Schlagwort-Archive: Schleiden

Wann singt ein Jude?

Multimediales Programm über das Sprechende in der jüdischen Musik im KunstForumEifel

Der Bonner Klezmermusiker Georg Brinkmann will in Gemünd ein Programm über die jüdische Kultur zeigen. Foto: Meike Lindeck
Der Bonner Klezmermusiker Georg Brinkmann will in Gemünd ein Programm über die jüdische Kultur zeigen. Foto: Meike Lindeck

Schleiden-Gemünd – Die Musikalität der Sprache und das Sprechende der Musik in der jüdischen Kultur will der Bonner Klezmermusiker Georg Brinkmann seinem Publikum in dem multimedialen Programm „Wann singt ein Jude?“ näherbringen, und zwar am diesjährigen Holocaust-Gedenktag, Sonntag, 27. Januar ab 18 im KunstForumEifel, Dreiborner Str. 22, Schleiden-Gemünd. Wann singt ein Jude? weiterlesen

„Zwischenspiel“ im KunstForumEifel

Rheinische Fraktionsausstellung mit Werner Kramer, Toni Clasen, Klaus Schlebusch, Klaus Weyers

Die Künstlergruppe RFA zeigt Malertei und Fotografie. Foto: Veranstalter
Die Künstlergruppe RFA zeigt Malertei und Fotografie. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – „Himmel un Äad“ so lautet der Titel des „Zwischenspiel“ im  KunstForumEifel, Dreiborner Str. 22, 53937 Schleiden-Gemünd: Die Rheinische Fraktionsausstellung (RFA) mit Werner Kramer, Toni Clasen, Klaus Schlebusch und Klaus Weyers will ihre Werke bei der Eröffnung am Sonntag, 20. Januar um 15 Uhr präsentieren. „Zwischenspiel“ im KunstForumEifel weiterlesen

Hallenturnier der Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld

60 Kinder- und Jugendteams aus dem gesamten Kreis Euskirchen wollen gemeinsam kicken

Spielerische Förderung des Jugendfussballs für Mädchen und Jugend hat sich die SG Oleftal-SG 92 auf die Fahnen geschrieben. Bild: SG Oleftal-SG 92
Spielerische Förderung des Jugendfussballs für Mädchen und Jugend hat sich die SG Oleftal-SG 92 auf die Fahnen geschrieben. Bild: SG Oleftal-SG 92

Schleiden – Ein großes Kinder- und Jugendfußballturnier will die Jugendsportgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld am Wochenende 19. und 20. Januar  in der Dreifachturnhalle in Schleiden anbieten. Insgesamt sollen sieben verschiedene Kinder- und Jugendturniere  von der G-Jugend (“Bambinis“) bis zur A-Jugend stattfinden, zu denen sich ein breites Teilnehmerfeld von insgesamt 60 Mannschaften aus dem gesamten Kreis Euskirchen gemeldet hat. Auch Mannschaften aus Rheinland-Pfalz und Belgien nehmen teil. Hallenturnier der Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld weiterlesen

Musikalische Bescherung: 15.000 Euro für das Johannes-Sturmius-Gymnasium

Hier klicken zum Video dazu – Kreissparkasse Euskirchen organisierte Benefizkonzert unter der künstlerischen Leitung von Florian Koltun, um das von Brandanschlägen gebeutelte Städtische Gymnasium in Schleiden zu unterstützen

Musiker und Musikerinnen sowie der Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen sorgten mit dem Benefizkonzert für 15.000 Euro für den Förderverein des Johannes-Sturmius-Gymnasiums: Pianist Florian Koltun (v.l.), Pianistin Xin Wang, Holger Glück, Vorstandsmitglied KSK, Schauspielerin und Opernsängerin Alexandra Bentz, Udo Becker, KSK-Vorstandsvorsitzender, Koloratur-Sopranistin Nelly Dombrowski, Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied KSK, und Sopranistin Vera Maria Kremers. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Musiker und Musikerinnen sowie der Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen sorgten mit dem Benefizkonzert für 15.000 Euro für den Förderverein des Johannes-Sturmius-Gymnasiums: Pianist Florian Koltun (v.l.), Pianistin Xin Wang, Holger Glück, Vorstandsmitglied KSK, Schauspielerin und Opernsängerin Alexandra Bentz, Udo Becker, KSK-Vorstandsvorsitzender, Koloratur-Sopranistin Nelly Dombrowski, Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied KSK, und Sopranistin Vera Maria Kremers. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Große Emotionen nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Publikum – so könnte man das Benefizkonzert für das Städtische Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden (JSG) in Kürze beschreiben. Zu kurz allerdings, um der jüngsten Geschichte der Schule nach zwei Brandanschlägen, der enormen Hilfsbereitschaft von Bürgerinnen und Bürgern, Eltern, Lehrern und Schülern, Einsatz der Stadtverwaltung und eben nun der musikalischen Hilfestellung des Pianisten und Kulturmanagers Florian Koltun gerecht zu werden. Musikalische Bescherung: 15.000 Euro für das Johannes-Sturmius-Gymnasium weiterlesen

„Im Dschungel der Kunstwelt“

Georg Kesberg will aus seinem „Graphic Novel“ lesen und Bilder des Comics auf die Leinwand werfen

Georg Kesberg zeichnet in einem Comic eine satirische Sicht auf die Kunstwelt. Foto: Helmut Kesberg
Georg Kesberg zeichnet in einem Comic eine satirische Sicht auf die Kunstwelt. Foto: Helmut Kesberg

Schleiden-Gemünd – Auf 256 Seiten mit mehr als 600 Zeichnungen hat Georg Kesberg in seinem Comic „Im Dschungel der Kunstwelt“ einen grotesken Bilderbogen über Leben und Leiden des Künstlers Georg K. erstellt. Im KunstForumEifel, Dreiborner Str. 22 in Schleiden-Gemünd will Kesberg am Sonntag, 13. Januar, 11 Uhr, aus seinem „Graphic Novel“ lesen und Bilder des Comics auf die Leinwand werfen. „Im Dschungel der Kunstwelt“ weiterlesen

Taekwondo Club Schleiden: Bronze für Triumf Beha bei Weltmeisterschaft

Teamerfolg bei der 11. Taekwondo Poomsae WM in Taipei (Taiwan)

Bronze bei der Taekwondo Poomsae WM für Triumf Beha (2.v.l.) vom Taekwondo Club Schleiden und sein Freestyle-Team. Foto: Taekwondo Club Schleiden
Bronze bei der Taekwondo Poomsae WM für Triumf Beha (2.v.l.) vom Taekwondo Club Schleiden und sein Freestyle-Team. Foto: Taekwondo Club Schleiden

Schleiden/Taipei – Unter den Startern der deutschen Auswahl bei der 11. Taekwondo Poomsae Weltmeisterschaft in Taipei (Taiwan) befand sich auch der Mechernicher Triumf Beha vom Taekwondo Club Schleiden mit seinem Freestyle-Team. Insgesamt über 1.200 Sportler aus 59 Ländern gingen bei der 11. Taekwondo Poomsae Weltmeisterschaft in Taipei (Taiwan) an den Start, um sich im Wettkampf der Weltbesten zu messen. Es war damit die bisher teilnehmerstärkste Weltmeisterschaft seit Beginn des Wettbewerbs. Taekwondo Club Schleiden: Bronze für Triumf Beha bei Weltmeisterschaft weiterlesen

JSG 2: Mehr als nur ein Provisorium

Mit Video Schleidener Stadtrat besichtigte die neu renovierten Räumlichkeiten für die Jahrgänge 5 bis 7 am Schulzentrum Mühlenberg – Zusammenhalt aller Betroffenen ist nach dem Brand größer denn je

Der Erste Beigeordnete der Stadt Schleiden, Marcel Wolter (rechts), und der Schuleiter des JSG, Georg Jöbkes, informierten die Mitglieder des Stadtrats über die geleisteten Arbeiten am neuen Schulstandort „JSG 2“. Bild: Kerstin Wielspütz
Der Erste Beigeordnete der Stadt Schleiden, Marcel Wolter (rechts), und der Schuleiter des JSG, Georg Jöbkes, informierten die Mitglieder des Stadtrats über die geleisteten Arbeiten am neuen Schulstandort „JSG 2“. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – Mit spontanem Applaus teilten die Mitglieder des Schleidener Stadtrats ihre Begeisterung für die neuen Räumlichkeiten des Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasiums (JSG) am Schulzentrum Mühlenberg mit, die sie am Dienstagabend inspizieren durften. Nach dem Brand am JSG waren in einer leerstehenden Etage der Astrid-Lindgren-Schule in kürzester Zeit Ausweichmöglichkeiten für bis zu 150 Kinder der Jahrgänge 5 bis 7 geschaffen worden. Der Applaus galt jedoch nicht nur den frisch renovierten Klassenzimmern, in denen der moderne und zukunftsorientierte Unterricht schon wenige Tage nach dem Brand weitergehen konnte, sondern er galt vor allem der Stadtverwaltung, der Schulleitung, den Lehrerinnen und Lehrern und nicht zuletzt den Eltern und Schülern, die in einer spontanen Gemeinschaftsaktion die neuen Räumlichkeiten hergerichtet hatten. JSG 2: Mehr als nur ein Provisorium weiterlesen

Polizei veröffentlicht Videos vom mutmaßlichen Brandstifter

Öffentlichkeitsfahndung: Wer kennt die Person, die in drei Fällen tatverdächtig ist, im Schleidener Johannes-Sturmius-Gymnasium Feuer gelegt zu haben – 5.000 Euro Belohnung

Am 16. November um 2.06 Uhr verließ der mutmaßliche Brandstifter erneut die Schule. Bild: Polizei Euskirchen
Am 16. November um 2.06 Uhr verließ der mutmaßliche Brandstifter erneut die Schule. Bild: Polizei Euskirchen

Schleiden – In dem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Brandstiftung in mehreren Fällen im städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden hat die Kreispolizeibehörde Euskirchen auf ihrer Facebook-Seite und in Twitter Videosequenzen, die am 15. November 2018 und am 16. November 2018 am Tatort den unbekannten mutmaßlichen Täter zeigen, veröffentlicht. Polizei veröffentlicht Videos vom mutmaßlichen Brandstifter weiterlesen

Johannes-Sturmius-Gymnasium und Stadt Schleiden stehen zusammen

Schulleiter Georg Jöbkes, sein Stellvertreter Stefan Marenbach, der neue Bürgermeister Ingo Pfennings und der Erste Beigeordneter Marcel Wolter arbeiten Hand in Hand mit vielen weiteren Akteuren, um die Folgen der Brände im JSG zu bewältigen

Schule und Stadt stehen zusammen:  Ingo Pfennings (Bürgermeister) (v.l.), Georg Jöbkes (Schulleiter), Stefan Marenbach (stellv. Schulleiter) und Marcel Wolter (Erster Beigeordneter) demonstrieren den Schulterschluss. Bild: Kerstin Wielspütz / Stadt Schleiden
Schule und Stadt stehen zusammen: Ingo Pfennings (Bürgermeister) (v.l.), Georg Jöbkes (Schulleiter), Stefan Marenbach (stellv. Schulleiter) und Marcel Wolter (Erster Beigeordneter) demonstrieren den Schulterschluss. Bild: Kerstin Wielspütz / Stadt Schleiden

Schleiden – Die Schulleitung des Johannes-Sturmius-Gymnasiums (JSG) und die Stadt Schleiden begrüßen ausdrücklich die Maßnahmen, die seitens Polizei und Staatsanwaltschaft getroffen wurden. Dies teilte die Stadt Schleiden jetzt in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit: „Und wir hoffen, dass die Fahndung mit Hilfe der Öffentlichkeit baldmöglichst zum Erfolg führt. Wir als Gesellschaft dürfen und werden uns nicht durch die Taten einiger weniger oder gar eines Einzelnen abschrecken lassen“, heißt es weiter in der Erklärung. Die Aufräumarbeiten und künftigen Bauarbeiten am JSG liefen daher ebenso normal weiter wie der Schulunterricht.  Johannes-Sturmius-Gymnasium und Stadt Schleiden stehen zusammen weiterlesen

Brände im Schleidener Gymnasium: Wer kennt diese Person?

Kriminalpolizei Euskirchen fahndet mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem potenziellen Brandstifter, der drei Brände am JSG in Schleiden gelegt haben könnte

Dieses Bild wurde am 15.11 um 1.50 Uhr aufgenommen. Bild: Polizei Euskirchen
Dieses Bild wurde am 15.11 um 1.50 Uhr aufgenommen. Bild: Polizei Euskirchen

Schleiden – Die Polizei Euskirchen fahndet jetzt mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einer dringend tatverdächtigen Person, die für gleich drei Brände am Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium in Schleiden verantwortlich sein könnte. Bei dem Brand in der Nacht des 16. November wurden Gebäude der Schule massiv betroffen und waren nicht mehr nutzbar. Der gesamte Dachstuhl des vorderen Gebäudeteils der Schule brannte ab, die Zimmerdecken stürzten teilweise ein. Brände im Schleidener Gymnasium: Wer kennt diese Person? weiterlesen

Innenstadt Schleiden: Fast 300.000 Euro vom Land

Die Umsetzung des Masterplans geht in die zweite
Runde – Durch die Zuwendung können in den kommenden Jahren Maßnahmen mit einem Volumen von rund einer halben Million Euro umgesetzt werden

Regierungspräsidentin Gisela Walsken (v.l.) bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides an den Leiter der Stabsstelle Stadtentwicklung Andreas Glodowski. Foto: Bezirksregierung Köln
Regierungspräsidentin Gisela Walsken (v.l.) bei der Übergabe des
Zuwendungsbescheides an den Leiter der Stabsstelle Stadtentwicklung Andreas Glodowski. Foto: Bezirksregierung Köln

Schleiden – „Ich freue mich sehr, dass die Fördergelder des Städtebaus den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Lebensqualität in unseren Städten, Orten und Gemeinden deutlich verbessern werden“, sagte Gisela Walsken, Regierungspräsidentin im Regierungsbezirk Köln, bei der Übergabe eines Zuwendungsbescheides an die Stadt Schleiden: Schleidens Stadtplaner Andreas Glodowski nahm den Bescheid mit einer Fördersumme von 298.800 Euro persönlich in Köln entgegen. Damit können in den kommenden Jahren Maßnahmen mit einem Volumen von 498.000 Euro umgesetzt werden, wie die Stadt Schleiden mitteilt. Innenstadt Schleiden: Fast 300.000 Euro vom Land weiterlesen

„Konzerte gegen den Hunger“

Roland Vossebrecker will im „KunstForumEifel“ Klssik spielen, um mit dem Benefizkonzert die Entwicklungshilfeorganisation Oxfam zu unterstützen

Mit seinen Benfizkonzerte will Roland Vossebrecker auch Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und nationalen Egoismus setzen. Foto: Archiv Roland Vossebrecker
Mit seinen Benfizkonzerte will Roland Vossebrecker auch Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und nationalen Egoismus setzen. Foto: Archiv Roland Vossebrecker

Schleiden-Gemünd – Der Bergisch-Gladbacher Komponist und Pianist Roland Vossebrecker engagiert sich seit einigen Jahren mit Benefizkonzerten für die Entwicklungshilfeorganisation Oxfam. Diese will er mit einem seiner „Konzerte gegen den Hunger“ am Samstag, 15. Dezember ab 18 Uhr im Gemünder „KunstForumEifel“, Dreiborner Str. 22, 53937 Schleiden, unterstützen. Bei dem Benefizkonzert ist der Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. Alle Spenden gehen an die Hilfsorganisation Oxfam. „Konzerte gegen den Hunger“ weiterlesen