicht einzuholen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der alte und der neue „Metterman“: Per-Uwe Mittler war auch in diesem Jahr nicht einzuholen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist-Metternich – Der bislang berühmteste Triathlon ist der „Iron Man“ auf Hawaii. Allerdings scheint der „Metterman“ daran rütteln zu wollen, hat der Spaß-Triathlon mit Volksfestatmosphäre im fünften Jahr wieder die 100-Teilnehmer-Marke geknackt (der „Iron Man“ begann mit 15 Teilnehmern) und kann mit einer rheinländischen Frohnatur-Atmosphäre aufwarten, mit der selbst das Urlaubsfeeling der Pazifikinsel nicht mithalten kann. Wer allerdings glaubte, dass der Dreikampf aus Tretrollerfahren, Luftmatratzenschwimmen auf der Swist und Laufstrecke mit eingebauten Hindernissen keine sportliche Herausforderung ist, wurde schnell eines Besseren belehrt. Schnell wie die Feuerwehr beim „Metterman“ weiterlesen

„heavytones“ boten musikalischen Hochgenuss im Schatten der Landesburg

Mit mehreren Vokalisten präsentierte die aus dem Fernsehen bekannte Instrumentalband eine beeindruckende Hommage an „Earth, Wind & Fire“ und zeigte dabei ihre atemberaubende musikalische Klasse – Setlist ließ keine Wünsche offen

Trafen den Ton der legendären Band, die Sänger Roman Lob (v.l.), HEEN und Worthy Davis. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Trafen den Ton der legendären Band, die Sänger Roman Lob (v.l.), HEEN und Worthy Davis. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Der Coup war den beiden Veranstaltern, David Brück und Mathis Petermann, gelungen: Im Rahmen des „Wallgraben Open Air“ hatten die beiden für Freitagabend die aus dem Fernsehen bekannte Instrumentalband „heavytones“ in die Römerstadt gelockt. „Was hier heute geboten wird, ist einmalig und wird auch nicht mehr wiederholt“, berichtete David Brück kurz vor dem Start des Konzerts. Denn die „heavytones“ präsentierten an diesem Abend ihr „Earth, Wind & Fire“-Programm, das sie eigens für den 50. Geburtstag der legendären Band produziert hatten. Und da die amerikanische Soul- und Funk-Band, die in den 1970er Jahren groß wurde, schlechterdings nicht ohne Vokalisten auskommt, hatten die „heavytones“ gleich mehrere Sänger mitgebracht: Flo Mega, Roman Lob, Worthington Davis und den vom vergangenen Jahr bereits bekannten Sänger HEEN, der 2018 mit seiner Soul-Band beim „Wallgraben Open Air“ viel Aufmerksamkeit erhalten hatte. „heavytones“ boten musikalischen Hochgenuss im Schatten der Landesburg weiterlesen

Esstisch mit Flusslandschaft

Gewinner der „Guten Form 2019“ im KSK-Beratungscenter „Kirchplatz“ prämiert – Luca Arns landete mit seiner Arbeit aus Olivenholz auf dem ersten Platz – Es zählen nicht nur technische Kriterien, sondern auch Idee, Form, Funktion und Konstruktion

BC-Leiterin Melanie Büser (v.r.), Peter Meyer (Belobigung), Jonas Dümmer (Belobigung), Luca Arns (1. Preis), Richard Schaefer, Stellv. Innungsobermeister, Theo Vogelsberg (Luca Arns‘ Ausbilder), Arno Müller und KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer vor dem Esstisch von Luca Arns. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
BC-Leiterin Melanie Büser (v.r.), Peter Meyer (Belobigung), Jonas Dümmer (Belobigung), Luca Arns (1. Preis), Richard Schaefer, Stellv. Innungsobermeister, Theo Vogelsberg (Luca Arns‘ Ausbilder), Arno Müller und KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer vor dem Esstisch von Luca Arns. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Bei der „Guten Form“, einem eigenständigen Wettbewerb im Rahmen der Gesellenprüfung für das Tischlerhandwerk, hat es schon viele aufsehenerregende Möbelstücke gegeben, aber ein Esstisch, der aussieht wie eine Flusslandschaft, war bislang nicht darunter. Luca Arns vom Ausbildungsbetrieb Vogelsberg Innenausbau überzeugte mit diesem Möbelstück aus Olive und blauem Epoxidharz die diesjährige Jury und sicherte sich damit den ersten Preis. Die Fachleute begründeten ihre Entscheidung damit, dass das Gesellenstück voll im Trend liege, die Holzauswahl sehr mutig sei, der Materialmix und die Oberflächenbehandlung gelungen genannt werden könnten und dennoch trotz aller Extravaganz die klare Funktion und Nutzung des Möbelstücks als Esstisch erkennbar bleibe. Esstisch mit Flusslandschaft weiterlesen

DSGVO in Vereinen umsetzen

Azubis der Kreissparkasse Euskirchen organisierten Vortragsabend für Vereinsfunktionäre im S-Forum – Referent Tameer Gunnar Eden, Journalist und Rechtsexperte der Eifeler Presse Agentur, informierte nicht nur über wichtige Grundlagen bei der Umsetzung der Verordnung, sondern verriet auch „Guerilla-Taktik“

Über Risiken und Nebenwirkungen der DSGVO klärte Referent Tameer Gunnar Eden (hinten rechts) im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen auf und gab dabei Vereinsfunktionären zahlreiche Tipps zur Umsetzung der Verordnung bei der Vereinsarbeit. Foto: epa
Über Risiken und Nebenwirkungen der DSGVO klärte Referent Tameer Gunnar Eden (hinten rechts) im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen auf und gab dabei Vereinsfunktionären zahlreiche Tipps zur Umsetzung der Verordnung bei der Vereinsarbeit. Foto: epa

Euskirchen – Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist für viele immer noch ein Schreckgespenst. Was für Unternehmen mit zigtausenden Kundendaten Sinn macht, kann allerdings einen ehrenamtlich geführten Verein reichlich überfordern. Deshalb bot die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) einen Vortragsabend zu „DSGVO in der Vereinswelt“ an: So konnten die KSK-Auszubildenden Xhenete Alili und Daniela Quint am vergangenen Mittwoch rund 30 Vereinsvertreter im S-Forum Euskirchen begrüßen. Die angehenden Bankkauffrauen hatten die Veranstaltung im Rahmen des Azubi-BC, bei dem sie gerade zusammen mit ihren Mit-Auszubildenden die Weilerswister KSK-Geschäftsstelle in Eigenregie stemmen, auf die Beine gestellt. DSGVO in Vereinen umsetzen weiterlesen

Über 600 Sportler starteten beim ersten „Eifel Hero“-Triathlon

Mit Bildergalerie Profi-Triathlet David Breuer zeigte seine ganze Klasse – Sponsoren wie die Kreissparkasse Euskirchen und die ene-Unternehmensgruppe schickten eigene Staffeln ins Rennen – Orga-Team rund um Ralf Hetkamp überließ nichts dem Zufall

Zahlreiche Zuschauer kamen an den Freilinger See, um die Triathleten hautnah zu erleben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim-Freilinger See – Der erste „Swim Day“, an dem Freiwasseranfänger schon mal Kontakt mit dem Freilinger See aufnehmen konnten, musste wegen einer extrem schlechten Wetterlage verschoben werden. Jetzt bei der Premiere des „Eifel Hero“ war das Wetter schon fast etwas zu gut. Wer sich angesichts des sich nur mühsam entwickelnden Eifelsommers vorab einen Neoprenanzug zugelegt hatte, der wurde enttäuscht: Die Wettkampfleitung entschied sich kurz vor dem Start für ein Neopren-Verbot. Und das nicht aus Boshaftigkeit, sondern weil die Gefahr bestand, dass angesichts der hohen Wassertemperaturen die Schwimmer im „Neo“ überhitzen könnten. Über 600 Sportler starteten beim ersten „Eifel Hero“-Triathlon weiterlesen

Kommunalforum 2019: Digitalisierung im Fokus

Wie man die Chancen des digitalen Wandels für Kommunen in echten Nutzen umwandeln kann, erfuhren Vertreter von Städten und Gemeinden aus dem gesamten Kreis Euskirchen im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen – Vorstandsmitglied Holger Glück betonte die Bedeutung einer umfassenden Strategie

Machen Kommunen fit für die Digitalisierung: KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.), Marc Groß von der KGSt, die scheidende Kommunalkundenberaterin Petra Wegerhoff, Patrick Sandhas von „GiroSolution“, die neue KSK-Kommunalkundenberaterin Sabine Peter und Rainer Santema, Leiter S-Firmencenter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Machen Kommunen fit für die Digitalisierung: KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.), Marc Groß von der KGSt, die scheidende Kommunalkundenberaterin Petra Wegerhoff, Patrick Sandhas von „GiroSolution“, die neue KSK-Kommunalkundenberaterin Sabine Peter und Rainer Santema, Leiter S-Firmencenter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Wie können Kommunen die Chancen der Digitalisierung in echten Nutzen umwandeln?“ Mit dieser Frage eröffnete Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) das „Kommunalforum 2019“ im S-Forum am Hauptsitz der KSK in Euskirchen. Vertreter von Kommunen aus dem gesamten Kreis waren zu der Veranstaltung der KSK zusammengekommen, um sich durch hauseigene Experten sowie durch externe Referenten über Nutzen von modernen Informationstechnologien, Rechnungswesen im „E-Government“ oder die zu erwartende Zinsentwicklung zu informieren. Kommunalforum 2019: Digitalisierung im Fokus weiterlesen

Ausbildung mit „Superheldenkräften“

Azubis der Kreissparkasse Euskirchen berichten über eine Lehrzeit „einfach anders“ mit Pizzaabenden samt KSK-Vorstandsvorsitzenden und Zusammentreffen mit der Bundeskanzlerin

Die „Superhelden-Azubis“ der KSK zusammen mit Vorstandsmitglied Hartmut Cremer (hinten links), Vorstandsvorsitzendem Udo Becker (hinten Mitte) und Ausbildungsleiterin Anke Titz (hinten rechts). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die „Superhelden-Azubis“ der KSK zusammen mit Vorstandsmitglied Hartmut Cremer (hinten links), Vorstandsvorsitzendem Udo Becker (hinten Mitte) und Ausbildungsleiterin Anke Titz (hinten rechts). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Über eine Ausbildung „einfach anders“ berichteten jetzt die angehenden Bankkaufleute des zweiten und dritten Lehrjahrs der Kreissparkasse Euskirchen (KSK): Vor Eltern, künftigen Azubis und Vertretern aus verschiedenen Abteilungen der KSK berichteten sie von Pizza-Abenden mit dem KSK-Vorstandsvorsitzenden Udo Becker, einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Sparkassentag in Hamburg, von vielen spaßigen Aktionen, aber auch von einer herausfordernden Arbeit mit besonderer Förderung durch ihre Ausbildungsleiterin Anke Titz. Da all das in normalem Maßstäben nicht zu messen sei, hatte der Sparkassennachwuchs zu Beginn des Abends einen Film in Kinotrailer-Manier gedreht, der sie als „Superhelden“ wie Spiderman zeigte. Ausbildung mit „Superheldenkräften“ weiterlesen

Ein Musikfestival für alle, die noch zuhören können

International renommierte Musiker und Kölschrocker Stephan Brings gehen beim „Eifel Musik & Kunst Fest“ neue Wege – ene-Unternehmensgruppe, e-regio und Kreissparkasse Euskirchen lassen ungewöhnliche Konzerterlebnisse in Strempt und Kommern möglich werden

Sebastian Thur (Vorstandsstab KSK) (v.l.), Christian Metze (Geschäftsführer e-regio), Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Cellist Mathias Diener, Violinistin Ava Rebekah-Rahman, Sabine Söller-Muth, Carolina von Dungern, ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen, Kämmerer Ralf Claßen, Simone Leimbach. (Pressesprecherin e-regio) und KSK-Vertriebsdirektor Volker Zart stellten das Programm des „Eifel Musik & Kunst Fests“ in Mechernich vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Sebastian Thur (Vorstandsstab KSK) (v.l.), Christian Metze (Geschäftsführer e-regio), Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Cellist Mathias Diener, Violinistin Ava Rebekah-Rahman, Sabine Söller-Muth, Carolina von Dungern, ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen, Kämmerer Ralf Claßen, Simone Leimbach. (e-regio Leiterin Marketing/PR) und KSK-Vertriebsdirektor Volker Zart stellten das Programm des „Eifel Musik & Kunst Fests“ in Mechernich vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Wenn im August zum zweiten Mal das „Eifel Musik & Kunst Fest“ eröffnet wird, dann dürfte die Stadt Mechernich wohl auch international im Fokus der Aufmerksamkeit von Musikenthusiasten stehen. Denn in der Stadt am Bleiberg werden an drei Tagen unter dem Motto „Die sieben Schleier der Musik“ Künstler erwartet, für die man als Eifeler normalerweise weit fahren muss, um sie zu erleben. Nach einer erfolgreichen Generalprobe in 2017 ließ sich der Verein „Eifel Musik & Kunst“ zwei Jahre lang Zeit, um ein neues Programm auf die Beine zu stellen, das als Auftaktveranstaltung für sechs weitere Festivals dieser Art gedacht ist. Ein Musikfestival für alle, die noch zuhören können weiterlesen

Unternehmer erhielten Lehrstunde in Nachhaltigkeit

„viertelvoracht“ machte Station im Seminar- und Tagungshaus Kloster Schweinheim – Ingenieur- und Architekturbüro Zurawski stellte sich und das geschichtsträchtige Gebäudeensemble vor – Kleine Workshops trainierten mehr Achtsamkeit – Hier geht es zum Video dazu

Holger Glück (v.r.), KSK-Vorstandsmitglied, und Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, konnten zahlreiche Teilnehmer beim Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ im Kloster Schweinheim begrüßen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holger Glück (v.r.), KSK-Vorstandsmitglied, und Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, konnten zahlreiche Teilnehmer beim Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ im Kloster Schweinheim begrüßen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kirchheim – Auch Unternehmerinnen und Unternehmer benötigen ab und an eine Auszeit. Denn in der Hektik des Berufsalltags kommt die Selbstbesinnung oft zu kurz. Das Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“, eine Partnerinitiative der Kreiswirtschaftsförderung und der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), spendierte den gestressten Arbeitgebern daher jetzt einen Miniurlaub im Wohlfühlambiente samt Selbstfindungs-Workshop. Unternehmer erhielten Lehrstunde in Nachhaltigkeit weiterlesen