7. Aktionswoche der Generationen

Das Angebot reicht vom „Rummelplatz für Jung und Alt“ über ein musikalisches Projekt mit Gebärden bis hin zu Backkursen und vielen kreativen Bastel- und Malangeboten

Im Kreis Euskirchen startet wieder die Aktionswoche der Generationen. Bild: Dagmar Berens / Kreismedienzentrum
Im Kreis Euskirchen startet wieder die Aktionswoche der Generationen. Bild: Dagmar Berens / Kreismedienzentrum

Kreis Euskirchen – Viele Kindergärten, Schulen, Vereine und Pflegeeinrichtungen laden zu abwechslungsreichen, generationenübergreifenden Aktionen zum Mitmachen ein. Das Angebot reicht vom „Rummelplatz für Jung und Alt“ über ein musikalisches Projekt mit Gebärden bis hin zu Backkursen und vielen kreativen Bastel- und Malangeboten. Ebenso wird gewandert, ein Kamishibai (Erzähltheater) vorgeführt, es werden Frisurentrends vorgestellt und es wird das Thema „Sicherheit“ präsentiert und diskutiert.

Die Aktionswoche der Generationen findet statt vom 16. bis 24. September und ist ein Projekt der Arbeitsgruppe „Verständnis zwischen den Generationen“ der DemografieInitiative des Kreises Euskirchen. Ziel der Aktionswoche ist es, durch die gemeinsamen Veranstaltungen miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und sich aktiv am Generationenaustausch zu beteiligen. Während der bisherigen Aktionswochen sind bereits viele neue Kontakte und nachhaltige Projekte entstanden, die zum besseren Verständnis zwischen den Generationen beitragen.

Parallel zur Aktionswoche der Generationen kann im Foyer des Kreishauses ein Rondell zum Thema „Lübecker Modell Bewegungswelten“ besichtigt werden. Das Trainingsprogramm der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist ein spezifisches Angebot zur Bewegungsförderung für Bewohnerinnen und Bewohner in stationären Pflegeeinrichtungen. Ziel ist es, Kraft und Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit und Gedächtnisleistung zu fördern. Das Lübecker Modell ist Teil des BZgA-Präventionsprogramms „Älter werden in Balance“ und wird durch den Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) gefördert.

Das „Lübecker Modell Bewegungswelten“ wurde von der BZgA in Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe Geriatrie Lübeck am Krankenhaus Rotes Kreuz Lübeck und dem organisierten Sport entwickelt. Die Pilotphase des Trainingsprogramms wird durch umfassende wissenschaftliche Evaluationen begleitet. Erste Ergebnisse belegen, dass Mobilität, Koordinierung, Kraft, Kognition und Lebensqualität der Teilnehmenden positiv beeinflusst werden konnten.

Den Veranstaltungskalender der Aktionswoche der Generationen mit allen Veranstaltungen und Terminen können Interessenten kostenlos beim Kreis Euskirchen, Zentrales Informationsbüro Pflege/Pflegestützpunkt, Tel.: 02251/15 521, E-Mail: swen.weisser@kreis-euskirchen.de anfordern oder hier herunterladen. (eB)

Kommentar verfassen