Schlagwort-Archive: Kreissparkasse Euskirchen

Hartmut Cremer geht in den Ruhestand

44 Jahre im Einsatz für die Sparkassenfinanzgruppe – Zuletzt war Cremer zehn Jahre lang als Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen maßgeblich an der zukunftsweisenden Neuausrichtung des ältesten Kreditinstituts der Region beteiligt

Kurz vor der letzten Verwaltungsratssitzung von Hartmut Cremer stellte sich die führenden Köpfe der Kreissparkasse zum Foto auf: Vorstandsvorsitzender Udo Becker (v.l.), die Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer und Holger Glück sowie das designierte Vorstandsmitglied Wolfgang Krüger. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Kurz vor der letzten Verwaltungsratssitzung von Hartmut Cremer stellte sich die führenden Köpfe der Kreissparkasse zum Foto auf: Vorstandsvorsitzender Udo Becker (v.l.), die Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer und Holger Glück sowie das designierte Vorstandsmitglied Wolfgang Krüger. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Als wir vor rund zehn Jahren gemeinsam an die Arbeit gingen, war uns rasch klar, dass wir die Kreissparkasse schnell und konsequent zukunftsweisend ausrichten und sie quasi neu erfinden mussten“, erinnert sich Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), an eine besondere Zeit mit Hartmut Cremer. Ab November geht der begeisterte Wohnmobil-Camper, der 44 Jahre der Sparkasse die Treue hielt und eben vor zehn Jahren in den Vorstand der KSK aufrückte, in den Ruhestand. An seine Stelle tritt nun der Bereichsdirektor Unternehmensteuerung, Wolfgang Krüger, in den Vorstand ein. Hartmut Cremer geht in den Ruhestand weiterlesen

KSK Euskirchen freut sich über ausgezeichnete Ergebnisse bei der diesjährigen Kundenbefragung

Zufriedenheit stieg in allen Sparten – Kreissparkasse schneidet mehrfach überdurchschnittlich gut ab

Hat sicherlich großen Anteil an der seit 2018 nochmals gesteigerten Kundenzufriedenheit: Das neue S-DialogCenter der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hat sicherlich großen Anteil an der seit 2018 nochmals gesteigerten Kundenzufriedenheit: Das neue S-DialogCenter der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wie gut und leistungsfähig die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) ist, das können die Kunden selbst am besten beurteilen. Aus diesem Grund hat der Vorstand der KSK sich entschieden, 2020 erneut eine Privatkundenbefragung vorzunehmen. Denn gerade im Corona-Jahr wollte der Vorstand wissen, wie die KSK von den Kunden wahrgenommen wird. „Die Teilnahme war selbstverständlich anonym und wurde online ermöglicht“, berichtete KSK-Pressesprecher Marius Linden, der die Ergebnisse jetzt gemeinsam mit Alexandra Neamtu vom Vertriebsmanagement der Öffentlichkeit vorstellte. Da gleichzeitig rund 300 weitere Sparkassen dieselbe Befragung vorgenommen hatten, könne man sich auch wieder gut mit anderen Häusern vergleichen. KSK Euskirchen freut sich über ausgezeichnete Ergebnisse bei der diesjährigen Kundenbefragung weiterlesen

Fahrvergnügen mit natürlichen Pferdestärken

Der Fahrverein St. Medardus hat auf dem Vereinsgelände am Zülpicher Wassersportsee ein WBO-Fahrturnier ausgerichtet – Parade von Kutschen und Pferden von Kaltblüter bis Shetlandpony – Mit großer Bildergalerie

Die Kreismeisterschaft Fahren der Pferde gewann Sabrina Schichler (l.) mit Tamara, während sich Franz-Josef Coenen (r.) mit Lordy über den Kreismeistertitel Fahren bei den Ponys freuen darf. Die Ehrungen (am Hindernis von links) übernahmen Dorit Santema, Turnierleitung und Sportwartin Fahrverein St. Medardus, Martin Baranzke, Verhinderungsvertreter des KSK-Vorstands, und Juliane Vetter, Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kreismeisterschaft Fahren der Pferde gewann Sabrina Schichler (l.) mit Tamara, während sich Franz-Josef Coenen (r.) mit Lordy über den Kreismeistertitel Fahren bei den Ponys freuen darf. Die Ehrungen (am Hindernis von links) übernahmen Dorit Santema, Turnierleitung und Sportwartin Fahrverein St. Medardus, Martin Baranzke, Verhinderungsvertreter des KSK-Vorstands, und Juliane Vetter, Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Ob Ein- oder Zweispänner, Nachwuchsfahrerin oder Fahrveteran auf dem Kutschbock, Kaltblüter oder Mini-Shetty im Geschirr – am vergangenen Sonntag begeisterte das vom Fahrverein St. Medardus ausgerichtete WBO-Fahrturnier Pferdefreunde wie Kutschenfans gleichermaßen. Das bestens präparierte Gelände in Sichtweite des Zülpicher Wassersportsees war dabei Austragungsort von Einspänner- und Zweispännerwettbewerben in Dressur-, Hindernis- und Kegel-Fahr-WB, kombinierter Wertung sowie Vereins- und Kreismeisterschaften. Aus Sicherheitsgründen waren nur zweiachsige Wagen mit Fuß- und Feststellbremse zugelassen, zu sehen gab es dabei prachtvolle Kutschen nach historischem Vorbild wie moderne Leichtgewichte, an denen sich Shettys mit sichtlichem Spaß ins Geschirr warfen. Fahrvergnügen mit natürlichen Pferdestärken weiterlesen

Ehrenamtliche Grünkolonne setzt Naturschutzkonzept um

In und um Scheven hat Ortsvorsteher Hans Reiff zusammen mit Freiwilligen Brachflächen und Blumenwiesen, Totholzinseln und Rückzugsmöglichkeiten für Tiere erstellt – Dazugehörige Infotafeln hat die Kreissparkasse Euskirchen gesponsert

Die Grünkolonne ist regelmäßig im Einsatz, hier einmal nicht mit Spaten und Säge, sondern beim Fototermin an einer Infotafel über heimische Insekten mit benachbartem Insektenhotel: Helmut Hoffmann (v.l.), Hermann-Josef Cremer, Engelbert Hahn, Rolf Peusens, Kalle Klinkhammer und Hans Reiff zusammen mit Karl-Heinz Daniel vom Vorstandssekretariat der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Grünkolonne ist regelmäßig im Einsatz, hier einmal nicht mit Spaten und Säge, sondern beim Fototermin an einer Infotafel über heimische Insekten mit benachbartem Insektenhotel: Helmut Hoffmann (v.l.), Hermann-Josef Cremer, Engelbert Hahn, Rolf Peusens, Kalle Klinkhammer und Hans Reiff zusammen mit Karl-Heinz Daniel vom Vorstandssekretariat der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Scheven – Um die zehn Männer sieht man regelmäßig in und um Kall-Scheven im Einsatz, sie mähen Grünflächen, schneiden Buschwerk zurück, legen aber auch Totholzinseln oder Steinhaufen als Rückzugsraum für verschiedene Tierarten an, schreinern in der Garage Insektenhotels oder bauen Straßenbegrenzungen, um Flächen vor parkenden Autos zu schützen. „Das ist unsere Grünkolonne“, berichtete Hans Reiff, Ortsvorsteher von Scheven, Dottel und Wallenthal, jetzt bei einem Ortstermin des jüngsten Coups der rührigen Gruppe. Denn die hat jetzt für die ersten sechs Infotafeln in Sachen Natur und Naturschutz gesorgt. Ehrenamtliche Grünkolonne setzt Naturschutzkonzept um weiterlesen

Kreismeisterschaft zu Pferde ausgerichtet

Auf dem Rittergut Schick in Enzen fand das wohl einzige große Reitturnier in diesem Jahr im Kreis Euskirchen statt – Orga-Team achtete auf Einhaltung der Hygieneregeln

Wolfgang Krüger (v.l.) als Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen ehrte unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzregeln den neuen und alten Kreismeister Dressur Patrick Kliche gefolgt von Milena Vois und Katharina Hopfengärtner zusammen mit Juliane Vetter (r.), Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wolfgang Krüger (v.l.) als Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen ehrte unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzregeln den neuen und alten Kreismeister Dressur Patrick Kliche gefolgt von Milena Vois und Katharina Hopfengärtner zusammen mit Juliane Vetter (r.), Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Enzen – Das Rittergut Schick in Zülpich Enzen war am vergangenen Wochenende der malerische Austragungsort des wohl einzigen großen Pferdeturniers im Kreis Euskirchen in diesem Jahr. Das Organisationsteam um Anke Aiger-Bolten und Grit Bolten hatte durch die Corona-Pandemie mit einigen Schwierigkeiten, Bedenken und Anforderungen zu kämpfen. Anke Aiger-Bolten: „Eigentlich wollten wir das Turnier schon im Juli ausrichten, aber da war uns das noch zu heikel. Glücklicherweise haben sich alle Teilnehmer und Zuschauer vorbildlich an die Maßnahmen gehalten.“ Und so sichtete man sogar unter freiem Himmel jede Menge Masken. Kreismeisterschaft zu Pferde ausgerichtet weiterlesen

Kicker der JSG Erft 01 holen die Trophäe

Im Endspiel des Sparkassen-Junioren-Pokals in Kuchenheim belegte SC Germania Erftstadt-Lechenich den zweiten Platz

Mit einem 2:0-Sieg sicherte sich die JSG Erft 01 den Sparkassen-Junioren-Pokal, den Frank Schroden (r.) vom Fussball-Verband Mittelrhein zusammen mit Karl-Heinz Daniel aus dem Vorstandssekretariat der Kreissparkasse Euskirchen überreichte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit einem 2:0-Sieg sicherte sich die JSG Erft 01 den Sparkassen-Junioren-Pokal, den Frank Schroden (r.) vom Fussball-Verband Mittelrhein zusammen mit Karl-Heinz Daniel aus dem Vorstandssekretariat der Kreissparkasse Euskirchen überreichte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – „Das war ein sehr faires Spiel“, lobte Frank Schroden vom Fussball-Verband Mittelrhein die beiden Mannschaften nach dem Endspiel des Sparkassen-Junioren-Pokals in Kuchenheim: Am vergangenen Samstag hatten sich die jungen Fußballer der JSG Erft 01 mit einem 2:0 gegen den SC Germania Erftstadt-Lechenich durchgesetzt und sich damit die Trophäe der B-Junioren gesichert. Kicker der JSG Erft 01 holen die Trophäe weiterlesen

Kreissparkasse Euskirchen lädt zum „Planspiel Börse“ ein

Jedes Jahr nehmen aus dem Kreis Euskirchen 40 bis 50 Teams und an die 200 Schülerinnen und Schüler teil – Gewinnmaximierung steht nicht im Vordergrund – Zahlreiche Preise warten auf die erfolgreichen „Broker“ – Wer auf Nachhaltigkeit setzt, bekommt Extrapunkte

Für die Gewinner des Planspiels Börse im Kreis Euskirchen veranstaltet die Kreissparkasse Euskirchen wieder eine eigene Preisverleihung. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Für die Gewinner des Planspiels Börse im Kreis Euskirchen veranstaltet die Kreissparkasse Euskirchen wieder eine eigene Preisverleihung. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Vordergründig dreht sich auch im 38. Jahr beim „Planspiel Börse“ alles ums Geld, wenn am 30. September Auszubildende und Schüler erneut versuchen, ihr virtuelles Startkapital von 50 000 Euro bis zum Finale am 9. Dezember durch den An- und Verkauf von Aktien und Wertpapieren möglichst gewinnbringend einzusetzen. Im Rahmen von Europas größtem Börsentraining organisiert die Kreissparkasse Euskirchen erneut den Regionalwettbewerb und zeichnet auch anschließend die besten Teilnehmer aus. Kreissparkasse Euskirchen lädt zum „Planspiel Börse“ ein weiterlesen

Mehr als optimaler Platz zum Kicken

Der neue Kunstrasenplatz des SC 1928 Roitzheim wurde vom Verein, Stadt Euskirchen und einem Förderkredit der NRW-Bank ermöglicht – Kreissparkasse Euskirchen unterstützte mit dem symbolischen Kauf des 16-Meter-Raumes und fachlicher Beratung bei der Finanzierung – Sportliche Angebote für Jung und Alt mit sozialem Gefüge

Gemeinsam am Ball für sportliche Angebote in Roitzheim: Udo Becker (l.), Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen und bekennender Fußballfan, mit Rainer Schütz, 1. Vorsitzender SC 1928 Roitzheim. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam am Ball für sportliche Angebote in Roitzheim: Udo Becker (l.), Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen und bekennender Fußballfan, mit Rainer Schütz, 1. Vorsitzender SC 1928 Roitzheim. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Roitzheim – „Es ist schön zu sehen, wie sich die Beläge auf Fußballplätzen im Laufe der Zeit positiv geändert haben“, zeigte sich Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), sichtlich beeindruckt vom neuen Kunstrasenplatz des SC Roitzheim. Zusammen mit Rainer Schütz, 1. Vorsitzender des seit 1928 bestehenden SC, inspizierte er am vergangenen Freitag das 94 Meter lange und 64 Meter breite Spielfeld. Der gelenkschonend federnde Boden ist zudem ökologisch korrekt bestückt, wie Schütz berichtet: „Das Granulat auf dem Kunstrasen ist nämlich aus dem Naturstoff Kork.“ Mehr als optimaler Platz zum Kicken weiterlesen

Blankenheim eröffnet über vier Kilometer langen Naturerlebnispfad

Tierweitsprung, Blättermemory, Baumgeschichten und vieles mehr – Ehrenamtliches Engagement sowie ein Zuschuss der Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Euskirchen machten den Pfad möglich

Der neue Naturerlebnispfad in Blankenheim wurde jetzt im Beisein von Bürgermeister Rolf Hartmann (rechts) und den ehrenamtlichen Akteuren eröffnet. Bild: Martina Klaes/Gemeinde Blankenheim
Der neue Naturerlebnispfad in Blankenheim wurde jetzt im Beisein von Bürgermeister Rolf Hartmann (rechts) und den ehrenamtlichen Akteuren eröffnet. Bild: Martina Klaes/Gemeinde Blankenheim

Blankenheim – Der neu konzipierte Naturerlebnispfad in Blankenheim folgt ganz dem Motto „Der Natur auf der Spur“. Der ca. vier Kilometer lange Erlebnispfad schickt große und kleine Naturentdecker auf eine interessante Wissensreise. Begleitet wird man vom ortskundigen Maskottchen „AHRtur“, das interessante Fakten vermittelt und facettenreiche Aufgaben bereithält. Blankenheim eröffnet über vier Kilometer langen Naturerlebnispfad weiterlesen

Für den Notfall steht die Rotkreuzdose im Kühlschrank

Rotes Kreuz im Kreis Euskirchen unterstützt die Bürger mit einer einfachen und genialen Idee bei der Notfallvorsorge – Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen fördert das Projekt mit 5000 Euro

Stellten der Öffentlichkeit jetzt die neue Rotkreuzdose vor, mit der alles Wichtige für den Notfall kompakt verpackt im Kühlschrank aufbewahrt werden kann: DRK-Bereichsleiter Patrick Dost (2.v.l) und DRK-Geschäftsführer Rolf Klöcker (3.v.l.). Beide bedankten sich bei Sebastian Thur (1.v.l.), stellvertretender Abteilungsleiter des KSK-Vorstandssekretariats, und Markus Ramers (r.), Kuratoriumsvorsitzender der KSK-Bürgerstiftung, für die große Unterstützung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Stellten der Öffentlichkeit jetzt die neue Rotkreuzdose vor, mit der alles Wichtige für den Notfall kompakt verpackt im Kühlschrank aufbewahrt werden kann: DRK-Bereichsleiter Patrick Dost (2.v.l) und DRK-Geschäftsführer Rolf Klöcker (3.v.l.). Beide bedankten sich bei Sebastian Thur (1.v.l.), stellvertretender Abteilungsleiter des KSK-Vorstandssekretariats, und Markus Ramers (r.), Kuratoriumsvorsitzender der KSK-Bürgerstiftung, für die große Unterstützung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Wenn zu Hause ein Unglück geschieht, dann zählt im Notfall jede Sekunde. Kaum sind die Ersthelfer vor Ort eingetroffen, so kann jede Information, die sie über den Patienten erhalten, lebensrettend sein. Gibt es Vorerkrankungen, einen Medikamentenplan, vielleicht sogar eine Patientenverfügung oder wichtige Kontaktpersonen? Bei Menschen, die allein leben, ist es für Helfer und Notarzt manchmal extrem schwierig, rasch an alle diese wichtigen Informationen zu kommen, vor allem, wenn der Patient sich nicht mehr selbst artikulieren kann. Für den Notfall steht die Rotkreuzdose im Kühlschrank weiterlesen

KSK-Bürgerstiftung unterstützte die Anschaffung von zwei Geschwindigkeitsmessanlagen

In Großbüllesheim bekommen rücksichtsvolle Verkehrsteilnehmer jetzt ein grünes Smiley gezeigt, wer ein rotes sieht, sollte sein Fahrverhalten hinterfragen – Mehr Sicherheit für Kita- und Grundschulkinder

Wilfried Seesing (v.l.) und Bruno Theis vom Bürgerverein freuten sich über die Unterstützung durch die Bürgerstiftung der KSK Euskirchen. Der Kuratoriumsvorsitzende Markus Ramers und Sebastian Thur, stellvertretender Abteilungsleiter des KSK-Vorstandssekretariats, inspizierten eine der neuen Geschwindigkeitsmessanlagen. Der vorbeifahrende Stadtbus bekam von der Anlage ein grünes Smiley für vorbildliches Verhalten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wilfried Seesing (v.l.) und Bruno Theis vom Bürgerverein freuten sich über die Unterstützung durch die Bürgerstiftung der KSK Euskirchen. Der Kuratoriumsvorsitzende Markus Ramers und Sebastian Thur, stellvertretender Abteilungsleiter des KSK-Vorstandssekretariats, inspizierten eine der neuen Geschwindigkeitsmessanlagen. Der vorbeifahrende Stadtbus bekam von der Anlage ein grünes Smiley für vorbildliches Verhalten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Großbüllesheim – „Ich kann mich nicht daran erinnern, wann wir das letzte Mal eine Geschwindigkeitsmessanlage gesponsert haben“, sagte der Kuratoriumsvorsitzende der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), Markus Ramers, am Mittwochmorgen in Großbüllesheim an der Feldgartenstraße. Dort hatten sich neben Sebastian Thur, stellvertretender Abteilungsleiter des KSK-Vorstandssekretariats, auch Bruno Theis und Wilfried Seesing vom Bürgerverein des Ortes eingefunden. Letztere präsentierten den beiden Besuchern stolz ihre neuen Geschwindigkeitsmessanlagen oder „Smiley-Stationen“, wie die beiden die Geräte der Einfachheit halber nannten, und bedankten sich für die finanzielle Unterstützung durch die KSK. Mit 1000 Euro hatte die KSK-Bürgerstiftung knapp ein Drittel der ursprünglich berechneten Kosten übernommen. KSK-Bürgerstiftung unterstützte die Anschaffung von zwei Geschwindigkeitsmessanlagen weiterlesen

KSK-Vorstand lud acht neue Auszubildende zum Frühstück ein

Die jungen Leute haben ganz unterschiedliche Biografien – Gemeinsam ist ihnen die Begeisterung für den Sport und das soziale Miteinander

Entspannter erster Arbeitstag: Nach einem gemeinsamen Frühstück mit den beiden Vorstandsmitgliedern Hartmut Cremer (6.v.r.) und Holger Glück (1.v.r) sowie der Ausbildungsleiterin Anke Titz (3.v.l), Ute Holzheim (1.v.l.) aus der Personalabteilung und Stefan Thur (4.v.l.) vom Marketing, präsentierten sich die acht neuen Auszubildenden der Kreissparkasse Euskirchen auf der grünen Wiese. Ihnen zur Seite stehen die beiden Paten Maike Wilde (2.v.l) und Dominik Berendes (5.v.l.). Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Entspannter erster Arbeitstag: Nach einem gemeinsamen Frühstück mit den beiden Vorstandsmitgliedern Hartmut Cremer (6.v.r.) und Holger Glück (1.v.r),  Ausbildungsleiterin Anke Titz (3.v.l) sowie  Ute Holzheim (1.v.l.) und Stefan Thur (4.v.l.) aus der Personalabteilung,  präsentierten sich die acht neuen Auszubildenden der Kreissparkasse Euskirchen auf der grünen Wiese. Ihnen zur Seite stehen die beiden Paten Maike Wilde (2.v.l) und Dominik Berendes (5.v.l.). Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Mit gleich acht neuen Auszubildenden sicherte die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) jetzt ihren Nachwuchs. Traditionsgemäß wurden die Neuen durch den Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen empfangen. Die Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer und Holger Glück ließen es sich nicht nehmen, den Nachwuchs gleich am frühen Montagmorgen persönlich kennenzulernen. Bei einem gemeinsamen Frühstück konnten sich die Auszubildenden so einen ersten Eindruck von ihrem neuen Arbeitgeber verschaffen. KSK-Vorstand lud acht neue Auszubildende zum Frühstück ein weiterlesen