THW-Helfer übten Flugzeugbergung

Bei eiskalten Temperaturen musste ein Wrack aus dem Wald geborgen werden

Bei ihrer Einsatzübung in Mechernich Glehn übten die THW Helfer die Bergung eines abgestürzten Flugzeugs. Bild: THW.
Bei ihrer Einsatzübung in Mechernich Glehn übten die THW Helfer die Bergung eines abgestürzten Flugzeugs. Bild: THW.

Mechernich-Glehn – Minusgrade und Schneefall – für ihre Übung „Waldflug“ hatten die Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) Euskirchen echtes Einsatzwetter. Zur Übung lud Zugführer Burkhard Aehlich folglich mit den Worten ein: „Wichtig: Zieht euch warm an!“.  

Bei Glehn mussten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte ein Flugzeugwrack aus einem Waldstück bergen. Die verschiedenen Einheiten des THW Euskirchen bewiesen dabei ihr jeweiliges Spezialwissen. Während der Zugtrupp des THW die Einsatzstelle erkundete und den Einsatz führte, leuchteten Helfer der Fachgruppe Beleuchtung die Einsatzstelle im nächtlichen Forst taghell aus.

Die Helferinnen und Helfer der Bergungsgruppe konnten daraufhin das Flugzeug bergen. Als Flugzeugrumpf dienten Kunststoffröhren. Als Reste von Tragflächen waren Holzplatten an die Röhren befestigt. Da die Unfallstelle an einem Hang war, musste besonders auf den Selbstschutz und die Absturzsicherung der 15 ehrenamtlichen Einsatzkräfte geachtet werden.

Die Fachgruppen im THW sind auf die Bereiche Bergung und Infrastruktur spezialisiert. Bild: THW.
Die Fachgruppen im THW sind auf die Bereiche Bergung und Infrastruktur spezialisiert. Bild: THW.

Als ehrenamtlich getragene Einsatzorganisation verfügt jeder THW Ortsverband über mehrere Fachgruppen. Die Fachgruppen sind jeweils auf eine Einsatzkompetenz aus den Bereichen Bergung und Infrastruktur spezialisiert. Neben dem Zugtrupp, der Führungskomponente eines THW Einsatzes, verfügt das THW Euskirchen über Fachgruppen für die Bergung, das blendfreie Ausleuchten großer Einsatzstätten sowie die Beseitigung von Wasserschäden und Pumpen. (eB)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Klimaschutztour mit dem E-Bike

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.