Speicher für Sonnenstrom

Auf dem nächsten „Sanierungstreff Kreis Euskirchen“ geht es um Energiespeichermöglichkeiten

Fragen rund um Speicher für Strom aus Photovoltaik-Anlagen will der Sanierungstreff beantworten. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Fragen rund um Speicher für Strom aus Photovoltaik-Anlagen will der Sanierungstreff beantworten. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Um das Thema Energiespeichermöglichkeiten für die Photovoltaikanlage geht es veim nächsten kostenlosen Vortragsabend des „Sanierungstreff Kreis Euskirchen“ am Mittwoch, 21. März, von 19 bis 21 Uhr im Rathaus Schleiden (Blankenheimer Str.2).

Rund 75.000 Speicher für Strom aus Photovoltaik-Anlagen stehen nach Angaben des Bundesverbands Solarwirtschaft bereits in Deutschland. Ihre Aufgabe ist es, vor Ort erzeugten Strom zu speichern und bei Bedarf wieder abzugeben. Wann sind diese Speicher rentabel? Wie groß müssen sie ausgelegt sein? Wie ist heute der Stand der Technik?

Antworten auf diese und weitere Fragen sollen im Vortrag und anschließender Diskussion erörtert werden. Referent ist Sebastian Poensgen, Vorstandsmitglied der Priogo AG.

Der „Sanierungstreff im Kreis Euskirchen“ wird organisiert durch das interkommunale Klimaschutzteam bestehend aus Vertretern der Gemeinde Blankenheim, der Gemeinde Hellenthal , der Gemeinde Kall, der Gemeinde Nettersheim, der Stadt Schleiden, der Stadt Bad Münstereifel und des Kreises Euskirchen. Es ist eine Voranmeldung per E-Mail an manfred.scheff@kreis-euskirchen.de oder unter Tel. 0 22 51/15-526 notwendig. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Wege zwischen Deutschland und Polen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.