Stadt Schleiden führt die Ehrenamtskarte ein

Eine Beantragung ist ab 1. September möglich und kann sowohl von Ehrenamtlern selbst oder aber von „Fürsprechern“ erfolgen

Die Ehrenamtskarte soll ein Dankeschön an alle besonders engagierten Bürgerinnen und Bürger für ihren ehrenamtlichen Einsatz sein. Bild: Landesregierung NRW
Die Ehrenamtskarte soll ein Dankeschön an alle besonders engagierten Bürgerinnen und Bürger für ihren ehrenamtlichen Einsatz sein. Bild: Landesregierung NRW

Schleiden – Um bürgerschaftliches Engagement zu stärken und zu würdigen hat das Land Nordrhein-Westfalen zusammen mit Kreisen, Städten und Gemeinden des Landes eine landesweit gültige Ehrenamtskarte eingeführt.  Die Ehrenamtskarte soll ein Dankeschön an alle besonders engagierten Bürgerinnen und Bürger für ihren ehrenamtlichen Einsatz sein und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen, indem ihre Inhaber Angebote öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen bzw. Unternehmen landesweit vergünstigt nutzen können.

Die Ehrenamtskarte erhalten ehrenamtlich tätige Bürger der Stadt Schleiden auf Antrag, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Nachweislich ehrenamtliches Engagement von mind. 5 Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr
  • Ehrenamtliche Tätigkeit wird bei Antragsstellung bereits seit einem Jahr ausgeübt
  • Ehrenamtliche Arbeit ausschließlich für Dritte ohne Aufwandsentschädigung, die über Erstattung von Kosten hinausgeht
  • Mindestalter: 14 Jahre
  • Tätigkeiten bei verschiedenen Organisationen können zusammengerechnet werden

Das entsprechende Bewerbungsformular erhalten Interessierte bei der Stadt Schleiden oder online unter www.schleiden.de > Leben vor Ort > Ehrenamtskarte.

Die Ehrenamtskarte ist kostenlos. Eine Beantragung ist ab dem 1. September möglich und kann sowohl von Ehrenamtlern selbst oder aber auch von „Fürsprechern“ erfolgen.

Auch Einrichtungen und Unternehmen sind aufgerufen, die Stadt Schleiden bei diesem Projekt zu unterstützen. Über die Ehrenamtskarte haben Einzelhändler, Handwerksbetriebe, Dienstleistungsunternehmen etc. die Möglichkeit, den zahlreichen ehrenamtlich Tätigen direkte Vergünstigungen anzubieten, wie z.B. Einkaufsrabatte.

Vergünstigungen aller landesweit beteiligten Anbieter können auf der Internetseite www.ehrensache.nrw.de sowie über die App Ehrensache.NRW abgerufen werden. Bei Fragen rund um die Ehrenamtskarte steht Gabriele Wolff unter 02445 89-400 oder ehrenamt@schleiden.de Interessierten gerne zur Verfügung. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Rund 13 Millionen Euro für die Städtebauförderung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.